Suspension

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Suspension

Beitragvon mrpa » 12.07.2006 22:29

Ich bin nun schon seit langer Zeit mit dem Gedanken am spielen mal zu schweben und forsche auch wo ich kann. Da ich irgendwie noch nicht den Mut gefunden habe mich bei meinem Profi "vorzustellen" quällt mich aber noch ein Gedanke: Was kostet mich der Spass. Als Alleinverdiener einer jungen Familie hab ich es leider nicht so dicke und ich hab keine Lust mich hunderte Kilometer durchs Land zu bewegen (ich geh ja nicht zu jedem) um dann im Gespräch mit dem Profi festzustellen das ich es mir garnicht leisten kann.
mrpa
 
Beiträge: 40
Registriert: 24.05.2006 19:54
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon sickboy » 13.07.2006 12:15

ruf doch mal die jungs vom visavajara in freiburg an
think what you want, i do what i want
Benutzeravatar
sickboy
 
Beiträge: 4565
Registriert: 02.03.2004 23:57
Wohnort: am arsch der welt

Beitragvon vespaman » 13.07.2006 14:16

Um die 50-150? aber ist sehr unterschiedlich ;)
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon Hoschte » 13.07.2006 14:20

Es wäre evtl. gut zu wissen wo Du denn herkommst, dann können dir die Erfahrenen hier bestimmt wertvolle Tipps geben. :wink:
Hoschte
 
Beiträge: 7192
Registriert: 09.10.2002 23:17

Beitragvon mrpa » 13.07.2006 18:45

Ich wohne ganz in der Nähe von Köln, das ist aber nicht relevant für mich da ich dann eh nach Dortmund fahren würde. Hätte aber nicht gedacht das es so günstig ist, da man sich die Person ja quasie mietet.
mrpa
 
Beiträge: 40
Registriert: 24.05.2006 19:54
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon vespaman » 13.07.2006 19:48

Bei wem willst du denn das machen? Naja ich nehme mal an die Person wird noch andere Leute an dem Abend (oder so) aufhängen, das heisst wenn sie in 4 Stunden 3 Leute aufhängt hat sie 3x100? abzüglich Materialkosten verdient, ist doch nicht schlecht oder ;)
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon mrpa » 13.07.2006 22:30

Wenn ich mich dann mal dazu durchringe, dann bei Andrea Venhaus. Ich hab meine IP bei ihr machen lassen und sie ist die einzige der ich soviel Vertrauen schenke. Allerdings würde ich bei meiner ersten Suspension einen eher "privaten" Rahmen wählen. Ich will da bis auf meine Frau und einen meiner besten Freunde (einer der wenigen die mich da verstehen :wink: ) keinen anderen beihaben.
mrpa
 
Beiträge: 40
Registriert: 24.05.2006 19:54
Wohnort: Elsdorf

Beitragvon Aquarius » 25.08.2006 21:25

Hallo Leute ich hab mir da mal Bilder dazu angesehen. Tut das denn nicht weh? Wenn ich da so hängen würde, hätte ich eher Angst, dass die Haut mich nicht hält, dass ich ausreisse und dann Narben habe die nie mehr weg gehn.(auch wenn die Narben auf dem Rücken wären)
Benutzeravatar
Aquarius
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.08.2006 14:01

Beitragvon vespaman » 25.08.2006 22:04

Die Narben sind nach wenigen Monaten verschwunden! Ein 3mm Haken kann etwa 80kg halten, wegen Ausreissen muss man also keine Angst haben :)

Weh tut es natürlich. Aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sind die Schmerzen bei den meisten verschwunden und man kanns geniessen ;)
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon johndoe3 » 21.01.2011 11:09

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt. Ist es sicher, dass es keine Narbenbildung gibt? Könnte ein Tattoo Schaden nehmen? Habe mich auch schon mehr mit dem Thema befasst und könnte es mir gut vorstellen. Die Welt des Schmerzes ist mir nicht fremd. Von daher ist es sicher eine geile Erfahrung.
Benutzeravatar
johndoe3
 
Beiträge: 922
Registriert: 11.12.2009 15:44
Wohnort: Hannover

Beitragvon neid0 » 21.01.2011 15:42

narben gibts, ja!

wenn du des schlimm findest, schadets sicher auch deinen tattoo.

ja und schmerzen...mh ne nicht wirklich ;)
ich habe keine zeit mich zu beeilen . . .
Benutzeravatar
neid0
 
Beiträge: 636
Registriert: 05.03.2008 14:23
Wohnort: 78056

Beitragvon arec » 21.01.2011 15:44

ist das eigentlich relevant was für ne Suspension man macht? also wp man aufgehängt wird? gibts da quasi was "einsteigerfreundliches"?
rücken würde bei mir flach fallen weil ichs tattoo nicht unebdingt versauen will mit narben...
arec
 
Beiträge: 1504
Registriert: 23.05.2007 13:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon neid0 » 21.01.2011 15:50

einsteigerfreundlich ohne rücken wird schwer...bleibt dir wohl nur ne coma.

ich würd dir aber eher ne suicide oder lotus fürs erste empfehlen ;)
ich habe keine zeit mich zu beeilen . . .
Benutzeravatar
neid0
 
Beiträge: 636
Registriert: 05.03.2008 14:23
Wohnort: 78056

Beitragvon arec » 21.01.2011 15:56

ich würde wenn auch eher zur suicide tendieren. hmmm mal gucken, so wichtige stellen im tattoo sind da glaube ich nicht. reizen würde mich das schon derbe!

hast wohl schon mehrere durch Steph?
Zuletzt geändert von arec am 21.01.2011 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
arec
 
Beiträge: 1504
Registriert: 23.05.2007 13:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon neid0 » 21.01.2011 15:57

kannst die lotus auch zu ner suicide runter cutten, wenn de lustig bist.

da gibts schon ne menge möglichkeiten :mrgreen:
ich habe keine zeit mich zu beeilen . . .
Benutzeravatar
neid0
 
Beiträge: 636
Registriert: 05.03.2008 14:23
Wohnort: 78056

Nächste

Zurück zu Bodymodifikation

cron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste