Allergische Reaktion ???

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon e.Herrmann » 08.10.2012 17:39

Hallo zusammen,...
Also mein Mann ist Handwerker und er vermutet das es bei den erhobenen tätowierten stellen auch folgendes sein kann.

Das Tattoo fängt nach 1 - 1,5 jahren plötzlich an zu schwellen,..
Nach recherche fällt auf, das ein Acrylater zusatz in der Farbe war oder ist,..

Nach logischer überlegung,..... Die Haut arbeitet 24 stunden am Tag, in einer tiefe von ca, 1 - 1,5 mm wird beim tätowieren der Farbstoff eingebracht,..
der Körper versucht natürlich die Fremkörper los zu werden was ihm in diesen gewollten fällen nur selten gelingt.

Das ist jetzt nur eine Idee,
Was wenn der Körper die ganzen 1 - 1,5 Jahre benötigt hat um diese weissen kügelchen zu binden?! was wenn die kügelchen das Acrylat sind?! Die möglichkeit bestände,... Der menschliche Körper ist zu deutlich mehr fähig als ihm zugesprochen wird,...

Sollte es dem Körper jedoch nicht möglich sein diese weissen kügelchen raus zu bekommen, dan wird das Immunsystem alles tun um diese alten Fremdkörper zu entfernen.

In diesen fällen könnte der menschliche Körper eine betroffene stelle soweit anschwillen lassen bis sie wortwörtlich platzt.
Somit wäre ein Nachstechen oder aufstechen OHNE Farbe Sinnfrei,... in diesem fall müssten die kügelchen operativ entfernt werden.

Falls ich mit der Idee meines Mannes falsch liege, berichtigt mich .

grüße Elke
e.Herrmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.09.2012 23:03

Allergische Reaktion ???

Beitragvon Kraist » 08.10.2012 19:16

Hallo Elke! Bist du Ärztin? Oder gibt es für deine wilden Fantasien irgendwelche Anhaltspunkte? Das scheint mir doch sehr weit hergeholt... Woher willst du denn wissen, welche Substanz sich in den weißen Kügelchen befindet? Sorry, für meine deutlichen Worte aber ich finde das im Moment eher unplausibel...

Edit: Die Farbpigmente werden vom Körper ebenfalls umkapselt, da Sie nicht ausgeschieden werden können. Das ist der normale Heilungsablauf bei einer Tätowierung. Da schwillt aber nichts an und der Körper versucht auch nicht die Pigmente loszuwerden.
Benutzeravatar
Kraist
 
Beiträge: 284
Registriert: 06.08.2010 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon e.Herrmann » 08.10.2012 19:29

Hallo Kraist,

Nein ich bin keine Ärztin, und mein Mann sagt ich sollte mal das verlinken.

http://de.wikipedia.org/wiki/Acrylharz (weiß noch nicht wie ich hier was verlinken kann, deshalb nur eingefügt)

Acryl, Arcylat, Acrylhartz ect,... härtet aus. (so die aussage meines Mannes)

Wilde Fantasien habe ich eigentlich nicht. klingt aber in verbindung mit aushärtenden Stoffen in der Haut als Logische Schlussfolgerung.

Aber dennoch danke für die ehrliche Meinung.
e.Herrmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.09.2012 23:03

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Anokhi » 09.10.2012 16:37

So wie sich das anhört, ist das keine Typ-I-allergische Reaktion ('klassiche' Allergie, wie Pollen beispielsweise, wo man sofort anfängt zu niesen), sondern eine Immunreaktion vom verzögerten Typ, Typ IV, Kontaktdermatitis. Beispiel: Nickelallergie. Die Reaktion ist zellgebunden und dauert teilweise Jahre, bis etwas passiert. Die weißen Kügelchen sind Fremdkörpergranulome, wo der Körper versucht, die schädliche Substanz auf Zellebene einzukapseln, um den Körper vor ihr zu schützen. Und Acrylate...ähm. Böse. Ähnlich wie Silikon. Früher haben sich die Leute die Lippen mit Silikon unterspritzen lassen, da passiert genau das gleiche, massive Verkapselungen.
Die schlechte Nachricht: Da kann man fast nichts machen, außer wirklich Rausschneiden (fällt meines Erachtens flach, da Schaden noch größer) oder vielleicht die Variante, die Fran vorgeschlagen hat: 'Inverses' Tätowieren, also die Haut ohne Farbe durchbrechen, warten, dass der Schmonz rauskommt, und hoffen, dass das Ganze ohne Narbenbildung abgeht. Manche Tattooentfernungsstudios bieten diese Methode übrigens auch als alternatives Verfahren zum Lasern an, um Tätowierungen zu entfernen.
Dann evtl. gaaaanz viel später (also in nem Jahr oder so) mit einer anderen Farbe rübergehen und hoffen, dass man nicht allzuviel sieht.
Tut mir leid. :(
Anokhi
 
Beiträge: 136
Registriert: 03.06.2012 1:19
Wohnort: Berlin

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Anokhi » 09.10.2012 16:57

@kraist: Die Farben werden beim Tätowieren übrigens nicht nicht umkapselt, sondern 'in die Zellen gespritzt'. Alles, was sich neben den Zellen befindet, wird abtransportiert. Eine Einkapselung in dieser Form von Granulomen passiert nur mit größeren, nicht wasserlöslichen Molekülen bzw. Molekülverbunden, wie beispielsweise bei Kunststoffen, Harzen, Silikon, etc.
Darum blassen Tätowierungen auch innerhalb der Heilungszeit ab, weil alles Überflüssige neben den Zellen bzw. in der Hornhaut befindliche abtransportiert bzw. abgestoßen wird.
Anokhi
 
Beiträge: 136
Registriert: 03.06.2012 1:19
Wohnort: Berlin

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Ueberdosis » 15.10.2012 13:39

Ich hab das bei meim ersten Tattoo seit ein paar Tagen auch, das sind Pickelchen, aber weiche ohne weiße Spitze oder so -.-
Ich hab jetzt nur Angst, dass das bei meinen restlichen Tatts auch auftritt :?
hatte beim verheilen nie Probleme auch bei rot bisher keine Probleme nur bei dem fängts grad n bisschen an is nur black & grey

(Bild kommt die Tage wenn ich n gutes Foto machen kann)
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Ueberdosis » 15.10.2012 15:33

Sry wegen Doppelpost
Ich brauch dringend noch Hilfe -.-
Würd emir direkt die Zwiebelextraktcreme holen, aber ich sitz grad in China.
Es ist das gleich eErscheinungsbild wie bei dem Bild auf Seite 1.
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon queen-omega » 15.10.2012 18:12

So, nu melde ich mich mal wieder zu Wort,

Fremdkörpergranulom- das Stichwort, genau das ist es...

Meine Hautärztlin hat ein Stückchen rausgeschnitten um auszuschließen, dass es was bösartiges ist, aber ein Glück ist es das wenigstens nicht..

Am 1.11. werde ich definitiv wissen wie wir fortfahren..., so lassen wird wohl leider nix draus, denn es juckt wie die Hölle, entzündet sich hin und wieder ein wenig, brennt und tut jedes Mal weh wenn man rannkommt...Cortison bringt garnichts und ich denke wohl auch, dass es wohl oder übel rausgeschnitten werden muss :( :( :(

So, nun ist die Angst da sich weiter tätowieren zu lassen oder das auch die meine anderen irgendwann anfangen faxen zu machen...

Meine Hautärztin meinte so etwas könne auch noch nach Jahren auftreten....
Hmmmm
queen-omega
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2012 16:18

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon queen-omega » 15.10.2012 18:14

Anokhi hat geschrieben:Tut mir leid. :(



Mir auch :(
queen-omega
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2012 16:18

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon rockkat » 15.10.2012 21:49

also rausschneiden wäre wirklich die allerletzte option, ich würd das mit dem leer drüberstechen auf jeden fall vorher versuchen
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3550
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Anokhi » 27.10.2012 18:43

Schlicht b/g übertätowieren sollte später gehen, das ist quasi reiner Kohlenstoff bzw. 'Kohle' oder 'Tusche', eine Reaktion in dieser Form von Fremdkörpergranulomen sollte damit eigentlich eher unwahrscheinlich sein, da die Moleküle zu klein sind und die Allergenität sehr gering ist. Vorausgesetzt, die Farbe enthält wirklich nur Kohle zur Farbgebung und nicht sonstige Additive/Bindemittel/Kunststoff/Harzgedöns, die eine Granulombildung begünstigen, sonst gibt's den ganzen Salat von vorne.
Ich hatte auch noch überlegt, ob Lasern an der Stelle eine Möglichkeit wäre, dabei werden die Pigmente ja zerschossen. Ich weiß allerdings nicht, ob die Trägersubstanz dabei mit zerstört bzw. aufgebrochen wird, da diese Harze per se ja keine Farbe haben, sondern nur die Pigmente, die an die Harze gebunden sind. Argh. So ein Mist. :?
Anokhi
 
Beiträge: 136
Registriert: 03.06.2012 1:19
Wohnort: Berlin

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Ueberdosis » 06.11.2012 14:27

bei mir is das jetzt auch aufgetreten und geht auch nicht mehr weg, aber es ist bei b&g aufgetreten.
Allerdings hatte ich bei dem Tattoo schon nach dem stechen damals mehr Pickel, bzw sonst hatte ich nie welche. Jetzt sind die schwarzen Stellen leicht erhaben und fester.
Benutzeravatar
Ueberdosis
 
Beiträge: 1720
Registriert: 06.12.2011 5:54

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon queen-omega » 21.02.2013 21:50

So, nu is ne ganze Weile vergangen und noch immer hat sich nix verändert...

ar zwischenzeitlich bei meinem Tätowierer mir's aufstechen lassen und ich muss Euch sagen, es hat geblutet wie Sau, wir konntens nicht fassen.

Leider hat auch das nichts gebracht, es hat sich nicht wirklich verändert, ist immernoch angeschwollen, juckt und brennt und ab und zu reißt die Haut vor Spannung auf und dann blutets etwas...

bin völlig überfordert was ich jetzt noch tun soll.......

weiß noch irgendwer Rat???
queen-omega
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2012 16:18

Allergische Reaktion ???

Beitragvon mfux » 21.02.2013 22:32

Ab zum Arzt! Mehr wird dir hier keiner raten können
Benutzeravatar
mfux
 
Beiträge: 2988
Registriert: 23.12.2009 2:21

Re: Allergische Reaktion ???

Beitragvon Buddha_Eyes » 22.02.2013 0:44

Ganz definitiv ein Fall für nen Dermatologen!

Sent from my GT-I9300 using Tapatalk
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11845
Registriert: 04.05.2010 9:44

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste