Watercolor - Gurke covern

Suche Tattoostudio, Was haltet ihr von... etc.pp

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon Lefi14 » 19.04.2020 7:26

Hallo und danke für Eure Hilfe! Ich habe auch mit dem Inhaber der Tattoo Galery telefoniert. Schien wirklich sehr nett und kompetent.

Ich hoffe es klappt einfach und er kann mir anhand meiner Fotos etwas zusagen. Natürlich hat er auch gesagt, dass es teilweise größer oder dunkler wird durch meine vorhandenen Outlines. Ich sollte ihm dann noch mal eine Komplettaufnahme meines Beins schicken. Darauf hat er sich noch nicht gemeldet :lol: Es sind in der Nahaufnahme vielleicht nicht so aus, aber es ist ca. 10x6 cm und ich bin recht klein und habe relativ schmale Beine. Kommt da halt mehr Tattoo drauf wirkt es bei mir einfach massiver als vielleicht bei einer größeren Frau mit breiteren Unterschenkeln. Wisst ihr was ich meine?

Naja, ich höre mir jetzt mal an was meine Ärztin nächsten Freitag sagt. Die tätowieren erst nach 6 Monaten drüber. D.h. entweder im Juli (Januar letztes Mal gelasert) oder aber ab Oktober.

Gerade bin ich auch vom Lasern des Knöchels nicht mehr überzeugt und finde gerade die Tattoos von Sandra Dauksha einfach nur genial :shock:
Hat wohl so eine Künstlerin überhaupt Bock auf ein Coverup mit relativ wenig Fläche? Eher Herausforderung oder leidige Arbeit? Wisst ihr was ich meine? Normal haben die riesen Fläche und können vermutlich frei arbeiten. Und hier bin ich ja schon relativ festgefahren, dass es nicht zu krass und eher möglichst filigran ist. Möchte natürlich auch nicht, dass ein Tätowierer so gar keine Bock drauf hat und irgendwas halbherzig hin klatscht. So bin ich zu meiner alten Gurke gekommen.

LG
Lefi14
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon strangefruit42 » 19.04.2020 13:54

Ja, dann musst Du jetzt natürlich erstmal 20 Kilo zunehmen, damit genug Haut da ist, und akzeptieren, dass Dir ein großes Stück Kohle über das alte Tattoo gestochen wird. :mrgreen: Nein, das war ein Scherz. Folgendes muss Dir klar sein: Das Coverup wird größer werden. Einfach deshalb, weil ja ein komplettes Bild dabei rauskommen soll. Das heißt, dass der Teil (!), der das alte Bild verbirgt, die kräftigen Linien auffangen muss. Ein guter Tätowierer kann Übergänge ins eher Luftige schaffen, kann mit einem Detail von der überstochenen Stelle ablenken.

Was wichtig ist: Suche Dir einen Tätowierer, dessen Arbeiten Dich fesseln, und lasse Dich auch auf diesen Stil ein! Aus zwei Gründen: Der Künstler kann das Ganze harmonischer anlegen, taaatsächlich auch, wenn er keine drei Quadratmeter zum Arbeiten hat. Und er bringt die Begeisterung ein, die Du haben willst. Wenn Dir der Tätowierer sagt, was Du Dir vorstellst, ist nicht umsetzbar, dann glaube ihm das und versteift Dich nicht komplett auf Deine Idee. Hör Dir an, was er Dir stattdessen vorschlägt. Wenn die Chemie zwischen Euch stimmt, kommt etwas dabei raus, das eventuell viel toller ist als alles, was Du Dir hättest vorstellen können. <- Erfahrungswerte.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1132
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon Lefi14 » 19.04.2020 18:47

Vielen lieben Dank für deinen Hinweis. Ich bin tatsächlich schon etwas kompromissbereit. Und ich bin auch etwas vom zarten Watercolor weg. Ich verstehe, dass das schlecht umsetzbar ist. Vielleicht geht so was wie dieser komplett realistische Stil. Ich habe eine Künstlerin auf der Seite von der Tattoo Galery gesehen, die mir extrem gut gefällt.

Beim Motiv bin ich glaube ich sicher mit den Kirschblüten, einfach weil ich damit Kindheit verbinde. Meine Großeltern wohnen direkt an einer riesigen "Kirschbaumplantage" oder wie so was heißt :D Wir sind da früher oft spazieren gegangen. Heute Morgen ist mein Opa sogar extra ein paar Kirschblüten für mich hinter dem Haus fotografieren, auch wenn er nicht wusste wofür :lol: Die könnten dann als Vorlage dienen.

Gibt es viele die Kirschblüten tätowiert haben? Eigentlich möchte ich kein Modemotiv... Aber als mir die Idee kam war ich direkt Feuer und Flamme. Deswegen ist es definitiv meine erste Wahl.

Ich werde mich auf jeden Fall beraten lassen und sehe was der/die Tätowierer sagt oder sich vorstellen kann. Falls es nicht dazu passt wie ich mir das vorstelle muss ich einfach versuchen weiter zu lasern und zu hoffen, dass die Outlines weiter aufbrechen und man was filigranes leichteres drüber stechen kann. Mit einem sehr großen Kompromiss in Sachen Größe möchte ich mich nicht zufrieden geben. Allerdings fände ich es eher ok, wenn es größer Richtung Fuß wird. Nach oben hin eher nicht. Naja, ich hoffe einfach sie hat gute Ideen und meine Vorstellungen sind einigermaßen umsetzbar.
Lefi14
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon clgnd » 20.04.2020 7:34

Da es ein Tattoo ist, wird es sichtbar sein, für immer. S kann nicht gleichzeitig da und unauffällig sein. Wenn du diesen Gedanken verinnerlichst, ist vielleicht auch etwas größeres möglich. Viel Erfolg! :D
clgnd
 
Beiträge: 18
Registriert: 08.04.2019 8:37

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon Lefi14 » 11.05.2020 6:41

Hallo, hier ein kurzes Update zu meiner Situation, da ich am Freitag noch mal bei meiner Ärztin zum Lasern des Steißtattoos war. Ich habe sie gefragt mit der Bitte um Ehrlichkeit, ob sie denkt, dass es noch mal raus geht.

Sie sagt selbst so einen Fall hatte sie noch nie. Meine Ärztin hat mir angeboten den Knöchel kostenlos mitzulasern solange ich in der Behandlung mit dem Steiß bin. Das finde ich eine gute Idee! Das Arschgeweih geht gut weg, braucht aber sicher noch drei, vier Mal. Das heißt ein Tattoo steht Ende nächstes Jahr auf dem Plan. Bis dahin kann ich mich informieren und hoffen es wird wenigstens noch ein bißchen heller.

Dunkle Tattoos gefallen mir einfach nicht so gut und einen Kompromiss mit dem ich mich nicht 100% identifizieren kann bringt mir nichts.

Nach dem letzten Mal lasern sollen 6 Monate vergehen bis tätowiert werden kann. Mit der Entscheidung bis nächstes Jahr zu warten bin ich ganz glücklich. Jetzt bin ich fast 20 Jahre mit dem häßlichen Ding rum gelaufen, dann halte ich das auch noch ein weiteres Jahr aus. Zumindest wenn so das Watercolortattoo besser möglich wäre.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Lefi14
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon Segler » 11.05.2020 9:13

"einen Kompromiss mit dem ich mich nicht 100% identifizieren kann bringt mir nichts. "

Ich bin darüber gestolpert und glaube auch ohne Glaskugel einen Blick in Deine Zukunft tun zu können:

6 Monate später und "nur" 97% perfekt --> unglücklich

100% gibt es in der Mathematik und nur dort. Nicht im realen Leben.

100% perfekt als Erwartungshaltung bedeutet: Unzufrieden und unglücklich in 99,99999...% aller Fälle.

Ein Kompromiss ist schon vom Begriff her < 100% und darum wird es bei einem Cover Up immer gehen.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 843
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon ansotica20 » 11.05.2020 18:34

Hey du,
hab die Beiträge mal grob gelesen. Vielleicht gefallen dir ja auch die Arbeiten von Wiebke vom Studio Donna Tinta?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
BLUE SKIES
Benutzeravatar
ansotica20
 
Beiträge: 737
Registriert: 21.02.2008 10:41
Wohnort: Berlin

Re: Watercolor - Gurke covern

Beitragvon Lefi14 » 15.05.2020 17:53

@Segler: Ein helles Watercolortattoo ist im Moment nicht oder nur schwer umsetzbar. Und ich möchte den Kompromiss eines dunklen Tattoos einfach nicht gehen... ich weiß mit diesem Kompromiss werde ich nicht glücklich. Dafür brauche ich auch keine 6 Monate warten.

Deswegen werde ich weiter lasern. Ganz weg wird es nicht gehen, aber der Traum vom Tattoo ohne starke Outlines ist da. Und wenn es nicht geht muss ich warten...
Lefi14
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.10.2017 19:29

Vorherige

Zurück zu Tattoo-Studios

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast