Tattoo auf Covention?

Wann, Wo, Wer, Berichte usw...

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri, Arno, Uli

Tattoo auf Covention?

Beitragvon x1x8x5x7x » 09.03.2016 19:38

Hey :)

Also ich wollte mir bald mein erstes Tattoo machen hab auch relativ genaue Vorstellung über das Motiv und die Stelle (Rippen)

Ich wollte zur Tattoo-Con. in Hamburg um mir ein Überblick von ein paar Tätowierern zu machen. Wenn ich da den passenden finde würde ich mir das auch direkt da machen. doch ist das überhaupt realistisch? Da es schon ein bisschen größer wäre und durch die schmerzhafte stelle auch etwas länger dauert und auch eine Detailreiche Vorlage angefertigt werden muss und es kein Tattoo "von der Stange" werden soll.
Und würdet ihr mir dazu überhaupt raten?
Was glaubt ihr wie viel Geld würde ich ungefähr ausgeben müssen? (nur eine grobe Spanne genau kann dass ja niemand sagen)

Danke im Voraus :)
x1x8x5x7x
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2016 19:09

Re: Tattoo auf Covention?

Beitragvon lude » 09.03.2016 19:54

hallo,
an deinen fragen erkennt man schon, dass du dich mit dem thema "tattoo" noch nicht viel auseinander gesetzt hast. mal abgesehen davon, dass du kaum einen richtig guten tätowierer auf einer convention antreffen wirst der nicht schon ausgebucht ist für das wochenende, würde ich dir dringends davon abraten dein erstes tattoo auf den rippen bei einer convention stechen zu lassen.

zur preisfrage: keiner weiss wie gross das teil werden soll und wer es macht. also rechne mal zwischen 1000-5000 euro ein für dein projekt


p.s: wenn du meinst : alles kein problem, dann schau vorher doch einmal die ausstellerliste der convention an und such dir einen passenden künstler aus und kontaktiere ihn.

gib vorher besser noch einmal hier bescheid für wen du dich entschieden hast.
zum schweigen fehlen mir die passenden Worte ! :-)
Benutzeravatar
lude
 
Beiträge: 622
Registriert: 28.10.2010 15:03

Re: Tattoo auf Covention?

Beitragvon Christine999 » 09.03.2016 22:17

Hallo und willkommen!

Dass die Rippen zu den schmerzhafteren Stellen gehören, weißt du zumindest schon :wink:

Spontan einen guten Künstler zu finden, der Zeit hat UND vor Ort noch eine Vorlage erstellen kann/möchte, halte ich auch eher für unwahrscheinlich.

Meine Idee wäre jetzt, du verrätst uns mehr über das Motiv, dessen Größe und den Stil, in dem es gestochen werden soll.
Dann guckst du dir die mal die Künstlerliste (http://www.endlesspain.com/tattoo-convention-2016/) bzw. die Hompages/Facebookseiten der einzelnen Tätowierer an und sagst, welche dir gefallen.
Hier sind ein Haufen erfahrene User, die dir dann Feedback geben können, wer gut ist und zu deinem Tattoowunsch passt.

Anschließend gäbe es dann zwei Möglichkeiten:
- Du schreibst ein paar Mails an die ausgewählten Künstler und versuchst, doch noch nen Conventiontermin zu bekommen...vielleicht ist deine Vorstellung von "groß" und unsere ja unterschiedlich und es ist doch gut zu packen.
- Klappt das nicht, gehst halt zur Convention und quatschst mit den Auserwählten. Nimm am besten ein paar Beispielbilder mit. Mit etwas Glück, kannst dann danach einen Termin im Studio ausmachen... :wink:
https://www.facebook.com/christine.albrecht.391
Benutzeravatar
Christine999
 
Beiträge: 1984
Registriert: 21.07.2012 13:28
Wohnort: Gruiten

Re: Tattoo auf Covention?

Beitragvon santazero » 18.03.2016 10:33

Hallo,

also machbar ist das theoretisch schon. Ich habe mir vor 2 Jahren auf der Convention in Hamburg spontan etwas Farbe abgeholt. Und mit Julian Oh nun auch keinen wirklich schlechten Künstler erwischt. War samstags dort und habe für Sonntag einen Termin bekommen. Gedauert hat das Tattoo 4-5h inkl Pause usw.
Er hat keine Termine im voraus vergeben und nur spontane Tattoos gestochen. Leider steht er dieses Jahr nicht im line up :(

Also machbar ist das ganze schon. Nun die abers.

1. das erste Tattoo würde ich nicht auf einer Convention stechen lassen und schon gar nicht auf den Rippen

2. die Markthalle in Hamburg ist recht klein bzw hat flache decken und kaum/keine fenster. Die Luft ist extrem stickig. Auf der Ebene vom Eingang geht es noch (da wurde ich gestochen) aber ist für mich auch grenzwertig gewesen. In der großen Halle ist es extrem stickig und von der Bühne dröhnt dir extrem laut (und oft extrem schlechte) Musik ins Ohr. Oben ist es klein, eng und so stickig, dass ich da nicht länger als ne Stunde liegen würde wollen.

3. man wird ständig begafft und oft angesprochen wenn man dort liegt. Das muss man mögen.

4. die Plätze der Inker sind teilweise echt mini. Teilweise 1m * 1m, wenn überhaupt. Ich saß 3h verkrampft und verdreht auf nem plastikgartenstuhl und wurde auf dem Oberschenkel an der außen und Rückseite tätowiert. Die letzte Stunde gabs ne bierbank weil der Inker nebenan fertig war. Das war auch nicht toll aber besser als der Stuhl. Gibt da gemütlicheres als nen gartenstuhl.

5. ist es trotzdem schwer nen spontanen Termin von nem guten Inker zu bekommen. Ich kenne mich zwar nicht wirklich gut mit den inkern aus, aber ich habe mir das line up gerade mal angeschaut. Sieht eher nach Durchschnitt aus, wenn überhaupt. Die paar guten die da sind (die ich kenne) haben meistens keine spontanen Termine frei.

6. Tattoos auf Conventions kann man machen, aber ich würde nicht das erste dort stechen lassen und auch nichts seht großes. Erst wenn man da bisschen "erfahrener" ist und weiß wie der Körper reagiert.

7. preislich sind Tattoos auf Conventions oft teurer als im studio, da viele Künstler Anreise, Übernachtung, Verpflegung usw. In den tattoopreis mit einrechnen. Also evtl. Lieber umguckdlen und den Künstler anquatschen und Termin in studio ausmachen.

Zum anschauen aber sicherlich nicht verkehrt. Vielleicht werde ich Freitag oder Samstag auch mal vorbei schauen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Gruß santazero
Benutzeravatar
santazero
 
Beiträge: 1896
Registriert: 16.05.2011 16:27

Re: Tattoo auf Covention?

Beitragvon Herger » 18.03.2016 11:55

Conventions bieten, vor allem für bereits buntes Volk, das mit den Namen anwesender KünstlerInnen bestimmte Stilrichtungen verbindet, die recht schöne Möglichkeit, sich Tattoos von TätowiererInnen abzuholen, deren Studios normalerweise außerhalb der eigenen Reichweite liegen. Wenn nicht gerade jemand absagt & spontan was frei wird, hat man i.d.R. bei den Top-Leuten jedoch nur wenig Chancen, spontan nen Termin zu ergattern, was bedeutet, dass im Normalfall dem Tattoo auf der Convention eine längere Planungsphase voraus geht.

Kennst du dich mit der Materie noch nicht wirklich aus, stehst du bei ner Con. vor der Herausforderung, eine unglaublichen Masse an Sinneseindrücken verarbeiten zu müssen und dir überdies den passenden Tätowierer zu suchen, der dann auch zufällig gerade noch nen Temin für dich frei haben muss. Die Wahrscheinlichkeit, dass das nicht wirklich von Erfolg gekrönt ist, ist meines Erachtens nach relativ hoch.

Sich auf ner Con. tätowieren zu lassen, ist meiner Erfahrung nach überdies keine entspannte- sondern eine dezent stressige bis unangenehme Angelegenheit (Platz, Lärm, Hygiene, um nur einige Punkte zu nennen... selbst ein kleiner Toilettenbesuch wird zu einem relativ nervigen Akt), wohingegen eine warme, angenehme Atmosphäre eines Studios fast wie ein Luxus erscheint, den man in dem speziellen Fall sogar haben kann, ohne extra dafür bezahlen zu müssen. ;)

Last but not least möchte ich noch anführen, dass die Suche nach passenden TätowiererInnen und das gemeinsame Planen des individuellen Designs, eine wirklich schöne, bereichernde Erfahrung sein kann, die den Prozess des Tätowiertwerdens meiner Meinung nach erst abrundet. Vor allem beim ersten Tattoo solltest du dir wirklich gut überlegen, ob du freiwillig darauf verzichten magst.
The year is 2083. Gender no longer exists. We all identify as different flavors of Doritos. I am Cool Ranch and this is my story.
Benutzeravatar
Herger
 
Beiträge: 4177
Registriert: 21.02.2006 0:56

Re: Tattoo auf Covention?

Beitragvon El_Hoschto » 18.03.2016 14:22

Schließe mich da zu 99% Herger an...

...einzig die Tatsache das ich mich sehr gern auf Conventions tätowieren lasse weil der Ablenkungsfaktor wahnsinnig hoch ist und mir das persönlich unheimlich gut hilft den Schmerz zu verarbeiten. Aber das ist eine rein individuelle Einstellung. :wink:
Benutzeravatar
El_Hoschto
 
Beiträge: 1979
Registriert: 20.02.2010 21:43
Wohnort: Berlin


Zurück zu Conventions, Konzerte, Menschenmengen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste