Ich bin verzweifelt...

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Fitch » 23.11.2017 0:39

Ich finds ganz grossen Mist. Das war mit Sicherheit ein Hinterhoftättowierer.
Das sieht nach nix aus.

Lass das Grossflächig covern, also wenigstens üder den halbe Rücken.

Bad Kitty hat da vollkommen recht.

War der erste Coverspezi, der gleiche wie der Zweite? Oder hast du da zweimal in die Scheisse gegriffen?
Fitch
 
Beiträge: 83
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Bide » 23.11.2017 9:14

Guten Morgen,

oh wow, ich bin echt erstaunt über die Spanne der Ansichten.. da ist ja beinahe alles dabei.

Der zweite Entwurf war auf einem ausgedruckten Foto aufgemalt, also auf dem vorhandenen Tattoo, um zu verdeutlichen, wie ich mir die nacharbeit zur „Rettung“ vorgestellt hab. Deswegen hängen da auch bereits beide Federn einzeln unten dran und nicht, wie ursprünglich von mir gewünscht, beide an einem Band.

Ja, es war beide Male der gleiche Tätowierer, der nichts von einem Hinterhoftätowierer hat :roll: er hat nur leider meine Wünsche nicht zufriedenstellend umgesetzt und daher suche ich voller Hoffnung nun nach einer Optimierungsidee, um von den Mängeln abzulenken (wie einzelne kleinere Federn, andere Schleife als gewünscht, Band rechts total Banane, sinnfreie schattierungen).

Mir ist natürlich klar, dass ein schwarzer Balken die einfachste Lösung wär :| und klar, ein Highlight wird daraus nicht werden, aber darum geht es mir auch nicht.... hab einfach Hoffnung, dass man etwas verbessern kann durch Ablenkung vom übel :oops:

Heute mache ich die Folie ab und damit auch viel der ausgelaufenen Farbe. Mal sehen ob die Details der Federn ok sind... wenn schon das Gesamtbild für Bauchschmerzen sorgt :cry:
Bide
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2017 21:58

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon hannahXXX » 27.11.2017 14:56

HALLO BIDE!
Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen? Berichte mal bitte.
hannahXXX
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.10.2016 10:10

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Bide » 28.11.2017 5:04

Hallöchen :)
Bin nach wie vor eher unzufrieden mit dem Ergebnis, lasse es jetzt abheilen und überlege währenddessen, was ich draus mache... es sind Details die mich stören, weil sie nicht umgesetzt wurden wie gewünscht... und von denen möchte ich ablenken. Bloß wie....... ich bin noch recht ratlos :?
Bide
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2017 21:58

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon MartiAri » 28.11.2017 11:02

Such dir doch einen guten Blackworker und mach eine schönes Backpiece daraus!?
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1275
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon hannahXXX » 30.11.2017 12:37

ich empfehle dir dringend....wenn du das teil verändern willst, lass nicht noch mal denselben ran!

wenn du gar nicht damit leben kannst, lass dich i. s. lasern beraten...
hannahXXX
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.10.2016 10:10

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Bide » 30.11.2017 19:12

Blackworker ist grundsätzlich die beste Idee denke ich. Muss ja nicht die gesamte Rückseite werden :mrgreen:
Erstmal hab ich aber noch gar keine Motivation für ein neues Cover :roll:
Mache lieber erstmal mein Bein weiter...
Bide
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2017 21:58

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon lesnurmit » 30.11.2017 20:41

ruhig Blut,

habe schon viele wesentlich schlechtere Federn gesehen,
Deines ist kein Highlight, würde jedoch nicht in Hektik verfallen ...
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 266
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Bide » 04.12.2017 21:41

Moin zusammen!
Meint ihr, es wäre optisch eine Option, den Rücken noch etwas mit Text (vielleicht irgendwie von der Feder geschrieben) zu füllen? Könnte das aussehen? Ich bin immernoch ratlos was meine Selbsteinschätzung angeht, was machbar ist....
Bide
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2017 21:58

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon the_force » 04.12.2017 23:35

Hallo,

ich finde es eigentlich ganz gut.

Was denkst Du denn, wie nah jemand deinem Rücken kommt? Aus einem Meter Entfernung sieht das völlig normal aus und mit dem Makroobjektiv sieht man letztendlich jeden Floh husten.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Mena » 05.12.2017 1:02

In meinen Augen ist es zwar auch kein Meisterwerk aber auch kein richtiger Verriss.
Kann nur beipflichten, lass es weiter abheilen.

Natürlich kann man sich schon Gedanken machen wie man das evtl. zu einem Backpiece
erweitert.
Deine Gedanken eine Schrift von der Feder weglaufen zu lassen, finde ich zum einen
Platzverschwendung und zum Zweiten eher eine Verschlechterung. Warum?
Weil die Federn eher wie Indianerfedern wirken als wie eine Schreibfeder und auch der
Federkiel weiter nach oben zur Schreibspitze ausgearbeitet werden müsste und da zu wenig
Platz vohanden ist,.Ausserdem ist es auch nicht der Passende Schreibwinkel, so das es
höchstwahrscheinlich Unharmonisch wirken würde.

Mein erstergedanke wäre es in die richtung verbindung mit der Thematik Indianer etwas
zu überlegen.
Da wären z.B. ein geschickt eingearbeiteter Traumfänger oder Totem- und Krafttiere wie
Adler, Bär, Puma, Luchs, Rabe, Eule, Wolf, Elch, Biber, Otter, Pferd, Hirsch, Falke und
Bison eine Moglichkeit.
Diese könnten den Blickwinkel von den Federn auf ein gesammtszenario ablenken.

Schreib doch mal woher Du kommst oder in welchem Umkreis man Dir vielleicht ein paar
Studiotips geben kann.
Wie hier mehrfach geschrieben wurde, solltest Du in das Studio wo die Federn gemacht
wurden nicht wieder hingehen.
Aussem ist auch nicht jedes Tattoostudio ein Gutes auch wenn es regulär Angemeldet ist.
Man kann mehr Gewinnen, wenn man seinen Schwächen und Ängsten die Freiheit schenkt!

http://www.dudelsack-bk.de/
Benutzeravatar
Mena
 
Beiträge: 6302
Registriert: 21.02.2004 17:57
Wohnort: Hochtaunus

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Bide » 05.12.2017 18:06

Viiiiiiielen lieben Dank für deine wirklich konstruktive Antwort und die Zeit, die du dir Gedanken gemacht hast :D für mich und meinen Rücken :oops:

Ja, natürlich, es darf jetzt erstmal abheilen ;) und rein von der technischen Umsetzung (kann man das so nennen?) ist die Feder glaub ich wirklich gar nicht so schlimm... ABER mein Problem scheint die Kommunikation mit - und der Stil des ausführenden Tätowierers zu sein. Es sind letztlich die Details die mich so unglücklich machen, weil ich sie mir anders gewünscht habe - und dies sogar durch meine Zeichnung vorab verdeutlicht habe (zb dass die unteren Federn zusammen an einem Band hängen sollten, das rechte Band länger und nicht so abgehackt sein sollte, dass die Schleife ganz anders werden sollte, Spitze Federkiel würde bei der ersten Sitzung einfach weggelassen...) Und von diesen (in meinen Augen störenden) Fehlern möchte ich einfach ablenken, da nicht mehr zu ändern :roll:

Du hast vollkommen recht, es hat mehr was von Indianerfeder als von Schreibfeder... und das ist eigentlich auch gar nicht so verkehrt, weil mich der Bereich sehr anspricht! Also alles was in die Richtung geht wie auch Pfeile, Indianer und Co (außer Traumfänger, aber das mag daran liegen, dass ich noch keinen richtig guten gesehen hab). Gut, dass du das mit der Schrift arg in Frage gestellt hast, das öffnet mir echt die Augen! Ich liebe auch alles rund um boho... nur falls es dazu vielleicht spontane Ideen gibt :mrgreen:

Mein Bein wird (da war es ja ein Wunschkonzert im Gegensatz zum Cover), mit dem Stil gefüllt. Aktuell findet man auf meinem Oberschenkel ein Bambi(Kopf) im mandalalook mit Edelweiß als Hänger am Hals (schwer vorzustellen, oder?). Das wird noch weiter ausgebaut, wenn ich wieder in meiner zweiten Heimat bin.
Das ist aber letztlich ein anderes Thema und da bin ich auch absolut zufrieden ;)

Guter Übergang zu deinem super netten Tip: seeeeehr sehr gern bin ich offen für Vorschläge von möglicherweise passenden, kreativen Tätowierern! Ich lebe in Norddeutschland, genau gesagt in Hannover. Bin aber auch bereit zu fahren. Hamburg, Bremen, Kassel, keine Ahnung wohin.
Der zweite Bereich liegt in Niederbayern. Deggendorf. Nächst größere Stadt ist Passau.
Für mein back-Projekt wäre mir aber im Norden fast lieber, weil einfacher zu planen :)

Ich wünsche einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Bianca
Bide
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.11.2017 21:58

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Flummifloh » 20.12.2017 1:24

Hi Bianca

Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass Du erstmal etwas "emotionalen Abstand" (wie ich es so gerne nenne) gewinnen solltest um dann zu überlegen was genau dir nicht gefällt und was du wie ändern kannst. :)
Ich finde es auch nicht so extrem schlimm...nur sehr dunkel aber das wird ja eh noch heller. Wie sieht es denn aktuell aus?
Ansonsten wäre auch noch eine Option es teilweise zu lasern um es für ein Cover vorzubereiten. Dazu kann ich dir Werbung entfernt. | n8ght empfehlen. Bei Interesse kann ich dir gerne mehr Infos geben.

Lieben Grüße
Lisa
Flummifloh
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2017 20:30

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon Fantina » 20.12.2017 16:31

Rein Interessehalber, hat der Tättowierer einfach drauf lostättowiert, nichts vorgezeichnet..?
So viel Vertrauen könnte ich gar nicht haben und schon gar nicht am Rücken, dass ich jemanden einfach machen lassen würde..
Fantina
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.12.2017 12:45

Re: Ich bin verzweifelt...

Beitragvon the_force » 01.01.2018 18:35

Hallo,

mir gefällt das Tattoo.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 306
Registriert: 01.04.2017 21:39

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast