Das Zeit-/Preisgeheimnis

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Angsthase » 22.05.2013 16:04

Das kenne ich, hab jetzt mal überlegt was ich schon hinblättern musste für mein Tattoo aber ich weiß garnicht mehr genau was ich jedes mal bezahlt hab.
Ob ich das Geld da lasse oder mir neue Klamotten kaufe ist doch egal. Am Ende des Monats ist es eh weg :-) dafür Sorge ich schon immer. Daher kann ich auch etwas schickes mit mir tragen. ;-)
Benutzeravatar
Angsthase
 
Beiträge: 311
Registriert: 06.11.2012 18:18

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon lacy » 02.06.2013 10:14

DERLORD hat geschrieben:Was ich ja an der Kiste am seltsamsten finde:

Ein Paar Sneaker für 190 € (landen nach 3 Monaten im Schrank) - Kein Problem
Ein neues Smartphone für 600 € (altes geht noch gut) - Na logo
Ein Gaming-PC für 2000 € (Halbwertzeit 9 Monate) - Warum nicht
Liste beliebig erweiterbar

Für ein Tatto ein paar mal irgendwohin fahren, auf den Termin ein Jahr warten und dann auch noch mehr als 70 € die Stunde zahlen wie beim Pfuscher um die Ecke (Belibt ein Leben lang und ist vielleicht auch noch jeden Tag davon sichtbar) - Keine Chance, du bist doch verrückt, warum das denn...

Aber naja, muss ich ja auch nicht verstehen... Jedem die seine Sparsamkeit.


Gruß
Lukas



Ja genau das is es!
Könnte ich kotzen. Die zahlen 600 weil n geschissener Apfel drauf is.
Nicht weils was besser kann. Und das is leider oft so ;/
Kinder Tiere überall wird gespart aber Handy I pad Riesen 3D Fernseher ja da spielt Geld leine Rolle
Und is völlig normal ...

Wenn ich sag mein Tattoo hat fast 300 € gekostet wird so O.O geschaut.

Mein erstes war scheisse hab auf andre gehört und viel gekostet hats auch ned.
Was hab ich davon , ich muss es irgendwie ändern lassen und zahle im Endeffekt drauf :(
Mach ich nie wieder !
Benutzeravatar
lacy
 
Beiträge: 119
Registriert: 27.03.2013 11:19

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Lecce » 03.06.2013 11:09

Eigentlich haben Tattoos das beste Preis / Leistungsverhältnis (insofern es keine Gurke ist).

Einmal zahlen und man hat ein Leben lang etwas davon.
Spontan äfllt mir da nichts ein was mir ein Leben lang erhalten bleibt (und gekauft werden kann).
Es gibt 3 Sorten von Menschen auf dieser Welt!
Die die zählen können und die, die es nicht können.
Benutzeravatar
Lecce
 
Beiträge: 362
Registriert: 26.04.2013 10:18

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon tonno » 06.06.2013 20:28

Gemälde :D
tonno
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2007 13:16
Wohnort: Ostösterreich

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Tim59 » 06.06.2013 21:43

Immobilien. Schmuck. Bücher. Kunst. Allesamt bessere Investitionen als Tatöwierungen. Aber wenn es nur ein Vernunftsfrage wäre, würde vermutlich kein Mensch sich Tatöwieren lassen. Vor daher ist die Frage an sich schon müssig, eigentlich.
How did I go from being a rock star to being a fat fuck no one cares about?
Benutzeravatar
Tim59
 
Beiträge: 741
Registriert: 13.10.2011 17:17

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Lecce » 07.06.2013 11:18

Naja Immobilien lasse ich mal außen vor da es preislich doch eine andere Liga ist.

Gemälde kann ich nicht mit mir herum tragen bzw. sieht ziemlich bescheiden aus mit soner Leinwand durch die Gegend zu rennen.

Bücher... naja liest man höchstens 2 - 3 (außer es ist das absolute Lieblingsbuch) und dann verstaubt es auch irgendwo in der Ecke.

Schmuck wäre noch eine Alternative.
Gut Goldschmuck von damals dürfte heute sogar noch mehr Wert sein.
Ok, Schmuck dürfte dann noch vor Tattoos liegen.
Bloß Schmuck und Männer... ;)
Es gibt 3 Sorten von Menschen auf dieser Welt!
Die die zählen können und die, die es nicht können.
Benutzeravatar
Lecce
 
Beiträge: 362
Registriert: 26.04.2013 10:18

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon sk8mafiaflip » 07.06.2013 11:22

man kann Bücher auch sammeln, Erstausgaben, limitierte Auflagen oder illustrierte Ausgaben etc. :wink:
Benutzeravatar
sk8mafiaflip
 
Beiträge: 1657
Registriert: 21.11.2010 17:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon MadMonkey » 11.07.2013 18:52

Da hat jeder wohl andere Prioritäten. Ich sammel auch nicht alle meine Bücher, einmal gelesen landen sie entweder hinten im Schrank, oder in Ausnahmefällen auf meinem Regal.
Und mein Handy habe ich bereits seit 5 Jahren und kauf mir doch kein neues, wenn es noch funktioniert, und mein Fernsehr ist älter, als ich. Wen juckts, muss ja nicht gut aussehen, nur funktionieren :D Bei einem Tattoo ist es wieder was anderes, auch, wenn ich nicht verstehen kann, dass man Geld zum Fenster rauswirft, für Dinge, die man eh nach einem Jahr durch was "angesagteres" ersetzt. Wie gesagt, jeder hat seine Prioritäten.

Nebenbei: Es würde mir im Traum nicht einfallen, Geld für Schönheitsoperationen auszugeben. Für Tattoos schon ^^
MadMonkey
 
Beiträge: 10
Registriert: 02.07.2013 9:56

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Sakuraba » 23.05.2014 6:04

Die nun folgende Diskussion hat sich aus einem anderen Thread abgeleitet, den Anfang findet ihr hier | nanun

Du kannst auch sicher gehen nd mit den Preisen von Shige rechnen. Dann bist du wohl bei jedem Inker auf der Welt auf der sicheren Seite :D

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Sakuraba
 
Beiträge: 750
Registriert: 30.08.2013 11:58

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Tea » 23.05.2014 6:51

:shock: sry für OT, aber ist der echt so teuer? Weißt du was der nimmt?
Und wieso ist das so? :cry:
Benutzeravatar
Tea
 
Beiträge: 260
Registriert: 13.10.2013 11:18

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Sakuraba » 23.05.2014 7:26

Ich weiß auch nicht mehr, als das was man so liest/hört oder von den Spezis hier im Forum verklickert bekommt.

Im Internet gibt es einen Bericht von einem Sleeve der etwa 5000€ kostet. Soweit ich weiß liegen die Preise inzwischen locker beim dreifachen. Ob das nun stimmt oder nicht und wie viel genau wissen wohl nur die Leute die sich dort tätowieren lassen.

Wieso? Weil er es kann. Seine Meister sind darüber aber wohl auch nicht glücklich afaik.
Sakuraba
 
Beiträge: 750
Registriert: 30.08.2013 11:58

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon wolfpaec73 » 23.05.2014 7:27

Weil er es kann?
Weil er es wert ist?
Was ist überhaupt "teuer"?
Das größte Problem der Kommunikation ist die Illusion, sie habe stattgefunden (George Bernard Shaw).

Jesus loves you. Everyone else thinks you're an asshole.
Benutzeravatar
wolfpaec73
 
Beiträge: 3712
Registriert: 20.08.2009 14:17
Wohnort: Mettmann

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon DannyM3 » 23.05.2014 7:56

Holish, nein vom Stundenlohn. In Deutschland.
Und da sind 150-200 definitiv die Oberklasse.
Ausnahmen bestätigen die Regel.


Shige ist ja nochmal n ganz anderes Thema. Ob die kolportierten Summen stimmen,
weiss ich nicht. Angeblich sind ja aber sogar seine Meister Leu/Mick nicht sonderlich angetan
von seiner Preispolitik.


Der TE ging es aber um Deutschland und auch Flo bewegt sich
in oben angegebener Range.
Benutzeravatar
DannyM3
 
Beiträge: 2747
Registriert: 27.12.2010 14:39
Wohnort: Stuttgart

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Ueberdosis » 23.05.2014 9:11

Selbst Paul Acker verlangt "nur" 200 wenn er hier auf Conventions ist und er ist meg schnell. Samohin word durch die Tagespreise und dadurch dass er zwischen 8 und 12h arbeitet auch sehr günstig. Die Ausnahmen die ich kenn sind eben auch 3 mal so schnell wie jeder andere und daher der hohe Stundenpreis. Ich finde die Aussage mit 150-200 durchaus gerechtfertigt, kommt eig hin.
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Grind » 23.05.2014 11:23

zu Shige:

kann es sein dass da Reisekosten mit einberechnet würden?

Außerdem sollte man beachten dass der Yen gegenüber den Euro um 30% abgewertete würde und mittlerweile noch mehr gefallen ist (2012: 1€=100Yen, 2014: 1€=138Yen)

da werden aus damaligen 5000€ mal ganz schnell jetzige 3600€ :)
Grind
 
Beiträge: 85
Registriert: 09.07.2011 12:21

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chilihead und 1 Gast