Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon DotsOnMySkin » 23.04.2017 19:28

Und noch was aus Frankfurt, bei dem mich eure Meinung interessieren würde.

Am Ende beim Contest ist mir als Münchner sofort dieser Ärmel ins Auge gestochen:

Yancoo.jpg
Yancoo.jpg (1.47 MiB) 2573-mal betrachtet


Hab mir gedacht, ah den kenn ich, den hat der Mori aus München gestochen. Tja, nur dass sich herausstellte, dass das Teil vom eben im anderen Thread gelobten Yancoo stammt.

Zuhause nachgeschaut und den "originalen" Arm bei Mori (auch aus München) gefunden:

Mori.jpg
Mori.jpg (976.56 KiB) 2573-mal betrachtet


Natürlich nicht 1:1 abgekupfert, aber die Ähnlichkeiten und der Aufbau des ganzen sind für mich schon sehr offensichtlich.

Würdet ihr das unter Copycat einordnen? Der Yancoo ist ja eigentlich n Top-Mann, bei dem ich das überhaupt nicht erwarten würde.

Oder doch einfach nur den gleichen Motivwunsch anders umgesetzt?
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 496
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon MartiAri » 23.04.2017 19:40

Fällt mir schwer es Copycat zu nennen aber würde es auch nicht anders nennen... Da ist alles halt schon sehr ähnlich und wurde sich viel Inspiration vom anderen abgeschaut.

Weiß nicht wie ich es fänd wenn ich Träger des zuerst erstellten Werkes wäre :roll:
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1275
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon BassSultan » 23.04.2017 20:25

wennst ein Tattoo im realistischen Stil von einer skyline wünscht.. Dann gibts aber halt auch eine gewisse Vorgabe, da kanns ned gewaltig anders sein oder? :)

Sent from my Wileyfox Swift using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2295
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon DotsOnMySkin » 23.04.2017 20:41

Ja, München hat halt net sooo wahnsinnig viele markante Sehenswürdigkeiten, die man da hernehmen könnte. :wink:

Allerdings finde ich den Aufbau insgesamt schon sehr abgekupfert. Also oben Sonne, Himmel, Berge. Dann die Stadtwahrzeichen und unten dann der Wald, beim einen mit Hirsch, beim anderen mit Gämse.

Und das, was MartAri sagt, hab ich mir auch gleich gedacht: Wär das Ursprüngliche meins, würd's mich auch ziemlich langweilen.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 496
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon BassSultan » 23.04.2017 20:46

"oben Sonne Himmel Berge".. hehe, ja das is oft so, jo ;) - eine gewisse ähnlichkeit im Aufbau kann man natürlich ned abstreiten, klar

Sent from my Wileyfox Swift using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2295
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon MiezeRiot » 25.04.2017 21:16

Dieses Tattoo von Uncl Paul Knows wurde kopiert.
Auf einer Convention.
Und hat dann auch noch den ersten Preis abgeräumt.

Nach einem Aufruf auf Facebook wurde dem CopyCat-Tätowierer nun der Preis von der Luca Tattoo Expo entzogen und seine Seite weg.
Leider ändert das nichts an der Tatsache, dass da jetzt jemand mit einer Kopie von besagtem Tattoo rumrennt. :?
Das Bild mit dem CC würde von Uncl Paul gelöscht, aber es ist einfach so megakackdreist...

Bild
MiezeRiot
 
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2015 15:23

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon BassSultan » 25.04.2017 22:57

ja hab ich auch auf ig schon gelesen.. wahnsinnig dreist, die Platzierung, das Motiv, alles gleich. org

Sent from my Wileyfox Swift using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2295
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Christine999 » 26.04.2017 0:29

Aber wenigstens hat so ein Dieb mal Konsequenzen zu spüren bekommen...und das auch noch auf der großen Bühne der Social Media :mrgreen:
https://www.facebook.com/christine.albrecht.391
Benutzeravatar
Christine999
 
Beiträge: 1984
Registriert: 21.07.2012 13:28
Wohnort: Gruiten

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon MiezeRiot » 23.08.2017 18:55

:?
Grade auf der Instagram-Seite "Tattoothebloodynipple" gefunden und es kam mir irgendwie bekannt vor.
Dateianhänge
Screenshot_2017-08-23-18-18-10_1503507076141.jpg
No2
Screenshot_2017-08-23-18-18-10_1503507076141.jpg (138.24 KiB) 1689-mal betrachtet
Screenshot_2017-08-23-18-18-52_1503507060512.jpg
No1
Screenshot_2017-08-23-18-18-52_1503507060512.jpg (77.78 KiB) 1689-mal betrachtet
MiezeRiot
 
Beiträge: 31
Registriert: 16.07.2015 15:23

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon OX1312 » 05.09.2017 18:07

Gerade bei Julian Siebert von Corpsepainter gefunden.
Ich krieg' meine Luke gar nicht mehr zu. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Da muss man doch rechtlich gegen vorgehen können?!

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 254
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon hotknife » 05.09.2017 19:25

Armer Julian.

Moralisch natürlich fürn Arsch u. ein "no go" für jeden echten Tattoo-Fan. Wir als echte "Fans" regen uns natürlich darüber auf. Ein guter Artist, der etwas auf sich hält wird das Motiv nicht übernehmen. Das passiert wohl nur im "unteren u. mittleren" Qualitätsbereich. Der Artist muss sich keine Gedanken machen u. kann das Motiv sofort übertragen - sprich Kostenersparnis. Dadurch kann er das Tattoo eben auch billiger stechen. Wenn man mal geschaut hat wieviel Zeit in die Vorbereitung (1. Vorbesprechnung, Motivfindung, Umsetzung, Änderung usw.) einfließt, dann weiß man, dass sich da ganz schnell Stunden ansammeln.

Rechtlich schwer schwer.

Fast alle Bilder/Fotos/Gemälde/Skizzen/geistigen "Ergüsse" unterliegen dem Urheberrecht oder copyright, es sei denn sie sind freigestellt oder nicht lizensiert (also eher nicht). Will man das Motiv unverändert z.B. in ein Motiv umsetzen, so muß der Urheber/Inhaber der Rechte sein o.k. dazu geben (wo kein Kläger, da kein Richter). Wie weit wird ein ursprüngliches Werk durch Änderungen/anderen Stil/andere Farben usw. zu einem neuen Werk, bzw. wann ist es noch dem ursprünglichen Werk zuzurechnen?

Hat jemals ein angesagter Künstler einen anderen Künster/Kunden auf Unterlassung verklagt? Wie soll das gehen? Tattoo verfremden oder gar entfernen? Schadenersatz?

Da wird max. ein Faß im "Kopierstudio" aufgemacht, damit das Bild von der Geschäftshompage/facebook/instagram entfernt wird. Wenn über ein kopiertes "Mörder-Tattoo" z.B. in einer Fachzeitschrift berichtet wurde, dann kann man Richtigstellung verlangen. Wenn für ein kopiertes Tattoo ein Preis verliehen wurde, dann kann der ggf. nachträglich aberkannt werden.

Also kann man nur moralisch den Finger heben, bzw. den Kunden als miese Kopierkatze ohne Ehre beleidigen. Aber den meisten Leuten ist das eh egal, bzw. werden nie mit dem Vorwurf konfrontiert werden.

Bei der Menge von Tattoos, die jeden Tag auf der Welt gestochen werden ist der Anteil an Kopien höher als neue Werke.
hotknife
 
Beiträge: 249
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon Bad*Kitty » 05.09.2017 23:57

Das Urheberrecht braucht weder Lizensierung noch Patente - es gilt absolut IMMER.
Auch bei Tattoos.
Was bedeutet, dass man sie nicht kopieren darf.
Die Erlaubnis dazu wird einem schwerlich jemand erteilen.......
(verwende ich Fotos in meinen Designs frage ich jedoch den Fotografen um Erlaubnis).
Das Motiv muss mindestens 70% geändert/verfremdet sein (das Ursprungswerk darf somit GAR nicht mehr erkennbar sein, nichtmal nur so Andeutungsweise - da kann man's halt auch direkt selbst machen).
Und ja, man kann rechtlich dagegen vorgehen. Ja, immer mehr Tätowierer tun das auch und mir sind mindestens drei persönlich bekannt.
Ob da was zu holen ist ist eigentlich zweitrangig, aber der Schuss vor den Bug kann heilsam sein. Insbesondere bei so einer Arbeit...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3432
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon hotknife » 06.09.2017 8:29

Linke Seite Original von Jack Galan, rechte Seite "copycat" von - siehe rechts neben dem Bild.

Bild
hotknife
 
Beiträge: 249
Registriert: 13.11.2016 11:50

Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon OX1312 » 06.09.2017 11:52

Richtig Bad*Kitty. Ob da eine Entschädigung drin ist, wage ich auch zu bezweifeln. Hier würde es mir persönlich nur um den Schuss vor den Bug gehen. Sicherlich wird man das nicht bei kleineren Motiven tun, ohne Copycats von diesen relativieren zu wollen. Aber so ein komplettes Backpiece ist schon eine richtig hohe Hausnummer, wenn man an die Zeit und Kosten beider Parteien denkt (Tattoowierer und Kunde).

Sofern ich eine gute RV hätte, würd ich da alle Mittel auffahren die mir zur Verfügung stehen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 254
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

Re: Miese Kopierkatzen stinken zum Himmel

Beitragvon OX1312 » 12.09.2017 20:48

Und das selbe in grün. Nur in richtig grottig.

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
OX1312
 
Beiträge: 254
Registriert: 18.02.2016 20:58
Wohnort: 73XXX

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast