Schriftart

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 3:13

3D4C8A62-2BCF-4D30-BF59-6AD7DDEFA666.jpeg
3D4C8A62-2BCF-4D30-BF59-6AD7DDEFA666.jpeg (31.81 KiB) 1503-mal betrachtet
Hey Freunde!

Ich habe mich nun dazu entschlossen, nach laaaaangem überlegen endlich mein tattoo stechen zu lassen.
Es soll ein Schriftzug in Bogenform am Bauch sein.
Besagter Schriftzug “Miles Dei” , hat für mich nicht nur eine religiöse Bedeutung, auch der Bezug zu Latein ist mir extrem wichtig.
Hatte eigentlich schon ein Font dafür ausgesucht, allerdings habe ich dann ein font gesehen der mich umgehauen hat.
Kann mir jemand sagen wie diese Schriftart/Font heißt?
Geht da auch um den Bogen am Bauch.



Vielen lieben Dank!!
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Re: Schriftart

Beitragvon redphantom » 14.11.2019 8:48

Das ist imho ein altdeutscher Schriftfont - welcher ??? :roll: Leider gab es damals noch keine Standardisierung, so hat oft jeder Drucker in jedem besseren Kuhkaff da etwas Anderes kreiert.

Empfehle mal mit dem Stichwort "altdeutsche Schriftfonts" zu googeln, da findet man gefühlt drölftausend Fonts, vielleicht findest Du das Richtige oder etwas, was Dir auch zusagt - die Unterschiede sind oft marginal -
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 795
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Schriftart

Beitragvon strangefruit42 » 14.11.2019 8:59

Fraktur würde ich sagen, oder auch gotische Schrift. Allerdings gleich eine Vorwarnung: Das ist die Schriftart, in der sich Hardcore-Nazis und Hooligans ihre Sprüche gerne über den Bauch stechen lassen. Das ist zwar kein Hinderungsgrund, aber sollte erwähnt werden.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1226
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Schriftart

Beitragvon Bad*Kitty » 14.11.2019 9:11

Die Schriftart nennt sich Fraktur oder Gebrochene (besagtes Altdeutsch wäre Sütterlin, eine Schreibschrift, wird aber gern verwechselt ;) )und der Bogen hat mit der Schrift nichts zu tun, das muss der Tätowierer dann machen. Aber wenn dich so ne 08/15-Schrift umhaut, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob du dich lange genug mit dem Thema beschäftigt hat...so richtig geil ist das alles nicht als Tattoo :lol:
Guck dir zum Spaß mal richtig gute Schrifttattoos an, vielleicht fällt ja ein Unterschied auf.
https://www.instagram.com/mixedmarshallarts_zfl/
https://www.instagram.com/theosone/
(das zeichnet der Tätowierer übrigens komplett selbst, da gibt es gar keine "Schriftart")
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3650
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 10:30

Hey Leute!

Super! Vielen lieben Dank!
Mit Fraktur, Altdeutscher Schriftart und Sütterlin werde ich definitiv eine geile Mischung finden!
Zu sagen, dass sowas als tattoo ja nicht geil ist, ist ja vielleicht der größte Quatsch den ich je gehört habe!
Ich trage das tattoo garantiert nicht damit es dir gefällt, und erst recht interessiert es mich nicht was du als “richtiges” tattoo verstehst.
Du hast das ganze Ding mit Tattoos, Bedeutung und Selbstverwirklichung kein Stück verstanden. Wenn du deine Tattoos nur zum Schmuck für andere trägst, dann tust du mir immens leid.

Allen anderen vielen Dank!
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Re: Schriftart

Beitragvon Bad*Kitty » 14.11.2019 11:00

Jaaa, erklär mir die Welt, du Vogel. Ich mache den Scheiß beruflich (das bedeutet das Professional unter meinem Avatr), aber viel Freude beim Selbstverwirklichen per Tattoo! :lol: :lol: :lol:
Und bitte, GERN geschehen, dass ich dir weiter helfen durfte. :evil:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3650
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schriftart

Beitragvon Detritus » 14.11.2019 11:09

Worin liegt da jetzt genau die „Selbstverwirklichung“, wenn man sich in einer 08/15 Standard Schriftart die auf jedem PC verfügbar ist ein Tattoo auf den Bauch macht?

Das ist ungefähr so originell als wenn ich sagen würde:

“Heute will ich mich mal so richtig selbst verwirklichen und mache was ganz kreatives indem ich eine Hose anziehe... Hah - in your face!


Und wie erwähnt, wenn es zu Deinem Plan der Selbstverwirklichung gehört, dass Dich Leute potentiell für einen rechten Spinner halten - ran an die Nadel.
Detritus
 
Beiträge: 456
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Schriftart

Beitragvon Anpera » 14.11.2019 11:34

@TE: Ich finde die Schriftart jetzt auch nix besonderes. Aber: Wenns Dir gefällt, go for it! Viel Erfolg.

@Bad*Kitty: Gut finde ich, dass Du Alternativen nennst (die mich aber auch nicht vom Hocker hauen - liegt vermutlich daran, dass ich irgendwelche Schriften nicht sehr spannend finde). Aber gerade als Professional solltest Du den Geschmack anderer nicht ins lächerliche ziehen. Denn genau so wirkt Dein Post auch auf mich: "so richtig geil ist das alles nicht als Tatttoo" + das Emoji, das sich scheckig lacht. Wirkt, finde ich, ein bisschen herablassend. Wenn es dem TE gefällt, warum nicht?

Gruß
Anpera.
Anpera
 
Beiträge: 50
Registriert: 05.03.2019 11:33

Re: Schriftart

Beitragvon Bad*Kitty » 14.11.2019 14:40

Wenn's ihm gefällt bin ich die Allerletzte, der es nicht völlig wumms ist, was er sich stechen lässt (habe nur mein Unverständnis über die Euphorie so eine 08/15-Allewelts-Standardschrift umwerfend zu finden geäußert). Mir sind die Tattoos anderer Leute nämlich tatsächlich völlig egal. :D Das darfst du gerne wieder herablassend finden, ist mir mittlerweile aber auch: egal. :D
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3650
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 16:14

Hallo,

Gut, dass du nochmal erwähnt hast, dass du es beruflich machst, denn da liegen dann nochmal Welten zur Professionalität. Und nur weil man etwas beruflich macht, heißt das noch lange nicht, das man darin gut ist :D
Wenn es dir so egal sein sollte, frage ich mich warum herablassend darüber geredet wird. Warum überhaupt generell über ein tattoo geurteilt wird (die “Mache” versteh ich schon wie gut es gestochen wird), aber ein tattoo muss in meinen Augen nur dem Träger gefallen.
Ob jetzt ein 50-stündiges Portrait Tattoo oder ein 0815 Schriftzug, der Träger lässt es sich stechen weils ihm gefällt und weil es ein Teil werden soll von ihm = Selbstverwirklichung.
Ein Schriftbogen in Latein soll rechts sein? Wir haben mittlerweile das 21. Jahrhundert, die meisten Menschen werden erkennen können was da steht. Nämlich NICHTS was in die rechte Richtung geht. Mediziner oder andere Menschen die Lateinkenntnisse haben werden es sogar übersetzen können :shock: Für die Analphabeten tut es mir leid. In Amerika ist dieser Bogen am Bauch aufgrund von Religion übrigens extrem verbreitet, aber die sind ja wahrscheinlich auch alle rechts.

Ich bin heilfroh mich nicht von einem von euch stechen lassen zu müssen und bin wirklich extrem erschrocken, wie man so über andere tattoos Urteilen kann.

Vielen Dank und Gruß
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Re: Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 16:18

Ist es nicht auch grade das faszinierende beim Beruf zu sehen, wie unterschiedlich die Bedeutungen von großen, kleinen, auffälligen oder unauffälligen “Symbolen” für Menschen sind?
Krass, dass es immer nur etwas ausgefallenes sein muss, was Bedeutung haben kann und Berechtigung hat. Liegt wohl mit dieser kranken Individualitäts-Scheisse zusammen.
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Re: Schriftart

Beitragvon Miss*Butterfly » 14.11.2019 16:21

Ja, is irgendwie auch gut jetzt. War nett, dich kennengelernt zu haben. Aber reicht auch.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 575
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 16:28

Sorry wenn du nichts produktives zum Thema beitragen kannst, aber auch nicht konstruktiv mit mir diskutieren kannst, dann schreib doch einfach nix :)
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Re: Schriftart

Beitragvon Miss*Butterfly » 14.11.2019 16:30

Meine Worte. Nimns dir gern zu Herzen. Du hast, was du wolltest. Und dann is doch auch gut.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 575
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Schriftart

Beitragvon jonnygold » 14.11.2019 16:43

An Konversation kann man wachsen und lernen, deswegen lohnt es sich oft einfach mal ein wenig zu diskutieren. Lasse ungern einfach Sachen im Raum stehen, gerade wenn Wörtchen wie “Rechts” im Bezug auf die politische Richtung dabei fallen.
Du kennst das ja, wenn man hat was man will, reicht einem das oft nicht und dann will man auch noch Recht haben :wink:
jonnygold
 
Beiträge: 6
Registriert: 14.11.2019 3:08

Nächste

Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast