(blöde) Sprüche über's Tattoo?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Trulla73 » 22.05.2017 12:26

Falls Dich das irgendwie beruhigt, ich bin erst seit einem knappen Jahr tätowiert.
Allerdings polarisiere ich scheinbar manchmal durch meine Korpulenz.
Du glaubst nicht, was wildfremde Menschen mir schon mitten auf der Straße um die Ohren gehauen haben. Ob ich regelmässig Sport mache, wie ich mich ernähre, ob ich aktiv bin, was medizinisch so los ist (ok, DAS geht nu wirklich nicht jeden was an) oder sonstwas interessiert da keine Sau. Die wissen es ja eh schon alle; Dicke machen doch keinen Sport, essen nur Fast Food auf der Couch und trinken Cola.... weiß man doch...

Sorry fürs OT, aber irgendwie passt es doch auch hier rein :D
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 160
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Miss*Butterfly » 22.05.2017 12:36

Das versteh ich total. Ich bin mittlerweile dazu über gegangen ähnlich offensiv zu antworten. So in der Richtung mein Tattoo ist gesünder als deine Zigarette. Das klappt für mich ganz gut. Erstaunlich finde ich, dass solche Antworten nicht selten als respektlos und übergriffig empfunden werden. Dazu sag ich dann immer nur sowas wie denk mal drüber nach.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 538
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Grünschnabel » 22.05.2017 12:42

Außer die Standardfragen "Tat das weh?", "wie lang hat das gedauert?" und "wie viel bezahlt man für sowas?" bekomme ich eigentlich keine doofen Sprüche gedrückt.

Die meisten Kollegen (Ärzte, medizinisches Personal) und sogar viele Patienten, sagen entweder gar nichts oder sind sehr interessiert, was die einzelnen Elemente zu bedeuten haben.

Und eine sehr schöne Situation ergab sich, als wir einen Grundschüler nach einem Sturzgeschehen behandelt haben. Da haben wir zusammen in der Wartezeit meinen Arm mit Kuli weiter angemalt - er war der festen Überzeugung, das bleibe jetzt auch für immer drauf.
:D

Einmal hat mich jemand gefragt, was ich denn mache, wenn ich mal alt und schrumpelig bin und dann die Tattoos noch auf der unansehnlichen Haut hätte.
"Soll ich etwa die einzige Oma ohne Tattoo im Altersheim sein?!"

Da hat er gelacht, weil ihm dann aufgefallen ist, dass heutzutage ja fast jeder zumindest ein kleines Bild mit sich rumschleppt und die Altenheime in spätestens 40 Jahren voll sein werden mit bemalten "Insassen". Die untätowierten also eher seltener werden.

Also durchweg positives Feedback.
Benutzeravatar
Grünschnabel
 
Beiträge: 95
Registriert: 05.12.2013 15:20

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Ganjaflash » 03.06.2017 1:05

Heute zum ersten Mal etwas negatives (fand es zwar auch ein wenig lustig) erlebt. Bin um die Feierabenzeit mit dem Bus unterwegs der Bus war praktisch voll. Neben mir auf dem Sitz hatte ich meine Trainerjacke hingelegt. Da steigt eine ältere Frau ein und schaut mich an, und so nett wie ich bin nehme ich die Trainerjacke beiseite damit sie sich hinsetzen kann. Dann tut sie so als hätte sie mich nicht gesehen und läuft im Bus weiter nach hinten und bleibt stehen bis ein paar Leute ausgestiegen sind und sie sich hinsetzen kann.
Don't drink and drive, smoke and fly!
Benutzeravatar
Ganjaflash
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.05.2016 1:49
Wohnort: Zürich

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon talamestra » 03.06.2017 1:11

kann nicht meine Schwiema gewesen sein, die hätt sich zu dir gesetzt und mit dir übers Tattoo gequatscht.

ich merk nur, das mir manch einer ausweicht bzw. die Klappe bei so manchen nimmer so locker is wie früher.. aber negativ hat sich Gott sei Dank noch keiner geäußert...
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon BBW-Fan » 06.06.2017 18:22

Zum Beginn der Freibad-Saison hat der Bademeister, der selbst einige größere Tattoos hat, gleich scherzhaft festgestellt: "Du hast dich tätowieren lassen. Willkommen bei den Knackis".
Fand ich irgendwie lustig. :lol:
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 152
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon MartiMarti » 07.06.2017 9:06

Ich wurde wirklich noch nie bewusst von Fremden auf meine Tattoos an den Beinen angesprochen. Und ich bin schon 13 Jahre tätowiert. Ich kann mich aber, Hand auf's Herz, echt nicht dran erinnern, dass mich schon mal jemand den ich nicht kannte darauf angesprochen hat. Schauen und Kucken - sicher. Und bestimmt auch hinter meinem Rücken tuscheln und drüber reden oder lächeln. Aber immerhin nicht angesprochen.

Dafür halt Familie. Bei meiner kleinen Schwester veränderte es sich über die Jahre von „Wow, das ist echt cool, du bist der coolste grosse Bruder“ (ganz am Anfang) über „Heutzutage haben ja viele Leute Tattoos“ (nach ein paar Jahren) bis hin zu „Ich bin echt froh dass ich nicht so ein schlimmes Tattoo wie du habe“ (relativ aktuell). Mein Vater war eigentlich nie ein Fan davon und seine Aussagen waren eh immer à la „Da hast du dich ganz schön verschandelt“, „Wenn das mal keinen Krebs gibt“ oder „Schämst du dich nicht dafür?“. Als Hintergrund muss man vielleicht wissen, dass ich eh mit meinen Tattoos hadere und sehr unsicher bin. Daher waren die Sprüche immer auch ein bisschen Öl in’s Feuer.
MartiMarti
 
Beiträge: 32
Registriert: 29.05.2017 11:50

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Herger » 07.06.2017 13:36

Mir wurd einerseits vor einer halben Ewigkeit mal gesagt, dass man aus "sowas" wie mir "früher Lampenschirme gemacht" hätte und andererseits dass "Tätowierungen eklig" sind und ich, da ich ja welche habe, somit ebenfalls "eklig" bin. In beiden Situationen war ich als Physiotherapeut in einer Reha, dank der entsprechenden Berufskleidung, deutlich als Mitarbeiter der Klinik zu erkennen & beide Kommentare wurden mir an den Kopf geworfen, ohne dass ich mit der Person vorher irgendwelchen Kontakt hatte (erster im Aufzug; 2ter im Vorübergehen auf dem Flur). Beide Aussagen waren so dermaßen unangebracht, dass ich mir dazu jeglichen Kommentar verkniffen habe.

Einerseits sagen sie nichts über mich- dafür aber sehr viel über mein Gegenüber aus und andererseits ist's meine Entscheidung, ob ich solche Sichtweisen als wahr anerkenne bzw. wieviel Gewicht ich solchen destruktiven Aussagen zugestehe (und ich sehe keinen Grund, wieso ich Menschen, die es offensichtlich darauf abgesehen haben, mich zu verletzten, die Macht zugestehen sollte, dies auch tatsächlich zu tun).
The year is 2083. Gender no longer exists. We all identify as different flavors of Doritos. I am Cool Ranch and this is my story.
Benutzeravatar
Herger
 
Beiträge: 4188
Registriert: 21.02.2006 0:56

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Habe D. Ehre » 07.06.2017 17:52

Wurde mal von meiner damaligen Chefin als ich relativ neu in der Firma war auf ner Betriebsfeier zur Seite gezogen und auf einen meiner tätowierter Schädel der auch eine 8 hat, also quasi ein Eighball aus dem Billiard darstellen soll, angesprochen. Das Gespräch verlief ungefähr so:
Sie: "Herr HabeDEhre, ich habe gesehen Sie haben da eine 8 tätowiert?!"
Ich: "Jap"
Sie: "Haben Sie da irgendwo noch ne zweite 8 tätowiert?"
Ich: "Öhm, ne wieso?"
Sie: "Na wegen 88..."
Hab erst nicht geraft was sie will also ich: "Hä?"
Sie: "Na H... H..."
Dann hab ichs gerafft worauf sie hinaus will... Ich: "Keine Angst, ich spiel nur gern Billiard..."

Schade dass man aufgrund einer tätowierten 8 gleich mal in eine Schublade gesteckt wird. Aber wenigstens hat sie nachgefragt. :roll:

Edit:Ob wohl die vielen Unendlichkeitszeichen-Träger auch so Probleme haben?! :lol:
Benutzeravatar
Habe D. Ehre
 
Beiträge: 215
Registriert: 04.12.2016 20:46

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon lesnurmit » 07.06.2017 19:48

ich wurde letzte Woche gefragt weshalb ich mich so verschandeln würde (mit Blick auf eines meiner Tattoos)
meine Antwort: "Ich möchte dazugehören, andere sind von Natur aus häßlich"
böser Blick meines Gegenübers dann eilte er Bier holen .

Naja, wem der Schlappen passt, der zieht ihn sich an. :mrgreen:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 316
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Polgara » 11.06.2017 19:00

Gerade in einem Bewertungsportal für Ärzte gelesen: :shock:

Bewertung vom 15.02.2017, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
Arzt OK, Negativ aufgefallen war nur die Dame an der Anmeldung
Der Arzt arbeitet Zielgerecht und ohne große Worte, der freundlichste ist er sicherlich nicht, aber man braucht ihn ja nicht zu Heiraten. Die Dame mit den schönen Tattoos an den Armen sollte mal lernen, das sie indirekt von den Patienten lebt wo in die Praxis kommen."
Unterstelle nie Bösartigkeit wo Dummheit als Erklärung reicht!
Benutzeravatar
Polgara
 
Beiträge: 400
Registriert: 30.03.2016 15:14

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Trulla73 » 12.06.2017 21:47

Nun ja, das heißt nur, dass die Dame mit den Tattoos negativ aufgefallen ist. Ich hab das jetzt interpretiert als "die mit den Tattoos war so unfreundlich, sie sollte mal überlegen, wo ihr Gehalt herkommt".
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 160
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Polgara » 14.06.2017 13:08

Du hast recht, da hab ich wohl zu viel negatives reininterpretiert...aber der Arzt war wirklich ein Arsch. :mrgreen:
Unterstelle nie Bösartigkeit wo Dummheit als Erklärung reicht!
Benutzeravatar
Polgara
 
Beiträge: 400
Registriert: 30.03.2016 15:14

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon Miss*Butterfly » 20.07.2017 13:41

Ich platz gleich und es ist niemand da dem ich das erzählen könnte. Jetzt müsst ihr herhalten. :lol:
War grad mit meiner Kleinen in der Stadt, spricht mich ein wildfremder älterer Mann an wie man sich als hübsche Frau so verschandeln lassen kann. Das würde er nicht verstehen. Ich hab freundlich geantwortet dass er das auch gar nicht muß weil es ihn nichts angeht. Ich würde auch nicht verstehen warum ein Mann seines Alters eine derartige Sonnenbrille trägt. Außerdem verstehe ich nicht wie er dazu kommt fremde Menschen grundlos auf Dinge anzusprechen die ihn nichts angehen. Er meinte weil ihn das stören würde wenn ich da so vorbei lauf. Ich hab ihm gesagt dann muss er halt zu Hause bleiben. Er fragt mich, was ich denn meinen würde was der Hitler mit uns gemacht hätte. Ich schau ihn an und sage "sehen Sie, so schnell haben Sie bewiesen, dass Ihr Niveau weit unter dem der tätowieren Fraul liegt. " Dann hab ich ihn stehen lassen.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 538
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: (blöde) Sprüche über's Tattoo?

Beitragvon BassSultan » 20.07.2017 15:12

wow, gut da kann man aber eh nix mehr dazu sagen.. Hast du aber eh sehr gut gehandlet! Ob er wohl weiß das Whs einige Soldaten in der Wehrmacht auch tätowiert waren? :)

Sent from my Wileyfox Swift using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2518
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Angi7777 und 1 Gast