Cutting

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Cutting

Beitragvon Ueberdosis » 23.07.2012 1:58

Ich hab ne interessante Frage
Was passiert bei ne schwarztätowierten Fläche, wenn man nen Cutting reinlegt? cutting ist nicht tief genug für n Tattoo oder?
sonst könnte man damit echt enorm geniale Kontraste herstellen, a nem schwarz tätowierten Arm n komplettes Cuttingmuster das weiß wird.
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Cutting

Beitragvon monkima » 23.07.2012 8:07

Das Cutting/Branding wird weiss, auf einer schwarzen Fläche......desswegen macht mans ja ins schwarze :wink:

Edith hat noch was gefunden : so kann das aussehen 8)
Dateianhänge
tumblr_lmi1775bJT1qkoctso1_1280.jpg
tumblr_lmi1775bJT1qkoctso1_1280.jpg (261.8 KiB) 11403-mal betrachtet
tumblr_lmi1775bJT1qkoctso2_500.jpg
tumblr_lmi1775bJT1qkoctso2_500.jpg (255.25 KiB) 11403-mal betrachtet
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8829
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Cutting

Beitragvon Ueberdosis » 23.07.2012 10:51

Des war auch nur ne Idee meiner seits ob des geht aber danke ^^
Ich überleg mir meinen vorhandenen Arm Schwarz zu machen und dann Spiralförmig nach unten zu gehen
( extrem steiler Winkel) mit 4- parallelen Linien dieit 1cm anfangen auf Ca 4mm am Ende.
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Cutting

Beitragvon DingDing » 25.07.2012 20:50

Der Kontrast bei dem frischen Bild hat so viel Liebe verdient! Wenn das so bleiben würde... :0
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Cutting

Beitragvon Fatality » 01.09.2012 23:20

DingDing hat geschrieben:Der Kontrast bei dem frischen Bild hat so viel Liebe verdient! Wenn das so bleiben würde... :0


Narben sind doch auch wunderschön :]
I've been waiting patiently for somebody to set me free,
never realizing somebody is me, or that I was somebody.
Fatality
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.08.2012 18:08

Re: Cutting

Beitragvon sanna maya » 05.04.2013 22:50

Hallo in die gesamte Runde,
hab mich in den letzten Tagen mal bei euch als Besucher umgeschaut um mehr zum Thema Cutting zu erfahren. Durch das stöbern im Forum, kam bei mir die ein oder andere Frage auf, die mir das Internet nicht beantworten konnte.

Daher mal an euch gefragt: Die Narbenbildung beeinflusse ich ja selbst mit der Nachbehandlung (Zahnbürste, Essig & Co.). Bei den meisten Cuttings die ich bisher gesehen habe, waren die Narbenbildungen immer sehr ausgeprägt, vorallem in der Höhe.
Jetzt meine kleine bescheidene Frage, hat mal jemand versucht "flache" Narben zu bekommen? Oder war es euch zu risikohaft? Vielleicht kennt ja jemand ein Cutting, das in die Richtung geht?

Freu mich auf ne Antwort Sanna
Benutzeravatar
sanna maya
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2013 23:13

Cutting

Beitragvon mfux » 05.04.2013 22:51

Edit
Benutzeravatar
mfux
 
Beiträge: 2990
Registriert: 23.12.2009 2:21

Re: Cutting

Beitragvon hausschwamm » 05.04.2013 23:52

meine persönliche erfahrung ist, das es auf die körperstelle selbst an kommt...

rippen hab ich unterschiedlich gepflegt, trotzdem nahezu identische (leicht erhabene) ergebnisse. sind aber auch nur singlecuts.
handgelenke hab ich recht intensiv behandelt, noch intensiver die handkanten, beides recht flache ergebnisse. die handgelenke/handkanten von freunden sind in etwa identisch.

wobei ich beim rechten, an dem ich recht zeitig die uhr getragen hab, an der stelle auch die "erhabenste" stelle vom ganzen cutting habe. aber auch das ist noch eher als falsch zu bezeichnen.

im gesicht z.b. wirst du auch eher flache narben bekommen...
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

Re: Cutting

Beitragvon sanna maya » 06.04.2013 2:36

Also pauschal kann man sagen, wo weniger Gewebe ist, da auch eine geringere Nabenbildung!?
Der Unterschied zwischen einem Singlecut und einer gepeelten Fläche spielt da bestimmt auch eine nicht unerhebliche Rolle.

Darf ich mal fragen wie die Beratung bezüglich der Narbenbildung ablief? Ist man da auf deine vorhandenen Narbenbildung eingegangen?

Dein Cutting am Handgelenk, ist das an der Innen o, außen Seite?
Benutzeravatar
sanna maya
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2013 23:13

Re: Cutting

Beitragvon hausschwamm » 06.04.2013 12:28

das cutting an den armen ist auf der innen seite. bei dem sind auch mit singlecuts und mit skinpeeling gearbeitet worden, bei dem ich jedoch keinen unterschied festgestellt habe, was höhe etc. betrifft. oli hatte etwas bedenken, ob sie bleiben werden, aber sie blieben.

ob man generell sagen mag, "wo weniger gewebe, desto weniger narbenbildung", weis ich nicht. ich bin letztendlich ja doch nur konsument und kann nur meine eigenen beobachtungen wiedergeben. bei mir wurden die narben alle relativ falch geschnitten würde ich behaupten, bei einer freundin eher tiefer, da sieht das ergebniss auch wieder ganz anders aus. genauso wenn größere stellen rausgeschnitten werden. bei mir sind sie ja grad mal 3-5mm breit.

ich denke nur, ein peeling an den rippen würde dann schon anders aussehen, da bei mir die singlecuts da schon hoch kamen. wenn auch nicht übermäßig. es kommt halt auch stark drauf an, was für nen narbentyp du bist. wenn du eh von haus aus schon eher zu hypertrophen (oberhalb) narben neigst, ist das für ein ergebniss meist besser als bei hypotrophen (unterhalb).

ich war bisher bei 2 verschienden, beim ersten der hat sich kurz alte narben angesehn und das wars. kann mich jetzt nicht explizit daran erinnern ob das für irgendetwas ausschlaggebend war. ist aber auch schon ne ecke her.

letztendlich bleiben cuttings immer spannend, da sie eben dein körper mitgestaltet. für perfektionisten ist das nichts. nach dem ersten kann man meistens abschätzen wie die ergebnisse werden, ausser man hat spezialstellen wie gesicht/handkanten.
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

Re: Cutting

Beitragvon sanna maya » 07.04.2013 20:58

mhhh, dann sollte ich mir meinen Plan, gleich mit meinem wunsch Cut zu starten nochmal überlegen und eher mit etwas kleinen Starten!?
Zu deinem Cut am Handgelenk, ich hab öfters gelesen, dass am Handgelenk und am Hals Cuttings eher schwierig sind bzw, nicht durchgeführt werden, wie ist es da bei dir?
War eigentlich auch eine meiner Wunsch-Stellen fur einen Cut aber da es als "no go area" gehandelt wird, hab ich meine Idee gleich wieder verworfen.
Benutzeravatar
sanna maya
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2013 23:13

Re: Cutting

Beitragvon hausschwamm » 07.04.2013 21:16

blödsinn, ich hab auch gleich mit was großem angefangen :mrgreen: sollte jetzt nicht so rüber kommen, das man erstmal was kleines irgendwo machen soll, um dann das wunschmotiv an der richtigen stelle zu schneiten.

ich wurde so weit ich mich erinnern kann nicht darauf hingewiesen, das es eine schlechte stelle wär. als schlechte stellen sind mir nur die bekannt, die durch bewegung rausfallen. was wie ellenbogen, achselhöhle, handinnenfläche, ...

zu wem würdest du denn gehen wollen?
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

Re: Cutting

Beitragvon sanna maya » 07.04.2013 21:52

:D aber Dank deinem Feedback könnte ich ja mit meiner kleinen (schon verworfenenen) Wunsch-Stelle mal starten und mir dann meine absolute Wunsch-Stelle vornehmen.


Noch nicht ganz sicher aber ich tendiere stark zu Chris Bedics von Time Travelling Tattoo. Durch seine Arbeiten bin ich auch erst auf das ganze Thema gekommen.
Wer mir bisher auch zusagt ist divine canvas aber London ist halt ja auch nicht gerade um die Ecke :lol: .
Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich mich erst in den letzten Tagen richtig mit dem Thema beschäftige.
Darf ich mal Fragen bei wem du warst? oder Vielleicht hast du ja ein paar Insider Tipps bezüglich Chris von ttt? *ganznettfragen* :D
Benutzeravatar
sanna maya
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2013 23:13

Re: Cutting

Beitragvon hausschwamm » 07.04.2013 22:00

ich war beim ersten im stigmata - arnulf, und die kleinen hat alle der oli vom visavajara nbg geschnitten. zum chris kannst du ohne bedenken gehen, der macht schöne arbeiten. ist auch nen echt netter.
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

Re: Cutting

Beitragvon sanna maya » 07.04.2013 22:20

yeahh, das macht freude :D

Visavajara hab ich mir auch angeschaut, da Freiburg ja auch bei mir in der Nähe ist, aber irgendwie passt es nicht ganz von den Arbeiten her. Hab mich auch ein wenig in die Vorstellung von einer Dot-Work Arbeit verguckt und da liegt TTT ja schon irgendwie nahe.

Auf alle Fälle schon mal danke für deine Zeit :)
Benutzeravatar
sanna maya
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2013 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Bodymodifikation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste