Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon upsidedown » 08.07.2012 20:47

LÖö wrote:<br /><br /><br />Man könnte die Frage der Freiwilligkeit innerhalb einer (sexuellen) Beziehung, die auf Abhängigkeit des/der Einen durch die Dominanz des/der Anderen beruht, diskutieren...


Kann man? Und was dann? Die devote Frau im BDSM als Opfer ihrer Fehlprägung?
Benutzeravatar
upsidedown
 
Beiträge: 3679
Registriert: 04.07.2007 18:50

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon changling » 09.07.2012 6:58

lach, ups, was hab ich deine beiträge vermisst :D

btw. bei bdsm bzw. der beziehung zwischen d/s bzw. freiwilligkeit waren wir hier auf den vorhergehenden seiten schonmal... über die freiwilligkeit innerhalb einer d/s beziehung diskutieren zu wollen, hat schon etwas merkwürdiges und vor allem unrelevantes für das thema, da dies meines wissens zwischen den parteien - also dom + sub - diskutiert bzw. definiert wird und nirgends sonst.

zusammenfassend aus dem ganzen thread können wir uns vermutlich darauf einigen, dass die klitorisbeschneidung und -folter nicht ausschliesslich im rahmen einer d/s beziehung zur anwendung kommt. und dass freiwilligkeit in zusammenhang mit beiden varianten, so wie bei jedem bodymod - so die beschneidung/folter als bodymod betrachtet wird, eine wichtige rolle spielt.

so, büddeschön, weiter gehts... :mrgreen:
______________________________
______________________________________
_________
Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten. (Gustav Mahler)
Benutzeravatar
changling
 
Beiträge: 2575
Registriert: 10.03.2008 2:34
Wohnort: provinz

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon needlewitch » 09.07.2012 17:14

wenn man die aktuelle Diskussion zum Kölner Beschneidungsurteil verfolgt, merkt man sehr bald, das dieser Bereich vor allem nicht klar gesetzlich geregelt ist.

Aber bei Volljährigen dürfte sowas legal sein wenn die Einwilligung ohne Zwang gegeben wird.




Sogenannte "Schönheitsops" sind im weiblichen Intimbereich aber mittlerweile nicht mehr selten und werden mehr - da scheint es kein Gesetzesproblem zu geben - ein direktes Gesetz gegen FGM gibt es bislang hierzulande nicht.
Piercing, Branding, Cutting, Implants, Zunge Spalten, Microdermals und andere Bodymodifications seit 1989

http://www.deepmetal.de
Benutzeravatar
needlewitch
Professional
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2005 0:41
Wohnort: Dortmund

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon L*i*s*a » 21.07.2012 19:57

hi wie ich sehe habt ihr rege diskutiert
klitorisbeschneidung ja/nein
hätte ich nicht erwartet so ein echo
:shock:
Benutzeravatar
L*i*s*a
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.07.2012 17:03

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon Niniel » 27.04.2013 0:33

Hallo
Vielleicht könnt ihr mich ja mal endlich von meinem Leid erlösen :D
Ich habe schon öfter von Beschneidungen und Entfernungen am weiblichen Geschlecht gelesen.. und so langsam will ich da auch mal was sehen.
Gebodymodete (:D) Penise sieht man überall, aber bei Frauen scheint's da an Bildern zu mangeln (oder an Frauen, die sowas machen lassen?)
Ich kann mir absolut nicht vorstellen wie sowas nachher aussehen soll und bin einfach sau neugierig. Hat mal endlich jemand Bilder für mich? (natürlich auch per PN)
Liebe Grüße,
Niniel
Niniel
 
Beiträge: 65
Registriert: 25.04.2013 1:18
Wohnort: Berlin/Brandenburg

Re:

Beitragvon Guest » 23.09.2013 14:27

Hi!
Wenn jemand aus aus freihen Stücken sich die Clit anschneiden oder sich die Clit rausnehmen lässt, ist das ok. Man muss es persönlich nicht versehen, aber wenn die einzelne Person das möchte, warum sollte man diese dafür abstrafen? Nur weil die Clit nicht mehr vorhanden ist, heißt es ja nicht das man auf einen Orgasmus verzichten muss. Es gibt verschiedene Wege einen Orgasmus zu bekommen. Es gibt auch eine Art von Hautorgasmus. Es gibt auch Unterschiede zu einem vaginalem Orgasmus und einem klitoralen Orgasmus. Klar, die Clit mag für viele sehr wichtig sein, aber wenn die einzelne Person sich dafür entscheidet, bei klarem Versand ist und die Folgen abschätzen kann, warum sollte man diese Person moralisch verfolgen?


corvidae hat geschrieben:
Es ist alleinige ihre Sache was sie machen - solange es sie betrifft. Wenn sich wer die Genitalien entfernen lässt, dann ist das auch sein Ding. (Kenne Leute die sich für ihren "Herrn" ihre Hoden haben entfernen lassen. Ich pers. finde das schon sehr heftig - aber es wurde von einem Arzt durchgeführt worden unter hygnienischen Umständen. Ob das jemanden jetzt stört, der durch einen Unfall seine Hoden verloren hat - spielt hier IMO keine Rolle.



Im übrigen, Eunuchen leben länger als Männer.

Warum werden Frauen meist älter als Männer? Eine mögliche Antwort fanden Forscher nun in den Stammbäumen von Familien mit kastrierten Männern: Eunuchen leben demnach 14 Jahre länger als ihre männlichen Verwandten. Die Ursache könnte die höhere Lebenserwartung von Frauen erklären. :
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 57688.html

Auch krass ...

In Südamerika und angeblich auch in Holland, gibt es eine Szene von Fetischleuten. Die bezahlen dafür, um zusehen zu können wie Männer auf der Bühne kastriert werden.
Die Kastraten sind meist Russen, die auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben, aber auch welche die einfach ihren eigenen Fetisch ausleben wollen.
Vor der Kastration werden die teile vermessen und je nach Größe, Gewicht bekommt der kastrat eine Endschädigung, welche sich pro cm / Gramm (beim Hodensack) bemisst.
In der Regel bekommt ein Kastrat so 800- 3000 EU ausgezahlt. Die Session wird von den Zuschauern finanziert.
Die sogenannten Cutter trennen dann entweder den Penis oder den Hodensack ab. Oder auch beides.
Eine Zuschauerin hatte darauf den Wunsch mehrere Männer lediglich den Penis abzutrennen. Sie meinte, dass wäre interessanter, weil dadurch der Trieb bliebe, aber er ohne Penis nichts mehr realisieren könne.

Die fakten dazu kommen von einem Jurnalisten, der lange recherchiert hatte. Die Szene agiert im Verborgenen, weil auch in Südamerika die Verstümmelung verboten ist.

So, schönen Tag noch!

Euer Hanno Schnabel
<3
Guest
 

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon monkima » 23.09.2013 15:00

Quellenangabe wär was feines......
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8829
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Re:

Beitragvon Guest » 23.09.2013 15:09

Du kannst einfach mal bei google "Die zehn Orgasmus-Typen einer Frau" eingeben oder "Orgasmusarten". Unter den Begriffen wirst du fündig und sehen das es verschiedene Arten von Orgasmen gibt.

direktzitat entfernt. changling
Guest
 

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon monkima » 23.09.2013 15:18

Das meinte ich nicht......wie das so funktioniert weiss ich selber :wink:

.....ich red von den Fakten des Jurnalisten....
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8829
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon Guest » 23.09.2013 15:27

monkima hat geschrieben:...wie das so funktioniert weiss ich selber :wink:

.....ich red von den Fakten des Jurnalisten....


Achso ... ich dachte du wolltest mehr darüber erfahren.

Also zu dem anderen Thema, als erstes musst du mal bei BME schauen.
Dort gibt es erste Anknüpflungspunkte.
Wie gesagt, direkte Links gibt es nicht. Die Szene agiert im Verborgenen.
Wenn es mal einen Artikel gibt, dann poste ich ihn dir.

Vielleicht interessant für dich.... hier geht es um Eunuchen von einem Solutan.
Hier wurde eine Schrif von einem alten Beilhändler übersetzt.
http://www.meine-bunte-heile-welt.de/eunuchen.htm

vollzitat geändert. changling
Guest
 

Beitragvon vanEkeris » 23.09.2013 17:03

Kannst du bitte mit dem Direktzitaten aufhören? Es ist ja schön wenn es dir hier im Forum gefällt, aber statt jetzt in einem alten Thread nach dem andern rumzutönen, unnötig seitenlang Links zu kopieren und ein Zitat nach dem anderen rauszuhauen, könntest du dir die Forenregeln durchlesen.
Man liebt die Menschen, die man liebt, nicht weniger im Angesicht ihrer Fehler und Schwächen. So ist das Leben!
Benutzeravatar
vanEkeris
 
Beiträge: 1266
Registriert: 15.11.2010 2:56
Wohnort: Düsseldorf

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon Aquarius » 27.03.2014 23:08

mal ne allgemeine Frage, kennt jemand ein sicheres Mittel um die Klitoris unempfindlich zu machen?
(ich meine damit, dass sie immer mehr gereizt werden muss um die gleiche Wirkung wie jetzt zu erreichen)

Minzöl habe ich zeitweise regelmäßig angewendet, hat aber nichts gebracht. :-(
Benutzeravatar
Aquarius
 
Beiträge: 39
Registriert: 04.08.2006 14:01

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon upsidedown » 27.03.2014 23:24

Nelkenöl
Benutzeravatar
upsidedown
 
Beiträge: 3679
Registriert: 04.07.2007 18:50

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon erausherten » 03.11.2015 20:13

Hallo wären dran interessiert an Schammlippen Entfernung wer weiß wo man sowas machen lassen kann?
erausherten
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.11.2015 19:56

Re: Klitorisfolter und Klitorisbeschneidung

Beitragvon monkima » 03.11.2015 22:04

Ich würde es bei einem plastischen Chirurgen versuchen.
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8829
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Vorherige

Zurück zu Bodymodifikation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste