Zeichnen lernen? Hier rein!

Bücher, DVDs, Dokumentationsfilme...

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon Paintgeek » 21.09.2013 14:07

Ich nehme mal an das Posting ist zuu alt als das da nochmal was kommt.. aber @Akino welche Art von Unterricht nimmste denn? Mit der falschen Art Unterricht ist schon so manchem der Spass am Malen/Zeichnen abhanden gekommen.

Ausserdem könnte man Dir dann vielleicht einfacher den einen oder anderen Hilfsvorschlag anbieten ;)
____________
Han shot first!
Benutzeravatar
Paintgeek
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.04.2010 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon akino » 23.09.2013 17:21

Doch doch ich bin noch da.

Ich hatte 07/08 Unterricht im perpektivischen Zeichnen und Aktzeichnen. (Lange her, dazu kann ich nicht mehr soviel sagen)

2008-2012 dann Technisches Zeichnen, Entwurfszeichnen, Schmuckzeichnen (Buntstift und Marker) und allgemeinen Zeichenunterricht (einschließlich Perspektive und ein bisschen so Sondertechniken, Tusche, Kohle, Aquarell und sowas), phasenweise auch Aktzeichnen. Das alles relativ streng und "schulisch", Spaß hatte ich wenig, aber ich hab viel gelernt.

Seit 2012 (zweite Hälfte) hab ich jetzt Zeichenunterricht an der Uni, 2 Tage die Woche, das ist halt recht frei, meistens steht irgendwas rum (Stühle, Fahrräder, wasauchimmer) und dann heißts "jetzt macht mal" und wir haben 1-2 Tage Zeit. Da gehts dann auch oft darum sich selber irgendwie "Aufgaben zu stellen". Immer monochrom, aber meistens freie Materialwahl.
Ist jetzt auch nicht so, dass ich gaaar nicht zeichnen kann, aber es geht halt irgendwie nicht mehr vorwärts. (Dazu kommt, dass es mein schlechtestes Fach ist, und alle anderen besser sind - das sind aber nur so Nebennervigkeiten, eigentlich stört mich, dass Fortschritte ausbleiben). Weils mir nicht so wahnsinnig viel Spaß macht, fehlts mir auch oft an Geduld und wenn dann "hingerotzte" Zeichnungen viel besser (bewertet) werden, als welche wo ich mit viel Zeit und Mühe dran gearbeitet hab...
akino
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2011 14:08

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon Paintgeek » 23.09.2013 19:44

Hallo,


hmm.. naja Zeichenunterricht an der Uni.. das da die "hingerotzte Zeichnung" besser bewertet wird is klar.. das schimpft sich im allgemeinen Kunst und vor allen Dingen liegt da Kunst nur noch im Auge des Kunstproffs und da isses meistens halt eher das.. abstrakte..
Aber gut ich bin da auch etwas voreingenommen was die Thematik angeht..

Was ich denke rauszuhören ist, das Du mit einem ordentlichen Zwang/Druck an die Sache rangehst.. was genau möchtest Du den malen?
Grundsätzlich würd ich einfach tatsächlich simple Scribbles empfehlen, erstmal im Hinblick auf Anatomie, Perspektive und Perfektion etc drauf sch... sondern einfach wieder Lockerheit entwickeln.
Und DAS ist definitiv leichter geschrieben als empfunden..

Ich kennen Deinen Stand von Können nicht, aber schon mal versucht einfach den Kopf mit Shapes freizubekommen?

Fortschritt kommt übrigens in unglaublich kleinen Dosen und das was Du im allgemeinen von den Top Artists siehst (jetzt eher aus dem Bereich Malen/Zeichnen) hat oftmals a, viele viele Jahre Blutschweiss gedauert und b, ist nicht alles Gold was glänzt.. Da wird auch viel gefakert und getrickst.

Ansonsten ist es auch echt empfehlenswert seine Arbeiten in einer passenden Community zu zeigen. Wenn Du etwas Glück hast wirste da nicht ignoriert sondern bekommst vielleicht das eine oder andere "Brett vorm Kopf" genommen.
Es gibt auch einige Foren bei denen man sich "Topics" für Tägliche Sketche abholen kann. Vielleicht würde das was taugen.
Oder vielleicht auch hier? Ich glaube das Flashforum wäre da vielleicht was? Du hast hier ja auch sehr viele Profis, die vielleicht ein paar brauchbare Kritiken haben. Ich denke Du willst eh in die Richtung Tattoo gehen oder?

Grundsätzlich find ichs immer schrecklich schade wenn Druck und hohe Erwartungshaltung den Leuten den Spass an der Sache verkacken. Ich red da aus eigener Erfahrung .
____________
Han shot first!
Benutzeravatar
Paintgeek
 
Beiträge: 16
Registriert: 16.04.2010 14:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon akino » 26.09.2013 17:41

Irgendwie liegt das Problem glaub ich auch einfach in meinem Kopf und da kann mir vielleicht auch niemand helfen. Ich hab nächstes Jahr (glaub ich) neue Dozenten, vielleicht siehts dann auch anders aus, und nächste Woche hab ich Markerkurs und ich hab mir ein Buch von Bammes bestellt (wenn man nicht mehr weiter weiß: erstmal ein Buch drüber lesen :mrgreen: ) und überlege nächstes Semester wieder Akt zu zeichnen, das hat mir phasenweise Spaß gemacht. Vielleicht kommt die Motivation ja von alleine wieder. Mein Eingangsposting ist auch im Endsemesterfrust entstanden...

Die Idee mir eine Community zu suchen ist glaub ich ganz gut, ob ich im Flashbereich richtig aufgehoben bin weiß ich nicht. Tätowierer werden ist eigentlich nicht mein Ziel (igitt, fremde Menschen anfassen!), ich bin nur zufällig tätowiert und zeichne auch :mrgreen: aber vielleicht mach ich auch das mal.
akino
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2011 14:08

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon rotbaer » 26.09.2013 20:49

http://zeichnen.gemutlichkeit.de/

der Mensch weiß wovon er redet, Seite hat für meine Begriffe einen tauglichen Inhalt, ist aber immer die Frage ob einen sowas auch anspricht.
Aber hier gilt: Versuch macht kluch!
(und viel Erfolg)
Ich ironiere so lange bis ich einen Sarkasmus bekomme!
Benutzeravatar
rotbaer
 
Beiträge: 1437
Registriert: 03.04.2010 15:26
Wohnort: Ruhrpott

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon akino » 06.10.2013 10:11

Danke, schöne Seite! (Das der noch ne Tarot-Seite betreibt, macht mich etwas stutzig, aber das macht ihn ja nicht zum schlechteren Zeichner)...

OT: Wir hatten letzte Woche eine lustige Veranstaltung an der Uni, so ne Art "Schnupperkurs" für potenzielle Bewerber. Ich hatte das alles nicht so mitbekommen, war nur auf der Abschlussveranstaltung (und nur wegen dem Bier :mrgreen: ) und die Teilnehmer wurden wohl aufgerufen Mappen mitzubringen um sich von den Studenten (also uns) Tips abzuholen. Weniger im Sinne einer offiziellen Mappenberatung (die gibts auch) als dass wir denen Mut machen oder so.
Und KRASS :shock: was man da für unterschiedliche Sachen sieht. Mappen, wo man sich echt ein bisschen fremdschämen muss (wobei die EIGENE Mappe ja nach ein paar Jahren auch humoristischen Wert hat) und Leute die einfach vor dem Studium schon so unsagbar gut sind, wie ichs wohl nie sein werde.

Mein Frust legt sich jedenfalls gerade, ich kann gut sägen, schweißen, löten, bohren, nähen, falten, töpfern, drechseln, schleifen etc. Das bringt mir sicherlich eines Tages genauso viel.
akino
 
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2011 14:08

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon wirk-licht » 06.11.2013 14:55

Hoffentlich passt es hier :wink:

hat jemand etwas parat, egal ob Buch, Youtube, HP, Kunstunterricht, das effektiv beim Lernen "schneller zu zeichnen" hilft?
Ob ich schnellskizzen anfertige oder Formen und Farben hintereinander zeichne, einfach nur Übung scheint bei mir nicht auszureichen :(

falls ich hier was übersehen habe, liegt es an meiner Blindheit^^
Aus aktuellen Anlass: be carefull, es besteht eine unfreiwillige Vorliebe für unglückliche Formulierungen ...
Benutzeravatar
wirk-licht
 
Beiträge: 239
Registriert: 07.07.2011 8:06
Wohnort: Nordhessen

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon K-ink-Man » 06.11.2013 15:21

I don’t fear the man who practiced 10,000 kicks one time. I fear the man who has practiced one kick 10,000 times.

Wie Bruce Lee es sehr treffend formuliert hat. Tempo kommt mit zunehmener Sicherheit, und Sicherheit kommt durch Übung.
HP + FB + IG
Benutzeravatar
K-ink-Man
Professional
 
Beiträge: 1124
Registriert: 27.07.2006 12:18
Wohnort: Göttingen

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon wirk-licht » 07.11.2013 18:06

Um ein Bruce Lee im Zeichnen zu werden, brauche ich gefühlte 10 Leben :mrgreen:

Alles was ich aus dem Kopf zeichnen kann, geht halbwegs vom Tempo her und technisch geht die Entwicklung gut voran. Ich übe erstmal Einzelteile eines Motivs ( Hundekopp ), also Fell, Nasen, Augen usw bis ich den Dreh raus habe. Wenn ich dann aber einen bestimmten Hund vom Foto abzeichnen will, verliere ich schnell den Faden und die Orientierung. Dann brauche ich ewig, bis ich die Grautöne unterscheiden und korrekt wiedergeben kann, ich verliere die Linien aus dem Blick und prüfe alles 10x bevor ich den Stift ansetze. Es ist etwas besser geworden, nachdem ich angefangen habe vorher Aufwärmübungen zu machen. zB erst Graustufen hinterweg möglichst gleich zu wiederholen oder nur aus der Erinnerung die wieder zu treffen. Absolute Anfängerübungen also und ich male ja nicht erst seit gestern. :roll: Ich würde gerne etwas finden, dass mein mehr Hirn auf Trab bringt. Es kommt mir wie eine Blockade vor oder als wäre ein komplexeres Motiv doch zu viel auf einmal.
Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren, was passiert, wenn ich ein und denselben "Tritt" so oft wie möglich zeichne...

Danke!
Aus aktuellen Anlass: be carefull, es besteht eine unfreiwillige Vorliebe für unglückliche Formulierungen ...
Benutzeravatar
wirk-licht
 
Beiträge: 239
Registriert: 07.07.2011 8:06
Wohnort: Nordhessen

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon rotbaer » 07.11.2013 18:23

Fang mal nicht mit Details an sondern lege dir die Grundproportionen mit großzügigen Linien fest. Auch Richtungen und gedachte Verbindungslinien einzeichnen. So entsteht eine Gitterstruktur die das Motiv umschreibt. je feiner du das Gitter ausarbeitest (Die einzelnen Zellen füllst) desto ähnlicher wird das Abbild) Am besten Du reduzierst das Ganze erst mal auf Grundformen.
Ich ironiere so lange bis ich einen Sarkasmus bekomme!
Benutzeravatar
rotbaer
 
Beiträge: 1437
Registriert: 03.04.2010 15:26
Wohnort: Ruhrpott

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon wirk-licht » 11.11.2013 12:47

Danke erstmal und sorry für meine verspätete Reaktion, erst wollte ich es nochmal austesten bzw musste ich darüber länger nachdenken.
Grundformen und Richtungslinien benutze ich nur noch bei Acrylbilder in großen Formaten ab 1m aufwärts, das hilft mir in dem Fall wirklich, die Übersicht zu behalten und das Bild planen zu können oder ( aber selten ) wenn ich mit Bleistift ein Motiv zeichne, dass erst beim Zeichnen entsteht. Bei einer Fotovorlage verzichte ich ganz auf geometrische Grundformen, denn Umriss von zB einen Gesicht, Augen, Nase, Mund ist noch nicht das Problem, das kommt erst wenn es um die Details wie Augenbrauen - da verliere ich mich dann in den Haaren ( hört sich doof an, aber trifft es ). Irgendwelche Augenbrauen - kein Problem, eine Kopie der Augenbrauen eines bestimmten Menschen kostet mich Stunden :( Theoretisch sollte es auch die Augenbrauenaktion vereinfachen können - ich werde es ausprobieren :)
Aus aktuellen Anlass: be carefull, es besteht eine unfreiwillige Vorliebe für unglückliche Formulierungen ...
Benutzeravatar
wirk-licht
 
Beiträge: 239
Registriert: 07.07.2011 8:06
Wohnort: Nordhessen

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon splashbud » 27.01.2014 17:51

Hallo Leute,

ich würde hier auch gerne noch einen Link beisteuern. Interessant für alle, die Probleme dabei haben, aus dem Kopf zu Zeichnen. In meinen Augen aber auch außerhalb der darstellenden Kunst für viele Lebens- und Arbeitsbereiche eine tolle Sache.
Und zwar geht es um das bewusste Training visueller Vorstellung und Erinnerung. Klingt jetzt sehr simpel, aber dass das überhaupt möglich ist bzw. wie weit man sich steigern kann und welche Vorteile das mit sich bringt war mir nie wirklich klar.
Hoffe ich hab das hier im Thread nicht übersehen...Hatte danach geguckt und mich gewundert, nichts zu finden.

Darauf gestoßen bin ich über ein Youtube-Video, das könnte man sich um eine grobe Idee zu bekommen mal angucken. http://www.youtube.com/watch?v=jDrTu87fWRQ
Der Blonde ist Jonathan Hardesty, im Eröffnungspost durch sein "Journey of an absolute Rookie" auf conceptart.org vertreten. Ich finde die beiden eher anstrengend, aber extrem wertvoll war das von ihnen vorgestellte Buch.

Horace Lecoq de Boisbaudran - The training of the memory in art
Die eigentlich Arbeit ist um 1850 entstanden, das Buch ist von einem zweiten Autor mit einigen einleitenden Worten 1911 auf Englisch veröffentlicht worden.
Soweit ich weiß gibt es keine deutsche Übersetzung, doch obwohl das Buch schon recht alt ist, lässt es sich überwiegend angenehm lesen. Wirklich wertvoll sind für mich bisher ungefähr die ersten 60 Seiten, also sehr überschaubar :) . Der Autor war Kunstlehrer und behandelt über weite Teile danach von ihm entwickelte Unterrichtsansätze und spricht generell über Kunsthochschulen in Frankreich im 19. Jhd, das hat mich jetzt eher begrenzt interessiert.
Das Buch gibt es umsonst, legal und in mehreren Formaten hier;
https://archive.org/details/TheTraining ... fTheArtist

Wenn jemand Tipps für mich hat, was das Thema angeht, immer her damit, gerne auch per PN.

Und lieber hardphil, falls du hier mal wieder reinschaust, vielen Dank für den Thread!

LG

Edit sagt: Ich glaube, vorallem Anfänger und Leute, sie sich nie intensiv mit Zeichnen auseinander gesetzt haben, profitieren davon. Ihnen (mir) fehlt eben die Übung der visual memory, die jahrelanges Zeichnen und Malen vermutlich eh mit sich bringen. Unter anderem daraus resultiert dann häufig das "Ich weiß nicht was ich malen könnte"-Gefühl und die schnelle Überforderung beim Erfassen von Motiven. Mal davon abgesehen, dass sowas natürlich bei jedem unterschiedlich ausgeprägt ist und immer gesteigert werden kann. my 2 cents!
Benutzeravatar
splashbud
 
Beiträge: 482
Registriert: 12.04.2009 13:40

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon Heisenberg » 30.07.2014 12:08

Hallo zusammen,

Ich hol den Thread mal wieder hoch, ich hoffe das diesem hier noch Beachtung geschenkt wird :D

Erstmal ein Riesen danke an hardphil für deine mühevolle Arbeit!

Da ich diesmal voll durchstarten möchte und mich auf Blei- Graphitzeichnen spezialisieren möchte bin ich natürlich auf der Suche nach Büchern (wenn möglich auf Deutsch) und schau viel in Youtube.

Bücher habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich viel gefunden, dennoch möchte ich eure Meinung zu einem Buch hören, vielleicht kennt ja der ein oder andere dieses Buch und kann mir ein Feedback geben ob es Sinnvoll ist dafür Geld auszugeben oder nicht.

http://www.amazon.de/Die-neue-Zeichenschule-Zeichnen-Lektionen/dp/3809427055/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406712905&sr=8-1&keywords=zeichnen+lernen


Die Rezensionen sind eigentlich recht Positiv

Des Weiteren habe ich mich in Youtube umgeschaut und bin auf einen Zeichner gestoßen der einen Kostenlosen Grundkurs anbietet mit PDF Artikel und Youtube Videos (Sind beides die selben) und einen Kostenpflichtigen Onlinekurs in dem es um das Portraitzeichnen geht. 8 Wochen für 60 € (was ich im übrigen als sehr günstig empfinde). Bei diesem Kurs fängt er ebenfalls von Null an und erklärt in der ersten Lektion was für Material gebraucht wird. Hab schon mit Ihm Telefoniert und mich informiert. Anfang August veröffentlicht er ein Buch, was ich mir übrigens vorbestellt habe.

http://perfektzeichnen.de/index.html

http://www.amazon.de/Ganz-einfach-zeichnen-Lektion-Zeichenerfolg/dp/3772462936/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1406714498&sr=8-1&keywords=Chris+Stahmer

Was ist eure Meinung dazu? Ich finde, für einen absoluten Anfänger ist das ein super einstieg um die Grundlagen zu erlernen.

Ich freue mich auf euer Feedback

LG

Heisenberg
Benutzeravatar
Heisenberg
 
Beiträge: 71
Registriert: 27.02.2014 11:44

Re: Zeichnen lernen? Hier rein!

Beitragvon Polgara » 09.08.2016 14:56

Unterstelle nie Bösartigkeit wo Dummheit als Erklärung reicht!
Benutzeravatar
Polgara
 
Beiträge: 391
Registriert: 30.03.2016 15:14

Vorherige

Zurück zu Literatur und andere Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste