Mein erstes Tattoo

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 26.07.2020 19:42

Hallo ihr lieben,

Ich möchte gerne mein erstes Tattoo haben. Bin mir nicht ganz schlüssig welches es wird. Ich finde was mit federn sehr schön und dazu den Namen meines Sohnes. Ich wollte es am linken Unterarm auf der innen Seite haben. Ca 5 cm vom Handgelenk entfernt. Wie ist das mit den Schmerzen an der Stelle? Ausserdem habe ich einen sehr schmalen Arm (bin sehr schlank) ich hab mal die Breite gemessen. 7 cm ca. Welche Größe empfiehlt ihr da? Ich bin unsicher ob es mir steht. Ich denke einfach zu viel nach. ich schätze der der mir das tatto macht zeichnet es am Arm vor?! Am 11.8 hab ich termin. Wie gehen die dort vor. Hab telefonisch einen termun vereinbart.

Freue mich auf Antworten und evtl Bilder
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 26.07.2020 19:43

Meine Auswahl
Dateianhänge
Screenshot_20200720_221355_com.huawei.android.launcher.jpg
Screenshot_20200720_221355_com.huawei.android.launcher.jpg (1.34 MiB) 1276-mal betrachtet
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 26.07.2020 19:45

2 Bild
Dateianhänge
Screenshot_20200726_140038.jpg
Screenshot_20200726_140038.jpg (161.7 KiB) 1275-mal betrachtet
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Segler » 26.07.2020 20:33

Sei mir bitte nicht bös ... das sind die meist gecorverten einfallslosen 08/15 Tattoos.

"Ich möchte gerne mein erstes Tattoo haben. Bin mir nicht ganz schlüssig welches es wird. "

Das ist ein Warnzeichen. Lass es - in deinem eigenen Interesse - bis du eine konkrete eigene Idee hast

"Ich finde was mit federn sehr schön"
aber so originell und individuell wie Sandkörner an einem Sandstrand. Womöglich auch noch in Verbindung mit diesem Unendlichkeitspropeller, einem Traumfänger oder Federn, deren Fahne sich in Vögel oder Pusteblumensamen auflöst

" und dazu den Namen meines Sohnes."

Was glaubst du, was dein Sohn spätestens ab der Pubertät von seiner so tätowierten Mutter hält? Mama - wenn du zur Schulabschlussfeier kommst, dann zieh' bitte was langärmliges an. Meine Kumpels müssen dein Tattoo nicht sehen (fremdschäm :oops: ). Er wird das spätestens ab der Pubertät - der entwicklunsgemäßen Phase der Abnabelung von den Eltern - als "in Besitz nehmen und nicht loslassen können" empfinden, mit den absehbaren Reaktionen.

Ich finde Kindernamen auf der elterlichen Haut ebenso fragwürdig wie das "teilen" von Kinderfotos auf Facebook oder Instagram. Das hat was von fehlendem Respekt vor der Privatsphäre des Kindes - in einem Alter, wo es noch nicht nein sagen kann.

Tu deinem Sohn einen Gefallen und such dir ein Motiv mit Bezug auf dich
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 959
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon lesnurmit » 26.07.2020 21:18

egränzen möchte ich:

Selten sieht man gut gestochene Federn, sind sie es, dann sind sie realistisch gestochen.
An der von Dir ausgewählten Stelle sind jedoch nach meinem Dafürhalten realistics denkbar schlecht da sie i. d. R. häufig der Sonne ausgesetzt sind und es schadet filigranen Arbeit.

Sonst bin ich bei Segler, außer dem Fremdschämen, das kann zwar sein, ist aber für mich nicht sicher und wäre mir wurscht. :mrgreen:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 871
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 26.07.2020 21:41

Mein Tip, so als Profi, der oft mit Neulingen zu tun hat:
Sag den Termin ab und such dir ein Studio, wo du anständig beraten wirst.
Bei mir läuten schon wieder alle Alarmglocken.
Man hat dich offenbar NULL aufgeklärt oder zu deinem Wunschmotiv beraten, was alles so gar kein gutes Zeichen ist. Dass du hier nachfragen musst und noch immer unsicher scheinst ob des Motivs - LASS ES!!!!!!!!!!!!!! Vorerst zumindest. Und in diesem Studio.
Das ist einfach kein gutes Zeichen, denn du solltest dir spätestens dann, wenn du einen Tattootermin hast, ABSOLUT sicher sein was du willst und wie es aussehen soll.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 26.07.2020 22:12

Danke für eure Beiträge

Ich bin mir schon sicher das ich eine feder haben möchte. Diese entlos Schleife mag ich auch nicht. Bin mir nur nicht sicher welche feder am besten zu meinem Arm passt. Deswegen hab ich den Termin. Der wird mich ja hoffentlich gut beraten. Vielleicht bin ich auch zu aufgeregt :D weil ich es nicht erwarten kann wie es aussehen könnte.
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon strangefruit42 » 27.07.2020 13:29

Wenn es denn unbedingt eine Feder sein muss, dann sollte Dir der Tätowierer einen Entwurf machen können, der genau zu Dir und Deinem Arm passt. Da musst Du nicht mit Bildern kommen, die in Frage kämen. Wenn er Dir eine Kopie von irgendeinem mitgebrachten Bild auf den Arm stechen will, renn weg. Dann ist er selber nicht in der Lage, etwas Individuelles anzupassen. Die Feder ist in ihrer Originalität das Tchibo-T-Shirt der Hautdekorationen.

Und um Himmels Willen, überleg Dir das mit dem Unterarm! Ganz ernsthaft. Abgesehen davon, dass feine Linien dort sehr schnell verschwimmen - überleg mal, Du willst das Tattoo doch nicht mehr haben (weil Dein Sohn vielleicht doch opponiert, dass Du seinen Namen spazieren trägst) und es mit etwas anderem überstechen lassen: Ein Motiv, das das zudeckt und gut aussieht, wird Deinen kompletten Unterarm bedecken.

Und hör bitte auf unseren Profi Bad*Kitty! Wenn Du aus Bequemlichkeit beim falschen Tätowierer landest, sieht Deine Feder am Ende eher aus wie ein Fischskelett, und Tätowiererinnen wie Kitty dürfen das Ganze dann mühsam reparieren (so möglich).
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1264
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon the_force » 28.07.2020 8:54

Hallo,

die Feder: Das Arschgeweih der kleinen Frau :-)

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 674
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 28.07.2020 11:24

Ich weiß nicht, warum man ihr die Feder madig reden muss. Wenn's gut gemacht ist ist das doch durchaus ein legitimes Motiv. Halt ohne den affigen Iniffitiffy-Kram. Der geht echt GAR nicht. :lol:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 28.07.2020 11:43

Ich wusste nicht das das Thema "feder" auch schon out ist :lol: ich hab das Motiv gewählt weil ich es schön finde. Hab mich wie gesagt nie mit dem Thema Tattoo beschäftigt. Erst letztes Jahr habe ich darüber nachgedacht mir eins machen zu lassen. Ich fahre D erstmal hin und lasse mich beraten.
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Segler » 28.07.2020 11:45

Feder - wenn gut gemacht - ist schon ein legitimes Motiv. Aber bei manchen "Werken" dieser Art habe ich den Eindruck, dass weder Tätowierer noch Tätowierter sich je die Mühe gemacht haben, eine reale Vogelfeder wirklich anzuschauen und deren funktionale Anatomie zu bewundern und zu verstehen.

Die Natur kennen die meisten heute eh nur noch aus zweiter Hand und im Mäusekinoformat ihres "Smart"phones

Das Ergebnis ist dann in der Tat Fischgräte oder schlimmer.

oder wie bei Dürer, als der nach Informationen aus zweiter Hand ein Nashorn malte :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 959
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 28.07.2020 11:49

@Segler
Ja, ich weiß was du meinst^^

@Janine
Das ist eine gute Idee.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Janine1984 » 28.07.2020 11:54

Hat keiner von euch eins? :lol: wenn ja zeigt doch mal bilder
Janine1984
 
Beiträge: 8
Registriert: 26.07.2020 18:31

Re: Mein erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 28.07.2020 12:00

von was jetzt?
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste