Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

"Phoenix roxx the house" - Offtopicgerödel

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Nanun » 13.11.2015 23:46

Danke euch! :*
Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten....

Die Gründe für meinen ausgeprägten Narzissmus
Benutzeravatar
Nanun
 
Beiträge: 6281
Registriert: 19.09.2010 16:12
Wohnort: Augsburg

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon n8ght » 14.11.2015 12:27

Hach... wie schön. Wenngleich mich das auch ein bisschen wehmütig macht, weil ein Mitbringsel von der aller letzten Bregenz Con.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8709
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Nanun » 14.11.2015 12:39

Stimmt.... Aber sieh es so, gäbe es Bregenz noch, würde ich vielleicht MG nicht besuchen. ;)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten....

Die Gründe für meinen ausgeprägten Narzissmus
Benutzeravatar
Nanun
 
Beiträge: 6281
Registriert: 19.09.2010 16:12
Wohnort: Augsburg

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon n8ght » 15.11.2015 14:59

Ohgottogott - sag doch nicht so was!!! Zum Glück gibt es diese blöde, überhaupt gar nicht tolle Bregenz Convention nicht mehr. :mrgreen:
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8709
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Kama_fra » 16.11.2015 23:28

Sehr cool, nanun!
Benutzeravatar
Kama_fra
 
Beiträge: 1977
Registriert: 18.08.2011 13:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Nanun » 17.11.2015 0:04

Danke Kama!

@n8ght: eben. :mrgreen:
Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten....

Die Gründe für meinen ausgeprägten Narzissmus
Benutzeravatar
Nanun
 
Beiträge: 6281
Registriert: 19.09.2010 16:12
Wohnort: Augsburg

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 02.12.2015 21:06

Hui, war ja länger etwas still hier. Dann teile ich mal mein Projekt vom letzten Jahr mit Euch.
Wir haben einen kleinen Garten in einer Schrebergartenanlage, diesen galt es für uns etwas persönlicher zu gestalten. Meine Liebste steht sehr auf Hochbeete, allerdings wollten wir nichts aus Holz haben, was irgendwie immer eher an Komposthaufen erinnert und meist irgendwann unschön in der Mitte auseinandergeht.
Also haben wir mal etwas Geld, Zeit und viel Schweiß in die Hand genommen und unser Hochbeet geplant :P

Für den Untergrund galt es den, erst mal etwas zu verdichten und Unebenheiten mit Kies auszugleichen. Danach haben wir Rasengittersteine genommen um noch mehr Stabilität zu haben. Rasengittersteine sieht mal ja öfter auf Privatparkplätzen, fanden es eine gute Idee und haben das mal mit eingebaut.
Als Form wurde ein "U" gewählt, damit man von allen Seiten überall gut rankkommt. Das Innenmaß des Beetes beträgt 1 Meter, Die Schenkel des "U" sind nicht gleichlang, eine Seite hat ein Aussenmaß von 3,2 Metern, das andere von knapp 3 Metern. Das lag allerdings an den Steinen die ich vorhatte zu verbauen. Die Unterseite vom "U" hatte sogar 4 Meter.... also mehr als genug Platz um alles mögliche anzupflanzen.

Die nächste Stufe bestand darin insgesamt 224 Rasterflorsteine herzuschaffen. Die sind aufgrund der Form einfach super dafür, da sie immer ineinandergreifen und dadurch eine sehr gute Stabilität gewährleisten.

Gefüllt wurde das ganze mit Steinen, Erde die vorher abgetragen wurde um kein Unkraut direkt drin zu haben etc.

Als Deckel haben wir uns für die günstigste Variante in meinen Augen entschieden und einfache Randsteine gekauft die es in einem Meter gibt, oder aber auch in nur 50 cm. Diese wurden dann mit einem Steinknacker welchen man im Baumarkt auch leihen kann, auf maß gebracht und dann mit Fliesenkleber auf die Rasterflorsteine gesetzt.

Das Hochbeet wurde dann gefüllt wie es eben gefüllt werden muss..... Anleitungen dazu findet man ja genug. Allerdings hat man da auch die Erdmenge sehr schlecht eingeschätzt die man braucht und es wurden immer mehr fahrten um Erde zu holen. Gut das solche Läden immer zwischen Arbeitsplatz und Garten liegen, so das man es immer gut nach der Arbeit machen konnte :lol:

Zm schluß haben wir das gute Stück noch gestrichen da Betonfarben uns nicht gefallen, es aber so eben am günstigsten war, und dann noch als Deko 2 Foo-Dogs an die Äußersten Punkte mit Fliesenkleber befestigt, nachdem auch diese noch in einer annehmbaren Farbe lackiert wurden.

Nun lasse ich aber mal Bilder sprechen, vielleicht will der ein oder andere ja auch mal so ein Projekt in Angriff nehmen. Es kostet zwar leider deutlich mehr Geld wie "normale" Hochbeete, dafür ist es aber sau stabil... man kann sich auf den Rand legen, drauf rumrennen... Sachen zum trocknen hinlegen und eben sehr bequem arbeiten.


Grüße

Tobi

PS: Wenn es jemanden interessiert kann ich noch mein neues Esszimmer posten. Einen Raum der nen Jahr leer stand und nun für Familienessen hergerichtet wird. Ist auf jeden Fall etwas anderes was wir da gemacht haben und teilweise noch weiter werkeln :lol:
Dateianhänge
IMG-20150323-WA0001.jpg
IMG-20150323-WA0001.jpg (173.38 KiB) 4186-mal betrachtet
IMG-20150323-WA0002.jpg
IMG-20150323-WA0002.jpg (219.21 KiB) 4186-mal betrachtet
IMG-20150331-WA0002.jpg
IMG-20150331-WA0002.jpg (266.49 KiB) 4186-mal betrachtet
IMG_20150504_192157.jpg
IMG_20150504_192157.jpg (1.85 MiB) 4186-mal betrachtet
IMG_20150624_183143.jpg
IMG_20150624_183143.jpg (1.68 MiB) 4186-mal betrachtet
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon rockkat » 02.12.2015 21:11

sieht super aus :mrgreen: und ja, zeig mal das esszimmer
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3550
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 03.12.2015 18:54

Danke Dir :P
Werde denk ich am Wochenende dann mal das Esszimmer hier vorstellen. Muss noch Fotos machen vom Ist-Zustand. Da braucht man natürliches Tageslicht, aber wenn ich morgens zur Arbeit fahre, und Abends nach Hause komme hat man das momentan nicht zur Verfügung :lol:
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 06.12.2015 12:13

So, wie versprochen stelle ich nun mal unser individuell gestaltetes Esszimmer vor. Es dreht sich um einen Raum der in unserer Wohnung nun ein Jahr leer stand und wir uns nun dafür entschieden haben (da Weihnachten die Familie zu uns kommt) das man dort ja dann "chillig" sitzen kann. Es ist kein überaus großer Raum, aber nen Ausziehbarer Tisch mit genug Stühlen passte rein, also gesagt / getan.
Unterm Strich hielten sich die Materialkosten echt in Grenzen und würde ich es noch mal von Grund auf neu machen, würde ich auch gewisse anfängerfehler vermeiden und es etwas anders konzipieren. Es sollte eine Art "Höhle" werden, um den Effekt hinzukriegen habe ich mich für Styropor Dämmplatten entschieden. Diese lassen sich gut verarbeiten und kosten nicht wirklich viel.

Auf den Fotos seht Ihr als erstes das Zimmer wie es in etwa vorher aussah. Das Foto mit der Katze hab ich gewählt weil man da so gut die alte Decke sieht... und zu zeigen was Katzen machen wenn die Möglichkeit besteht von einem Stuhl auf die Tür zu springen. Das diese dann durch den Schwung zugeht und sie da oben erst mal überlegen muss "was nun", steht auf nem anderem Blatt :mrgreen: Wir sind damals dort eingezogen als es unrenoviert war. Den Laminatboden haben wir also selbst verlegt und für mehr lohnte es sich bis dahin nicht weiter Geld zu investieren. Die Decke bestand auch da schon aus Styroporplatten mit einer hellen Buchenholz Plastikverkleidung...
Ich fing an mir also Styroporplatten in verschiedenen Dicken zu holen, in 1cm, 2 cm und 3 cm. Ansonsten waren diese genormt in 100 x 50 cm. Die verschiedenen Dicken hatte ich mit der Absicht gekauft um dadurch eher den 3D Effekt zu erzielen, wurde aber im Schaffensprozess davon überzeugt das man am besten nur 2 oder 3cm Platten hätte komplett verteilen sollen und diese dann bearbeiten. Man kriegt die Übergänge einfach nicht so schön hin von einzelnen Plattendicken... aber konnte ich dann nicht mehr ändern und war auch zu faul dazu. Dann hätte ich nämlich die komplette Decke erst rausreissen müssen.
Also der Start war, die alte Plastikverkleidung abmachen und dann in unterschiedlichen Reihenfolgen die verschiedenen Styroporplatten mit Silikon an die Decke drücken. Ging sehr einfach von statten, das Silikon hielt das Styropor ohne bedenken an der Decke fest.

Damit das ganze nicht nur an der Decke stattfindet, haben wir uns entschlossen das an 2 Wänden teilweise noch runter laufen zu lassen. Gerne hätte ich es teilweise auch noch weiter runter laufen lassen, aber da ich 3 Katzen haben die schon Stühle gerne mal als Kratzmöbel missbrauchen, haben wir uns dagegen entschieden.
Styropor wurde dann teilweise am Boden nebeneinander gelegt und einfach in Form gebrochen um es danach an die Wand zu kleben.

Auf dem letzten Bild kann man bereits erkennen das die Styroporplatte nicht mehr wie eine Styroporplatte aussieht. Diesen Effekt kann man super mit einem Industrie Heissluftföhn erreichen. Er schmilzt das Styropor einfach weg und dadurch kann man wunderschöne Effekte erzielen. Wie gesagt.... hätte ich Platten in der gleichen Stärke genommen hätte man das ganze vermutlich noch schöner umsetzen können... obwohl "schön" ja geschmackssache ist, aber mir gefällt das Resultat unterm Strich gesehen :P

Weiter geht es gleich im nächsten Post mit weiteren Bildern.
Dateianhänge
2015-10-18 20.52.45.jpg
2015-10-18 20.52.45.jpg (1.89 MiB) 4082-mal betrachtet
2015-10-26 22.26.35 HDR.jpg
2015-10-26 22.26.35 HDR.jpg (1.33 MiB) 4082-mal betrachtet
2015-10-27 05.47.31 HDR.jpg
2015-10-27 05.47.31 HDR.jpg (1.21 MiB) 4082-mal betrachtet
2015-10-27 18.39.37 HDR.jpg
2015-10-27 18.39.37 HDR.jpg (1.21 MiB) 4082-mal betrachtet
2015-10-27 18.39.48 HDR.jpg
2015-10-27 18.39.48 HDR.jpg (1.23 MiB) 4082-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Das Tobi am 06.12.2015 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 06.12.2015 12:29

Und weiter gehts:

Jetzt ging es erst einmal ans abkleben. Da ich noch eine alte Rolle Vlies auf der Arbeit hatte die nicht genutzt wurde, habe ich diese einfach mal mitgenommen um Wände und Boden abzukleben, da es nun etwas dreckig wurde 8)
Nachdem alle Platten an der Wand waren und in Form gebracht wurden, haben wir uns Fliesenkleber besorgt..... Fliesenkleber? Wozu das denn?
Ganz einfach, wir haben den Fliesenkleber mit Wasser gemischt, etwas mehr wie man eigentlich nehmen sollte wenn man den Fliesenkleber normal nutzt. Für uns sollte dieser aber mit einem Pinsel Streichbar sein, es hatte in etwa die Konsistenz von Pudding, oder etwas flüssiger als Pudding. Wir haben in einem Eimer also immer paar Portionen Fliesenkleber angemischt und damit nun sämtliche Platten bestrichen.
Warum wir das gemacht haben ist folgender Grund: Styropor an sich fühlt sich einfach nicht schön an, man kann ihn eindrücken, dran rumknibbeln wenn man langeweile hat etc. Aber bestreicht man das ganze nun mit Fliesenkleber und wird dieser dann hart, hat das ganze doch eine ganz andere Struktur, Dichte, Griffigkeit. Wir haben es bei einem komplettem Anstrich gelassen, das war echt anstrengend, aber fühlt sich nun gut an. Ich vermute das sich das ganze nach einem 2tem Anstrich noch mehr wie Stein anfühlen würde, aber ehrlich gesagt... eine Decke mit so einem Zeug zu streichen ist echt kein Spaß. Erst recht da in Form gebrachter Styropor von einer Seite gut angestrichen aussieht, aber von 3 anderen Seiten dann noch weisse Blitzer zu sehen sind. Aber was lange braucht wird gut. Immer von allen Seiten gucken und nachstreichen.
dazu muss man sagen das hier der Pinselverbrauch dann um einiges höher ist wie wenn man normal streichen würde. Fliesenkleber sollte man eben nicht auswaschen wenn man seinen abfluß nicht zusetzen will, und so haben wir ca 8 Pinsel gebraucht um damit fertig zu werden. Wenn der Fliesenkleber trocken war, sah er aus wie Beton, also auch nicht das gelbe vom Ei.

Ziellinie ist bald erreicht, im nächsten Posting :P
Dateianhänge
2015-10-30 05.57.13 HDR.jpg
2015-10-30 05.57.13 HDR.jpg (1.3 MiB) 4076-mal betrachtet
2015-10-30 05.57.24 HDR.jpg
2015-10-30 05.57.24 HDR.jpg (1.34 MiB) 4076-mal betrachtet
2015-10-30 05.59.45 HDR.jpg
2015-10-30 05.59.45 HDR.jpg (1.34 MiB) 4076-mal betrachtet
2015-10-30 05.59.45 HDR.jpg
2015-10-30 05.59.45 HDR.jpg (1.34 MiB) 4076-mal betrachtet
2015-11-01 16.58.45 HDR.jpg
2015-11-01 16.58.45 HDR.jpg (1.56 MiB) 4076-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Das Tobi am 06.12.2015 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 06.12.2015 12:55

Dann haben wir noch mit Bauschaum experimentiert... verflucht klebrige Angelegenheit, handschuhe sollte man da besser benutzen. Durch den Bauschaum konnten wir hier und da noch Muster einbringen und alles etwas auflockern. So kann man kleine Gesteinsnasen noch dazumachen, ich find´s Klasse.
Nachdem die Decke soweit mit Fliesenkleber gestrichen war, kam nun die eigentliche Farbe dran... also den ganzen Spaß streichtechnisch noch mal von vorne.... abermals auf Blitzer achten.
Da wir zu dem Zeitpunkt dann auch keine Lampen drinhatten, sondern nur ne Standlampe aus einem anderem Zimmer, blieb die meiste Streicharbeit an meiner besseren Hälfte hängen da sie nachmittags wo man Tageslicht nutzen konnte die Möglichkeit hatte zu streichen. Wie oft sie die Decke und mich dabei (weil ich das Projekt eben angeleiert habe :lol: ) verflucht hat, möchte ich gar nicht wissen, aber nun wo es fertig ist, ist sie auch super zufrieden damit.

Nachdem die Decke und Teile der Wand fertig waren, und wir den schwarzen Vlies abgemacht haben, mussten wir feststellen das eine rein-weiße Wand in Kombination mit dem Braun einfach Kacke aussieht. Hey, aber da man nichts besseres zu tun hatte, streicht man also noch die Wände in nem schönen Kokosnuss beige. Knibbelt die alte Folie von der Fensterbank und bezieht auch diese Neu in einer Holzoptik. Dann hiess es noch eine schöne Lampe dranzumachen. Da es ja mein Batman Esszimmer ist, hab ich mir nen Kronleuchter gewünscht und wir haben uns einen besorgt. Über der Tür in den Raum wurde ebenso die Lampe gegen eine "altmodische" Außenlampe ersetzt, nachdem diese Kupferfarben angesprüht wurde und die Scheiben mit Glasdekorfolie getönt wurde.

Die Wände sehen noch etwas kahl aus", aber bei der Diakonie konnte ich mir noch 2 große uralt getrimmte Bilderrahmen organisieren die da später noch hinkommen. Muss nur noch schöne Motive finden die ich dann reinsetzen kann.

Falls das mal jemand nachbauen möchte, man braucht nicht viel um es so umzusetzen, das meiste was man braucht ist Zeit und Geduld.

-Styroporplatten
-Silikon zum kleben
-Heissluftföhn
-Fliesenkleber
-Wegwerfhandschuhe
-Kreppband
-diverse Pinsel
-Bauschaum
-Farbe wenn gewünscht

Eimer und etwas um Farbe / Kleber anzurühren wird wohl jeder im haus haben oder auftreiben können.

Um Bilder etwas gößer ansehen zu können, einfach draufklicken.

Ich hoffe Euch hat das Projekt und deren Umsetzung gefallen, uns gefällt das Ergebnis und ist einfach etwas anderes. Und sollten wir mal ausziehen... ist ja alles an Deckenplatten bzw Tapete fixiert, kommt dann eben einfach alles raus, der Aufwand sollte nicht so groß sein.
Über Feedback würde ich mich natürlich freuen. Wie findet ihr es, was würdet ihr anders machen etc. man lernt ja auch immer dazu :wink:


Vielleicht stelle ich Euch noch demnächst mein Weihnachtsgeschenk Projekt vor. Individuelle Skateboards / Longboards für meinen Bruder und meine Neffen. Noch etwas was ich nie gemacht habe, aber ich sehen wollte ob ich es hinkriege. Arbeiten mit Excenterschleifer, Vektordateien, Schablonen und Spraydosen :mrgreen:
Dateianhänge
2015-11-08 21.36.08 HDR.jpg
2015-11-08 21.36.08 HDR.jpg (940.9 KiB) 4069-mal betrachtet
2015-11-17 16.54.51 HDR.jpg
2015-11-17 16.54.51 HDR.jpg (1.01 MiB) 4069-mal betrachtet
2015-12-06 10.25.12 HDR.jpg
2015-12-06 10.25.12 HDR.jpg (1.86 MiB) 4069-mal betrachtet
2015-12-06 10.25.51 HDR.jpg
2015-12-06 10.25.51 HDR.jpg (1.12 MiB) 4069-mal betrachtet
2015-12-06 11.01.06 HDR.jpg
2015-12-06 11.01.06 HDR.jpg (1.45 MiB) 4069-mal betrachtet
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Das Tobi » 09.12.2015 20:01

Schade, scheint wohl doch nicht so interessant zu sein das Projekt in meinem Esszimmer :cry: .
Fange trotzdem mal an mein Weihnachtsgeschenk Projekt hier mit Euch zu teilen. Gedacht sind die geschenke für meinen Bruder und seine 2 Söhne. Da mein Bruder schon sein Leben lang gerne Skateboard fährt und er es auch immer dabei hat wenn er mal zu Besuch ist, wollte ich Ihm gerne was echt individuelles fertigen. Also hab ich für Ihn ein Longboard gekauft gehabt. Ich hätte zwar auch Decks blanco bestellen können, aber mit Achse + Rollen kam ich so unterm Strich billiger weg wenn ich ein Komplettboard kaufe. Für meine Neffen sollten es 2 einfache Skateboards sein.

Also hieß es erst einmal die Boards auseinander zu nehmen. Dann hab ich die Boards vermessen von höhe zu breite und wo die Achsbohrungen sind etc damit ich später eine 1:1 Skizze anlegen kann.
Danach ging es zu einer Massage mit meinem Excenterschleifer um die vorhandenen Bilder die drauf waren komplett zu entfernen. Nachdem sie gesäubert wurden, wurden sie grundiert, damit die spätere Farbe auch drauf bleibt.


Ich hatte vor mit Spraydosen Ihr abstahiertes Ich auf das Board zu bannen. Dafür musste ich erst einmal schöne und brauchbare Fotos von jedem einzelnen finden, diese komplett freistellen und danach in wenigen Farben zu vektorisieren. Das diente mir dann als einzelne Farbvorlage.

Alleine das bearbeiten der Fotos + das Farbzusammenspiel mit möglichen Spraydosenfarben hat sich echt langwierig gestaltet nachdem man erst einmal eine Marke gefunden hat mit der man sich anfreunden konnte. Zudem hab ich noch diverse Hintergründe erstellt um zu gucken wie was miteinander überhaupt wirkt. Auf dem letzten Bild seht ihr dann die erstellte Grafik und wie es später nach Möglichkeit aussehen soll. Da mein Bruder selbst VW Bus fährt und er nichts besser findet, hab ich ihm auch das Modell was er fährt als Vektorbild auf das T-Shirt gezaubert.


Der nächste Schritt wäre das erstellen der Schablonen, aber mal schauen ob überhaupt interesse besteht wie man so etwas umsetzt. Heute Abend bin ich bereits mit der vorletzten Farbschicht an den Boards fertig geworden, kann also auch mit Fotos dienen :P

Grüße
Tobi
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (1.58 MiB) 3970-mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (1.45 MiB) 3970-mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (831.27 KiB) 3970-mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (624.67 KiB) 3970-mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (1.98 MiB) 3970-mal betrachtet
Benutzeravatar
Das Tobi
 
Beiträge: 215
Registriert: 21.08.2013 20:53

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon Guest » 09.12.2015 20:29

Boaah Tobi, Du machst ja krasse Sachen! Respekt für die Ausdauer! Ich finde die Deckenbearbeitung echt cool! Wobei ich den Effekt mit dem schwarzen Vlies auch ziemlich klasse fand (oder dunkelrot, so Dracula-Weinrot :D), aber ist sicher nicht jedermanns (und dessen Familie) Geschmack, in ner dann wirklich nach dunkler Höhle aussehenden Höhle zu sitzen. :mrgreen:

Die Skateboardidee ist auch wirklich toll, schönes, kreatives Geschenk!
Guest
 

Re: Seid Ihr "Krea(k)tiv"?

Beitragvon GrimSqueaker » 10.12.2015 16:58

Hmmm eigentlich doch genau mein Thread hier.
Also will ich auch mal was zeigen.
Work in progress Bilder vom Weihnachtsgeschenk für meine bessere Hälfte.
Hatte leider eine Farbe vergessen, weswegen ich sie noch nicht fertig machen konnte.

Malen ist zugegeben nicht meine stärkste Disziplin, aber dafür bin ich damit durchaus glücklich :D
Dateianhänge
Converse.jpg
Converse.jpg (156.68 KiB) 3906-mal betrachtet
Benutzeravatar
GrimSqueaker
 
Beiträge: 96
Registriert: 22.04.2014 0:39

VorherigeNächste

Zurück zu Ohne Überschrift - Ohne Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste