Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lieben Kollegen/Kolleginnen?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Beitragvon elli712003 » 25.01.2003 22:31

Hallo Bolle,
also ich habe auf meinem Unterarm einen Drachen tattoowiert, ich arbeite bei einem MKG-Chirurg und hatte nie Probleme damit! Mein Chef ist da sehr locker und Tattoos sind doch heutzutage schon Gesellschaftsfähig!!!
Früher waren es ja auch meistens Knast Tattoos oder die von irgend welchen Matrosen....seitdem aber der Körperkult so boomt ist ja auch die Qualität der Tattoos gestiegen!!!
Ausserdem gibt es heute glaub ich mehr Menschen die ein Tattoo haben als die die noch keins haben!!
Suchtfaktor Tattoo sag ich nur......kenn wenig Leute die bei einem Tattoo aufhören.
Ich hab 4 tattoos die alle eine bestimmte Phase in meinem Leben erzählen,mein erstes Tattoo z.B. würd ich mir heute wahscheinlich nicht mehr stechen lassen aber ich bereue keins!
Viele Grüsse Elli aus OB

--------------
God save the Queen!!

--------------------------------------------------------------------------------
God save the Queen!!
Benutzeravatar
elli712003
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2003 12:38
Wohnort: Weltstadt im Ruhrpott

Beitragvon Hoschte » 25.01.2003 22:49

Hallo Elli!
Frage: Was ist ein MKG-Chirurg?
Das Tattoo's heute gesellschaftsfähig sind und die Qualität der Arbeiten natürlich gestiegen sind stimmt schon. Nur die Toleranz ist noch im untersten Level, denke ich. Mag sein das es mehr tätowierte Leute gibt als untätowierte. Nur wieviel Leute davon sind tätowiert aus Leidenschaft zur "Kunst"?
50% von allen sind doch nur aus irgendwelchen Mode-Trends tätowiert, und genau die schauen Dich genauso blöd von der Seite an wenn man sichtlich zugeinkt ist. Zum Thema Suchtfaktor kannst Du ja hier noch einmal reinschauen.
PS: Herzlich Willkommen übrigens! ;) :D
Hoschte
 
Beiträge: 7192
Registriert: 09.10.2002 23:17

Beitragvon elli712003 » 26.01.2003 2:43

[quote="Hoschte"][/quote]
Hallo Horschte,
erstmal zur Frage:MKG=Mund-Kiefer-Gesicht :)
Klar sind viele nur aus einem Mode-Trend-Grund tätowiert, den trend kann man auch daran erkennen,das in den letzten Jahren die Tattoo-Studios boomen,besonders die Kosmetikstudios wo man (od.besser gesagt Frau)sich dann ganz spontan nach der Maniküre,am besten noch mit ner Freundin zusammen,jeweils eine kl.Rose auf dem Fussgelenk,tätowieren lassen!!!Am besten noch von einer Kosmetikerin,die an einem Workshop für Permament Make- up teilgenommen hat!!!!
Tja,und mit der Toleranz haste wohl Recht,die meisten Kommentare zum Thema Unterarm Tattoo waren,Tattoo ja,aber bitte an einer Stelle wo man es wieder verstecken kann wenn man kein Bock!mehr drauf hat!!!

Gruss Elli
God save the Queen!!
Benutzeravatar
elli712003
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2003 12:38
Wohnort: Weltstadt im Ruhrpott

Beitragvon DesLinsche » 26.01.2003 14:17

Ich find leute grausam, die son popeliges mini tattoo irgendwo ganz versteckt haben und sagen: ich bin tattoowiert.
und wenn du dann antwortest: ich auch!
dann die person end erschrocken ist, weil du ein größeres tattoo hast und die/er dann sagt: das is doch vieeel zu groß, und versetcken kannst du es auch nich.

??? :( ??? :( ??? :( :0 :0
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon Bolle » 27.01.2003 11:07

Moin Elli,

erstmal Glückwunsch, dass Du es hier her ins Forum geschafft hast und herzlich willkommen.

Es freut mich, dass Du mit Deinem Unterarm Tattoo bei Deinem Arbeitgeber keine Probleme hast. Aber was meinst Du, wenn sich 10 Patienten über Dich beschweren oder gar Patienten wegen Dir ausbleiben, meinst Du nicht, dann würde Dein Arbeitgeber kommen und sagen Du sollst Dein Tattoo unter nem Pulli oder nem Kittel verstecken? Oder was ist, wenn Du Dich mit Deinem Arbeitgeber verkrachst oder aus einem anderen Grund den Arbeitsplatz wechseln willst oder mußt? Denke nicht, dass Du so schnell einen 2. Arbeitgeber findest der so drauf ist wie Dein jetziger. Also schau, dass Du den AG behälst, denn so einer ist heute noch rar.

Zitat Hoschte: ... nur die Toleranz ist noch im untersten Level, denke ich ...

@ Hoschte, da hast Du denke ich ein wahres Wort gesprochen!!!

Gruss Bolle :D :D :D
... klingt komisch, ist aber so!
Bolle
 
Beiträge: 3411
Registriert: 19.09.2002 9:21
Wohnort: im schwoabaländle

Beitragvon Bolle » 27.01.2003 11:49

Weil das Thema grad wieder so weit oben steht ...

Meine Tat2s ließen sich bisher immer noch gut unter 'nem T-Shirt oder kurzärmligen Hemd verstecken. Die "Grenze" verläuft inzwischen aber immer mehr Richtung Ellebogen. Hab mir für den nächsten Sommer vorgenommen, meine lieben Kollegen und den Scheffe etwas in den Genuss meiner Kunst kommen zu lassen. Bin schon ziemlich auf die Reaktionen gespannt. Bin ja selbst nicht mehr der jüngste ;) aber die lieben Kollegen sind im Schnitt so um die Fuffzig und mein Scheffe hart an den 60zig und alle eher spiessig drauf, wird bestimmt witzig ;) aber scheiß drauf. Hier in dem Laden will ich eh nicht weiter die Leiter rauf, also was solls.

Gemäß der Devise von Graf Eberhard V. von Württemberg

A T T E M P T O

Bolle :D
... klingt komisch, ist aber so!
Bolle
 
Beiträge: 3411
Registriert: 19.09.2002 9:21
Wohnort: im schwoabaländle

Beitragvon DesLinsche » 27.01.2003 16:31

was tust du eigentlich bolle??
oder hast du das schon mal erwähnt und ich habe es vergessen/verdrängt oder überlesen ???
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon Bolle » 27.01.2003 16:40

... jow, hatte ich schon mal erzählt ... man könnte es grob als Verwaltungsangestellter im sozialen Bereich beschreiben ... auf gut deutsch ein Sesselfurzer ;)

Ist dem öffentlichen Dienst angegliedert ... aber Beamter bin ich keine ... Gott sei Dank oder leider ... wie mans nimmt

Gruss Bolle :D :D :D
... klingt komisch, ist aber so!
Bolle
 
Beiträge: 3411
Registriert: 19.09.2002 9:21
Wohnort: im schwoabaländle

Beitragvon DesLinsche » 27.01.2003 16:43

soso, du sitzt also den ganzen tag nur rum und stöberst im forum, ab und zu machste dann auch mal papierkram ne?
jaja, das haben wir gerne *fg*
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon Bolle » 27.01.2003 16:44

neidisch?

davon bekommste aber einen fetten, hornhautüberzogenen Allerwertesten ... der am Abend ziemlich schmerzen tut ;)
... klingt komisch, ist aber so!
Bolle
 
Beiträge: 3411
Registriert: 19.09.2002 9:21
Wohnort: im schwoabaländle

Beitragvon DesLinsche » 27.01.2003 16:47

ieeeeh, näää, ich verzichte dankend... :p :0
obwohl... kriegt man in der schule auch :D
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon elli712003 » 27.01.2003 19:38

[quote="Bolle"][/quote]
Tach Bolle,

danke erstmal für Deinen Willkommen´s Gruss!!

Also ich hab mein Tattoo jetzt seit ca.3 Jahren und es hat sich noch kein Patient darüber beschwert (vielleicht sind Leute aus OB toleranter?) Und meinem Chef würde das nicht interessieren,was ihm wichtig ist,ist das man seine Arbeit gut und gerne macht!!
Nebenbei hab ich auch mal in einem Callcenter gearbeit,da war mein Tattoo auch kein Problem!!
Eine Freundin von mir arbeitet bei einem Anwalt,sie hat auch ein Tattoo am Unterarm,da gabs auch keine Probleme!


Bis denn Elli
God save the Queen!!
Benutzeravatar
elli712003
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2003 12:38
Wohnort: Weltstadt im Ruhrpott

Beitragvon DesLinsche » 27.01.2003 21:58

schön, dass es auch noch menschen gibt, die es dulden :)
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon Sonny » 27.01.2003 23:22

Hornhaut am Arsch!

Geil! Dann könnte man sich da ja auch was stechen lassen und es würde wieder verschwinden. Wie bei mir am Zeh. harhar. Ist mittlerweile übrigens ganz weg, bis auf einen kleinen schwarzen Punkt, da hat sie wohl getroffen.

Ach übrigens, mich hat keiner so herzhaft im Forum begrüßt.
Harhar


Sonny :D
Sonny
 
Beiträge: 208
Registriert: 20.01.2003 21:26

Beitragvon dobermann » 28.01.2003 0:42

Ich glaube bolle war es der sagte er arbeitet im sozialen bereich...nun das wär ein job den ich gerne machen würde...z.b in einer beratungsstelle für drogenkranke oder leute die auf der strasse wohnen...ich glaube b.z.w ich behaubte sogar das ich bei gewissen leuten besseren zugang hätte wenn ich tattoos hab als jemand der im anzug antanzt!! Ich glaub ich könnte da schneller vertrauen aufbauen!!Aber um so einen job zu bekommen muss man studiert haben und selbst wenn dann würd es an der optik scheitern...obwohl ich mich glaub ich mehr in so leute reinversetzen könnte als diese psychologen. (auch wenn ich keine drogen nehme)
dobermann
Professional
 
Beiträge: 9722
Registriert: 19.01.2003 6:15
Wohnort: wien

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste