Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaster)

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Johnny18 » 22.02.2016 19:44

Danke auf jeden Fall schon Mal für die Antwort. :) Das wäre natürlich auch nochmal eine unerwünschte Folge, die so auftreten könnte. Wobei fraglich ist, ob das nicht sowohl bei Benutzung der Suprasorb als auch bei Benutzung normaler Frischhaltefolie auftreten kann. :?
Johnny18
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.02.2015 20:36

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Miss*Butterfly » 22.02.2016 20:27

Also erst mal: ich hab selbst leider noch keine Tattoo Erfahrung. Nach allem was ich aber bisher gelesen hab würde ich vermuten dass das in dem Fall ein Risiko bei jeder Art der Feuchtheilung sein kann. Aber wie gesagt, nur die Vermutung einer bisher nackigen. Deswegen werd ich mich ab jetzt auch wieder zurück halten und das Feld denen überlassen die sich auskennen.
Viele grüße!
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 558
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Johnny18 » 28.02.2016 17:41

Johnny18 hat geschrieben:Bislang habe ich nach dem Stechen immer die Suprasorb-Folie benutzt und damit (ab)heilungstechnisch hervorragende Resultate erzielen können.

Es geht um folgendes: Ich lasse mir derzeit einen Fullsleeve stechen. Letze Woche wurde ein großes Motiv auf die Außenseite des Unterarms gestochen. In der nächsten Sitzung in der kommenden Woche geht es dann an die Innenseite des Unterarms sowie an den Hintergrund des bereits gestochenen Motivs, sprich ebenfalls noch einmal an die Außenseite des Unterarms.
Ich frage mich nun allerdings, ob es problematisch sein kann, wenn ich nach dem nächsten Termin die Suprasorb zumindest teilweise erneut über das bereits abgeheilte Motiv (welches ich mir in der ersten Sitzung habe stechen lassen) klebe, insbes. deshalb, da ich ja in der Zeit, in der diese drauf ist, nicht weiter waschen oder cremen kann. Das Ganze ist dummerweise bei Verwendung der Suprasorb umungänglich, da ich in meinem Fall den frisch gestochenen Hintergrund nicht einzeln abkleben kann, ohne dass zumindest ein wenig des "alten" Motivs mit abgedeckt wird.

Hat jemand damit bereits Erfahrungen gesammelt?


Würde das Ganze gerne noch einmal nach oben pushen, vllt. kann sich ja doch noch jemand mit (eigener) Erfahrung dazu äußern. :)
Johnny18
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.02.2015 20:36

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Cybe » 28.02.2016 18:06

Wie lange ist denn der Abstand zwischen den Sitzungen? Ist das Tattoo komplett geschält? SIlberhaut noch drauf?



Meine aktuelle Erfahrungs zum Suprasorb:

Ich hab heute mittag, nach 15 Stunden, das Supra von meiner Hand gezogen. Und das Experiment für gescheitert erklärt. Ich bin kein Fan von dem Zeug und werds auch wohl nicht mehr.
Wollte es bis Dienstag drauf lassen, aber das ging nicht klar.
Meine Tattoos sind in der Regel am nächsten Tag trocken. Durch das Supra sammelte sich immer mehr Wasser und die Haut war schon ziemlich aufgeschwemmt. Und zwar schon so, dass ichs aus meiner Sicht nicht mehr vertretbar hielt den Kram drauf zu lassen.
Auch fing es an an mehreren Stellen, trotz großer Kante, an rauszusiffen.
Gut, die Hand ist vielleicht auch nicht gerade die beste Stelle dafür. Jetzt sitz ich hier wieder mit nem Tattoo voll Bepanthen. Wie immer. Wesentlich entspannteres Gefühl. :)
Benutzeravatar
Cybe
 
Beiträge: 765
Registriert: 14.05.2014 22:27

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Johnny18 » 28.02.2016 21:07

Silberhaut bzw. die oberste dunkle Schichte ist seit heute vollständig ab. Werde ab morgen mit Bodylotion einsteigen.

Dass sich unter der Suprasorb extrem viel Flüssigkeit sammelt ist m.E. ganz normal, zumindest war es bei mir und denjenigen, mit denen ich bisher darüber gesprochen habe, immer so. Habe beim ersten Mal auch extreme Panik geschoben und dachte, dass das Ganze verläuft und aufweicht, weil sich unter der Folie so viel (Wund-)Flüssigkeit gesammelt hatte, dass das Tattoo an einigen Stellen ziemlich verlaufen aussah. am Ende des Tages war nach dem Abziehen der Folie (ca. 72 Std. später) aber alles in bester Ordnung und schon erstaunlich gut und schnell verheilt. :)

Edit: Wobei ich auch fairerweise dazu sagen muss, dass sich meine Erfahrungen NICHT auf ein Handtattoo beziehen und dort mit Sicherheit auch ganz andere Voraussetzungen herrschen können.
Johnny18
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.02.2015 20:36

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon sabss999 » 29.02.2016 0:04

:evil:
Zuletzt geändert von sabss999 am 12.03.2016 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
sabss999
 
Beiträge: 20
Registriert: 12.04.2015 12:19

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Johnny18 » 29.02.2016 14:54

Auch dir danke für die Antwort. :)

Hast ich nehme allerdings mal an, dass du nach jedem Folienwechsel das gesamte Tattoo (also auch die bereits abgeheilten Stellen) eingecremt hast, oder? Die Option besitzt man unter der Suprasorb natürlich dummerweise nicht, da man diese ja 2-3 Tage dauerhaft drauf lässt und allgemein keine Creme drunter macht. :?
Johnny18
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.02.2015 20:36

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Geez » 01.03.2016 15:39

bin auch seit gestern in so einer folie eingepackt mal wieder und es fängt jetzt schon wieder leicht das jucken an an einer stelle.
beim letzten mal hat es genau an der stelle extreeem gejuckt und das ende vom lied war, das es nach einem viertel jahr noch nicht richtig abgeheilt war. jetzt ist mein tättowierer da nochmal drüber in der hoffnung das die haut die chance hat sich nochmal neu regenerieren, aber ich habe bisschen angst das es wieder genauso wird.
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Busy » 19.08.2016 14:52

Hey.. Nun bin ich ein bisschen verwirrt! Habe seit gestern das Pflaster drauf. Im Studio sagte man 6 Tage drauf lassen, auf der Pflegeanleitung steht 7 Tage. Und jetzt lese ich hier Eure Beiträge und weiß nun nicht, was gut ist oder nicht. Mein Tattoo ist mit Watercolor gestochen worden, falls es eine Bedeutung für den Heilungsprozess haben sollte. :roll:
Liebe Grüße..
Busy
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.08.2016 14:37

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon rockkat » 19.08.2016 17:35

Da gibts wohl bei jedem Tätowierer verschiedene Erfahrungswerte. Die maximal empfohlene Tragedauer (ohne das es dabei um Tattoos geht) ist 5-7-Tage. Länger würde ich es auf keinen Fall tragen, passt ja aber zu deiner Anleitung. Es gab hier auch schon Anweisung es nach einem Tag wieder runterzumachen, das geht für mein Verständnis völlig am Prinzip der Folie vorbei.
Wichtig ist das die Vorbehandlung passend war, was wurde mit deinem Tattoo gemacht vor dem Aufbringen der Folie? Desinfektion, Creme ... ?
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3550
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Christine999 » 19.08.2016 21:54

http://www.extendthescope.de/tattoopfle ... prasorb-f/

Lies dich doch hier mal durch...es ist wohl so, dass bei Tattoos die Tragedauer etwas kürzer, nämlich nur zwei bis drei Tage sein sollte.

Da Denis ein wirklicher erfahrener Tätowierer ist und sich laut seines Textes auch mit den Herstellern besprochen hat, würde ich ihm da voll vertrauen!

Ich hatte einmal Suprasorb auf einem Tattoo und mir wurde auch geraten, es nach drei Tagen zu entfernen...mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis!
https://www.facebook.com/christine.albrecht.391
Benutzeravatar
Christine999
 
Beiträge: 2026
Registriert: 21.07.2012 13:28
Wohnort: Gruiten

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon Johnny18 » 22.08.2016 18:42

Habe letzte Woche auch ein neues Tattoo mit Suprasorb versorgt und das Pflaster nach 72 Std. entfernt. Ebenfalls mit gutem Ergebnis.
Johnny18
 
Beiträge: 94
Registriert: 05.02.2015 20:36

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon RunningBanana » 14.10.2016 23:08

Hallo zusammen!

Mein Tattoo wurde am Mittwoch (12.10.) gestochen, und mein Tätowierer hat es großzügigst desinfiziert und anschließend Suprasorb F drauf (ohne Salbe oder sonstwas...).

Ich habe die Folie heute (nach knapp 48 Std.) bei Duschen vorsichtig entfernt und ich bin mehr als begeistert. Das Tattoo ist komplett trocken, es hat sich absolut gar keine Kruste/Schorf gebildet und ich kann jetzt ganz entspannt cremen.

Ich persönlich fand es sehr angenehm, mir die ersten beiden Nächte keinen Kopf machen zu müssen, an der Bettdecke oder so kleben zu bleiben. Auch beim Arbeiten war das super so.

LG, Lisa
RunningBanana
 
Beiträge: 38
Registriert: 10.07.2016 14:27

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon alina3112 » 12.09.2017 10:33

Hallo, ich habe am Freitag mein erstes Tattoo bekommen :) endlich :D

Mein Tätowierer hat mir danach Suprasorb aufs Tattoo geklebt, dass sollte ich 3 Tage drauf lassen und nicht zwischendurch wechseln. Jetzt ist die Haut ein wenig gerötet ist das normal? Bin mir nicht ganz sicher. Es juckt nicht und tut auch nicht mehr wirklich weh.

Jemand Erfahrungen hier mit Surpasorb?
alina3112
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.09.2017 10:23

Re: Pflegeanleitung mit Suprasorb Wundpflaster (Duschpflaste

Beitragvon the_force » 12.09.2017 12:38

Hallo,

das Thema kommt hier immer wieder mal auf und ich denke, wenn Du 100 Leute fragst, bekommst Du 100 Antworten.

Ich persönlich bin kein Fan von diesen Folien. Ich lasse die Frischhaltefolie ca. 3 Stunden drauf, danach kommt die runter und ich lasse viel Luft ran. Wobei es natürlich auch auf die Stelle ankommt (mechanische Beanspruchung usw.). Ansonsten kommt da nur warmes Wasser und Pegasus drauf (einmal täglich).

Aber, wie gesagt - das ist eine superpersönliche Meinung und im Zweifelsfall befolgst Du minutiös, was dein Tätowierer Dir geraten hat.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 481
Registriert: 01.04.2017 21:39

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste