Nachrichten, Aufreger und Trends - was bewegt Euch?

"Phoenix roxx the house" - Offtopicgerödel

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Nachrichten, Aufreger und Trends - was bewegt Euch?

Beitragvon colouredmanu » 24.11.2009 16:03

Ja, der OT-Bereich wächst und wächst. :mrgreen:
Aber ein News und Facts-Thread fehlt noch.

Was regt Euch auf, welche Stories beobachtet Ihr und welche Meldungen bringen Euch zum schmunzeln?

(Als kleiner Webtipp für alle die meinen nur das TM ist lesenswert: http://meedia.de/
Lasse mir immer die Titelseiten sämtlicher Printmedien im Newsletter senden...)

Robert Enke ist tot.
Der Mietspiegel in Hamburg steigt weiter an.
Maddies Fall ist noch immer nicht geklärt und wer sind eigentlich die, die alle Fäden in der Hand haben?

Also, hat wer Lust?
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon well_done » 24.11.2009 16:31

mich regt ja im mom der umgang mit suri cruise auf! das arme kind!
da sieht man mal wieder, promis dürfen alles.

eine frechheit find ich auch die kindergeld erhöhung, da nur das falsche ende der kette was davon hat ... die, die eh schon genung geld haben!

und auch ganz schlimm finde ich auch die 100€ elterngeld, die monatlich bezahlt werden sollen, wenn man sein kind bis zum 3. lebensjhar zu hause lässt.
in tübingen wird das doch grade getestet und natürlich als total positiv bewertet, die langzeit folgen werden nicht berücksichtigt. diese werden aber sicherlich nicht positiv ausfallen und die schere zwischen arm und reich auf dauer noch grösser werden! zum grossteil werden diese 100€ nämlich von den eltern beansprucht werden, die es finanziell eben bitter nötig haben und einen weiteren grund damit gefunden haben, nicht arbeiten zu gehen, bedeutet für die erziehung der kids allerdings nichts gutes!!!

äh ja, ich bin wahrscheinlich schon zu ausführlich, was? 8)
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Beitragvon colouredmanu » 24.11.2009 17:07

well_done hat geschrieben:eine frechheit find ich auch die kindergeld erhöhung, da nur das falsche ende der kette was davon hat ... die, die eh schon genung geld haben!
....


äh ja, ich bin wahrscheinlich schon zu ausführlich, was? 8)


Wen meinst Du?

Und, ähm - nöööö.
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon well_done » 24.11.2009 17:27

arbeitslose die gelder vom amt bekommen, haben von der erhöhung nichts. das kindergeld wird mit den bezügen verrechnet, d.h. das die 20€ also nicht ankommen. die kinder, die es also nötig haben und gebrauchen könnten, haben also gar nichts davon. wobei da ja eh zu bedenken ist, ob sie auch beim kind ankommen würden.. was in vielen familien ja leider nicht so ist.

von der erhöhung haben also im prinzip wieder nur die was, die eh geld verdienen. was natürlich nicht heisst, das es da nicht auch familien gibt, die jeden cent unterstützung gebrauchen können.

nur eben die wirklich benachteiligten, und das sind nun mal kinder aus sozial schwachen familien, gehen leer aus. allerdings bin ich generell der meinung, das man nicht unbedingt den familien als einzelnes gelder zukommen lassen sollte, sondern lieber eine generalüberholung des bildungssystems in deutschland mit den geldern fördern sollte.
da hätten dann nämlich alle was von.
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Beitragvon colouredmanu » 24.11.2009 17:33

well_done hat geschrieben:nur eben die wirklich benachteiligten, und das sind nun mal kinder aus sozial schwachen familien, gehen leer aus.


Sind das die Familien, die im TV zu sehen sind?
Sitzend am Fliesentisch, eine nach der anderen rauchend, aber ihren Kindern nichts bieten könnend?! :p

Naja, gibt solche und solche - is klar.

Was mich aufregt ist, dass die Leute soviele Kinder bekommen, diese aber ohne den Staat nicht finanziert bekommen. Wo wir gerade bei dem Thema sind.

Ich als Vollverdiener zahle 220 EUR KiTa-Gebühren für 5 Stunden Betreuung.
Das find ich krass. Und dann entwischt den Kaffeetanten für 4 Stunden ein Kind und sie merkens nicht einmal. Ach so, ja - und die Steuer klopft auch regelmäßig an. Was dann von meinen Aufträgen und Jobs so übrig bleibt. Hmm. Mir können die gern mehr Kindergeld zahlen. Hätt ich nix gegen. :twisted:

Ach so, wenn ich mal nen Monat nichts zu tun hab: Ich zahl immer noch 220 EUR KiTa. 8)
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon well_done » 24.11.2009 17:39

ich arbeite ja selbst im sozialen bereich.. es gibt leider viel zu viel familien, die ihre kinder nicht wirklich entwicklungsfördernd erziehen und häufig sind das eben auch die familien in denen mind. ein elternteil arbeitslos ist und es mehr als 2 kinder gibt. das tv pickt sich natürlich nur die schönsten beispiele ran aber oft sind die doch recht realitäts nah :?

genau das was du ansprichst meinte ich mit einer generalüberholung des bildungssystems. alle kinder sollten die gleichen bildungschancen haben, am besten konstenlos. erzieherinnen, grade im krippen und kita bereich müssen besser ausgebildet und die qualitätstandarts angehoben werden.
während meiner ausbildung habe ich auch viele, wirklich schlechte kindergärten kennen gelernt, kaffee tanten die betüdeln und im besten fall aufpassen, das kein kind weg kommt oder sich erntshaft verletzt. wirkliche förderung findet häufig nicht statt. wie auch, bei 20 kindern und 2 betreuungspersonen?! das war unteranderem auch ein grund, warum ich NICHT im kindergarten arbeite.

aber grade deswegen kann ich nur den kopfschütteln wenn von elterngeldern und co. geredet wird und es so dargestellt wird, als ob man damit die kinder retten könnte.
bald startet der verkauf: https://www.facebook.com/treutaschen
Benutzeravatar
well_done
 
Beiträge: 6991
Registriert: 26.09.2006 7:21
Wohnort: mg

Beitragvon sundowner » 24.11.2009 17:43

Ich halte das Elterngeld auch für Schwach sinn genau wie die Erhöhung des Kindergeldes...weil sein wir mal ehrlich, viele Leute auf die 20€ scheißen und die überhaupt nicht spüren. Man sollte das ganze mal überdenken.
Und das Elterngeld bewirkt auch das Falsche, vor allem bei Migranten und sozial schwachen Familien. Die nehmen doch lieber die 100€ pro Kind und erziehen es zuhause, anstatt es in ne Kita zu geben, wo es von Anfang an mit der deutschen Sprache in Kontakt kommt und ne vernünftige Früherziehung genießt.
sundowner
 
Beiträge: 884
Registriert: 15.04.2008 16:00

Beitragvon madmaxx » 24.11.2009 19:00

In UK werden routinemäßig Leute verhaftet um ihre DNA zu speichern.
http://www.guardian.co.uk/politics/2009 ... se-inquiry

"He said the commission had received evidence from a former police superintendent that it was now the norm to arrest offenders for everything possible. "It is apparently understood by serving police officers that one of the reasons, if not the reason, for the change in practice is so that the DNA of the offender can be obtained," said Montgomery, adding that it would be a matter of very great concern if this was now a widespread practice.

[..]

Professor Montgomery says in his foreword to the report that the DNA profiles of over three-quarters of young black men between 18 to 35 are recorded on the database. But the report itself says that such precise figures are unreliable because the categorisation of ethnicity depends entirely on the perception of the arresting officer: "The extreme preponderance of young black males on the database is [however] undeniable," says the commission and recommends that an equality impact statement be drawn up when legislation is introduced putting the database on a statutory footing.

The latest Home Office estimate for the number of innocent people on the DNA database is 980,000 according to the crime and security bill regulatory impact assessment published last Friday. This is a sharp rise compared with the 850,000 estimate of the DNA profiles of those who have been arrested but not charged or convicted published at the time of the European court of human rights ruling last year."

Dazu muss man sagen, dass die DNA bei unbestätigtem Verdacht oder Freispruch nicht gelöscht wird.
Benutzeravatar
madmaxx
 
Beiträge: 5014
Registriert: 11.03.2007 18:03
Wohnort: Göttingen

Beitragvon schnari » 24.11.2009 20:47

also eigentlich nervt mich die ganze angstmacherei um die schweinegrippe.
ohh. sind mal ein paar menschen an der schweinegrippe gestorben. das ist DIE schlagzeile. aber dass jährlich tausende an der "normalen" grippe sterben ist erstmal nebensächlich.


zudem beschäftigt mich grade ein wenig der bär finn.

am wochenende (glaub ich) ist ein geistig behinderter mann über ein gitter geklettert und ins gehege des bärenparks in bern gefallen. er wurde dann vom bären finn attackiert. ein herbeigerufener polizist hat dann auf den bären geschossen und ihn im brustbereich schwer verletzt. bis heute morgen stand nicht fest ob er es überleben wird. heute im verlaufe des tages hies es dann, es ginge ihm schon ein wenig besser.
dem mann gehts übrigens den umständen entsprechend gut.

dann wurde noch diskutiert ob es richtig war vom polizisten, auf den bären zu schiessen. nun, es war schon richtig. da hat er richtig gehandelt.

der bärenpark wurde erst vor etwa einem monat eröffnet und ist glaub ich der grösste seiner art in europa (kann mcih aber auch irren)
the one and only: COLABAUCH

Zutroy hat geschrieben:gut so Lia..sonst gehts dir so wie Schnari! Der hatte auch zu wenig Grillfleisch gegessen und - pam! War er krank..

Zutroy hat geschrieben:simon wird mariniert und gegrillt wenn er mal das Steakmesser abgibt...Stilecht halt
Benutzeravatar
schnari
 
Beiträge: 7197
Registriert: 03.01.2008 12:39
Wohnort: Burgdorf

Beitragvon tattoogermane » 24.11.2009 21:31

mich bewegt die gesamtentwicklung in diesem land. wir steuern unaufhaltsam einer gesellschaftsform entgegen, die eine mischung aus imperialismus und feudalismus zu werden scheint. quasi imperialer neofeudalismus.
die grossen konzerne erobern alle märkte dieser welt und werden von regierungen mittels steuergeldern untersützt, während der mittelstand die folgen zu tragen hat und wie eine weihnachtsgans gerupft und in der konsequenz in den ruin getrieben wird. somit vergrössert sich die verbleibende schicht der "armen" in rasendem tempo. wir haben schon längst keine marktwirtschaft mehr, sondern die diktatur der grossen.
jeder ist sich selbst der nächste. das fängt beim kleinsten bürgermeisterposten an und hört in brüssel auf. taschen voll und arschgeleckt.
mit ´ner AOK-karte braucht man bald gar nicht mehr zum arzt gehen, da man eh nicht mehr drankommt. entweder man ist privatversichert, oder zahlt bar.

das dumme volk lässt sich allerdings schnell beruhigen und ist eh politfaul. abwrackprämie, kindergelderhöhung, mehr hartz IV und all diese scheisse. brot und spiele halt. woher das geld dafür kommt interessiert dabei keine sau.
sittenverfall in der gesamten gesellschaft. ich muss jetzt nur mal an liedtexte einiger hochgejubelter interpreten, das tv-programm und konsolen -,bzw.pc-spiele denken, wo drogen, gewalt, mord und totschlag selbst bei den kleinsten zum alltäglichen brot gehören.

kinderficker bekommen preise für´s lebenswerk, selbstmörder dienen als vorbilder für die jugend und werden fast zum messias erhoben.

ich find´s einfach nur zum kotzen!
tattoogermane
Professional
 
Beiträge: 6273
Registriert: 19.11.2002 21:37

Beitragvon Phoenix » 24.11.2009 23:28

He, Heiko, raus aus meinem Kopf...

...das unterschreibe ich dir mal.
der Phoenix
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 13797
Registriert: 19.09.2002 14:31
Wohnort: NRW

Beitragvon colouredmanu » 24.11.2009 23:35

tattoogermane hat geschrieben:brot und spiele halt.
:!:
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon KABA » 25.11.2009 10:35

http://netplosiv.org/200935937/vermisch ... gendstrafe

Heute morgen wurde im Frühstücksfernsehen duskitiert ob das Urteil nciht viel zu hart ist ?! :roll:
if you judge a book by its cover you might miss out an amazing story
Benutzeravatar
KABA
 
Beiträge: 2691
Registriert: 28.07.2006 9:54
Wohnort: KA

Beitragvon colouredmanu » 25.11.2009 10:41

Ja, das Problem: Ist ja nicht viel passiert.
Aber es wurde Zeit ein Exempel zu statuieren.
Denke eh die kriminelle und aggressive Energie ist schon so eine saftige Strafe wert.
Mein Problem ist nur dies in Relation zu anderen Strafen zu sehen.

Ist eh alles Willkür.

Edit: Witzig. Neulich hab ich nun überlegt was für ein Reisserthema nach Enke und Schweinegrippe aufersteht und dachte so bei mir "Lang nichts von der Klimaveränderung gehört". Hach ja... Und dann schaut man sich die Zeitungen heut an... :mrgreen: Naja, ist ja auch bald Klimagipfel. Wir dürfen gespannt sein was die Ergebnisse dieses cateringbegleiteten Ausflugs sein werden.
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon Tintenherz » 25.11.2009 10:57

...Und dann schaut man sich die Zeitungen heut an... Mr. Green...

Das? :mrgreen:
--
...
Dazu muss man sagen, dass die DNA bei unbestätigtem Verdacht oder Freispruch nicht gelöscht wird.
Natürlich nicht. Das Interessante daran ist, von soetwas liest man hier wenn überhaupt nur in nem Dreizeiler auf Seite 2. Sind ja unsere Freunde :roll:
Benutzeravatar
Tintenherz
 
Beiträge: 353
Registriert: 20.07.2009 9:20

Nächste

Zurück zu Ohne Überschrift - Ohne Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste