Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lieben Kollegen/Kolleginnen?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 11.10.2017 14:39

Was sagt der Arbeitgeber Landespolizei Baden-Württemberg - zumindest künftig?

siehe Pressemeldung der Stuttgarter Nachrichten

Sichtbare Tattoos, z.B. auf den Unterarmen, sind künftig auch für Polizist(inn)en erlaubt, wenn sie von Größe und Motiv "dezent" sind, was immer das heissen soll.

Interessant in dem Artikel ist auch, wer sich gegen eine Liberalisierung ausgesprochen hat - die Polizeigewerkschaft.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon dragon-koi » 11.10.2017 19:43

WENN die Foto dazu massgebend WÄRE ein Sleeve möglich. Bleibt noch die Frage: Wurde der Beamte nach dem Tätowieren des Sleeves von der "normalen" Truppe zum SEK (straf?) versetzt?
Have a great day! :-)
Benutzeravatar
dragon-koi
 
Beiträge: 636
Registriert: 15.11.2009 20:50
Wohnort: World1

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon b4ldur » 12.12.2017 22:04

Ich hab mich jetzt mal eine Weile durch den Thread gelesen und muss sagen ich finde das insgesamt doch recht spannend.
Ich selbst arbeite in der IT in einem sehr Startup-ähnlichen Umfeld.
Ich trage Vollbart, ein Tattoo auf dem linken Unterarm und hab Löcher in den Ohren.
Im Sommer trag ich durchaus auch mal Bandshirts im Büro.
Bevor ich mir das erste Tattoo abgeholt hab, hab ich sicherheitshalber doch einfach mal nachgefragt, weil der Unterarm halt einfach sichtbar ist.
Die Antwort war "Viel Spaß!"
Letztendlich gab's am Anfang ab und zu mal nen komischen Blick, aber mein Eindruck, dass bei uns nur Wert darauf gelegt wird, ob die Qualität der Arbeit stimmt hat sich bestätigt.
Auch auf Konferenzen hatte ich bisher keine Probleme und die Recruiter schreckt es auch nicht ab :D
b4ldur
 
Beiträge: 13
Registriert: 24.03.2017 19:23

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Miss*Butterfly » 05.02.2018 17:20

Ich war heute zum allerersten Mal überhaupt mit sichtbarem Tattoo in der Arbeit. Die einzige Reaktion kam von meinem Chef: "oh wow, schickes Tattoo." War zwar heute "nur" Team und ich denke, im Klientenkontakt werde ich es wohl weiterhin verdecken, aber schön zu wissen, dass es von Arbeitgeber und Team Seite überhaupt keine Rolle spielt.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 492
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 05.02.2018 22:57

Ich glaube, Deine Erfahrung ist nicht ganz untypisch .... :lol:

Es steckt halt noch viel "voreilender Gehorsam" wegen nur noch selten vorhandener Vorurteile in uns.

Thema Kunden- / Klientenkontakt: Wenn ich in der Kundenrolle bin, nehme ich ein hübsches Tattoo gelegentlich zum Anlass für ein ehrliches Kompliment und spüre oft so eine unausgesprochene Reaktion "Hey, die Kunden tolerieren mein Tattoo ja nicht nur, die finden es auch hübsch ..."
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 280
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Der Wal » 06.02.2018 0:24

mein Chef letzens bei einem kleinen Umtrunk anlässlich meines Geburtstages:
Jetzt komm, wieviel Tattoos hast jetzt? Lass mal sehen.
Chef und Kollegen waren beeindruckt bis begeistert
Benutzeravatar
Der Wal
 
Beiträge: 210
Registriert: 02.08.2013 8:17

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon BassSultan » 06.02.2018 0:44

Hast einen kleinen strip hingelegt? :)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
 
Beiträge: 2023
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Miss*Butterfly » 06.02.2018 17:16

Was das Zeigen von Tattoos im Klientenkontakt angeht denk ich spielt der Kontext eine große Rolle.
Ich bin in der psychosozialen Beratung von Krebspatienten und Angehörigen tätig. Da möchte ich mich als Person soweit als möglich zurück nehmen und meinem Gegenüber eine möglichst große Reflektionsfläche bieten. Ich möchte auch mit meinen Klienten nicht über meine Tattoos sprechen, da sie für mich einfach Teil von meiner privaten Person sind. Deswegen decke ich sie ab.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 492
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Detritus » 06.02.2018 21:17

Miss*Butterfly hat geschrieben:Ich möchte auch mit meinen Klienten nicht über meine Tattoos sprechen, da sie für mich einfach Teil von meiner privaten Person sind.


Sieht bei mir ähnlich aus. Ich will gar nicht, dass Kunden, Klienten oder Kollegen etwas davon mitbekommen. Das ist genau wie meine Hobbys oder Freizeitgestaltung eben Privatsache und hat mit dem Job nix zu tun.

Job ist Job und fertig. Oberflächlich betrachtet „seriös“ durch und durch und das ist gut so.

Was den Rest angeht:

"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern" [emoji2]

Und daher habe ich keine Lust oder den Drang mich da irgendjemand gegenüber für mein Privatleben rechtfertigen oder erklären zu müssen.
Detritus
 
Beiträge: 325
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon hotknife » 07.02.2018 12:01

Gestern war mir nach einem strammen Mittagsspaziergang u. gut geheiztem Büro ordentlich warm u. ich zog den Pullover aus. Drunter weißes enges Unterziehshirt. Ich blickte in mind. 10 entsetzte Gesichter mit weit offenen Mündern.

"Oh mein Gott, was ist denn mit Ihren Armen passiert?"

"Full sleeve, gehört so,"

(O.k. ich hatte ab letzten Sommer auch ein "wenig" an meinem Oberarmumfang im Studio gearbeitet, war vielleicht die Kombination).

Wobei die jüngeren Kollegen (25-30 Jahre) noch um einiges spießiger sind als die Kollegen mit jenseits der 45 Jahre.
hotknife
 
Beiträge: 219
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon sid23 » 07.02.2018 13:06

Ich arbeite in 'ner Werbeagentur. In dem Umfeld waren zwar manche überrascht, dass man mit weit über 30 nochmal anfängt, sich "großflächig" (heißt mehr als Chinastempel :roll: ) tätowieren zu lassen, aber es gibt keine blöden Kommentare.

Wenn wir zu Kunden gehen, verdecke ich alles, was bei mir ja aber noch recht leicht ist. Witzigerweise war mein Chef eher überrascht, dass ich mir da mehr Gedanken drüber mach als er.

Generell hab ich aber ähnliche Gefühle wie Miss*Butterfly und Detritus: Ich will einfach mit manchen Leuten nicht drüber reden und schon garnicht irgendwas herzeigen. Das ist wirklich hauptsächlich für mich.
mein schwanz brennt!
Benutzeravatar
sid23
 
Beiträge: 323
Registriert: 21.11.2011 20:44
Wohnort: München

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon hotknife » 07.02.2018 14:00

Das ist bei mir dann doch ein wenig anders.

Da mich das Esteblishment nach meinem "burn out" und der Kur von 12 Wochen so maßlos enttäuscht hat, will ich doch ein wenig provozieren. Alles "normale" ist mir seit 2 Jahren zuwider. Die haben mich nicht mehr gewollt, wo ich nur wenige Wochen krank war, obwohl ich einer der ihren war. Jetzt will ich nicht mehr in dem "Spießerclub" der Hamsterläufer sein. Die haben meine Förmchen im Sandkasten geklaut und darauf reagiere ich eben.

Diese Woche kommt noch ein fettes Septum-Piercing rein.

O.k. midlife crisis nach dem 50er lasse ich auch noch stehen.
Zuletzt geändert von hotknife am 07.02.2018 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
hotknife
 
Beiträge: 219
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Miss*Butterfly » 07.02.2018 14:39

Ne, da wurde ich etwas missverstanden. Dass ich meine Tätowierung im Klientenkontakt nicht zeige, hat nichts mit Anpassung zu tun. Es geht darum, dass die Beratungszeit ganz dem Klienten gehört. Um mich geht es schlicht nicht und ich möchte möglichst wenig Anreize schaffen, mich zum Thema zu machen.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 492
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Inaah » 07.02.2018 14:40

Da ich in den Norden gezogen bin stand auch ein Wechsel der Arbeit an.
Ein Vorstellungsgespräch im Einzelhandel (Schmuck) gehabt, da wurde überaus positiv auf meine Tattoos und Piercings reagiert.
Und bei meinem jetzigen Arbeitgeber, auch Kundenkontakt, kräht kein Hahn danach. Na gut, wir haben ja auch Winter, da sieht man aktuell nur die 2 kleinen Tattoos an den Fingern - die Überraschung kommt dann im Frühjahr :lol:
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 143
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon sid23 » 07.02.2018 15:34

@ hotknife:

Ich meine mich an Deine Geschichte erinnern zu können. Ich hab früher schon genug provoziert und tu das heute sicher auch noch, aber das läuft nicht mehr so über's optische. Nachdem ich mich aber auch nie in dieses Hamsterrad begeben hab, wo man sich ständig "zusammenreißen" zu müssen, um ja nicht negativ aufzufallen, habe ich wahrscheinlich über die Jahre einfach ein entspannteres Verhältnis zur nötigen Provokation entwickelt.

Ich bin halt "Kreativkasperl" und würde nen Teufel tun, bei den "Businesskasperln" mitspielen zu wollen. Da bin ich jedes Mal wieder froh, wenn ich beim Kunden raus komm. :wink:
mein schwanz brennt!
Benutzeravatar
sid23
 
Beiträge: 323
Registriert: 21.11.2011 20:44
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste