Tattoos und Schmerzen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon steywieslaw » 01.08.2019 13:49

Hallo allerseits,

ich erinnere mich ungern an mein erstes Tattoo zurück.
War am Handgelenk und hat sich direkt mal entzündet... anscheinend hab ich allergisch auf die Farbe reagiert.
steywieslaw
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.08.2019 12:43

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Trulla73 » 19.08.2019 16:22

Also ich hab ja jetzt ein paar an verschiedenen Stellen, aber am Samstag bekam ich meine Hummel. Seitlich an den Hals hinterm Ohr.
Eins steht fest: es wird keine meiner Lieblingsstellen werden....
Hat ganz schön fett gezwiebelt und ich war froh, dass der Künstler innerhalb 1std fertig war. Sie ist wunderschön geworden, aber ich muss das nicht öfter haben.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 551
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon lesnurmit » 19.08.2019 20:33

jepp,
scheint gesichertes Wissen zu sein :wink:
Gut dass Ihr fertig seid.
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 873
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon *fran* » 14.10.2019 11:22

Ein paar von Euch wissen ja, dass ich Hypnosecoach bin (und Tätowiererin).
Für diejenigen unter Euch, die schon ewig in ihren Tattooprojekten stecken,
darf ich in Absprache mit der Forenmoderation verkünden,
dass am Samstag, den 09.11.19, Samstag, den 23.11.19, und Sonntag, den 24.11.19
der Kurs Selbsthypnose für Tattoo(groß)projekte - auch für Leute, die nicht bei uns in Arbeit sind - stattfinden wird. Hier FB-Veranstaltungslink
Upgrade für den mentalen Werkzeugkoffer, drei Tage volles Programm.
Danach kannst Du Einfluss nehmen auf vielfältige körperliche und emotionale Vorgänge, die sich sonst Deiner Kontrolle entziehen. Mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Regulierung der eigenen Schmerzwahrnehmung während der Sitzungen. :D
HP, IG und FB
Benutzeravatar
*fran*
Professional
 
Beiträge: 591
Registriert: 25.12.2008 14:45

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon clgnd » 18.12.2019 9:30

Hi Tattoo aficionados,

Ich war letzte Woche bei meiner Tätowiererin des Vertrauens. Wir wollten eigentlich am Oberarm weiterarbeiten, haben jedoch spontan das Tattoo (aus gestalterischen Gründen) vergrößert, so dass es über die kompletten Rippen und Teile der Brust und Schulter geht. Wir haben mit den Rippen angefangen, es ist zu einer totalen Grenzerfahrung geworden. Die andere Seite vor zwei Jahren fand ich relativ harmlos, diesmal fing es jedoch ziemlich schnell zu Zwiebeln an. Nach ein paar Stunden hat sich jede Linie wie ein Schneiden mit dem Messer angefühlt. Das Ausmalen war noch schlimmer und erinnerte an das Zerkratzen der Haut mit einer abgesägten Chappidose. Wenn ich es nicht besser wüsste hätte ich auf eine stumpfe Nadel getippt. Irgendwann habe ich nur noch gezittert bzw. war völlig verkrampft. Wir haben nach 8 Stunden abgebrochen. Es fehlen zwar nur noch wenige Stellen, jedoch hält sich meine Vorfreude auf den nächsten Termin diesmal in Grenzen. Selbst nach 5 Tagen fühlt sich die komplette Seite noch schmerzhaft an. Ich muss dazu sagen dass ich durch diversen beruflichen Stress weniger fit und entspannt als sonst war. Vielleicht liegt es daran. Im Frühjahr geht's weiter! Zum Glück ist schon fast alles bunt, ein Ende also in Sicht!
clgnd
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.04.2019 8:37

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon kathrin94 » 18.12.2019 15:58

@clgnd:

Kann deinen Schmerz bei den Rippen von letzter Woche nachvollziehen.
Outlines waren für mich auch überhaupt kein Problem.
Das Colorieren war deutlich anders. Hab bis jetzt nur ne 1,5h Session hiner mir (der Rest folgt nächstes Jahr) und die waren echt nicht lustig. Hab fast permanent die Luft angehalten um den Schmerz irgendwie "ausblenden" zu können.
Was man nicht alles für die Schönheit durchsteht.. :D
kathrin94
 
Beiträge: 240
Registriert: 04.02.2019 17:10

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon redphantom » 18.12.2019 17:33

Also 8 h ist wirklich schon sehr lange. Der Körper hat ein serienmäßig eingebautes System, dass Schmerzen kurz und mittelfristig reduzieren, bzw. im Extremfall - wenn es um Leben und Tod geht - ausschalten kann. Heißt Endorphinproduktion. Es diente eigentlich dazu, dass der Jäger und Sammler auch bei Verletzungen noch vor dem übelgelaunten Säbelzahntiger abhauen kann. :D
Aber so lange funktioniert das nicht, man kann es etwas triggern, wenn man den Glykogenspiegel hoch hält, also viel Süßes isst, trinkt, aber für Dauerbetrieb ist es nicht ausgelegt. :roll: :twisted:
Ausserdem ist da Tagesform entscheidend, mal ist man halt besser drauf und mal nicht.
Im Frühjahr wird das schon. :D
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 810
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon lesnurmit » 18.12.2019 23:34

Wir haben nach 8 Stunden abgebrochen.


pffd, das ist für mich ewig, gerade wenn man die Stelle bedenkt ... :shock:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 873
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon clgnd » 20.02.2020 16:07

Hi Forum,

Da ich ja im November abbrechen musste, haben wir Mitte Januar an den Rippen weitergemacht. Allein die Vorstellung, dass es nochmal über halb fertige Stellen geht und dann noch ausgemalt wird, hat mir den Angstschweiß auf die Stirn getrieben.
Diesmal habe ich mich jedoch besser vorbereitet und den Tag vorher komplett ruhig angehen lassen, mit viel Schlaf.
Wie zu erwarten tat es heftig weh. Ich hatte mich in den Tagen vorher mit Atemtechniken beschäftigt, und das hat super funktioniert! Ich habe mich gezwungen, sehr tief und ruhig ein- und auszuatmen. So ca. 5 Sekunden einatmen tief in den Bauch, kurze Pause, 5 Sekunden ausatmen. Wenn man dabei die Augen schließt, kann man richtig wegtreten. Es hat sich sehr bizarr angefühlt - der Schmerz war da und trotzdem bin ich fast eingenickt. Kann ich nur zur Nachahmung empfehlen. Die Session ging wieder ewig lang, trotzdem war ich nach den 10 Stunden noch einigermaßen fit und hätte sogar noch ein bisschen weitermachen können.
clgnd
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.04.2019 8:37

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Irida » 30.05.2020 22:53

Mir ist inzwischen ziemlich peinlich, was ich damals über Hypnose geschrieben habe. Denn ich habe meine Meinung dazu grundlegend geändert. Seit ein paar Monaten gehe ich zu einer Mentaltrainerin, die auch Hypnose anbietet. Jetzt weiß ich, dass meine Angst völlig unbegründet war. Es ist jedes Mal eine schöne Erfahrung und man bekommt wirklich alles mit. Ich würde es in Zukunft auch gerne bei einer Tattoo-Sitzung in Anspruch nehmen.
Liebe Grüße,

Iris
Benutzeravatar
Irida
 
Beiträge: 219
Registriert: 29.05.2014 19:26
Wohnort: Oberösterreich

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Segler » 31.05.2020 12:45

Schmerzempfinden hat eine physiologische und eine psychologische Seite. Gegen die psychische Komponente können sehr individuell diverse Entspannungs- oder Stressbewältigungstechniken helfen. Hypnose ist eine davon.

Andererseits ist vieles Einstellungssache, also auch Psyche. Sagen wir mal der Ironman. Laufen, schwimmen, radfahren bis wirklich jede Faser des Körpers weh tut und einem Herz, Lunge und diverse andre Organe zum Mund raus hängen und sich dabei auch noch zu BEEILEN. :cry:

Wäre für mich Schmerzhölle pur. Allein die Idee schreckt ab. :shock: Andre mögen das :lol:

Psyche, Einstellungssache.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 968
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon inked20 » 11.10.2020 23:31

Ich finde man kann keine allgemeinen Prognosen abgeben welche Stelle wie stark schmerzt.
Mal abgesehen davon, dass jeder Person unterschiedlich Schmerzempfindlich ist, hält es von vielen Anderen Faktoren wie Tagesverlauf, Ernährung, Schlaf oder auch Stress abhängen.
Bei mir zum Beispiel hieß es bei den Rippen tut es sehr weh aber in Wirklichkeit hab ich kaum etwas gespürt
Denkmäler sind die Tattoos einer Stadt. Später schämt man sich
über das Arschgeweih von Kaiser oder General, den man in die
Haut der Stadt geritzt hat.

© Elmar Schenkel (*1953), Anglist, Autor, Übersetzer, Maler
Benutzeravatar
inked20
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2020 14:40

Tattoos und Schmerzen

Beitragvon inked20 » 17.10.2020 7:55

Ich habe auch schon gelesen, dass CBD vor dem Stechen die Schmerzen lindern kann. Es beruhigt die Nerven und damit ist auch das Schmerzempfinden nicht ganz so stark. Falls man Angst vor dem Stechen hat kann CBD auch helfen, da es beruhigend wirkt. Also velleicht mal ausprobieren. Im folgenden Artikel findet ihr zum Thema CBD gegen Schmerzen weitere Informationen:
Werbung entfernt
Denkmäler sind die Tattoos einer Stadt. Später schämt man sich
über das Arschgeweih von Kaiser oder General, den man in die
Haut der Stadt geritzt hat.

© Elmar Schenkel (*1953), Anglist, Autor, Übersetzer, Maler
Benutzeravatar
inked20
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2020 14:40

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Miral » 17.10.2020 12:45

Rippe tut bei mir auch höllisch und direkt auf dem Brustbein. Das war die Hölle. Aber ich muss auch sagen, das es auch vom Artist ankommt. Da ich momentan zwei Projekte geplant habe, wird es sehr stark auf meine Atmung, Ausdauer und physische Kondition ankommen. Oberschenkel wird wohl nicht so heftig, aber mein underbrust Tattoo wird wohl etwas heftig werden. Also wie immer gutschlafen, lecker und ausgiebig essen, schoki immer zur Hand und auf die Atmung achten. Musik auf die Ohren oder wie beir Wade Tablett schauen :mrgreen:
Zuletzt geändert von Miral am 19.10.2020 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 482
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Tattoos und Schmerzen

Beitragvon BassSultan » 17.10.2020 15:39

@inked20 das ist eine Verwarnung, ich hab deine Werbung entfernt - bitte lies dir, wenn du ernsthaft hier am Forenbetrieb teilnehmen willst, die Foren regeln durch. Lg


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3034
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste