Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Beitragvon LordSkrolk » 16.01.2010 0:35

Naja Angst ;-)

Aber bin ja auch noch naggisch :)
Benutzeravatar
LordSkrolk
 
Beiträge: 295
Registriert: 22.09.2009 22:48

Beitragvon Bruenor » 24.03.2010 18:42

Es gibt hier mal wieder ein update: Nach nunmehr 4 (!) Probelaserungen hatte ich am Montag den ersten "vollständigen" Lasertermin. Doch das Ergebnis macht mich nun ganz und garnicht glücklich. Das Tattoo wurde lediglich "punktiert", ich ging eigentlich davon aus, das alles gelasert wird?
Dann wurden etliche Laserpunkte schlicht neben das Tattoo gesetzt. Da nützen sie mir nix...
Was meint ihr? Sieht das normal aus?
Dateianhänge
1.Laserung.jpg
1.Laserung.jpg (122.89 KiB) 5875-mal betrachtet
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

Beitragvon holisch » 24.03.2010 18:49

Das Aussehen der Laserpunkte ist normal. Was ich aber gar nicht verstehe, ist die weite Streuung. Hilft halt letztendlich relativ wenig... Hat man dir gesagt, warum so vorgegangen wird? Vorallem in der Hinsicht, dass du ja min 4 Wochen warten musst bevor ueber die gleiche Stelle wieder gelasert werden kann... Kommt mir etwas komisch vor das ganze.

btw. Ich hoffe du kuemmerst dich richtig um die Nachsorge...
grep -inr fuck /usr/src/linux
Benutzeravatar
holisch
 
Beiträge: 3052
Registriert: 24.11.2007 15:16

Beitragvon Bruenor » 24.03.2010 19:00

@holisch: Nachsorge? Der Arzt meinte auf meine Nachfrage, ich solle am besten nichts draufmachen. Keine Salbe, kein Verband.
Noch was, das mir etwas seltsam vorkommt...
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

Beitragvon Loreleytattoo » 24.03.2010 19:10

Vorallem sollte er mal die Fielmanngruppe aufsuchen. Das Tattoo ist eigentlich recht gut zu erkennen und er trifft es dennoch nicht.
Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag aufs neue jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
Benutzeravatar
Loreleytattoo
Professional
 
Beiträge: 1171
Registriert: 28.09.2007 5:45
Wohnort: Nochern

Beitragvon Bloodflower » 24.03.2010 19:20

Also so ein puktiertes ergebnis hab ich noch nie gesehen. Was soll das bringen? Kenne nur die Sachen bei denen der Laser je (geschätzt) 1cm² trifft und so das ganze Tattoo flächig behandelt wird. komisch.
Benutzeravatar
Bloodflower
 
Beiträge: 3057
Registriert: 07.07.2005 0:53

Beitragvon holisch » 24.03.2010 19:21

http://www.hautarzt-schulz.de/behandlungsinfo.html
http://www.dermatologe-fischer.de/105.0.html

Nach der Behandlung
kommt es zu einer mehr oder weniger starken Rötung der behandelten Areale, die in der Regel innerhalb kürzester Zeit wieder abnimmt. Die ersten beiden Tage sollte das behandelte Hautareal ausschließlich mit einer speziellen antibakteriellen Lösung – ich empfehle „Octenisept“ – abgetupft werden. Nach der Lasertherapie sollte die behandelte Region frühestens nach 2 Tagen nur mit einer pH-neutralen Seife oder Duschgel gewaschen werden und der Kontakt mit duftstoffhaltigen Kosmetika oder Parfüms im Bereich der gelaserten Hautstellen in den ersten 2 Monaten nach der Behandlung vermieden werden. Generell sollte jede mechanische Reibung (durch Kratzen, Jucken oder reibende Kleidung) im Bereich des behandelten Areals vermieden werden. Eine übermäßige UV-Bestrahlung der behandelten Region sollte für einige Monate nach der Behandlung vermieden werden. Ist das nicht möglich, sollte das Behandlungsfeld durch eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 25 oder höher geschützt werden.


ich wuerd zusaetzlich sogar noch ~ 1 Woche danach mit Panthenolsalbe cremen. Contractubex beugt der Narbenbildung vor...
grep -inr fuck /usr/src/linux
Benutzeravatar
holisch
 
Beiträge: 3052
Registriert: 24.11.2007 15:16

Beitragvon XXX » 24.03.2010 19:58

Ich bin nun seit 3 Jahren in Laserbehandlung. Nach dem lasern gibt`s eine Salbe auf die gelaserte Stelle und einen Verband, den lasse ich drauf bis zum nächsten Tag. Sonst gibt es keine Nachsorge. Im Sommer trage ich immer Sunblocker auf. Bei mir sind noch keine Narben zu sehen, auch wenn das im Forum schon behauptet wurde. Die gelaserte Stelle wurde auch von Gehard schon begutachtet, und auch der hat keine Narben gesehen.
XXX
 
Beiträge: 213
Registriert: 23.10.2005 11:02
Wohnort: Waldbronn

Beitragvon Bruenor » 24.03.2010 20:33

@XXX:
Bist du nicht in Karlsruhe in der Laserklinik in Behandlung? Ich meine, wir haben uns mal auf der Convention in Blieskastel getroffen,oder?
Wenn ja, bist du in KA zufrieden?
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

Beitragvon XXX » 24.03.2010 21:11

Ja, wir haben uns in Blieskastel getroffen. Wenn ich mir meinen Arm so betrachte bin ich ganz zufrieden. Habe natürlich keinen Vergleich. Hätte nur nie gedacht, dass das so lange geht.
XXX
 
Beiträge: 213
Registriert: 23.10.2005 11:02
Wohnort: Waldbronn

Beitragvon megabit » 26.03.2010 23:01

Wie lange soll das denn dauern???

Ich hatte auch eine Laserbehandlung hinter mir und das sah ganz anders aus. Dort war nach der Behandlung alles flächendeckend bearbeitet.

Und Pflege danach war wie beim tätowieren.Versteh auch nicht, warum man die Hut nicht unterstützen sollte, nach der Strapaze.
Was tut mehr weh, die Outlines oder die Farbe?
Benutzeravatar
megabit
 
Beiträge: 120
Registriert: 26.07.2007 10:27
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Bruenor » 26.03.2010 23:53

Ich bin jetzt hergegangen und hab wenigstens etwas Bepanthen draufgemacht, die schwellung ist auch schon zurückgegangen. Ich werd den Arzt beim nächsten Termin auf jeden fall drauf ansprechen, warum nicht flächendeckend gearbeitet wird.
Wenn wir SO weitermachen, wird das in 5 Jahren nicht heller... :roll:
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

Beitragvon Bruenor » 20.04.2010 17:08

Kurzes Update: Heute abend hab ich den 2. Laser-Termin. Ich werde natürlich mal mit dem Arzt über die weitere Behandlung sprechen. Das Tattoo ist soweit verheilt, aber viel hat sich bis jetzt noch nicht getan. Stellenweise sieht es leicht "ausgefranzelt" aus.
Ich werde weiter berichten! :roll:
Dateianhänge
Nach 1x Lasern_abgeheilt.jpg
Nach 1x Lasern_abgeheilt.jpg (96.79 KiB) 5320-mal betrachtet
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

Beitragvon Bärnd » 20.04.2010 17:27

Öhm ich wäre auch über weitere Erfahrungsberichte dankbar bzw . über sehr gute Spezialisten ... Bei mir muss was bleicher gemacht werden , damit was schwarz - rotes drüber gebügelt werden kann .

Leider habe ich viel Blau und Grün in dem zu bearbeitenden Teil . Karlsruhe hat mir nach einem ersten Bild leider wenig Hoffnung gemacht . Vielleicht gibts ja positivere Meldungen , wenn ich da mal persönlich vorgesprochen habe .
Jammer Nicht - Ruder !
Benutzeravatar
Bärnd
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.08.2007 19:31
Wohnort: Hessen - Germany

Beitragvon Bruenor » 08.05.2010 16:25

Update:
Abgeheilt nach der 2. Laserbehandlung.
Der Arzt hatte nochmal eine andere (schwächere) Einstellung benutzt. Das Resultat ist etwas besser als beim 1. mal. Stellenweise fehlt schon ziemlich Farbe. Auch die Outlines sind jetzt deutlich ausgefranzt. Dennoch geht es hier seeeehr langsam voran. Bis max. Dezember zieh ichs noch durch, dann Bedarf es der Handwerkskunst von Andy Engel, um hier noch etwas schönes drüber zu zaubern.

Gruß Andreas
Dateianhänge
2.laserung.jpg
2.laserung.jpg (115.21 KiB) 5126-mal betrachtet
Benutzeravatar
Bruenor
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.10.2005 11:21
Wohnort: Pfalz!

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste