Tatt2away?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Tatt2away?

Beitragvon Geez » 28.03.2016 13:41

Was ist davon zu halten, ganz unvoreingenommen?

https://www.youtube.com/watch?v=lwkPPuGdlxw

ist doch schonmal schön zu sehen das verschiedene wege etwas bewirken können. bin gespannt wie sich das ganze entwickelt mit der tattoo entfernung

was denkt ihr wie sich das entwickeln wird? vielleicht ist es ja wie in der medizin das es schon wirksames gibt, aber nicht an die breite öffentlichkeit kommt, weil man es nicht patentieren kann oder was weiß ich.

microneedling, stammzellen, zeolith, mms. :mrgreen: wer weiß.
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon Cybe » 28.03.2016 17:23

Naja. Strange. Also er meint beim Lasern werden Stoffe frei gesetzt, tätowiert den Leuten aber gleichzeitig selbst chemie in die Haut um das Tattoo zu entfernen?
Und das teil am ende sieht für mich ziemlich vernarbt aus. An den behandelten Stellen.
Benutzeravatar
Cybe
 
Beiträge: 765
Registriert: 14.05.2014 22:27

Re: Tatt2away?

Beitragvon lude » 28.03.2016 17:57

hatte mir auch mal kurz derren homepage gegeben. finde ebenfalls das die behandelten stellen " vernarbt " erscheinen.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 622
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Tatt2away?

Beitragvon Miss*Butterfly » 28.03.2016 18:04

Bin ich zu doof oder findet sich wirklich nichts über die Inhaltsstoffe dieser "all natural" Substanz?
Erinnert mich an diesen Schrott wo Milchsäure eingebracht wird. Da gab's ja auch schon Behandlungen mit ganz üblem Ausgang.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 537
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 28.03.2016 18:12

Steht dort etwas zur Dauer der Behandlung?

Was denkt ihr wie sich das Thema Tattoo Entfernung entwickeln wird?
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 28.03.2016 18:35

verrückt https://www.youtube.com/watch?v=4RW9evG_wwA

aber egal wie krank es ist, er hat schon einen recht krassen effekt.

ich bin wirklich so gespannt wie sich das entwickelt. würde am liebsten selbst rumdoktern und die cure finden mit tättowierter schweinehaut oder was weiß ich :D und dann gut kohle absahnen.

ich bin wirklich extrem mistrauisch geworden, seit ich ein paar chronische sachen an mir geheilt habe, von denen alle ärzte immer behaupteten ich werde 100 prozentig damit sterben irgendwann.

vielleicht gibt es wirklich schon sachen die laser in den schatten stellen, aber sich einfach nicht lohnen finanziell.
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon BassSultan » 28.03.2016 19:38

Geez hat geschrieben:ich bin wirklich extrem mistrauisch geworden, seit ich ein paar chronische sachen an mir geheilt habe, von denen alle ärzte immer behaupteten ich werde 100 prozentig damit sterben irgendwann.


bitte da würde ich wirklich gerne wissen was für sachen du an dir selbst geheilt hast? pls erzähl mehr. klingt ohne hintergrundinfos eher nach tinfoil chemtrails verschörungstheorie :)
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2505
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 28.03.2016 19:43

und diese denkweise hasse ich an menschen ;)
die meisten würden denken "ok, der arzt sagt das - nix zu machen".
wollte ich so aber nicht stehenlassen und ich hab wirklich fünf jahre versucht was an meinem zustand zu ändern. zum glück mit erfolg.

habe nahrungsmittelunverträglichkeiten wegbekommen, chronische ekzeme und sogar mein haar ist wieder voll geworden.

deswegen traue ich keinem mehr, wenn es um sowas geht. kann mir echt gut vorstellen das man tattoos einfacher loswerden könnte. ist natürlich garnicht vergleichbar, aber wie gesagt. habe meinen glauben an so einies verloren. leute wollen halt geld machen.
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon BassSultan » 28.03.2016 19:50

welche denkweise hasst du an menschen? wenn ich dir das jetzt genau so aus der hand fressen würd ohne bisschen infos einzuholen und nachzufragen.. wär ich dann nicht genau dieses schaferl das du wahrscheinlich anprangerst (wenn ich das richtig verstanden hab)?
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2505
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 28.03.2016 19:53

leute die nichts hinterfragen. und mitläufer. leute ohne eigenen kopf. leute die alles einfach annehmen was ihnen erzählt wird.

sagt auch keiner das ich das heilmittel für alles habe. ich habe sehr sehr sehr sehr viel ausprobiert und irgendwann hat eben etwas geholfen. habe mich sehr viel informiert, nachdem ich mit der schulmedizin in diesem thema komplett abgeschlossen habe. und es ist schon wirklich erstaunlich was leute alles geschafft haben zu heilen. hilft natürlich nicht bei jedem dasselbe. war echt ein krasser kampf.

und jetzt bin ich einfach sehr mistrauisch. in sachen haarausfall medikation und tattoo entfernung auch :D
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon Grünschnabel » 28.03.2016 20:14

Geez hat geschrieben:...und jetzt bin ich einfach sehr mistrauisch. in sachen haarausfall medikation und tattoo entfernung auch :D



Sei einfach ähnlich misstrauisch/kritisch bei der Auswahl deines Tätowierers sowie des Motivs und du brauchst dir mit hoher Wahrscheinlichkeit keine kritischen Gedanken zur Tattooentfernung zu machen ;)



Die Methode oben kenne ich nicht. Fraglich, wie gesund das sein kann.
Benutzeravatar
Grünschnabel
 
Beiträge: 95
Registriert: 05.12.2013 15:20

Re: Tatt2away?

Beitragvon redphantom » 28.03.2016 21:33

In dieser Zusammenfassung sind alle Möglichkeiten der Tattooentfernung abschließend dargestellt:
http://www.drbresser.de/aesthetik-schoenheit/tattooentfernung/
Die Methode der Tattooentfernung durch Einbringung von Chemikalien in die Haut ist nicht neu, es wird immer wieder beworben. (Siehe Punkt 10 der o.a, Aufstellung)
Ein moderner Laser zur Tattooentfernung kostet im hohen 5-stelligen bis zum niedrigen 6-stelligen Bereich :shock:
Die Ausstattung zur chemischen Entfernung dürfte mit ein paar Hundert bis zu wenigen Tausend € bezahlt sein, deshalb kann man natürlich die Behandlung auch deutlich billiger anbieten, als das Lasern - wenn die Methode gut wäre, hätte sie sich also schon lange am Markt durchgesetzt, die Zielgruppe ist schließlich bestens vernetzt. Momentan ist das in meinen Augen ein Experiment am eigenen Körper mit ungewissen Ausgang. Wenn erst mal 10.000 erfolgreiche und problemlose Behandlungen dokumentiert sind, kann man das neu bewerten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen .......... :twisted:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 610
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 29.03.2016 14:16

Klar Grünschnabel. Interessiert mich trotzdem wie sich das entwickelt
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon Geez » 31.03.2016 15:24

Microneedling in Kombination mit Laser wäre auch interessant.
Dmso um Stoffe tief in die Haut zu bringen.
Geez
 
Beiträge: 82
Registriert: 04.02.2016 21:50

Re: Tatt2away?

Beitragvon Buddha_Eyes » 31.03.2016 16:42

Was für Stoffe sollten das denn sein?
Und bei diesen ganzen Milchsäureverfahren wird das Zeug ja genau in die Hautschicht appliziert, in der auch die Tattoopigmente lagern. Das aber noch mit nam Laser zu kombinieren scheint mir für die Haut ein völliger Overkill. Dann ist schlimmestenfalls das Tattoo vielleicht weg, aber ebenauch sonst alle Pigmente und vernarbt haste's dann auch noch.
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11814
Registriert: 04.05.2010 9:44

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste