(blöde) Sprüche über's Tattoo?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Trulla73 » 07.12.2018 20:23

na das kommt aber ganz drauf an, von wem...
Mir passiert das leider auch immer Mal und ich kann mich dem schwer entziehen. Erst 2x diese Woche auf der Arbeit. Eine sehr kranke Kollegin, die grad erst wieder anfängt zu arbeiten nach 2 Jahren, ich wollte sie nicht verschrecken, indem ich sie anfahre und sie hat auch nur vorsichtig berührt. Und eine asiatische Kollegin, die ganz fasziniert war von meinen Tätowierungen....
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 381
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon strangefruit42 » 07.12.2018 21:45

Wenn man die Leute zumindest kennt, ist es was anderes. Und wenn sie zumindest vorher erstmal nachfragen, ob es ok ist. Das Schlimmste ist so ein zögerliches Drauftippen. ... OK, es gibt ein, zwei Ausnahmen, die können bei mir jedes Tattoo anpacken. Jedes! :mrgreen:
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 632
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Trulla73 » 07.12.2018 23:29

Hrhrhr, ähm ja, die gibt es bei mir auch.
Heftig finde ich, wenn Kolleginnen, die sonst das maul nicht aufkriegen, plötzlich neben mir im Aufzug stehen und aufs Tattoo patschen. Da könnt ich ausholen...Passiert aber gottlob nicht mehr. Die Männer sind da deutlich dezenter.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 381
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon delphinchen » 08.12.2018 1:46

Blöde Sprüche hatte ich noch nicht, eher im Gegenteil, eine Kollegin war ganz verwundert weil sie meinte ich wäre nicht der Typ für Tattoos - dabei hab ich doch immer schon ein ständig sichtbares am Dekolleté :lol:

Aber.... Was ich gar nicht verstehe ist generell diese anfasserei ?! Ich meine es ist ein Tattoo, kein Relief, das kann man mit den Augen betrachten. Warum wollen alle anfassen ? Ich verstehe und mag das nicht. Jetzt kann ich noch sagen "Bitte nicht, ist noch nicht ganz verheilt" .... Aber bald nicht mehr. Fürchte irgendwann rutscht mir Mal die Frage raus ob derjenige denn Augen auf den Fingern hat :roll:
Benutzeravatar
delphinchen
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2018 4:05
Wohnort: Wien

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon strangefruit42 » 08.12.2018 14:22

@ delphinchen Wer weiß? :lol:

Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 632
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Rübezahl » 08.12.2018 16:12

Ich glaube, die meisten nicht tätowierten Menschen glauben, dass man tattoos fühlen kann
Rübezahl
 
Beiträge: 213
Registriert: 19.11.2017 12:32
Wohnort: Essen

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Segler » 08.12.2018 17:03

Das glaube ich auch. Manche erwarten bei einem Tattoo vermutlich eine Art Relief oder Narben und sind erstaunt, glatte Haut vorzufinden.

Aber egal: Nichts aber auch gar nichts rechtfertigt Grabscherei, auch nicht solche ohne sexuelle Hintergedanken.

Hier sollte sich jede(r) ihrer/seiner Haut wehren und nicht um einen passenden und gern auch derben Spruch verlegen sein. Der darf auch im Ton eines Feldwebels auf dem Kasernenhof vorgetragen werden. Im Berufsleben kann das auch ein deutlicher Hinweis auf arbeitsrechtliche Konsequenzen von übergriffigem Verhalten sein.

Den rhetorisch weniger Begabten, denen die passende Antwort leider immer erst später einfällt rate ich, solche Szenen im voraus gedanklich durchzuspielen und sich schon mal eine passende Antwort parat zu legen.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 579
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Sepple2000 » 09.12.2018 13:44

Noch zur Erklärung der Sauna-Szene: Ich war mit meinem Nachbarn im Gespräch, weswegen die Frau nur Teile des Tattoos sehen konnte, da ich von ihr weggedreht war. Sie hat mich dann sehr eigeninitiativ umgedreht. Das kam etwas überraschend.

Ich bin glaube ich immer noch erstaunt, wie sehr ein Tattoo zur Interaktion einlädt. Als Reinhäuter wird man natürlich nicht so schnell angefasst oder angesprochen. Ein Tattoo kommuniziert immer. Daher finde ich auch die Herangehensweise einiger Tätowierter interessant, die sich sehr sichtbar stechen lassen, es dann aber nicht mögen, wenn sie angeschaut oder angesprochen werden.
Benutzeravatar
Sepple2000
 
Beiträge: 52
Registriert: 05.09.2012 22:39

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Marina_Stewart » 09.12.2018 15:47

Das. geht. überhaupt. gar. nicht. Sorry, ich bin auch ein offener Mensch und sicherlich auch jemand, der gerne auf andere zugeht - aber jemanden einfach ungefragt anfassen, um was nachzusehen ist für mich ein No-Go, insbesondere in einer Sauna, wo allein schon die intime Situation ein bisschen mehr Respekt einfordert.
Benutzeravatar
Marina_Stewart
 
Beiträge: 120
Registriert: 11.11.2015 8:40

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Segler » 09.12.2018 15:55

"Ein Tattoo kommuniziert immer."

Stimmt. Ich nehme mich da nicht aus, ich schaue mir reizvolle Tattoos anderer Leute (besonders solcher des anderen Geschlechts :wink: ) sehr gern an. Die Betonung liegt auf Anschauen!

Dann kommuniziere ich aber auch: "Sorry, interpretieren Sie meine Blicke bitte nicht als aufdringliches Anstarren, aber Ihr Tattoo ist ganz einfach hübsch gemacht und ein interessantes Motiv"

Daraus ergibt sich meist ein zwangloser Smalltalk und wenn ich dann frage. "Darf ich neugierig sein, wie das unter dem Ärmel weiter geht?", dann schiebt die Trägerin den Ärmel meist freundlich lächelnd ein Stück hoch. Wohl gemerkt - sie tut es, nicht ich!
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 579
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon strangefruit42 » 09.12.2018 17:36

So halte ich es eigentlich auch immer. "Ich bewundere gerade dein Tattoo. Ist ja astrein gemacht. Darf ich fragen, wer das gute Stück gemacht hat?" Daraus haben sich immer schon mal nette Gespräche ergeben. Beim anderen Geschlecht ist nur das Problem da, dass schon mehr als einmal eine Partnerin das als Anbaggern begriffen hat und sich demonstrativ dazwischen hängte. Und das obwohl ich wirklich NUR an dem Tattoo interessiert war. :roll:
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 632
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Miral » 09.12.2018 20:04

Joa gegen das Anschauen hab ich echt nichts. Ich mag ja meine Tattoo’s auch gerne zeigen, sonst hätte ich sie woanders platziert! Aber das ständige anfassen geht einfach nicht! Ich find das mehr als unverschämt und verletzt auch ein wenig die Grenze!
Ein ehemaliger Kollege wurde beim schauen so spitz, das er mich ständig anfassen wollte. Leider hab ich mich beim Chef nicht getraut das anzusprechen um den Kollegen in die Schranken zu weisen, da er das auf meine Ansagen nicht gemacht hat.
Bin dort mittlerweile nicht mehr angestellt und bei meiner neuen Stelle sehr glücklich! Denn da klappt es mit Ansagen den Kollegen gegenüber! Wenn ich nein sag, heißt das für die auch nein.
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 364
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste