Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Habe D. Ehre » 12.09.2017 21:06

Ohje, wie armselig! :roll:
Ich bin ein großer Fan vom Original, darum tuts mir besonders leid für Trägerin und Julian...
Benutzeravatar
Habe D. Ehre
 
Beiträge: 213
Registriert: 04.12.2016 20:46

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon thewitchhunter » 12.09.2017 21:32

Verdammt, dass ist doch kürzlich erst geposted worden. Wie kann den das jetzt schon kopiert & fertig gestochen worden sein?

Gerade gesehen, da war ja schon eine andere Kopie vor ein paar Tagen. Und der Preis für das am häufigsten kopierte Tattoo diesen Monat geht an... :roll:
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 287
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon OX1312 » 12.09.2017 21:53

Ist ja auch wirklich bekannt gewesen das ganze Ding.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 256
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Marina_Stewart » 13.09.2017 8:13

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Das ist einfach der absolut niedrigste Punkt, den man als Kunde je erreichen kann. Ich kann nicht mal den Gedankengang nachvollziehen, wie man auf den Drops kommen kann, ein komplettes, existierendes Backpiece eins zu eins zu übernehmen. Und dann dieses auch noch mit "Stolz" zu tragen. Da muss doch der letzte Restfunken Selbstgefühl doch sagen: moment, da hat sich jemand bestimmt was bei gedacht, das kann ich nicht einfach so übernehmen.

Sorry, ich kann sowas nicht nachvollziehen. Kann jeden verstehen, der deshalb seine Tattoos nicht im Forum einstellen mag. Und dieser Thread zeigt, dass das Thema leider nachwievor seine Berechtigung einfordert :evil:
Benutzeravatar
Marina_Stewart
 
Beiträge: 107
Registriert: 11.11.2015 8:40

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon hotknife » 13.09.2017 9:36

Es wird immer genügend Kunden geben, die sich wegen des Preises mit einer Kopie des Originals zufrieden geben - siehe Textilien, Uhren, Luxuskonsumerprodukte.

Stellt auch mal für längere Zeit an den Empfang u. lauscht den Gesprächen in einem Studio für Durchschnittstattoos. In den ersten 1-2 Sätzen fällt fast immer "was kostet das".

Die überwiegende Mehrzahl - außer uns echten Tattoo-Spinnern - ist es doch scheißegal ob das Original z.B. von Julian Siebert oder anderen Top-Artists kommt. Die sehen das Teil im Netz u. gehen mit der Fotodatei/Bild zu ihrem Inker vor Ort. Statt € 1-1500 Tagessitzung dann zwischen € 600-800 u. ab dafür.

Uns bleibt hier eben nur die Möglichkeit die Sachen moralisch an den Pranger zu stellen.
hotknife
 
Beiträge: 275
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Planeswalker » 18.10.2017 14:19

tttttt.jpg
tttttt.jpg (216.49 KiB) 1035-mal betrachtet


Und hier der Artikel dazu: http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/-Dieses-Tattoo-sieht-aus-wie-eine-Kinderzeichnung--16153703

Die ganze Geschichte ist wirklich kaum zu fassen. Und dass man dann auch noch damit zu den Medien rennen muss... Ich weiss nicht. :roll:
Planeswalker
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.04.2014 13:07

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Theliseth » 18.10.2017 14:26

Was die überhaupt erwarten bei der Galerie... :lol:
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1377
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Detritus » 18.10.2017 14:51

Muhahaha

Sorry aber wie geil ist das denn?

Erst ein Copycat in Auftrag geben und dann rumheulen.

You get what you deserve...
Detritus
 
Beiträge: 339
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon gipsy » 18.10.2017 15:14

Finde die Eule noch ne Spur geiler :D
Benutzeravatar
gipsy
 
Beiträge: 1125
Registriert: 20.03.2009 18:25

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon thewitchhunter » 18.10.2017 15:56

Billigsten Tätowierer raussuchen, Kopie eines fremden Tattoos in Auftrag geben und sich hinterher über die nicht vorhandenen Tätowierkünste des "Artists" auslassen und mit Klage und Schmerzensgeldforderung drohen? :lol:
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 287
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon OX1312 » 18.10.2017 16:33

Ja die Story mit der Eule ist klasse [emoji23]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 256
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon DotsOnMySkin » 18.10.2017 21:20

So leid es mir für die Träger tut, aber erst blind kopieren wollen und dann auch noch zu nem miesen Artist rennen: Selbst schuld!
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 572
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Segler » 18.10.2017 22:13

... und das alles, obwohl es für das 1:1 kopieren von Tattoos schon längst innovative technische Lösungen gibt. :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 404
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Ganjaflash » 19.10.2017 1:08

Das habe ich heute auch gelesen und konnte nur den Kopf schütteln. Wenn man die Galerie anschaut ist es ja klar das es so wird. Und für 350 Schweizer Franken kriegst du niemals so ein realistisches Tattoo in dieser grösse.
Don't drink and drive, smoke and fly!
Benutzeravatar
Ganjaflash
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.05.2016 1:49
Wohnort: Zürich

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Grünschnabel » 19.10.2017 6:42

Naja.
Mal abgesehen von diesem fürchterlichen Tattoo, was man beinahe verdient hat, angesichts der Hinweise auf die "Fähigkeiten" des Künstlers:

Das ist für euch ne copycat?
Mal ehrlich: es ist ein Löwenkopf, frontal. Jo, da sind nebendran die Linien/Schleier, die offensichtlich blind von der Vorlage übernommen wurden.

Aber so grundsätzlich: so ein Löwenkopf in b/g, realistisch, ohne große Besonderheit sieht eben aus, wie er aussieht und gibt es tausendfach als Tattoo.
Da ist die Qualität des Künstlers der Unterschied. Wenig das Motiv/die Komposition an sich.

Für mich nicht wirklich richtig in dem Thema hier, auch wenn sie mit nem Tattoo-Foto als Vorlage ins Studio gelatscht ist.
Benutzeravatar
Grünschnabel
 
Beiträge: 95
Registriert: 05.12.2013 15:20

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste