Tattoo und Arztbesuche

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon sunswirl » 25.03.2015 23:07

Is doch wurscht was der Arzt sagt und Vorwarnen muss man da ja wohl auch niemanden ..."vorsicht könnte wehtun,ich zieh mich jetzt aus" oder wie?

Der Assistenzarzt heute meinte "ich hoffe du hast abgesprochen, dass er das tattoo nich zerschneidet"und der arzt kam nach der op und sagte als erstes " alles gut hab das tattoo heile gelassen"

Na bombe fertig...nicken, freuen gut is...versteh nich wieso du dir das das hirn so zermalmst.
Benutzeravatar
sunswirl
 
Beiträge: 358
Registriert: 27.03.2014 12:23

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Mr Hyde » 26.03.2015 14:32

Puuuuh, hätte nicht gedacht, dass das so ein Thema ist...
Ich bin tätowiert, weil ich es so mag.
Mein Körper, mein Leben, meine Entscheidung.
Ich muss mich dafür nicht rechtfertigen, vor allem nicht vor fremden Menschen. Wer mich kennt, wer mich mag tut die mit oder ohne Tattoos. Ist dies nicht der Fall stimmt etwas grundsätzliches nicht; und das war dann schon so bevor das erste Tattoo da war.
Benutzeravatar
Mr Hyde
 
Beiträge: 645
Registriert: 14.11.2013 20:33

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon 170oli » 26.03.2015 14:40

Vorwarnen?? Dem potentiell abgeneigten Menschen bietest Du damit ja direkt noch eine Steilvorlage für negative Bemerkungen, siehe dein Hausarzt. Du musst dich doch dafür nicht entschuldigen oder rechtfertigen. Macht man doch z.B. im Schwimmbad auch nicht..
Aber da ich davon ausgehe, dass Du schon ein paar Jahre tätowiert bist, sollte Dir doch das eigentlich eh klar sein?
Ansonsten bin ich dabei ganz monkimas Meinung.

Da Du vom Orthopäden sprichst: Bei dem hatte ich z.B. letztes Jahr ein nettes Erlebnis (war das erste Mal bei ihm): Als er meinen Rücken sieht, kommt er richtig ins Schwärmen und holt gleich noch seine Angestellte dazu: Schau Dir das mal an, dass ist ja ein richtiges Kunstwerk! Da hat aber eine ganze Arbeit geleistet, wie bei Michelangelo!

Mich hats gefreut.. ;-)
Benutzeravatar
170oli
 
Beiträge: 937
Registriert: 18.04.2009 21:35

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon DaErno » 26.03.2015 19:40

Habe auch nur nette Erfahrungen mit meinen Tattoos gemacht. Meine goldigen Intensivschwestern damals wollten unbedingt wissen wieso und warum ich meine Bilder habe. Da gab es sogar was zu Lachen beim morgendlichen Wenden :).
DaErno
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2014 14:18

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Christine999 » 26.03.2015 21:29

Ich wollte schon mal eine Arzthelferin vorwarnen...aber nur, weil das Tattoo so Blutsplatter darstellt. War leider nicht schnell genug und sie hat sich ganz schön erschrocken :lol: :mrgreen:
https://www.facebook.com/christine.albrecht.391
Benutzeravatar
Christine999
 
Beiträge: 2007
Registriert: 21.07.2012 13:28
Wohnort: Gruiten

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Cybe » 28.04.2015 19:28

Heute morgen um 8 (igitt) wars noch recht kühl. Deswegen bin ich langärmelig zu einem mir unbekannten Arzt gegangen. Bei der Besprechung in seinem Zimmer hatte ich ja schön meine Ärmel drüber.
Danach bin ich in ein seperates Untersuchungszimmer gegangen und sollt schon mal Jeans und Jacke ausziehen.
Als der Doc dann reinkam, hat er doch erstmal überrascht geguckt. :lol:

War aber genau so locker wie vorher. :)
Benutzeravatar
Cybe
 
Beiträge: 765
Registriert: 14.05.2014 22:27

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon juli_a » 06.05.2015 19:46

Ich hatte heute eine Fortbildung bei einem Unfallchirurgen/Orthopäden, der ganz begeistert von seinen tätowierten Patienten erzählte. Er würde schon so einiges erfahren, allein wenn die ihr T-Shirt auszögen, Namen der Kinder z.B. . Manchmal wären so richtig tolle Sachen dabei, die müsste er eigentlich fotografieren :) und ein Foto hatte er tatsächlich dabei, da hatte sich jmd. die Wirbelsäule auf die Wirbelsäule tätowieren lassen. Sei schön, aber anatomisch nicht korrekt, meinte er :lol:
juli_a
 
Beiträge: 26
Registriert: 13.03.2015 21:43

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon CAMO » 06.10.2016 14:20

Hallo ihr Lieben,

ich reakitivere diese nThread mal um keinen neuen aufmachen zu müssen da es thematisch schon iwie passt.

Ich war gerade beim Radiologen zur Röntgenuntersuchung an de Wirbelsäule. Es wurde nichts festgestellt was wiederum dazu führt das ich ein MRT machen muss.
Ich hatte nun an der Rezeption schon gesagt das ich zum Datum hin der MRT frish tätowiert sein werde und ob das problematisch sei. Da sagte man mir das es wohl nicht so schlimm sein wenn es nicht direkt an der Stelle sei wo die Untersuchung stattfinden würde. Tätowiert werde ich am Bein. Von daher war das erstmal kein Problem.
Jetzt habe ich doch noch mal mit der Praxis telefoniert und die Expertin sagte mir das es kein Problem sein sollte solange keine Metalle in der Farbe sind.
Pikant ist, der Tätowiertermin ist am 13.10, MRT am 14.10. Ich bin beruflich rund 200 Tage im Ausland und habe kaum Möglichkeiten zeitnah einen anderen Termin zu bekommen.
Gibt es hier Erfahrungen mit solch frischen Tattoos ein MRT zu machen?
Meinen Tättoowierer habe ich schon gefragt ob die Farbe Metalle enthält. Warte der zeit noch auf eine Antwort da ich Ihn telefonisch nicht erreichen konnte.
Bin etwas bis sehr verunsichert gerade.
CAMO
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.08.2012 10:23

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon 13bf13 » 06.10.2016 15:26

Ich war mal mit nem 2-3 Tage (je nach Stelle) alten Arm von Lenhard im MRT, war überhaupt kein Problem.
Benutzeravatar
13bf13
 
Beiträge: 358
Registriert: 17.07.2013 23:24
Wohnort: Essen

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Reallife » 08.10.2016 0:33

Die Frage gab es schon etliche Male und es wird fast gebetsmühlenartig von Radiologen gebracht... Das Ergebnis der Threads war aber immer durch die Bank, dass es (heut zu Tage) keinerlei Probleme mit Tattoos in MRTs gibt. Ich kenne Reaktionen bisher nur von Uralt-Tattoos (so um die 40Jahre+).
Demokratie kommt an ihre Grenzen, wenn eine Mehrheit der Ahnungslosen zustande kommt.
Benutzeravatar
Reallife
 
Beiträge: 845
Registriert: 16.05.2014 17:49

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Polgara » 08.10.2016 10:21

Letzte Woche wurde ich geimpft und hatte eine auf meinen Wolf starrende Arzthelferin vor mir sitzen. Ich sagte, das er schon gefrühstückt hat und sie ruhig zustechen könnte. Aber sie meinte, das sie nicht in die Farbe stechen dürfte. Seit der Zeit geht mir die Frage durch den Kopf was sie bei einem full sleeve machen würde :?:
Unterstelle nie Bösartigkeit wo Dummheit als Erklärung reicht!
Benutzeravatar
Polgara
 
Beiträge: 400
Registriert: 30.03.2016 15:14

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon Cross » 08.10.2016 14:33

In die Pobacke stechen :lol:
Cross
 
Beiträge: 133
Registriert: 23.06.2016 9:16

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon 13bf13 » 08.10.2016 14:58

Ich hatte die Tage ein Herz-MRT, da hat die Radiologin den Zugang für's Kontrastmittel ohne mit der Wimper zu zucken in die linke Armbeuge durch das Tattoo durchgestochen...ist wohl eher ne Ausrede, wenn man nicht in der Lage ist durch Tasten die Vene zu finden denke ich ;)
Benutzeravatar
13bf13
 
Beiträge: 358
Registriert: 17.07.2013 23:24
Wohnort: Essen

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon El_Hoschto » 08.10.2016 15:09

Beim legen des Zugangs wenn ich meine Krankenhausbesuche habe fragen se immer ob linker oder rechter Arm...also hätten die auch kein Problem mit farbiger Haut. Nehm trotzdem immer den noch unfarbigen. Immerhin zaubern Spongebob und Patrick noch bei jedem ein Lächeln ins Gesicht [emoji16]


Created uff nem Stück Apfel
Benutzeravatar
El_Hoschto
 
Beiträge: 1999
Registriert: 20.02.2010 21:43
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo und Arztbesuche

Beitragvon CAMO » 10.10.2016 20:45

Mein Tattoowierer meinte auch das alles kein Problem ist. Seine Farben haben keine Metalle drin und er selber lag schon mit frischen Tattoos im MRT und da ist auch nichts passiert.
Also gehts am 13.10 ab zum Tattoowierer und endlich gehts weiter...die Verunsicherung nach dem Arztbesuch weicht wieder der Vorfreude :D
CAMO
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.08.2012 10:23

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast