Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon redphantom » 06.03.2018 18:08

Folie würd ich definitiv nicht drauf machen, das gibt nur einen Tummelplatz für Bakterien.

Ich hatte noch nie Tattoos an den Beinen, nur an Armen, Brust und Rücken, aber mit nacktem Oberkörper wirkt man auf der Arbeit doch stark deplaziert. :lol: (Wenn man nicht zufällig Bademeister ist) So hab ich dann immer ein frisch gewaschenes und gebügeltes T Shirt angezogen und darüber erst die Alltagsbekleidung. So bleibt es doch eine Trockenheilung.
An den Beinen ist das schwieriger, aber ich würde halt eine sterile Mullbinde drüber wickeln, so können keine Keime reinkommen. Macht man ja bei Schrammen an den Beinen auch so. Wenn es verklebt, wird es halt unter der Dusche aufgeweicht und die Mullwinde wird sowieso nach einmaligem Gebrauch entsorgt. Nach 3-4 Tagen sollte nix mehr siffen.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 602
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon n8ght » 06.03.2018 19:36

1. Trocken und Feucht-heilen nicht mixen.
2. Es ist natürlich möglich, ein Tattoo auf dem Oberschenkel mit Trockenheilung abheilen zu lassen. Man nimmt dann eben nicht die eng anliegenste, sondern eine lockere, weitere Hose, die natürlich jetzt noch nicht eine ganze Woche getragen sein sollte. Und gut ist.

Wenn du mit der Trockenheilung bessere Erfahrungen hattest, kannst du das machen. Feuchtheilung ist aber natürlich genau so legitim.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8724
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon BassSultan » 06.03.2018 19:50

Danke euch zwei, das lässt sich jetz direkt auch nochmal auf meine Schulter übertragen, werd ich wohl auch mal einen pullover anziehen anstatt bei 0 Grad im tanktop kurz raus zu huschen :D

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2486
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon Miss*Butterfly » 06.03.2018 21:47

Ich habe meine Tattoos bisher immer trocken heilen lassen. Für den ersten Tag hab ich für die Zeit in der ich Kleidung darüber tragen musste immer eine Wickelunterlage aus der Drogerie drum gemacht. Da sie die Feuchtigkeit aufnimmt bleibt es weiterhin bei Trockenheilung. Noch dazu schützt die Unterlage das Tattoo etwas vor Remplern. Für mich der perfekte Weg.
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 531
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon samuu.98 » 07.03.2018 12:20

Also noch mal zum Recap:

Trockenheilung ist möglich, einfach nicht gerade die Jeans anziehen, die am Oberschenkel hauteng anliegt :lol:

Am Stechtag bin ech zu Hause, am 2. Tag dann ne sterile Mullbinde drum (zur Sicherheit) oder einfach direkt in die weiten Hosen rein? :?
samuu.98
 
Beiträge: 29
Registriert: 20.12.2016 13:43

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon Lilily » 07.03.2018 14:02

Ich hab mein Oberschenkeltattoo auch trocken abheilen lassen. Nach dem Termin Folie und Jogginghose. Zuhause dann heiß abgespült und dünn eingecremt. Da dann Wochenende war trug ich dann fusselfreie Yogahosen und Montags wieder ganz normal Jeans. Bei mir trat aber auch kaum bzw. eigentlich gefühlt gar kein Wundwasser nach dem ersten abwaschen mehr aus.
Ich hatte null Probleme mit der Abheilung und für mich war das die perfekte Lösung.

Ich war recht entspannt, nachdem ich so oft gelesen hatte, dass ein Tattoo mit einer Schürfwunde vergleichbar ist - die hab ich nämlich einfach immer ignoriert und gar nichts gemacht. Sind auch alle problemlos verheilt.
Benutzeravatar
Lilily
 
Beiträge: 49
Registriert: 10.05.2016 8:58

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon n8ght » 07.03.2018 15:37

Wenn nichts sifft oder so, kannst du einfach am nächsten Tag habt normal eine Hose anziehen. Wenn es dir mehr Sicherheit gibt, dann eine Wickelunterlage (besser als Mullbinde) drüber.

Wie gesagt: viele Wege führen nach Rom. Und vielleicht sprichst du auch noch mal mit deinem Tätowierer drüber. Kannst ihm ja sagen, dass du trocken heilen möchtest und ob er Einwände gegen folgendes Vorgehen hat.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8724
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon samuu.98 » 17.05.2018 12:37

Also, Tattoo ist erfolgreich abgeheilt.

Dieses sexy Sonnenhöschen hab ich mir auch geholt :lol:

Da ich gerne etwas übertreibe, würde ich gerne noch zusätzlich Sonnecreme verwenden...
Kann ich auf ein 6 Wochen altes Tattoo, schon bedenkenlos Sonnecreme schmieren? (Wegen der ganzen Chemie in der Sonnencreme..)
samuu.98
 
Beiträge: 29
Registriert: 20.12.2016 13:43

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon DotsOnMySkin » 17.05.2018 13:39

Ja, normalerweise sollte das nach 6 Wochen kein Problem sein.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 593
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Tattoo und Ferien (Salzwasser/Sonne)

Beitragvon redphantom » 17.05.2018 20:18

Nach 6 Wochen ist das unproblematisch.

Kauf am Besten Sonnenschutzmittel für "allergische" Haut, die sind parfümfrei. :idea:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 602
Registriert: 06.05.2013 21:41

Vorherige

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste