Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon StrongIsNewSkinny » 28.01.2017 17:51

Hallo,
Ich war schon lange eine stille Mitleserin hier, aber jetzt wollte ich doch mal eure Erfahrung/Meinung dazu wissen.
Ich bekomme in zwei Wochen mein erstes Tattoo auf dem oberen Rücken. Da ich jedoch dunkelhäutig bin (südindisch), bin ich nicht sicher, ob ich nur Schwarze Tattoo mit Schattierung machen soll oder auch mit Farbe. Ich habe Angst, dass die Farbe irgendwann verblassen würde.
Vielleicht kennt ihr ja jemanden (der vielleicht einen anderen kennt), der auch etwa ähnlich dunkel und tättowiert ist.
Wäre froh um eure Meinungen.
Danke!
2017-01-14 14.33.02.jpg
2017-01-14 14.33.02.jpg (25.7 KiB) 3760-mal betrachtet
StrongIsNewSkinny
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.01.2017 17:44

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon Roland. » 28.01.2017 20:48

Mit (nur) Schwarz machst Du sicher nichts falsch.
Viele Grüße
Roland
Roland.
 
Beiträge: 157
Registriert: 10.10.2015 0:52

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon lesnurmit » 28.01.2017 21:25

Farben verblassen immer ...
was sagt Dein Tätowierer dazu?
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 316
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon StrongIsNewSkinny » 30.01.2017 1:19

Mein Tättowierer meinte, dass Schwarze Tattoo mit Farben besser ist, weil nur schwarz auf dunkler Haut nicht gut zur Geltung komme. Ich kann das mir aber irgendwie nicht vorstellen.
Klar, er ist der Erfahrene und das wird ja mein erstes Tattoo. Trotzdem frage ich mich, ob das stimmen kann.
StrongIsNewSkinny
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.01.2017 17:44

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon MartiAri » 30.01.2017 1:59

Das schreibt bzw sagt Dimitry Samohin dazu :

Es wird viel über realistische Tattoos und wie lange sie auf der Haut halten gesprochen.
Was ist deine Meinung zu dem Thema und welche Vorbereitungen triffst du um deinem Motiv die längst mögliche Lebensdauer zu gewährleisten?

Als Künstler benutze ich die bestmögliche Tinte um für die schönste Farbe zu sorgen. Es ist bekannt, dass weiße Haut sich für realistische Tattoos besser eignet als dunkle oder gebräunte Haut. Die Farben sind viel leuchtender und man kann auch alle Farben benutzen. Ich kläre meine Kunden auf so gut es geht.
Regel No. 1: Dein Tattoo nicht der Sonne aussetzen.
Die Sonne ist der größte Feind von realistischen Farbtattoos. Wie lange ein realistische Farbtattoo gut erhalten bleibt hängt von der Person ab.
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1299
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon BassSultan » 30.01.2017 11:27

so wirklich eindeutig ist das aber auch nicht, oder? Ja, klar ist helle Haut besser. Aber das hilft ihr ja nicht weiter. Ich hab leider selbst keine Erfahrung in dem Thema, bin selber bleich wie ein Gespenst :p

hast du einfach schon mal google bemüht um paar farbige tattoos auf dunkler haut zu finden? Ich mein, das ist natürlich auch keine super seriöse Quelle, aber besser als nichts.

ansonsten - wenn du ein gutes Gefühl bei deinem tätowierer hast, kannst ihm ja auch einfach vertrauen. Wer wird es denn machen?
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2503
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon MartiAri » 30.01.2017 11:42

Moni Marino schrieb früher bei Anfragen das Sie nicht auf dunkler Haut tatowiert weil es mit den Farben nicht hinhaut. Ich denke ein farbiges Motiv wird genauso viel/wenig verloren gehen wie Glack´n´Grey...

Wenn Du wirklich so unsicher bist könnte man ja vorerst mit einem kleinen Motiv beginnen und es über einen gewissen Zeitraum beobachten!?
Zuletzt geändert von MartiAri am 30.01.2017 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1299
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon Herger » 30.01.2017 14:35

The year is 2083. Gender no longer exists. We all identify as different flavors of Doritos. I am Cool Ranch and this is my story.
Benutzeravatar
Herger
 
Beiträge: 4187
Registriert: 21.02.2006 0:56

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon DotsOnMySkin » 31.01.2017 0:32

Ich bin kein Experte, was die Wirkung und Haltbarkeit verschiedener Farben auf verschiedenen Hauttönen angeht. Ich persönlich finde aber, dass je dunkler die Haut, desto mehr sollte man weg von bunt und hin zu Black and Grey.

Man sieht ja bei den meisten Menschen mit richtig schwarzer Haut, auch eher schwarze Tattoos komplett ohne Farbe.

Der indische Hauttyp geht ja allgemein eher ins dunkelbraune. Da könnt ich mir durchaus ein bisschen Farbe vorstellen. V.a. rot würde sich da ganz gut machen, denke ich. Und bei den Bildern, die Heger gepostet hat, sieht man das ja auch des Öfteren.

Das könnte ich mir bei dir, anhand deines Bildes, auch ganz gut vorstellen.

Aber nochmal, bin kein Profi und von daher beruht das alles auf persönlichen Beobachtungen und meinem persönlichen Geschmack.

Und das alles hängt ja auch ein bisschen vom Motivwunsch ab. Was soll es denn werden?
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 609
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon Theliseth » 02.02.2017 23:52

Also bei Tattoo Nightmares Miami/Schießmichtot haben sie bei sehr dunkler Haut immer hauptsächlich Pink und Türkis genommen, weil die sich angeblich am besten von der Haut abheben. :mrgreen:
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1405
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon StrongIsNewSkinny » 03.02.2017 20:42

Danke Leute! Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte. Ich war mit meinen Prüfungen beschäftigt :oops:

Ich hatte heute meinen ersten Tattoo-Termin und zur Sicherheit habe ich dieses Mal mit Schattierungen gearbeitet. Nur den Augen des Phönix haben wir noch etwas Türkis reingebracht. Er meinte, Türkis/Blau sei er sicher, dass es bei dunkler Haut funktioniert.

Und ich bin super begeistert :D Ich plane schon meinen nächsten Tattoo :lol:
StrongIsNewSkinny
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.01.2017 17:44

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon BassSultan » 03.02.2017 20:44

needless to say, wir würden uns über Fotos freuen ;)
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2503
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon StrongIsNewSkinny » 03.02.2017 20:46

Theliseth hat geschrieben:Also bei Tattoo Nightmares Miami/Schießmichtot haben sie bei sehr dunkler Haut immer hauptsächlich Pink und Türkis genommen, weil die sich angeblich am besten von der Haut abheben. :mrgreen:


Oh, super zu wissen. Ich habe schon ein paar Folgen davon gesehen, aber keinen mit dunkler Hautfarbe. :D

---

BassSultan hat geschrieben:needless to say, wir würden uns über Fotos freuen ;)


Gesagt, getan! :)
16123820_1617149631634838_1834736958572593152_n.jpg
16123820_1617149631634838_1834736958572593152_n.jpg (183.24 KiB) 3416-mal betrachtet
Zuletzt geändert von n8ght am 03.02.2017 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelposting zusammengefügt.
StrongIsNewSkinny
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.01.2017 17:44

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon OX1312 » 03.02.2017 21:07

Hab selber Bekannte die etwas dunkler sind, was die Hautfarbe angeht - genau wie Du. Alle haben sie Farbe in den Tattoos. Es ist wirklich so, das es nicht so zur Geltung kommt wie bei anderen. Sind dann auch auf black&grey gewechselt.

Offtopic:
Irgendwie passt das von der Perspektive nicht zusammen. Den Phönix sieht man von der Seitenansicht und die Federn auf der linken Seite sehen irgendwie lieblos dahingemalt aus....ohne Schattierungen etc. Irgendwie sieht das gezwungen aus.




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 256
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

Re: Tattoo auf dunkler Haut (südindischer Abstammung)

Beitragvon StrongIsNewSkinny » 03.02.2017 22:15

OX1312 hat geschrieben:Hab selber Bekannte die etwas dunkler sind, was die Hautfarbe angeht - genau wie Du. Alle haben sie Farbe in den Tattoos. Es ist wirklich so, das es nicht so zur Geltung kommt wie bei anderen. Sind dann auch auf black&grey gewechselt.

Offtopic:
Irgendwie passt das von der Perspektive nicht zusammen. Den Phönix sieht man von der Seitenansicht und die Federn auf der linken Seite sehen irgendwie lieblos dahingemalt aus....ohne Schattierungen etc. Irgendwie sieht das gezwungen aus.


Ja, ich bin auch froh, dass ich es so gemacht habe.

Es gibt immer irgendetwas, was anders gemacht hätte werden können. Aber ich persönlich finde es sehr schön und bin sehr zufrieden damit. :mrgreen:
StrongIsNewSkinny
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.01.2017 17:44

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast