Das Zeit-/Preisgeheimnis

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Tim59 » 07.02.2013 14:23

LÖö hat geschrieben:Sehe ich nicht unbedingt so. Er könnte auch doppelt so viele Menschen tätowieren. Oder zumindest mehr.


Das fände ich schwierig: die verbesserte Leistung (geschwindigkeit) würde in dem Fall nur den Kunden zur Gute kommen: der Künstler hat selber nix davon: er ist besser / sneller usw geworden, aber es lohnt sich eigentlich nicht: er könnte auch entspannt (oder sogar faul?) die Sachen angehen, und für ihm kam das gleiche Geld heraus: da wäre überhaupt kein Anreiz, um die Fähigkeiten (in diesem Fall die Schnelligkeit) zu verbessern...
How did I go from being a rock star to being a fat fuck no one cares about?
Benutzeravatar
Tim59
 
Beiträge: 741
Registriert: 13.10.2011 17:17

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon magicofart » 07.02.2013 19:51

auf den punkt gebracht!
danke Tim59
http://www.tattoo-osnabrueck.de
Den Künstler muß nach jedem vollendeten Werk die Angst überfallen, er könne sich nicht mehr übertreffen.
Jakob Bosshart
Benutzeravatar
magicofart
Professional
 
Beiträge: 1188
Registriert: 17.04.2005 14:21

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon namenlos » 07.02.2013 20:38

bin da auch bei danny und tim


wenn ich ein tattoo von jemand bestimmten möchte, dann ist es mir im endeffekt völlig schnuppe ob ich schnell oder langsam oder günstig oder teuer ans ziel komme
the earth without art ist just eh
Benutzeravatar
namenlos
 
Beiträge: 898
Registriert: 04.04.2012 22:38
Wohnort: Pffffft

AW: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon LÖö » 07.02.2013 20:50

Ich fände es dennoch merkwürdig, aufgrund der schnelleren Arbeitsleistung den doppelten Preis aufzurufen. Aber ist ja die persönliche Entscheidung, wohin man geht und was man zahlen möchte.
Benutzeravatar
LÖö
 
Beiträge: 6509
Registriert: 22.07.2005 0:19

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon mfux » 07.02.2013 21:20

Wenns so wäre könnt ich die Argumentation auch ned verstehen...
Arbeit& Aufwand is ja der selbe? Wenn man durch Übung, Erfahrung oder sonstwas schneller wird erhöht man doch ned den Stundenlohn?
Edith möchte noch anfügen das das aussrücklich nix mit BVTC zu tun hat!
Benutzeravatar
mfux
 
Beiträge: 2988
Registriert: 23.12.2009 2:21

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon vanEkeris » 07.02.2013 21:54

Wenn ich meine Preise nicht nur willkürlich wähle, sondern ihnen alle Kosten zugrunde lege, ist es doch schon logisch die Preise mit der Geschwindigkeit auch wachsen.

Diese Kosten bleiben gleich und davon auszugehen, dass die Anzahl der Kunden sich verdoppeln nur weil der Tätowiervorgang doppelt so schnell ist, ist unlogisch.

Selbst wenn so viele Kunden da wären, was ja jetzt auch nicht zwangsläufig bei jedem sein muß, erhöht sich nur die Tätowiergeschwindigkeit, nicht aber verkürzt sich dadurch der zeitliche Aufwand für Beratung, zeichnen, Vor- Nachbereitung des Arbeitsplatzes, usw. Das ist ja nunmal ein nicht unerheblicher Zeitfaktor.

Dazu kommt noch, dass Tätowierer, die vorwiegend 3-x Stunden Termine vergeben und eher selten kleinere Sachen machen, ihren Arbeitstag verlängern müssen, wollen sie auf einmal die doppelte Anzahl an Kunden abarbeiten. Ich glaube schon zwei 4-Stunden Kunden sind dann, mit allem drum und dran, ein sehr, sehr langer Tag.
Nicht das es nicht Tätowierer gibt die das nicht eh so machen, aber sich durchs schneller tätowieren selbst bestrafen? Ich denke nicht.

Von daher ist deine Sichtweise etwas kurzsichtig.
Zuletzt geändert von vanEkeris am 07.02.2013 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Man liebt die Menschen, die man liebt, nicht weniger im Angesicht ihrer Fehler und Schwächen. So ist das Leben!
Benutzeravatar
vanEkeris
 
Beiträge: 1273
Registriert: 15.11.2010 2:56
Wohnort: Düsseldorf

AW: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon LÖö » 07.02.2013 21:58

Na doppelt so viele geht eh nicht, daher eben "mehr", du hast mt deinen Ausführungen sicher Recht. Aber die Preisgestaltung obliegt jedem Einzelnen; ich erachte Stundenpreise jenseits der 300 als zuviel und würde solch ein Studio eher nicht aufsuchen. Ist ja meine Entscheidung.
Benutzeravatar
LÖö
 
Beiträge: 6509
Registriert: 22.07.2005 0:19

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon vanEkeris » 07.02.2013 22:14

Das ist eh klar, darum ging es mir auch nicht. Jedem seine eigene Preisgrenze.

Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass wenn jemand hauptsächlich 1 Kunden am Tag macht und "mehr" arbeiten muß, weil er die Preise nicht der neuen Geschwindigkeit anpassen will, keine andere Wahl hat mind. 2 Kunden am Tag zu machen, was aber schon den zu Verfügung stehenden Tagesstundensatz sprengen könnte. Wenn ich 4 Stunden tätowiere, 2 Stunden Vor- und Nachbereitung, 1 Stunde Beratung/Emails usw. und 1 Stunde für Buchführung und anderes nehme (Zahlen die ich mir gerade einfach mal vorstelle) bin ich schon bei 8 Stunden und habe da noch nicht eine Zeichnung/Stencil fertig. Da dann auch nur noch einen (4Stunden) Kunden hinter zu packen, muß man erstmal wollen.
Man liebt die Menschen, die man liebt, nicht weniger im Angesicht ihrer Fehler und Schwächen. So ist das Leben!
Benutzeravatar
vanEkeris
 
Beiträge: 1273
Registriert: 15.11.2010 2:56
Wohnort: Düsseldorf

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon mfux » 07.02.2013 22:53

@vanEkeris:Ich kenn mich ja echt ned aus, aber denkst du das Tätowierer mit Absicht langsamer arbeiten? Das ist dich Blödsinn...
Wenn nur ein Termin pro Tag gemacht wird, dauert der doch sowieso länger... Grössere Arbeiten ja von Haus aus.
Ich kenn genügend Tätowierer/innen die nur 2-3std-Termine vergeben.
Benutzeravatar
mfux
 
Beiträge: 2988
Registriert: 23.12.2009 2:21

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon vanEkeris » 07.02.2013 23:39

Hä? Wo habe ich das denn geschrieben? Stehe auf dem Schlauch.
Man liebt die Menschen, die man liebt, nicht weniger im Angesicht ihrer Fehler und Schwächen. So ist das Leben!
Benutzeravatar
vanEkeris
 
Beiträge: 1273
Registriert: 15.11.2010 2:56
Wohnort: Düsseldorf

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon cmg1987 » 08.02.2013 0:15

mfux hat geschrieben:Wenns so wäre könnt ich die Argumentation auch ned verstehen...
Arbeit& Aufwand is ja der selbe? Wenn man durch Übung, Erfahrung oder sonstwas schneller wird erhöht man doch ned den Stundenlohn?
Edith möchte noch anfügen das das aussrücklich nix mit BVTC zu tun hat!


Danke, das wollte ich auch grade schreiben.

Ein Handwerker, der durch irgendwelche Techniken und Technologien seine Arbeitszeit an einem Gerät verkürzen kann, kann deshalb nicht seinen Stundensatz erhöhen. Das würde keiner zahlen, weil der Aufwand sich ebenalls entsprechend verringert.

Auch wenn Kunst was anderes ist als bspw. Handwerk: das Prinzip der Preisgestaltung sollte das selbe sein.
cmg1987
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.05.2012 0:39

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon K-ink-Man » 08.02.2013 0:38

weil der Aufwand sich ebenalls entsprechend verringert.

Das ist aber der Denkfehler bei der Sache: Es ist nicht weniger Arbeit und es ist nicht weniger Tattoo, was man bekommt. Warum ist es weniger wert, wenn in der gleichen Zeit viel mehr Tattoo passiert als bei jemand anderem?

Unterm Strich erspart es einem Fahrtzeiten, Fahrtkosten, Urlaubstage und nicht ganz zu verachten: Mehr oder weniger Stunden Schmerz + die Verheilroutine mit allen Einschränkungen.

Aber wenn jemand die persönlichen Waagschalen anders bepackt und der effektiv auf die reine Tätowierzeit runtergebrochene Stundenlohn möglichst niedrig sein soll, die anderen Dinge nicht so wichtig sind... ja mei. Die Menschen sind unterschiedlich.
Ich z.B. dachte immer ich tu den Leuten etwas Gutes, wenn ich möglichst zügig arbeite. Schneller am Ziel, weniger Schmerzen. Hat mich etwas erschreckt hier zu lesen, dass doch bei viel mehr als ich je vermutet hätte eine so entstandene Arbeit an gefühltem und realem Wert verliert. Das gibt einem zu denken.
Benutzeravatar
K-ink-Man
Professional
 
Beiträge: 1086
Registriert: 27.07.2006 12:18
Wohnort: Göttingen

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon HD310 » 08.02.2013 1:38

cmg1987 hat geschrieben:
mfux hat geschrieben:[...] Arbeit& Aufwand is ja der selbe? Wenn man durch Übung, Erfahrung oder sonstwas schneller wird erhöht man doch ned den Stundenlohn? [...]
[...] Ein Handwerker, der durch irgendwelche Techniken und Technologien seine Arbeitszeit an einem Gerät verkürzen kann, kann deshalb nicht seinen Stundensatz erhöhen. Das würde keiner zahlen, weil der Aufwand sich ebenalls entsprechend verringert. [...]
Hä? Das muss ich jetzt nicht wirklich verstehen, oder?

Ich gehe mal weg von Handwerkern und Tätowierern, sondern bleibe bei mir. Ich bin selbständiger Informatiker. Ich habe bis vor einiger Zeit einen Tagessatz von 1.000€ aufgerufen. Wurde jetzt ein Projekt über 10 Tage angefragt, habe ich das für 10.000€ angeboten. Im Laufe der Zeit habe ich allerdings neue Techniken erlernt, Tools gekauft (also Geld Investiert), die mir die Arbeit erleichtern, etc. Ich habe den Tagessatz auf 1.300€ angehoben. Heute kann ich das gleiche Projekt in 8 Tagen abwickeln. Der Kunde bezahlt durch den erhöhten Tagessatz 400€ mehr, kann die Software aber auch zwei Tage früher einsetzen. Er hat also einen Mehrwert von meiner schnelleren Arbeitsweise.

Wenn ich das jetzt auf den Tätowierer beziehe: Da bezahle ich vielleicht 50€ pro Stunde mehr, bin aber vielleicht in zwei Sitzungen fertig, als dass ich derer vier benötige. Ich brauche also nur zwei mal die An- und Abreise, muss evtl. nur zwei mal Urlaub nehmen, etc.

Ich sehe darin durchaus einen Mehrwert, den ich auch gerne bereit zu zahlen bin. Und an dieser Stelle bin ich dann auch absolut bei K-ink-Man.
Benutzeravatar
HD310
 
Beiträge: 464
Registriert: 08.01.2013 0:13
Wohnort: Berlin

Re: Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Buddha_Eyes » 08.02.2013 12:15

Danke, Denis... dachte schon, ich hätte mich (fast) allein über das gewundert, was hier teils zu lesen war..
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
Moderator
 
Beiträge: 11763
Registriert: 04.05.2010 9:44

Das Zeit-/Preisgeheimnis

Beitragvon Nanun » 08.02.2013 12:19

K-ink-Man hat geschrieben:Hat mich etwas erschreckt hier zu lesen, dass doch bei viel mehr als ich je vermutet hätte eine so entstandene Arbeit an gefühltem und realem Wert verliert. Das gibt einem zu denken.


Dito



Sent from my Dreckshandy, von dem ich mir viel zuviel Zeit klauen lasse.
Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten....

Die Gründe für meinen ausgeprägten Narzissmus
Benutzeravatar
Nanun
 
Beiträge: 6280
Registriert: 19.09.2010 16:12
Wohnort: Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste