Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lieben Kollegen/Kolleginnen?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Kaiga » 06.04.2018 9:59

Ich bin in der Landwirtschaft und da kann ich rumlaufen wie ich will.
Dumme Sprüche von männlichen Kollegen inklusive :roll:
Die Frauen sagen nur gefällt oder gefällt nicht, fertig.
Kaiga
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.08.2015 13:41

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 28.05.2018 19:09

Heute bei Spiegel Online gefunden. Tattoos im Job

Ich fand die Berufe/Arbeitgeber interessant:

Hotelmanagerin, Stadtverwaltung, Ordnungsamt, 2x Lehrer an höheren Schulen und sogar ein Polizist (Thüringen) mit einem großformatigen Unterarmtattoo.

Also alle bei Arbeitgebern, die in Sachen Tattoos eher als konservativ gelten.

Das bestätigt meine Beobachtung und eigene Erfahrungen, dass Tattoos inzwischen absolut Mainstream sind und akzeptiert werden.

Der Kommentarbereich ist natürlich wieder eine Nummer für sich ... :lol:

Aber da stelle ich bei Onlinemedien ohnehin fest, dass da oft ein sehr spezieller Typ Mensch postet, den ich weder für repräsentativ noch - höflich ausgedrückt - der intellektuellen Elite zugehörig empfinde.

Kommentare wie "... werden Tattoos leider immer Prollzierat [sic!] bleiben, genau wie Alteisen in der Fre**e." erinnern mich vom Sprachduktus exakt an die Bevölkerungsgruppe, über die der Poster sich erhaben dünkt :mrgreen:

Da sage ich nur, Prolls habe ich hier im Forum kaum erlebt (da sei auch die Moderation vor :wink: )und unsere Tattoos sind Zierrat - mit zwei "r" :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 459
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon DotsOnMySkin » 28.05.2018 21:38

Den SPON-Artikel hatte ich auch schon gesehen.

Wie immer, herrlich die Kommentare! Da bleibt teilweise kein Auge trocken. :lol:

Und auch hier bin ich mal wieder froh und stolz darauf, zu der tätowierten Unterschicht mit niedrigem IQ und geringem Selbstwertgefühl zu gehören, und mich damit bewusst von der engstirnigen, von Intoleranz und Vorurteilen zerfressenen, Spießergesellschaft abzugrenzen. 8)
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 624
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon shovelhead » 29.05.2018 12:19

Naja, im Hotelgewerbe (gerade beim Kontakt mit Gästen) ist es so eine Sache... ich kenne auch einen technischen Direktor eines Luxushotels mit grossflächigen Tattoos, für ihn (im Management) ist allerdings langes Hemd u. Jacket vorgeschrieben u. darüber hinaus sichtbare Tattoos ein klares nogo. Bei Reinigungskräften, Haustechnikern o. Handwerkern von Fremdfirmen geht es lockerer zu. Ich arbeite für ein paar Hotels hier in Budapest u. hatte nie Probleme trotz sleeves u. Handtattoo, auch keinerlei negativen Kommentare. Es ist natürlich in den letzten Jahren viel lockerer geworden, man sollte sich aber trotzdem vorher informieren u. auch selber fragen, zu welchen Kompromissen man bereit ist.
stewed, screwed and tattooed
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 92
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon MJackson » 29.05.2018 12:47

Ich bin ein Sozi und viele meiner Kolleg innen sind tätowiert. Wenn das Thema also Tattoos sind, dann wo wie wer was als nächstes. Der mit den meisten Tattoos, inklusive Hals und Hände, Bodymods und am größten gedehnten Ohrlöchern ist der Leiter. Ob das zusammenhängt?
MJackson
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.05.2018 15:13

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 29.05.2018 18:17

Ich dachte die Sozis haben eine Leiterin. Tattoos sind mir bei der Andrea Nahles aber noch nicht wirklich aufgefallen :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 459
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Fitch » 29.05.2018 20:48

Weil Sie sie verdeckt.
Fitch
 
Beiträge: 113
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon MJackson » 29.05.2018 23:33

:D Hast du eine Ahnung, was da nach Feierabend passiert.
MJackson
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.05.2018 15:13

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon hydrou » 02.06.2018 13:01

Trotz Arbeitgeber im öffentlichen Dienst befürchte ich keine Probleme. Mein erstes Tattoo ist zwar meist verdeckt, aber bei Kurzarmhemden schlängelt sich an und an gewollt ein Tentakel raus. Bisher gab es noch keine Reaktionen der Kollegen, nur einer älteren habe ich es teilweise bei hoch gekrempeltem Ärmel gezeigt. Die war begeistert, ist aber selber eher unkonventionell eingestellt.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Benutzeravatar
hydrou
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.09.2017 8:01

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 03.06.2018 9:52

Das "gewollt ein Tentakel rausschlängeln" find ich Klasse. :wink: Genau so hast du dein Tattoo doch absichtlich plaziert und mit der Wirkung so eines Beinahe-Hinguckers kann man auch ganz nett spielen.

Meine Beobachtung (eigene Erfahrung mit meinem Tropenwaldbiotop): Tätowierte Viecherle, sofern es nicht die symbolbefrachteten üblichen Verdächtigen sind (Löwe, Adler, Wolf, ...) sondern irgendetwas eher Ungewöhnliches erzeugen positive Neugier.

Zustimmung oder Ablehnung in einem beruflichen Umfeld hängt oft nicht am Tattoo als Ding an sich (frei nach Kant :wink:) sondern sehr oft am Motiv. Ein Oktopus kommt anders rüber als ein Barbarenkrieger, der ein bluttriefendes Schwert schwingt, ein totenköpfiges memento mori Motiv oder ein gemeinplatzhafter "Sinn"spruch.

Deine Arbeitsplatzfotos wirkten auf mich so in Richtung (akademische) Lehre - da dürften genug Tattoos aus den Ärmeln der Hörer/innen herausschauen.


"Mein erstes Tattoo" Ja, ja .... :lol:
Du bzw. dein Tätowierer hast/hat dein Tattoo diesbezüglich richtig gut angelegt. Das kann wie geplant so stehen bleiben, es lässt aber auch eine problemlose Erweiterung nach unten bis zum Meeresgrund zu
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 459
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon hydrou » 03.06.2018 11:33

Stimmt, deine Vermutung bezüglich Beruf passt, wobei die meisten Studis keine Tats haben. Liegt wohl auch an der Studienrichtung.

Und zum Thema erstes Tattoo: Wenn ich so etwas angehe, dann erst nach gründlicher Planung, denn leider sieht man ja in machen Threads hier sehr schön, wenn mam blindlings rein stolpert.

Motiv, Größe und Platzierung war schon klar, aber bei Umsetzung und Vorlage ist auch der Inker wichtig. Aber auch da habe ich mir Janina gut ausgesucht.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Benutzeravatar
hydrou
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.09.2017 8:01

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Inaah » 03.06.2018 12:56

Bei meinem neuen Job bin ich immer ungemein überrascht, weniger wegen dem Arbeitgeber sondern wegen den Kunden.
Ich arbeite im Einzelhandel in einer Textilpflege Firma. Heißt ich habe viele vor allem alte Kunden oder aber Geschäftsleute.
Und es wird so krass positiv auf meine Tattoos reagiert, trotz einem präsenten nicht quietschbunten hübschen Motiv sondern eher die etwas "düstere" Schiene.
Es vergeht eigentlich keine Schicht, in der ich nicht deswegen angesprochen werde und kein Kompliment bekomme.
Tattoos sind halt mittlerweile sehr Gesellschaftsfähig.
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 323
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Segler » 03.06.2018 13:43

@Inaah: "viele vor allem alte Kunden ..."

Die werden gerne falsch eingeschätzt, die sind aber meist ziemlich aufgeschlossen, neugierig, tolerant, vor allem weil sie in ihrem Leben schon so einiges erlebt haben.

Meine Erfahrung ist, dass Menschen mit handfesten Vorurteilen - wogegen auch immer - meist Menschen mit einem begrenzten intellektuellen Horizont und einer - unabhängig vom Alter - begrenzten Lebenserfahrung sind (... nie aus dem Schatten des heimischen Kirchturms rausgekommen.) Neudeutsch: Die Bewohner einer filter bubble.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 459
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Rübezahl » 03.06.2018 14:24

Seit 4 Wochen habe ich ein paar Kleeblätter an der rechten Schulter und da es in den letzten Wochen ja ziemlich warm war waren diese auch teilweise unter ärmellosen Oberteilen sichtbar. Die Reaktionen waren durchweg positiv, was ich so nicht erwartet hatte.
Ich arbeite im Büro in einem Handwerksbetrieb und habe nur telefonischen Kundenkontakt, das vereinfacht die Sache natürlich.
Rübezahl
 
Beiträge: 90
Registriert: 19.11.2017 12:32
Wohnort: Essen

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Dwaggie » 07.06.2018 16:45

ich arbeite in einer Kita, mit Krippen- und Kindergartenkindern, wir sind Inklusiv (heißt, wir nehmen bewusst Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsstörungen auf)
zwei meiner Kolleginnen sind schon deutlich tätowiert (also sichtbar an Armen und Beinen, sowie Ausschnitt und Nacken/Rücken), zwei weitere haben dezentere Tattoos (die unter einem Tshirt nicht mehr sichtbar sind)
solange die Tattoos geschmackvoll (also Kinderaugentauglich) sind, ist das gaaaar kein Thema.
ich denke, wenn es heftige Gesichtstattoos wären, würde man evtl. bei einer Neuanstellung überlegen, aber im Grunde...
alles sehr chillig.
habe mich letztens mit meiner Cheffin unterhalten, und sie fand es lediglich überraschend, dass ich jetzt auch bald unter die bemalten gehe :lol: (und dass ich "so tapfer" bin.)
ich hab da echt Glück, wir sind Diakonie, da wird auf Arbeitseinstellung und Verhalten viel mehr Wert gelegt als rein aufs Aussehen :wink:
Dwaggie
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.05.2018 17:23

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast