Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon 13bf13 » 19.09.2018 6:36

Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung des Werdegangs, ich bin sehr gespannt und denke du wirst letztendlich sehr glücklich werden :)
Würde mich freuen wenn du auch weiterhin so detailliert beschreibst, wie sich das ganze entwickelt, so ein großflächiges Tattoo ist ein ganz metamorphoses kreatürliches Wesen :D
Benutzeravatar
13bf13
 
Beiträge: 381
Registriert: 17.07.2013 23:24
Wohnort: Essen

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 23.10.2018 19:02

btw. was haltet ihr von Arran Burton? https://www.instagram.com/arranburton/?hl=de

Soweit ich das beurteilen kann sind die Tattoos von ihm erstklassig. Hat schon jemand von euch ein Tattoo von ihm?
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 09.01.2019 23:45

Noch 43 Tage, dann geht es endlich los. Nach wie vor auf Kurs, einige Detailideen entwickelt und Tendenz von Black/Grey auf Farbe verschoben, also immer noch alles im Lot. Mit einer motivbedingten Vergrößerung habe ich mich auch angefreundet, es könnte jetzt mal endlich losgehen. Ich werde langsam ungeduldig.
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon DanielSVD » 10.01.2019 2:26

Liest sich sehr interessant ! Bin gespannt auf den weiteren Verlauf :D
Benutzeravatar
DanielSVD
 
Beiträge: 194
Registriert: 30.11.2012 8:16

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 11.02.2019 21:58

Das Warten hat bald ein Ende. In einer Woche gibt es noch eine kurze Vorbesprechung zum Tattoo und dann geht es in 11 Tagen endlich los. Die letzten Wochen habe ich noch diverse Zweifel entwickelt, da ich hier im Forum vor allem über Probleme bei frisch gestochenen Tattoos gelesen habe. Darüber hinaus heißt es ja bei schlecht gestochenen Tattoos immer: hättest Du mal hier vorher zum Künstler Fragen gestellt. Ich habe gefragt, aber keine Antwort erhalten. Also: wenn ihr noch Warnungen aussprechen wollt: jetzt wäre der richtige Zeitpunkt dafür!

Für die Vorbesprechung selbst werde ich nun mit einigen "keywords" ins Rennen gehen und daraus das bereits grob skizzierte Konzept feiner entwickeln lassen. Da es um was japanisches geht, ist die grobe Richtung eh klar definiert, was die Feinheiten angeht lasse ich mich auch gerne ein wenig überraschen. Keywords sind: Koi, upstream, water, fingerwaves, maple, blossom, flower, rocks, autumn.

Ich habe auch eine blacklist mit allem japanischem Zeug, das mir derzeit nicht zusagt.

Ich bin jedenfalls gespannt wie selten zuvor und hoffe vor allem, dass Qualität und Verträglichkeit in Ordnung gehen. Stay tuned!
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon kathrin94 » 12.02.2019 17:00

sehr interessant was du bisher so geschrieben hast bzw wie du an die sache herangegangen bist! bin schon gespannt, wie das Cover up dann aussieht. Alles Gute!
kathrin94
 
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2019 17:10

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon smz » 13.02.2019 20:10

Ich hab hier schon ewig nichts mehr geschrieben, aber wer sich so viel Mühe gibt, hat ein Antwort verdient :) Bei dem Künstler machst du nichts verkehrt, sicherlich gehobenes Niveau. Fährt auch nicht jeder zu Shige und Co ... ;)
Finde es sehr wertvoll und löblich, dass du deine Erfahrungen und Gedanken hier so teilst, wird sicher der ein oder andere von profitieren, und schön und interessant zu lesen ist es sowieso!
Benutzeravatar
smz
 
Beiträge: 387
Registriert: 18.10.2010 18:19

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 23.02.2019 18:28

Phase 7 – Umsetzung

Nach einer gefühlten Ewigkeit ging es Ende Februar nun endlich los. Die letzten Monate waren dann doch wieder von einigen Zweifeln geplagt, insbesondere da hier einige Forenmitglieder über Allergien, Heilungsschwierigkeiten, nicht haltende Farben und anderen Schrecklichkeiten berichteten. Irgendwann nimmt man dann nur noch selektiv wahr, dass Tattoos vor allem Probleme bereiten. Nun ja, ich bin auf dem Weg geblieben und hatte am Dienstag meinen kurzen Vorbesprechungstermin.

Da es zunächst mit dem Koi auf dem Bein losgehen sollte, bestand das Vorgespräch vor allem darin, den Koi zu begutachten und über die Platzierung des Fisches zu sprechen. Weitere Details wurden abgeklärt, insbesondere in Form meiner Stichpunktliste. Wir haben uns im Endeffekt darauf geeinigt, dass der Koi als Stencil auf dem Bein platziert wird und alles Weitere dann freihändig gemacht wird. Meinen mittlerweile erwachtem Wunsch nach Farbe haben wir diskutiert und ad acta gelegt. Black-and-grey mit dunkelroten Ahornblättern sollten es werden. Da ich inzwischen größentechnisch den kompletten Unterschenkel im Visier hatte, stellten sich bereits in der Vorbesprechung die zwei geplanten Termine als zu wenig heraus, um einmal ums Bein herumzukommen, so dass wir zunächst nur die Innenseite angehen werden. Zwei Folgetermine für das Bein (Außenseite und Wade) folgen dann im November, dazu zu gegebener Zeit mehr.

Arran ging sehr gut auf meine Fragen ein, hatte aber auch eine ganz klare Meinung dazu, was geht und was nicht geht. Die Anzahl der Ahornblätter muss ungerade sein, Platzierung der Windbars etc. Da ich mich bei ihm gut aufgehoben fühlte, ließ ich ihm hier freie Hand. Was ich am Dienstagabend nicht in der Hand hielt, war dementsprechend ein fertiges Design, welches ich zu Hause hätte diskutieren können.

Drei Tage später ging es dann endlich los, Start um 12 Uhr, Stencil anbringen und dann Freihandskizzen am Bein. Ich merkte, mit welcher Akribie Arran bei der Sache war, völlig in sich gekehrt die Skizzierung vornahm, hier und dort Korrekturen vornahm und immer wieder die Freihandzeichnungen von allen Seiten betrachtete. Da war jemand völlig in seinem Element. Hier der Zwischenstand der Freihandskizzen:

sketch-forum.jpg
Sketch
sketch-forum.jpg (1.08 MiB) 464-mal betrachtet


Es folgten fünf Stunden Schmerz und Bewunderung, dann war alles bis auf die Farbe und die Highlights in weiß fertig. Kurze Pause und am Samstag ging es mittags wieder weiter, nochmal 1,5 Stunden zum Färben und Highlighting. Fertig...der Koi und ich ebenfalls. Ich bin sehr begeistert, das Ergebnis übertrifft meine Erwartungen deutlich und für mich hat es sich bezahlt gemacht, einen guten Tätowierer auszusuchen und ihm seine Arbeit dann vertrauensvoll zu überlassen und nicht zu viele Vorgaben zu machen. Zwei Tage in Folge tätowiert zu werden ist auch nicht ohne, insbesondere habe ich einige Lieblingsstellen (Knöchel, knapp unter dem Knie...) kennengelernt.

Hier die Ergebnisse, ohne jegliche Nachbearbeitung (iPhone-Bilder, nur etwas in der Größe angepasst).

koi1-forum.jpg
Koi 1
koi1-forum.jpg (1.4 MiB) 464-mal betrachtet


koi2-forum.jpg
Koi 2
koi2-forum.jpg (1.03 MiB) 464-mal betrachtet


koi-back-forum.jpg
Koi backside
koi-back-forum.jpg (894.05 KiB) 464-mal betrachtet


Jetzt kommt die Folie ab! Details zum Heilungsverlauf folgen dann.
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon strangefruit42 » 23.02.2019 18:36

Generell sehr schön geworden aber: Die Flooooooooooooooooooooooossen sind ja so geil geworden! Die Struktur da macht mich gerade ganz fertig. Und die roten Blätter als einziger Farbtouch sind der Hammer. Ich bin halbwegs verliebt.
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 632
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 23.02.2019 18:39

Da bin ich ja froh, dass es Dir gefällt. Danke für das Kompliment.
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon DotsOnMySkin » 23.02.2019 19:14

Sehr schickes Cover Up! Alles richtig gemacht bei der Recherche und bei dem Artist.

Weißt du wieso die Zahl die Anzahl der Ahornblätter ungerade sein soll? Hab mir da noch nie drüber Gedanken gemacht, aber ich hab ja selbst einen Japan-Sleeve mit Ahornblättern, und in der Tat sind es bei mir 11 Blätter. :D
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 716
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon slr » 23.02.2019 19:27

Ich meine, ungerade Zahlen bringen Glück. Danke für Deine Einschätzung zum Vorgehen.
Benutzeravatar
slr
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2018 9:07
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon n8ght » 23.02.2019 19:42

Das sieht doch ziemlich gut aus. Danke für das work-in-progress zeigen. Bin gespannt, wie es weitergeht.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8912
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon DotsOnMySkin » 23.02.2019 20:00

slr hat geschrieben:Ich meine, ungerade Zahlen bringen Glück.


Das könnte die völlig banale Erklärung sein, ja. :D
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 716
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Cover-up-Projekt - Von der Idee zur Umsetzung

Beitragvon K-ink-Man » 23.02.2019 20:20

Eine ungerade Anzahl von Bildobjekten wirkt allgemein organischer, dynamischer, gefälliger.
Wenn keiner in den Entwurf reinquatscht stellt sich das meistens völlig von selbst ein.

Speziell im japanischen Kontext sollte die Vier vermieden werden, die Viervermeidung zieht sich noch sehr stark durch den Alltag. Und die Neun, das ist aber meinem Eindruck nach nicht ansatzweise so krass wie das mit der Vier.

(Shi klingt halt wie shi, also vier wie tod, deswegen niemals als Gastgeschenk vier Kleinigkeiten oder auf einem Teller zum Essen vier Sachen reichen, grosser Fettnapf.)

Edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Tetraphobie
HP + FB + IG
Benutzeravatar
K-ink-Man
Professional
 
Beiträge: 1098
Registriert: 27.07.2006 12:18
Wohnort: Göttingen

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste