Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon pupskuh » 19.07.2011 10:55

@ kiaaa ... sind hier im "show your tattoo" nen paar freds von mir und dem arm... such ich heut abend mal raus, bin grad im büro...
Benutzeravatar
pupskuh
 
Beiträge: 13284
Registriert: 14.06.2006 15:58

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon Arntor » 19.07.2011 12:28

Also angenehm war es wirklich nicht die Stelle, aber man hält es schon aus. Beim abheilen gab es bei mir eigentlich auch keine großen Probleme. Habe meinen Arm die ersten Tage wirklich fast nur gerade gehalten und fast nicht bewegt..... Urlaub sei dank. xD Dadurch waren die ersten Tage zwar wirklich nicht angenehm aber letztendlich war es für mich denke ich die beste Methode. Würde halt vermeiden wenn du die Stelle tätowiert bekommen hast, direkt am nächsten Tag wieder arbeiten zu gehen oder so.
There will come a golden dawn
At ends of nights for all yee on whom
Upon the northstar always shines
Arntor
 
Beiträge: 649
Registriert: 17.09.2009 22:39
Wohnort: Frankfurt

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon RiseAgainst » 23.02.2017 16:49

hab den thread mal herausgesucht, weil ich eine frage zu einem tattoo hinterm ohr habe:

bin im mai in HH für ein paar tage und würde mich gern eine kleinigkeit in einem studio abholen, das ich sehr gerne mag bzw den stil eines artists dort. dachte an etwas "kleines " hinterm ohr. allerdings bin ich etwas überfragt was die heilung betrifft. wie pflege ich die stelle richtig? habe lange haar und müsste mind. alle zwei tage haare waschen, föhnen, etc.

hat jemand erfahrung mit dem heilungsverlauf und der pflege von der stelle? vllt haare soweit wie nötig abrasieren und suprasorb drauf fürs erste?
RiseAgainst
 
Beiträge: 98
Registriert: 31.03.2013 22:57

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon BassSultan » 23.02.2017 17:26

RiseAgainst hat geschrieben:müsste mind. alle zwei tage haare waschen, föhnen, etc.
müssen tust garnix ;)
dann hast halt eine woche mal ein butterbrot, macht ja auch nix..

sind deine haare lang genug dass du sie zu einem zopf binden/flechten kannst? also quasi so, dass sie einfach garnicht erst mit dem tattoo in berührung kommen? das wäre whs die einfachste lösung, oder? und dann die stelle bei bedarf mit einem lauwarmen waschlappen und einer ph neutralen seife/duschgel säubern und cremen wie an allen anderen stellen auch
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2279
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon Christine999 » 23.02.2017 21:16

Ich finde die Idee mit dem Suprasorb gar nicht schlecht...ich persönlich hab gute Erfahrungen damit gemacht, allerdings nicht an der Stelle. Wäre halt zu bedenken, dass die mind. 1 - 1,5cm über das Tattoo herausgehend geklebt werden muss...hast du den Platz bis zum Haaransatz?

Und was das Haare waschen angeht, geb ich BassSultan recht. Ein, zwei Tage ohne sollte doch hinzukriegen sein und dann biste durch`s Gröbste durch und kannst wieder normal duschen gehen.

Ich hoffe, du weißt, das die Stelle hinterm Ohr anfällig für Blowouts ist?
https://www.facebook.com/christine.albrecht.391
Benutzeravatar
Christine999
 
Beiträge: 1984
Registriert: 21.07.2012 13:28
Wohnort: Gruiten

Re: Tattoo in der Armbeuge und hinterm Ohr

Beitragvon RiseAgainst » 24.02.2017 11:27

danke ihr beiden.

stimmt wohl, die ersten tage sollte ich so hinbekommen und danach müsste es ja eigentlich gehen. für suprasorb müsste sonst wohl was vom ansatz wegrasiert werden...

ne, das mit den blowouts an der stelle war mich so wirklich bewusst. weil die haut dort so dünn ist? bin eigentlich kein fan von der stelle, aber hab so bock auf ne kleinigkeit von dem artist, dass es da einfach ideal is, weil es keinen platz für anderes geplantes nimmt ;)
RiseAgainst
 
Beiträge: 98
Registriert: 31.03.2013 22:57

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste