Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lieben Kollegen/Kolleginnen?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Detritus » 16.11.2014 19:56

Dazu gibt es zu viele potentielle Arbeitgeber in dem Bereich um das bewerten zu können. Bei einigen Firmen wäre das wohl ein No-Go wogegen es bei anderen kein Thema ist.

Will Dich Dein späterer AG auch auf Kunden loslassen kommt es evtl. nicht so gut. Werkelst Du nur hinter "verschlossenen" Türen spielt es weniger eine Rolle (aber selbst hier gibt es "zickige" Personalchefs).
Detritus
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Hatebreeder » 16.11.2014 20:08

Naja, aber wenn man sich dazu bereit erklärt auch bei heißem Wetter Hemd zu tragen kann da doch kein Mensch was sagen, die Leute können ja auch nicht durch Kleidung gucken.
Hatebreeder
 
Beiträge: 273
Registriert: 13.02.2008 23:50

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Detritus » 16.11.2014 21:10

Durch ein weißes Hemd oder helle Blautöne kann Tattoos sehr wohl durchschimmern sehen.

Und Du musst es immer so sehen:
Wenn ich als Arbeitgeber die Wahl zwischen zwei gleich qualifizierten Bewerbern habe, einer mit Sleeve einer ohne - bei dem Tattooträger muss ich Kompromisse eingehen bzw. mich auf seine Aussage er wird die Bilder nicht offen tragen verlassen (denn arbeitsvertraglich kann ich da nichts regeln) beim anderen nicht.
Wen nehme ich dann wohl?

Es gibt halt immer noch genug "konservative" Branchen und Firmen denen es eben nicht egal ist - selbst wenn man es nicht unbedingt gleich sieht. Das ist eben das persönliche "Risiko" welches man eingeht wenn man sich für so großflächige Tattoos entscheidet.

Habe selbst mal im Hochsommer folgende Situation erlebt (bei mir sieht man eigentlich nichts wenn ich Kurzarm trage):

Es war wirklich sehr heiß, Büro ohne Klima - da macht man irgendwann den obersten Hemdknopf auf um nicht zu ersticken. Der Kunde muss dann bei einer ungünstigen Bewegung die Tinte auf der Haut von der Seite gesehen haben.

Erst kam gar nichts, in der Mittagspause wurde ich gefragt:

"Sagen Sie Herr XY habe ich das richtig gesehen und Sie sind haben ein Tattoo?"

Tja und nun? Bin dann offensiv damit umgegangen, der Gegenüber hat mir dann (ganz konspirativ und heimlich) gestanden, dass er ja selbst Farbe unter der Haut hätte und ab dann war ich scheinbar ungefragt ein Bruder im Geiste der dasselbe dunkle Geheimnis teilt.

Von daher gut ausgegangen, hätte aber genauso jemand sein können der danach in der Firma anruft und sich beschwert warum man sich traut so einen tattoowierten Depp zu schicken...
Detritus
 
Beiträge: 338
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon LÖö » 16.11.2014 21:47

Ich arbeite MIT Ingenieuren (alles Männer) und bin sehr froh, als Einzige da keinen Dresscode auf der Arbeit zu haben. Als einzige Frau dann nicht zu deren Anzügen zu passen - priceless. Aber so ist es halt an der Uni.
Benutzeravatar
LÖö
 
Beiträge: 6509
Registriert: 22.07.2005 0:19

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Buddha_Eyes » 31.12.2014 12:44

Na ja - obwohl ich zwar keine Kollegen und keinen Chef habe, hier mal trotzdem eine (wie ich finde) schöne Story aus der Arbeitswelt:
Hatte am Montag einen Termin mit nem Mandanten um eine arbeitsrechtliche Sache zu besprechen. Persönlich getroffen hatten wir uns vorab nicht und natürlich bin ich auch (leger aber) angemessen gekleidet zum Termin erschienen - soll also heissen: Tattoos nicht sichtbar. Wir haben also den anstehenden Gerichtstermin besprochen und sonst alles geklärt, was man so klären kann und plötzlich sagt er: "Ich finde das gut, was sie da mit den Tattoos und so machen!" Meine Reaktion dürfte wohl so ausgesehen haben: :shock: :shock: :?: :?:
Dann erzählt er, er habe bei seiner Tätowiererin gesessen und gewartet und dabei in TM in die Hand genommen und irgendetwas gefunden, wo ich mit drinnen war... :D. Also nachgefragt, wer denn seine Tätowiererin sei - und des stellt sich raus, dass er sich gerade bei Jacky (Akira) den linken Arm machen lässt :mrgreen:.
Ich mag solche Momente!!
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11809
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon LÖö » 31.12.2014 13:31

Ich auch!
Benutzeravatar
LÖö
 
Beiträge: 6509
Registriert: 22.07.2005 0:19

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon neira » 31.12.2014 14:04

@Buddha_Eyes
Sehr schöne Geschichte! :D
Und ich mag diese kleinen Überraschungen, wer noch zu denen gehört, die hochgeschlossener tragen müssen.

Ich hab da gerade ziemlich Schwein (wenns um die Kleiderordnung geht, den Rest lassen wir mal aussen vor). Hab als Sekretärin/Schreibkraft/Mädchen für Alles in nem Versicherungsbüro mit direktem Kundenkontakt angefangen und darf anziehen, was ich möchte.
Eine meiner Vorgängerinnen war wohl noch stärker tätowiert und da wars auch schon so, dass die Devise galt: So lange du deine Arbeit gut machst, ist mir egal, wie deine Haut aussieht. Klar, anständige Kleidung und Pflege sind abseits davon ein Muss, aber das sollte an sich selbstverständlich sein.
Gut, nun ist unsere Kundschaft auch eher selber etwas rustikaler ausgelegt, so dass das alles eh kein Problem ist (was ja im Versicherungsbereich sonst eher unüblich ist).
Trotzdem finde ich es sehr angenehm, mich nicht "verstecken" zu müssen, auch wenn ich weiß, dass es beim nächsten Job wieder so sein kann und vermutlich auch wird.
Benutzeravatar
neira
 
Beiträge: 1463
Registriert: 26.11.2007 12:47
Wohnort: Berlin

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Grünschnabel » 02.01.2015 20:26

Ich arbeite im Rettungsdienst.

Hat sich noch nie jemand für meine Tattoos interessiert - sind auch eh nur zwei kleine an den Unterarmen sichtbar, die fallen wohl nicht stark auf. Hat bei der Einstellung keine Rolle gespielt.
Drei Kollegen von mir sind bunt tätowiert. Zwei davon sogar mit Farbe am Hals. Deshalb sehe ich für meine Sleeves, die Ende des Jahres kommen sollen, keine Probleme :D

Seriöses Auftreten + Tattoos schließen sich ja nicht aus.
Mein Arbeitgeber ist da sehr tolerant.
Benutzeravatar
Grünschnabel
 
Beiträge: 95
Registriert: 05.12.2013 15:20

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon loose.grip » 03.01.2015 0:21

Dickes + für tolerante Arbeitgeber :!:

Aber hier ein kleiner Auszug aus meinem Berufsleben:
Habe meiner Chefin an einem Donnerstag gesagt, dass ich keine Lust mehr auf den Job und dass ich am selbigen Tag noch einen Vorstellungstermin habe. Gesagt getan und ihr am Montag darauf die positive Nachricht überbracht, dass ich bald weg bin.
Zwar "nur" ein Abteilungswechsel aber das reicht schon.

Bald darauf kam der Betriebsausflug. Ging feucht fröhlich durch Köln und mein neuer Chef hat mich gleich auf das PinUp auf dem Unterarm angesprochen und gefragt, wer das denn sei.
Ich hatte keine bessere Antwort als "Gibt noch keinen Namen dazu - ist bisher aber die einzige Frau, die keinen Ärger macht" :lol:

Die restliche Abteilung war dann auch sehr neugierig und sieht mich auch schon bald komplett volltätowiert dort arbeiten :roll:
Benutzeravatar
loose.grip
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.05.2014 23:18

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon HendrikS » 19.02.2015 23:18

Hallo,

sind unter euch zufällig tätowierte Juristen ?

Habe bis jetzt 1 Tattoo zwischen den Schulterblättern und überlege mir nun ein Motiv für den Oberarm (zunächst die Innenseite). Könnte mich das im Berufsleben irgendwie beeinträchtigen ? Bin noch im Studium, schreibe in nem Jahr wahrscheinlich Examen. Bis jetzt hab ich noch keinen tätowierten Anwalt kennen gelernt...

Gruß
Benutzeravatar
HendrikS
 
Beiträge: 24
Registriert: 26.01.2015 22:31
Wohnort: Saarbrücken

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon MartiAri » 19.02.2015 23:36

Noch nicht lange hier mhh ....




Es gibt Sie und Sie sind unter Uns.... :lol:

http://m.spiegel.de/video/video-1528690 ... cebook.com

guckguck...
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1299
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Reallife » 19.02.2015 23:51

kurze erklärung noch: der sympatische Anwalt aus dem Video ist unser Buddha_Eyes
Demokratie kommt an ihre Grenzen, wenn eine Mehrheit der Ahnungslosen zustande kommt.
Benutzeravatar
Reallife
 
Beiträge: 845
Registriert: 16.05.2014 17:49

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon HendrikS » 20.02.2015 0:46

Gutes Video :lol: .

Habe mir auch schon gedacht, dass alles jenseits der erwähnten "Anzug-Grenze" noch im Rahmen ist. Wahrscheinlich sind auch viel mehr Leute, die in diesem Bereich tätig sind, tätowiert, als man das vielleicht annehmen mag. Nur hab ich davon bis jetzt noch nichts mitbekommen :mrgreen:
Benutzeravatar
HendrikS
 
Beiträge: 24
Registriert: 26.01.2015 22:31
Wohnort: Saarbrücken

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Buddha_Eyes » 20.02.2015 9:16

Hier! ;-)

Aber man muss natürlich dazu sagen, dass ich komplett mein eigener Herr bin und auch ein Großteil meines Klientels irgendwie was mit Tätowierungen zu tun hat. Aber Du musst Dir ja nur mal klar machen, wie Du später im Job aller Wahrscheinlichkeit nach gekleidet sein wirst. Das sieht also im Zweifel eh niemand. Bei allem, was in "normaler" Businesskleidung nicht zu sehen ist, hätte ich keine Bedenken. Aber z.B. über die Frage, ob die Unterarme "fallen" sollen, habe ich seeehr lange nachgedacht.

Ach, und ja: Wenn man mal Kollegen im Fitnessstudio oder der Sauna trifft, stellt man fest, dass man nicht allein ist.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11809
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: Was sagt Euer Arbeitgeber zu den Tat2s - und was die lie

Beitragvon Con » 20.02.2015 11:42

So ist es Buddha.
Ich bin auf auf meiner Arbeit immer in Businesskleidung. Sehen würde meine Tattoo daher keiner.
Bei Unterarm etc. würde ich sehr gut überlegen, wie es eben zum Beruf passt. Oder eben in Zukunft passen könnte.

Ich habe eher bei meinem neuen Vorhaben Probleme mit meiner Lebenspartnerin, die mag keine Tattoos.
Auch wenn ich ja nur die Gurke auf meinem Rücken weg haben will (Cover). :cry:
Con
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2015 10:24

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste