Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaster)

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Theliseth » 12.09.2017 12:43

Die Folie ist ja jetzt schon runter, richtig? Solange es nicht wehtut, ist wahrscheinlich alles gut. :) Was hat dein Tätowierer gesagt, wie du es jetzt weiterpflegen sollst?
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1498
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon xRobertx » 12.09.2017 13:26

Hi,
ich persönlich finde die Folien nicht schlecht. Sie kommen ja eigentlich aus der Medizin und werden da bei Brandwunden??? genommen, hab ich mal gehört. Das heißt sie sind atmungsaktiv und überschüssige Feuchtigkeit verdunstet. Ich hatte weniger Wundwassersuppe und konnte auch damit problemlos duschen gehen. Fand es auch nett, wenn man weiß man hat in den Tagen nach dem Termin noch was vor, Konzert etc. Dann mach ich mir jedenfalls nicht mehr so ne Platte von wegen Waschen etc. ist dann für mich einfach angenehmer...
Bei kleineren Sachen würde ich die vielleicht nicht zwingend nehmen, aber bei großen Flächen finde ich die echt gut.

Was richtig nervt ist das Abziehen. Mega nervig.
Mein Tatowierer meinte mal, er nehme die gern bei Leuten, die in der Vergangenheit Probleme hatten bei der Heilung.

Einfach mal ausprobieren.
xRobertx
 
Beiträge: 45
Registriert: 17.08.2017 12:41

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon alina3112 » 12.09.2017 14:44

Theliseth hat geschrieben:Die Folie ist ja jetzt schon runter, richtig? Solange es nicht wehtut, ist wahrscheinlich alles gut. :) Was hat dein Tätowierer gesagt, wie du es jetzt weiterpflegen sollst?



ja die Folie ist seit gestern Abend runter. Weh tun tut es nicht und jucken auch nicht :)
alina3112
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.09.2017 10:23

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon *Heike* » 12.09.2017 14:59

Also ich hatte bei meinem ersten Tattoo dieses Supradings drauf und fand es nicht so gut, weil es darunter dann nachts gesuppt hat und ich sollte es abmachen, wenn es Blasen wirft. Ich also nachts Tattoopflege gemacht.

Das zweite war mit normaler Folie, die ich nach 4 Stunden abgemacht habe, gewaschen und gecremt und gut. Verheilt sind beide gleich schnell.
*Heike*
 
Beiträge: 201
Registriert: 15.08.2017 15:48

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon n8ght » 12.09.2017 16:36

@alina:
Ich kündige hier schon mal an, dass ich dieses Thema später in ein anderes integrieren werde. Du findest das dann in diesem Unterforum entweder im KFKA-Thread oder einem Thread, der "Pflegeanleitung mit Suprasorb" heißt, schon ellenlang ist und dann hier auf der ersten Seite oben aufpoppen wird. Weißte B'scheid. | n8ght
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8936
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon xRobertx » 26.09.2017 10:17

Wie gesagt, es gibt unterschiedliche Meinungen. Ich finde gerade bei größeren Sachen sind die Pflaster für mich gut. Einfach weil ich nicht mehr dn großen Pflegeaufwand habe, zu viel gewaschen, zu viel gecremt, mal zu wenig gecremt blabla. Wenn ich nach ein paar Tagen das Pflaster abmache, dann ist das Gröbste schon abgeheilt und ich kann nicht mehr zu viel falsch machen.
Muss jeder mal für sich testen.
xRobertx
 
Beiträge: 45
Registriert: 17.08.2017 12:41

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon MaxPain » 24.10.2017 10:15

Hallo zusammen, wenn auch schon ausgelutscht dieses Thema, möchte ich doch gern auch noch mal einen Gedanken dazu schmeißen!

Hab meinen Tätowierer letztens gesagt das ich die Folie nach 2-3 Tagen aufgrund von schmerzen die sich durch das eintrocknen des schmodders und das runzeln der Haut unter der Folie ergeben können, abgemacht hab.
Er war davon gar nicht begeistert mit der Begründung, das sich nach 2-3 Tagen ja erst die neue Haut bildet, wenn man nun die Folie abzieht wäre dieser Vorgang komplett für die Katz da man die Haut wieder neu beschädigen würde, was für mich schon sehr Plausibel klingt, da sie ja noch ganz zart ist.
Seine Empfehlung entweder vor der Kritischen zeit von 2-3 Tagen abmachen wenn man nicht mit der Folie Klarkommt oder eben nach seiner Anweisung die 5 Tage durchziehen...
Hatte auch meinen Kompletten Rücken mit Suprasorb voll und nie Probleme mit dieser Tragedauer, auch wenn ich manchmal die Nase voll hatte und sie nen Tag eher abgemacht hab.
Zum Thema siffen! Lasst euch doch einfach ein Paar extra stücke mitgeben, es ist doch logisch das dort wo viel Bewegung herrscht, sich auch gern mal etwas löst, am arm zb. Handgelenk, Schulterbereich oder in der Arm beuge. Solang die Flüssigkeit rausläuft und ihr nichts reinbekommt, solltet ihr neu nachkleben können.
Dürfte ja wie bei einer verletzung sein, die blutet auch aus und entfernt somit erreger ect, und es Funktioniert ;-)
MaxPain
 
Beiträge: 41
Registriert: 18.08.2013 18:14

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon BassSultan » 24.10.2017 11:00

@max pain: zum selbst kleben würde ich, nachdem ich den thread hier bisschen gelesen hab, nicht raten. Gut wenns für dich funktioniert, aber im allgemeinen kann da wohl auch was schief gehen.

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2794
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon MaxPain » 24.10.2017 12:30

@Bass Sultan
das war wohl etwas falsch ausgedrückt, komplett selbst kleben natürlich nicht, wollte auf die kleinen stellen raus, die schon mal auslaufen können an besagten körperteilen, die sollte man eigentlich bendenkenlos überkleben können.
MaxPain
 
Beiträge: 41
Registriert: 18.08.2013 18:14

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon LadyX » 05.11.2017 11:42

Nach 9 Tattoos habe ich nun auch einiges durch, nerviges alle-3-Stunden-Wechsel-Thema, abwaschen usw... Hab meist AUsschlag von der normalen Frischhaltefolie oder den Festhaltetape bekommen...
Suprasorb ist wirklich die beste Methode, um frische Tattoos in Ruhe abheilen zu lassen.

Das Studio hat sogar empfohlen, die Folie 6 Tage drauf zu lassen. Direkt nach dem Tättowieren dämpft sie den Schmerz wie ich finde.Jucken tut es auch nicht so extrem, wenn der Heilungsprozess anfängt.
Das Tattoo wird in Ruhe gelassen, es kommt kein Schmutz rein und es hat Zeit zu heilen.

Das Studio hat die lange Tragedauer empfohlen, da sie auch immer wieder Probleme mit Kunden hatten, die bei der Pflege etwas falsch machen.

nur das Abziehen ist etwas unangenehm, aber unter der Dusche gehts.
Nach dem Entfernen hat man ein fast schon abgeheiltes Bild mit sehr wenig Schorf und es wurden keine wichtigen Farbpartikel entfernt. Zwar zieht man teilweise etwas Schorf beim Abziehen mit runter, aber durch die lange Tragezeit konnte sich ein Großteil der Farbe ja schon einlagern.
Die Suppe der ersten Tage verdunstet und nach etwa 4 Tagen wird alles trocken.

Beste wo gibt! Nix anderes mehr
LadyX
 
Beiträge: 110
Registriert: 06.05.2003 19:48

Suprasorb F: Rolle oder Pflaster

Beitragvon Peter_Pan_Zer » 10.12.2017 1:12

Hi, ich hab den Suprasorb-Thread gelesen, aber folgendes wurde da nicht so richtig geklärt:

Benutzt ihr die Suprasorb F von der Rolle oder die Pflaster?

Die Pflaster sind deutlich teurer, dafür sind die Pflaster steril und die Rolle nicht steril. Wahrscheinlich ist die Rolle immer noch steriler als die ansonsten verwendete Frischhaltefolie, dafür bleibt die Frischhaltefolie nicht mehrere Tage ohne Wechsel auf der Haut...
Peter_Pan_Zer
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.12.2017 1:05

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Buddha_Eyes » 12.12.2017 16:09

Von der Rolle. Die Verwendung der (sehr teuren) sterilen Variante gibt keinen Sinn.
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11855
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon heitinga86 » 25.02.2018 15:47

Hallo Leute,

Es ist egal ob das Pflaster, besser gesagt Folie, Suprasorb (Hersteller Lohmann & Rauscher) oder sonst wie heißt.
Das sind sogenannte Hydrofolien die bei der Modernen Wundversorgung Benutzt werden.
Entwickelt wurden diese Folien für chronische Wunden oder für Verbrennungen.
Diese Folien sind wie schon erwähnt Atmungsaktiv (SEMIPERMIABEL= auf eine Seite durchlässig). Zu den 3 Tagen (72 Stunden), das sind einfach nur Herstellerangaben.
In meiner Erfahrung spielt die Beschaffenheit der Haut eine Rolle wie lange die Folie drauf Bleiben sollte. Ich kenne mich zwar jetzt nicht so gut mit Tattoowierter Haut aus. Aber ich geh davon aus das die Haut sich wie nach einer Verbrennung verhält. Aus diesem Grund empfehle ich nur 42 Stunden. ansonsten kann sich das Wundsekret tatsächlich unter der Folie Sammeln und irgendwann zu Mazerationen (durchweichte Haut) führen.
heitinga86
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2018 15:38

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon n8ght » 25.02.2018 19:10

Schön, dass du dich extra dafür hier registriert hast und uns deine Meinung mitgeteilt hast. Herzlich Willkommen. :roll:

Ernsthaft: das sind alles Dinge, die hier schon mehr als genau so geschrieben wurden. Und wenn du dich nicht so gut mit tätowierter Haut auskennst, frage ich mich, was überhaupt deine Intention ist?
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8936
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Angi7777 » 24.10.2018 19:01

Ich hab auch die Supra Sorb Folie verwendet. Hatte sie von Mittag nachmittags bis Sonntag Vormittag drauf.
Die Folie ließ sich ganz einfach entfernen. Ich hatte absolut keine Probleme sie abzubekommen. Ich brauchte auch kein Wasser dazu.
Mein Tattoo war nach den fast 5 Tagen super verheilt. Heute sind 7 Tage rum. kein Jucken, keine Krusten nichts.
Ich habe erstmal gar nicht abgewaschen, sondern nur Octenispet drauf gesprüht, trocknen lassen und dann die Supra Sorb Folie drauf.
Sonntag dann nur mit klarem Wasser abgewaschen.
Ich habe bis jetzt absolut keine Probleme und mein Tattoo sieht aus wie am ersten Tag.
Liebe Grüße von Angi
Angi7777
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.09.2018 17:04

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste