Der Tattooscout Rezepte-Thread

"Phoenix roxx the house" - Offtopicgerödel

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon bildetbanden » 04.04.2013 14:50

war übrigens sehr sehr köstlich und noch am gleichen abend von mir und dem göttergatten verputzt. mache ich sicher öfter jetzt.
bildetbanden
 
Beiträge: 217
Registriert: 03.08.2011 19:13

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon well_done » 04.04.2013 14:55

freut mich, dass es dir auch geschmeckt hat =)
wir haben das ganze am montag zum osterbrunch dazu gestellt und es war ratzfatz weg!
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon bildetbanden » 04.04.2013 15:25

hat auf jeden fall suchtpotential
bildetbanden
 
Beiträge: 217
Registriert: 03.08.2011 19:13

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon monkima » 29.04.2013 15:26

Auf Wunsch von Tanja und ouch :
Auberginenkaviar :
Für 4 Portionen

1 Kilo Auberginen
1 Bund Koriander
3 Zweige italienische Petersilie
1 Knoblauchzehe
1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
1 TL Paprika ( je nach Geschmack edelsüss, oder scharf)
etwas Cayennepfeffer
2 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. die ganzen Auberginen auf ein Blech legen und 1Std. Backen. Dabei eine Tasse Wasser mit in den Ofen stellen.
Die Auberginen herausnehmen und abkühlen lassen, längs halbieren, das Innere mit einem Löffel herauskratzen und in eine Schüssel geben. Alle Kräuter und Gewürze mit Zitronensaft und Olivenöl zu einer Paste verrühren, zur Auberginenmasse geben, alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Auf frischem Brot geniessen
Ist im Kühlschrank ca. 2 Tage haltbar....ist aber vorher schon weg....
Zuletzt geändert von monkima am 29.04.2013 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8657
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon well_done » 29.04.2013 15:30

ahhh.... eine auberginenCREME :D yummy! (unter dem namen kaviar kannte ich das def. nicht, google sagt mir aber, dass es wohl üblich so heisst..verrückt)
die ofenvariante werde ich beim nächsten mal testen, hab ich nun schon öfter gelesen.
bleibt die schale dran oder kratzt du das innere dann aus?
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon monkima » 29.04.2013 15:32

Das innere wird herausgekratzt. das geht ganz einfach, da die Haut recht zäh wird.
.....setze oben noch den fehlenden Text ein.....
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8657
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon hausschwamm » 29.04.2013 15:39

danke.
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon BabyBlue » 02.05.2013 21:49

Sehr lecker die Auberginen Pampe ;o) hatte alles da und hab's glei mal getestet!!! Gerne weiter vegan-taugliche Rezepte, bevorzugt auch Dips oder sonstige Sachen die Grillfest tauglich sind!!!
Schönheit = Summe der Teile bei deren Anordnung die Notwendigkeit entfällt etwas hinzuzufügen, zu entfernen oder zu ändern!
Benutzeravatar
BabyBlue
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.12.2007 19:24

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon monkima » 27.02.2014 11:52

Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8657
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon well_done » 27.02.2014 14:35

"cooks bible vegetarisch" gibts bei amazon im mom für 4,99 (die schönere ausgabe für 9,99€)
und das ist def. eines der besten grundrezepte-bücher für gemüse. es ist viel hintergrudnwissen mit dabei..es sind dips, soßen & suppen drin, zubereitungsarten gut erklärt und die meisten gerichte sind schon vegan & die, die es nicht sind, lassen sich kinderleicht umfunktionieren.

Bild
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon Hellbanger » 27.02.2014 15:23

bin durch diverse "gelüste" beim einkaufen am samstag zu folgendem rezept inspiriert worden:

nudel-spargel-hähnchen-auflauf
"à la headbanger" :mrgreen:

500 g breite nudeln (frisch)
500 g hähnchen-geschnetzeltes
500 g grüne spargelspitzen
250 g cherryrispentomaten (halbieren)
2 becher crème fraîche mit kräutern
1 becher cantadou frischkäse mit knoblauch
1 päckchen geriebener parmesan
chilisalz
pfeffer
noilly prat (oder sonstiger wermuth)
etwas guter balsamico
olivenöl

backofen auf 200 grad vorheizen

nudeln und spargelspitzen in salzwasser al dente, resp. bissfest kochen und kalt abschrecken. auf die seite stellen.

jetzt das hühnerfleisch mit olivenöl anbraten, die halben cherrytomaten dazugeben und etwas mitdämpfen. mit chillisalz und pfeffer würzen und danach mit einem guten schuss wermuth ablöschen.

jetzt die crème fraîche und den cantadou unterziehen und gut rühren, bis eine sämige sauce entsteht. eventuel und je nach geschmack noch etwas noilly prat in die sauce geben. nochmals mit balsamico, salz und pfeffer abschmecken.

jetzt alles mit den nudeln, spargelspitzen und etwa der hälfte des käses mischen und in eine gebutterte hohe gratin-form einfüllen. mit dem restlichen käse bestreuen und für ca. 15 minuten im ofen gratinieren...

guten appetit
Benutzeravatar
Hellbanger
 
Beiträge: 519
Registriert: 16.07.2008 1:43
Wohnort: Bern, CH

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon phlox » 27.02.2014 21:14

Abgesehen vom Spargel klingt das nach 'nem richtig geilen Kateressen. Muss ich mal ausprobieren. Sonntags. Wenn ich mich bewegen kann. :mrgreen:

Ich hab' neulich mal 'ne ziemlich leckere, vegane Flammkuchen-Abwandlung gemacht. Ich selbst lebe nicht vegan, aber mein Freund. Der kann allerdings nicht kochen. :mrgreen:

Ich hab' aus dem Rezept zwei relativ große Flammkuchen"pizzen" gemacht, sprich, zwei Leute mit großem Hunger werden davon ziemlich satt.

Teig:
• 400g Mehl
• ein Tütchen Trockenhefe
• 250 ml Wasser
• 3 EL Öl

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.


Belag:
• 1,5 - 2 Päckchen Soja-Cuisine

mit reichlich Salz, Pfeffer und Muskat aufschlagen, bis das Ganze ein etwas dickere Konsistenz bekommt.


• 3-5 mittelgroße Kartoffeln

in dünne Scheiben hobeln


• 2 Zwiebeln
• Olivenöl
• brauner Zucker

Zwiebeln würfeln, reichlich Öl in eine beschichtete Pfanne gießen (lieber etwas zuviel) und erhitzen. Dann den braunen Zucker zugeben. Zwiebeln hinzufügen, einmal durchrühren, dann in Ruhe lassen – alle 8-10 Minuten wenden. Wenn alle Zwiebeln gebräunt sind, aus der Pfanne nehmen und die in der Pfanne verbleibende Flüssigkeit mit ca. 3 EL Wasser oder Weißwein ablöschen. Nach Bedarf noch etwas Zucker hinzufügen und das Gemisch über die Zwiebeln geben. Etwas ziehen lassen.


Teig ausrollen, Sojasahne verstreichen, Kartoffelscheiben auflegen, mit den karamellisierten Zwiebeln, Kräutern, etwas Meersalz und Pfeffer bestreuen und bei 220° ca. 10-15 Minuten im Ofen backen.

Und wer jetzt denkt:"Iiihh, vegan!", den überzeugt vielleicht das angehängte Foto. :P

flammkuchen_01.jpg
flammkuchen_01.jpg (746.2 KiB) 6748-mal betrachtet
Benutzeravatar
phlox
 
Beiträge: 390
Registriert: 25.02.2014 20:15

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon well_done » 28.02.2014 16:05

das sieht toll aus, das werde ich mir merken :) wir leben zu 90% vegan.. und da freu ich mich immer über naregungen.
ich bin eh flammkuchen fan, gerne auch mit ziegenkäse & lauch!
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon phlox » 28.02.2014 16:54

Vegan kann ja auch echt lecker sein.. das wissen die meisten gar nicht. Wenn mein Freund da mit Fremden drüber spricht, heißt es immer direkt:"Waaaas!? Was isst du denn dann so, nur Salat?" :roll: Für ihn hat das aber nur Vorteile – während ich, wenn ich hungrig in einen normalen Supermarkt gehe, im Affekt erstmal massenweise Zucker und Fett in den Einkaufswagen schmeiße als würde morgen Krieg ausbrechen, geht er da durch und denkt sich:"Hm.. kaufe ich jetzt Gemüse?" :mrgreen:

Vegane Carbonara ist auch ziemlich gut, aber die mache ich immer so nach Gefühl. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten, parallel gewürfelten Räuchertofu knusprig anbraten (auch in Olivenöl), dann Zwiebeln und Knoblauch mit Soja-Cuisine und ein bisschen Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, noch ein paar Kräuter dazu (muss nicht, sieht aber schöner aus. :wink: ), Nudeln rein - fääääärtig.



Ich glaube, ich hätte für diesen Thread noch ungefähr 200 Rezepte – manchmal könnte man auch meinen, ich hätte außer Kochen und Backen sonst keine Hobbys. :mrgreen:
Benutzeravatar
phlox
 
Beiträge: 390
Registriert: 25.02.2014 20:15

Re: Der Tattooscout Rezepte-Thread

Beitragvon Nimue » 28.02.2014 17:14

Och.. gibt schlimmere Hobbys :wink:

Ich hab mich letzt mal an Mango-Chutney versucht.. Resultat war gar net übel.

2 reife Mangos
ca. 2 rote Zwiebeln
1/2 - 1 frische Chilischote (Menge je nach Geschmack/Schärfegrad)
frischer Ingwer, gerieben, ca. walnussgroßes Stück
2 EL Weißweinessig
1 Limette, den Saft davon
2 EL brauner Zucker (oder weißer, was grade da ist)
Curry
Salz
Pfeffer

Zwiebeln fein würfeln, Mangos in größere Stücke würfeln, Chilischote hacken, Ingwerstück schälen. Den Essig, Saft der Limette und den Zucker in einen Topf u. erhitzen. Dann die Mango, die Zwiebeln und die Chili dazugeben. Den Ingwer am besten durch eine Knobipresse oder reinreiben, ca 10 min köcheln und dann mit dem Curry, Salz & Pfeffer abschmecken.
Das kommt dann in Gläser mit Schraubdeckel. Diese vorher mit kochendem Wasser ausspülen, Chutney reinfüllen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Das hält sich so ne gute Weile und schmeckt prima zu Currygerichten, etc :)
Benutzeravatar
Nimue
 
Beiträge: 1581
Registriert: 29.11.2006 12:32
Wohnort: MKK

VorherigeNächste

Zurück zu Ohne Überschrift - Ohne Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste