Tattoos und Schmerzen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Bimbi » 25.11.2017 1:31

Ich war heute (Tag 7) auch nur am drüberstreichen und kneten. Noch 2-3 Tage, dann ist der Spuk vorbei.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Bimbi
 
Beiträge: 76
Registriert: 10.07.2017 21:39

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Grinsekatz » 25.11.2017 9:45

Ich bin gerade minimal unsicher, ob es eine gute Idee ist, sich heute an der Innenseite meines Oberarms tätowieren zu lassen..

An den Armen habe ich bisher nichts, aber das Motiv würde wohl gut dahin passen und aufs rechte Bein kommt heute nix nach der Medusa gestern. Auf dem linken Bein wiederum sehe ich das Motiv nicht.

Ich hab total Schiss wie weh das wohl tut ^^‘ seit der Oberschenkelrückseite bin ich echt etwas verunsichert. Naja... ich werde berichten und es ist ja nur eine Kleinigkeit :roll:
Zuletzt geändert von Grinsekatz am 25.11.2017 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Grinsekatz
 
Beiträge: 434
Registriert: 07.08.2013 13:46
Wohnort: Bonn

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon BassSultan » 25.11.2017 10:28

Eben, eine gute Idee is es sicher [emoji16] durchbeissen, schaffst schon

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2300
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon hotknife » 25.11.2017 19:06

Am 12.12 geht es bei Carlos Espinoza mit Arminnenseite bis in die Achsel weiter. Und ja, ich bin - ehhh wie soll ich mich ausdrücken - in gewisser negativer Erwartungshaltung. Und jedes und jedes verdammte Mal wenn ich auf der Liege bin, denke ich wie vollkommen geistig minderbemittelt ich doch sein muss, sich das jedes mal für so viele Stunden anzutun.

Die Erkenntnis hält bis max. Abheilen des Tattoos.
hotknife
 
Beiträge: 249
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon talamestra » 25.11.2017 20:45

Innenarm geht - man stirbt definitiv nicht - aber es fitzt ;)

Lustigerweise tat es mir danach relativ lange weh... so wie ein blauer Fleck... aber auch das hat sich aushalten lassen - Belohnung: ein sehr schönes Tattoo :)
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 378
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Grinsekatz » 27.11.2017 9:57

@talamestra: ich war positiv überrascht - so fies war es echt nicht. Da taten einige Stellen der Medusa mehr weh, aber das kann natürlich auch tagesformabhängig sein. Ich stimme dir aber zu, es zwiebelt im Nachhinein doch mehr als z.B. an der Wade - ich bin gespannt wie sich das die nächsten Tage entwickelt :)
Benutzeravatar
Grinsekatz
 
Beiträge: 434
Registriert: 07.08.2013 13:46
Wohnort: Bonn

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon yogamonkee » 29.11.2017 10:29

Mir ist jetzt schon ganz schlecht, in 3h gehts los :shock:

Hab auch extrem schlecht geschlafen. Dass sich ein Hund übergeben hat und der andere in der Nacht dringend raus musste, hat nicht grad zu einem erholsamen Schlaf beigetragen :lol:
Benutzeravatar
yogamonkee
 
Beiträge: 110
Registriert: 11.09.2010 11:55

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Marina_Stewart » 13.12.2017 18:05

Ich habe just heute mein Schmerzlevel ein bisschen besser kennenlernen dürfen- ich habe heute eine Krähe mit ausgestreckten Schwingen auf den Oberarm bekommen, beide Flügel umfassen schräggeneigt den Bizeps- und die eine Flügelspitze läuft bis knapp vor die Achsel hinein. Die Innenseite war definitiv aua- und es wurde nicht besser, als die Schattierung oder die abschließende Akzentuierung mit Weiss dazukam. Kurz vorm Ende fühlte sich der Schmerz an, als würde man die straff gespannte Haut mit angespitzten Gabelenden traktieren.

Da waren Brust und Rücken deutlich angenehmer zu ertragen :shock:
Benutzeravatar
Marina_Stewart
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.11.2015 8:40

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon hotknife » 14.12.2017 13:29

Marina-Stewart,

Achsel ist geil, gell. Diese warmen Schmerzwellen, die in Muskelzuckungen u. Krämpfen enden.

Mich hat am Dienstag ein anderer Kunde gefragt wie man den Schmerz in der Achsel beschreiben könnte. Habe kurz nachgedacht u. ihm 1 x heavy metal u. 1 x techno Titel vorgespielt. Die beiden gemischt in voller Lautstärke ist bei mir Achsel.
hotknife
 
Beiträge: 249
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon lechia » 20.12.2017 15:35

Ich dachte, dass an Nippel, Achsel und bei mir hintere Schulter nix ran kommt aber Hand ist ein Xurensohn. Schon vor 2 Wochen bei den Outlines war klar das es nett wird aber das war echt überraschend. Freu mich schon aufs jucken :roll:
lechia
 
Beiträge: 262
Registriert: 30.08.2010 20:30

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon thobangalter » 31.12.2017 14:51

Die Achsel hat mich fast gekillt :o - der Rest ging eigentlich bisher :)
Benutzeravatar
thobangalter
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.12.2017 3:24

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Kaiga » 10.01.2018 23:36

Ich fand Hals am schlimmsten und zudem war's ganz schön laut am Ohr.
Finger war auch fies, im Winter.

Lg
Kaiga
 
Beiträge: 64
Registriert: 29.08.2015 13:41

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Mummelkratz » 11.01.2018 8:50

Bei mir war ja vorgestern endlich der Oberarm innen dran. Was soll ich sagen? Teilweise war es wirklich fies. Vor allem Richtung Achsel. Ellenbogen war auch nicht gerade witzig. Die Outlines gingen eigentlich, aber nachher als alles sowieso empfindlich war und man immer wieder noch mal drüber gehen musste, dachte ich teilweise echt: so jetzt ist Feierabend. Dann ging es aber auch wieder. Es hat sich also immer abgewechselt. Manche Stellen ging tatsächlich echt gut, manche waren schmerztechnisch richtig fies ,aber ich habe das auch ausgehalten. Man weiß ja schließlich wofür man es macht und ich habe mir die Stelle selber ausgesucht[emoji6] alles in allem würde ich sagen es war zwar teilweise fies, aber trotzdem aushaltbar. Ich bin jedenfalls froh es durchgezogen zu haben

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Mummelkratz
 
Beiträge: 84
Registriert: 20.03.2017 10:14

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon HennKai » 19.01.2018 22:26

Kurze Erkenntnis nach dem Oberschenkel im Vergleich zum Unterarm aussen und Oberarm aussen:

Schattierung Hui, Linien Pfui [emoji23]

Am Arm waren es zwei Tage nacheinander ohne eine einzige Outline, nur Schattierung und Kontrast. Das war je nach Stelle doof, aber gut auszuhalten.

Gestern 5 Stunden Linien waren echt fies, Knie nicht so schlimm wie erwartet, dafür war die Leiste mein Endgegner [emoji26]

Insgesamt war für mich die Sitzung Linien deutlich schmerzhafter als die Schattierungen.

Aber geht auch alles vorbei und ich lebe noch [emoji106]

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
HennKai
 
Beiträge: 140
Registriert: 25.06.2017 13:46

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Sepple2000 » 25.01.2018 17:04

War am Montag und Dienstag bei Scady in Barcelona (Bericht folgt noch) und habe ingesamt 15:45 Stunden Stechzeit hinter mir. Das Tattoo zieht sich von den Rippen bis knapp unterhalb der Achseln sowie von Brust zur Schulter. Ich fand es diesmal wirklich heftig, es tat ziemlich direkt ab der ersten halben Stunde weh. Vielleicht liegt es an meinem ektomorphen Körperbau, aber ich habe wirklich hart gegen den Schmerz gekämpft. Am schlimmsten war es rund um die Nippel.
Im nächsten Leben werde ich ein solches Tattoo auf mehrere Sessions verteilen. Andererseits, mit Zähne zusammenbeissen hält man es durch. Zum Glück lässt der Schmerz jedes mal, wenn die Nadel abgesetzt wird, nach. Ich habe immer die Pausen beim Tinte nachholen zum Entspannen genutzt. Waren also endlose Stunden zwischen Anspannen und Entspannen. Aber mit dieser Technik habe ich es durchgehalten :lol:
Benutzeravatar
Sepple2000
 
Beiträge: 37
Registriert: 05.09.2012 22:39

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast