Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers...?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 03.12.2018 9:58

Also ich habe mich jetzt entschieden.

Wenn ich bereit bin mein Bein tätowieren zu lassen, würde ich den Weg in Kauf nehmen. Übern Daumen ist es nicht (wesentlich) teurer und ich finde den Stil von Monika wirklich einzigartig und stimmig.

ABER: Momentan hab ich noch Schiss. Ich hab jetzt mein erstes, kleines Tattoo abgeholt und bin noch unsicher, wie schnell ich weitermachen kann/darf/muss und ob ich mich da nicht grade verrenne in "Willhaben-gleichsofort". Von daher: Danke schonmal für die vielen Meinungen, mir hat es hier sehr weitergeholfen!
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon strangefruit42 » 03.12.2018 12:26

@lesnurmit Da sagste was. Große Menschen. Ich bin groß eher so ein wenig ... in der Breite. Da ist zwar genug Haut, aber die wirft teilweise Pummelwellen, da will ich nichts drauf haben. Und abnehmen ist bei schon vorhandenen Tattoos so 'ne Sache. Seit ich angefangen habe, Rad zu fahren, ist mein Homer Simpson doch unnatürlich schlank geworden. Generell kann ich aber sagen: Man kann nie genug Haut haben.
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 632
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon DotsOnMySkin » 03.12.2018 12:58

@Seikilos

Sehr gut, das ist die richtige Einstellung!

Und wenn du dir nicht sicher bist wegen deinem ersten größeren Tattoo, warte mal n paar Wochen oder evtl. sogar Monate ab und dann siehst du schon, ob du das Tattoo immer noch willst. Bloß nichts überstürzen.

Erfahrungsgemäß wirst du es dir vermutlich dann eh irgendwann stechen lassen und es wird wahrscheinlich auch nicht das letzte bleiben... :wink:
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 716
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Rübezahl » 03.12.2018 21:31

"Pummelwellen", das ist mein Wort des Jahres :lol: :lol: :lol:
Rübezahl
 
Beiträge: 213
Registriert: 19.11.2017 12:32
Wohnort: Essen

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon lesnurmit » 03.12.2018 23:24

@Seikilos

jo, gute Entscheidung.
Bedenke jedoch die ggf. längere Wartezeit, würde mal anfragen um mich richten zu können.
Und glaube nicht das erste bleibt das letzte Tattoo. :wink:

@ strangefruit42
ok, verstehe ich, soweit dachte ich nicht. Bist also auch groß nur nicht in die Höhe. :wink:

Ich habe beides hinter mir 20 % Gewichtszunahme innerhalb von etwa 5 Jahren, dann wieder etwa 15 % abgenommen innerhalb von 3 Monaten, meine Tattoos haben sich nicht wirklich sichtbar verändert - kommt wohl auch auf die Körperstellen an. Meine Gewichtsveränderungen haben sich hauptsächlich am untätowierten Bauch zugetragen.
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 477
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 07.12.2018 17:33

Bisschen OT, aber irgendwie auch passend:

Wollte heute nen Termin ausmachen für nächstes Jahr in Litauen. Antwort war: Wenn ich mich bis Januar gedulde kann sie mir sicher sagen, wann sie nen Guestspot in Deutschland wahrnimmt.

So kanns gehen... :o
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers...?

Beitragvon dragon-koi » 07.12.2018 22:26

... tönt wie Weihnachten und Ostern zusammen.
Die grosse Reise fällt vorerst weg und bist in einer guten Ausgangslage[emoji3]
Have a great day! :-)
Benutzeravatar
dragon-koi
 
Beiträge: 732
Registriert: 15.11.2009 20:50
Wohnort: World1

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon 13bf13 » 08.12.2018 8:26

Geil, man darf ja auch einfach mal Glück haben! :)
Benutzeravatar
13bf13
 
Beiträge: 381
Registriert: 17.07.2013 23:24
Wohnort: Essen

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 16.05.2019 8:03

Heyho...

bin grad wieder an der großen Frage...

Ich hab vor, mir zwei Vögel tätowieren zu lassen. Und es gibt eben wieder diese großen zwei Tätowierer, die mir vorschweben:

Monika Butkute:
+ macht imho die schönsten, farbenfrohsten Neo-Trad-Motive
+/- ist in Lettland
- teurer, weiter weg, logistisch aufwändiger

Cybe:
+ ist mehr oder weniger direkt neben mir
+ ist menschlich super nett
+ ist für mich DER Vogel-Freak, der sicher auch wahnsinnig Bock auf die Tattoos hätte
+ finanziell günstiger
- nicht ganz so 100% wie der Stil von Monika


Irgendwie komm ich da nicht weiter. Es fehlen zu Monika nur ein paar %, aber mit allem Hin und Her und Fliegen ist es halt deutlich teurer. Zu Cybe nehm ich nen halben Tag Urlaub und bin "fertig".


Ich bin ja immer schon sehr genau und kritisch und versuche immer, das Beste zu finden. In den letzten Jahren bin ich dann eher häufig dazu übergegangen, zum besten P-/L- Verhältnis zu tendieren. Aber ob das bei Tattoos so gut wäre?
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Theliseth » 16.05.2019 8:10

Ich kann deine Gedanken verstehen. Ich würde dir vorschlagen, noch weiter zu recherchieren, und nur zu jemandem zu gehen, bei dem du 100% sicher bist.
Kannst du einen Link zu Monikas Sachen posten? Ich finde die nicht bei Instagram. Vielleicht hat noch jemand Ideen.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1488
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 16.05.2019 9:20

Hey..

hier ist ein Link zu ihren Arbeiten:

https://www.instagram.com/monikabooo/?hl=de
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Theliseth » 16.05.2019 11:26

Ah, die!
Klick dich doch hier mal durch: https://www.instagram.com/neotraditionalgermany/
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1488
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 17.05.2019 8:02

Danke für den Link!

ABER: Ich hab mir ja die beiden nicht umsonst ausgesucht. Falls es nicht Cybe wird, dann unbedingt Monika. Dazwischen gibt es für mich nichts, obwohl ich durchaus die Arbeiten von einigen sehr guten Neo-Traditional-Künstlern in Deutschland verfolge...
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon dragon-koi » 17.05.2019 16:20

Hast du schon mal mit Cybe darüber gesprochen, welche Teile von Monika Tattoos dir so sehr gefallen?

Ich denke mir, dass Cybe das auch hinkriegt.
Have a great day! :-)
Benutzeravatar
dragon-koi
 
Beiträge: 732
Registriert: 15.11.2009 20:50
Wohnort: World1

Re: Eure Kompromissbereitschaft bei der Wahl des Tätowierers

Beitragvon Seikilos » 17.05.2019 19:11

Nein, bisher nicht...

Wollte da nicht irgendwie vorfühlen und dann doch nicht hin, das kommt mir so unfair vor. Aber vielleicht sollte ich das echt tun, wenn man mit jemandem reden kann, dann sicher mit ihm.

Bisher hab ich von ihm ja nur ein wanna do, wäre das erste nach eigenem Wunsch...
Seikilos
 
Beiträge: 112
Registriert: 01.08.2012 21:34

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste