Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Elisabeth123 » 29.03.2017 19:35

Ach, hab wohl zu schnell gelesen! Also die Urtikaria kam nach der zweiten Sitzung und du hast dich auch schon ein drittes Mal Lasern lassen? Ist die Urtikaria bis dahin weniger geworden? Und wurde sie nach der 3. Sitzung wieder stärker? Hatte der Arzt keine Bedenken? Ich habe echt Angst, dass sie nach dem nächsten Lasern wieder losgeht oder stärker wird, auch wenn ich das kritische Tattoo gar nicht Laser, sonder die anderen... Und dass sie dann noch länger bleibt.
Elisabeth123
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.10.2016 8:58

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon verkopft » 29.03.2017 20:14

Ja genau. Ich hab mich nach der ersten Nesselsucht weiter lasern lassen.
Ich schreibe dir ausführlich per PM, damit das hier nicht zu einem Ausschlagsthread verkommt.
verkopft
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2017 16:13

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Zauberwesen » 29.04.2017 11:09

Hi,

ich habe über die Suche nichts dazu gefunden, sorry, falls das schon irgendwo besprochen wurde. Ich habe meine 1. Sitzung mit dem Pico gehabt (nur schwarz/graues Tattoo) vor über einem Monat. Meine Haut ist an den behandelten Stellen immer noch bräunlich verfärbt, das macht mir langsam Sorge, ist das "normal"?

Danke
Zauberwesen
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.09.2014 13:52

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon lude » 29.04.2017 12:55

pigmentstörungen können eine typische begleiterscheinung nach laserbehandlungen sein. diese können wieder verschwinden, aber auch ein lebenlang bleiben. auch wenn der frisch gelaserte bereich zu früh ,zu viel wasser abbekommt können diese braunen verfärbungen entstehen. zweiteres selber schon gehabt, dieses verschwand aber irgendwann bei mir.

egal, was die leute da versuchen einem zu verkaufen.die haut wird halt hart gefickt in diesem bereich, auch mit den pikosekundensystemen.

bei mir sieht man jetzt auch noch, nach 5 wochen, dass die haut noch leicht gerötet ist.deswegen warte 8 wochen zwischen den behandlungen und suche dir für schwarz/grau einen standort mit dem enlighten.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 623
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Elisabeth123 » 29.04.2017 23:23

Bei schwarzen Tattoos können das aber auch Farbreste sein. Gerade bei schwarzen Schattierungen ist das manchmal der Fall. Habe das auch auf einem Tattoo, das einmal mit dem Picosure behandelt wurde. Zweite Sitzung wird woanders mit einem Enlighten stattfinden. Bin gespannt, ob die braunen Reste dann weg sind.
Elisabeth123
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.10.2016 8:58

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Zauberwesen » 01.05.2017 10:29

Danke. Inwiefern ist der Enlighten besser oder hautfreundlicher als der Pico?
Wie kann man Farbreste von Pigmentstörungen unterscheiden?
Zauberwesen
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.09.2014 13:52

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Elisabeth123 » 01.05.2017 12:34

Der Enlighten hat lediglich die optimale Wellenläge für schwarz im Gegensatz zum Picosure.

Wie man Farbreste und Pigmentetörungen unterscheiden kann, kann ich dir leider nicht sagen:( Vermutlich kann man das auch gar nicht. Wenn derjenige, der dich Behandelt viel Erfahrung hat, dann kann er dir evtl. anhand seiner Erfahrung sagen wie es sich mit Pigmentresten verhält und was wahrscheinlicher ist. Ansonsten beobachte es nach der nächsten Sitzung einfach mal.
Wie gesagt, ich habe es auch. Bei mir scheint die Farbe sogar nach dem Lasern in den Randbereichen Zu verlaufen. Das ist mir schon nach dem Probelasern aufgefallen und ist nach der ersten kompletten Sitzung an den probe gelaserten Stellen weg gegangen und an anderen Stellen erneut aufgetreten.
Elisabeth123
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.10.2016 8:58

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Shamsi » 02.05.2017 11:12

Pigmentverschiebungen oder Blutreste lassen sich nur von einem Arzt mit Dermatoskop von Farbresten unterscheiden. :idea:

Es gibt keine Nachweise, dass der Picosure schlechter als der Enlighten ist; auch nicht bei schwarz! :!:

Wenn es rein um die Wellenlängen ginge wäre es z. B. unmöglich, gelb zu entfernen, trotzdem geht das mit der 532er-Wellenlänge, die beide Laser haben. Fakt ist, dass überhaupt noch nicht genau untersucht wurde, welche Effekte die Zerkleinerung der Farbe durch Pikosekundenlaser bewirken. Daran arbeitet derzeit die European Society of Tattoo and Pigment Research.

Die Aussage je kürzere Pulse, umso besser - die man oft liest - ist auch nicht richtig: Noch kürzere Pulse führen zu vermehrten Blutergüssen durch das Zerreißen der Farbe und Gasbildung in der Haut.

Fakt ist, Enlighten und PicoSure sind beides sehr gute Pikosekundenlaser und Nanosekundenlasern überlegen. 8)
Shamsi
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.10.2016 17:21

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon lude » 02.05.2017 16:04

erzähle keinen quatsch, für sowas gibt es studien.an einer von diesen haben sogar ich und zwei andere aus diesem forum selber dran teilgenommen. für ein optimales ergebnis spielt die wellenlänge mit eine entscheidene rolle.

wenn man seiner haut und gesundheit schon solchen dingen aussetzt, sollte man mit dem geringsten risiko in kürzester zeit , den grösst möglichen effekt erzielen. dazu gehört die passende wellenlänge.

selbst der revlite (-5 nanosekunden) der vorgänger vom picosure, ist mit seiner idealen wellenlänge mindestens genauso effektiv auf schwarz wie der picosure.auch dies habe ich damals am eigenen körper erfahren dürfen und viele andere auch.bedingt durch die geringere wärmentwicklung und damit verbundenen " hautfreundlicheren " behandlung würde ich den picosure trotzdem den alten brennöfen bevorziehen.

das der picosure auf schwarz gar nicht reagiert hat niemand behauptet.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 623
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon lude » 07.05.2017 14:07

Nach Verzögerungen bei der Entwicklung einer " neuen " Methode zur Tattooentfernung namens " Eraser Tattoo Removal " der Firma ClearIT geht es scheinbar doch in die richtige Richtung. Laut Herstellerinformationen wurde das Verfahren vorab schon erfolgeich auf menschlicher Haut getestet. Die klinischen Tests sollen dieses Jahr noch stattfinden.Nach erfolgreicher FDA Zulassung soll das Verfahren 2018 auf den Markt kommen.

Man darf weiter gespannt sein.

Hier mal ein paar rohe Informationen über das Verfahren:

http://www.freepatentsonline.com/20160331439.pdf
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 623
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon lude » 13.05.2017 18:50

Gestern mahl bei Skinworks in Köln gewesen zur Tattooentfernung via Cutera Enlighten. Was soll ich sagen, ich war regelrecht begeistert ! Sehr professionelle, ehrliche Beratung, keine unseriösen Versprechungen. Ich konnte viele, für mich neue, interessante Hintergrundinformationen im technischen und physikalischen Bereich sammeln.
Man merkt direkt, dass die ausführende Person weiss was er da macht und sich ständig weiterbildet auf Schulunge und Seminaren.Das die Person selber tätowiert kann nur von Vorteil sein bei der Tattooentfernung.

Ebenfalls sehr Interessant zu sehen, dass auch bei der Joulestärke " weniger, manchmal mehr ist " auch bei der zweiten Sitzung.Habe mir u.a: eine kleine Stelle von einem erst 14 Tage alten Tattoo aufehellen lassen, was gut funktioniert hat.

P.S: Die Preise sind von allen meinen bisher besuchten Standorten am günstigsten.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 623
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Elisabeth123 » 14.05.2017 23:47

Ich war ja auch vor paar Wochen zur Beratung da und hatte auch einen sehr positiven Eindruck gewonnen.
Ich hoffe die können noch einigermaßen retten, was in Bochum nach nur einer Sitzung verbockt wurde.
Hab bald meine erste Sitzung dort und bin schon sehr gespannt...
Elisabeth123
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.10.2016 8:58

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Elisabeth123 » 15.05.2017 0:12

An all die, die die gelaserte Stelle anschließend Covern ließen:
Wie sieht das Tattoo bei euch im abgeheilten Zustand aus? Erkennt man noch viel von der strapazierten haut? Irgendwelche Komplikationen bei der Heilung oder sonst was? Besteht evtl größeres Risiko bezüglich blowouts? Ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass nochmal nachgestochen werden muss? Oder sonst irgendwas, dass ich hier vergessen hab zu nennen?!:D Wäre für ein paar Erfahrungen sehr dankbar!
Elisabeth123
 
Beiträge: 30
Registriert: 18.10.2016 8:58

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon lude » 17.05.2017 0:39

die haut der gelaserten bereiche kann etwas " härter " sein und für den tätowierer schwerer, die farbe in die haut zu bekommen. aber alles machbar.
je nachdem wieviel die altlast noch durchscheint, muss sowieso nachgestochen werden.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 623
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MartiMarti » 11.06.2017 14:42

sorry, dass ich da jetzt so ganz blöd einfach dazwischenschreibe...ich habe die ersten und die letzten paar seiten dieses threads gelesen. komme aber nicht so ganz zurecht mit den pico- oder nanolasern, absolut keine ahnung davon. habe es ein bisschen gegoogelt...

ich habe ein paar "altlasten"...nicht unbedingt gurken, aber tattoos die ich nicht mehr besonders gern habe...jetzt bin ich 31, das erste kam mit 18...

gibt es mittlerweile laser die wirklich wirklich wirklich gut sind? fast so als wäre die haut nach der laserbehandlung wieder wie vorm tätowieren? hat jemand erfahrungen, vielleicht sogar einen vorher-nacher-vergleich?
MartiMarti
 
Beiträge: 32
Registriert: 29.05.2017 11:50

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste