Magnet implantieren

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Magnet implantieren

Beitragvon DingDing » 11.08.2012 23:12

Zutroy hat geschrieben:ich hab mir sagen lassen das es nach dem Einsetzen erstmal schmerzhaft ist ein Magnetfeld zu spühren, dann ists ne Zeit lang interessant und nach ner Zeit spürt mans gar nicht mehr - kannst du das bestätigen Yve?


Ja, bitte ma Infos...bin auch brennend interessiert.
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 12.08.2012 1:44

Das ist glaube ich von Person zu Person unterschiedlich.
Ich habe es nie als schmerzhaft empfunden, hatte da auch einige Sachen drüber gelesen und vor der Heimfahrt im Zug einen Heidenrespekt aber 0 Probleme :wink:. Und es stimmt schon, am Anfang spürt man alles weit aus intensiver, das flacht mit der Zeit ab und pendelt sich auf einem angenehmen Level ein. Ich spüre noch immer viel, aber ich kann es gedanklich komplett abschalten, es lenkt mich also nicht von meinem Alltag ab :)

Kenn aber auch Leute, die sich den Magneten wieder haben entfernen lassen, weil sie eben nichts mehr bzw. für ihren Geschmack zu wenig gespürt haben, kommt wohl auch sehr auf die Erwartungen an.
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 12.08.2012 10:12

ah cool.
Mmmmh :mrgreen:

ausprobierenswert währe das ja schon mal, ist dein Finger denn noch druckempfindlich?
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 12.08.2012 15:21

Ne absolut nicht, der Magnet ist aber auch nicht direkt unten an der Fingerkuppe sondern eher rechts, so dass er mich bei nichts stört.
Wobei ich nicht weiß, ob ich ihn nicht vielleicht beim klettern bemerken würde, ich bezweifel es, aber hab da keine praktische Erfahrung mit (da kann ich aber bei Zeiten einen Erfahrungsbericht abliefern ;) )

Fazit für mich: Ich würde es immer wieder machen :)
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 12.08.2012 16:09

das wäre sehr gut zu wissen!
Ich möchte ungern auf klettern usw. verzichten :wink:
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 12.08.2012 16:54

Ich werde einen Erfahrungsbericht abliefern, wenn ich mich mal an ne Wand getraut habe, was sich eigentlich nur noch um Wochen handeln kann :?
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon DingDing » 12.08.2012 19:13

Was nimmt man denn mittlerweile als Ummantelung und gibt es damit eigentlich Probleme am Flughafen?
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 12.08.2012 21:50

ums mal Abzukürzen:

http://www.stevehaworth.com/wordpress/i ... gnetic-faq

What is the safety record of the magnets? What about what I’ve read of the silicone breaking down?

Most of the information on the web refers to the early trials done with the first-generation magnets. Those magnets were dip coated, and the bubble shape that caused irregularly covered the pill-shaped magnets. The second generation magnets are evenly coated via injection molding. These magnets have now been in use for around six years or so, and have not been subject to the same failures. .................


es ist immer noch das selbe Silikon, allerdings wurden die früheren tauchbeschichtet und die neuen im Spritzgussverfahren ummantelt, was anscheinend besser hält.
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 21.02.2013 23:05

Da ich am Montag schon in Freiburg war, hat es sich angeboten, nicht nur zu cutten sondern mir auch gleich noch einen weiteren Magneten einzusetzen.
Dieses Mal ist es einer aus der 2. Generation, sprich einiges stärker und geringfügig größer, als der, den ich im Finger habe.
Platzierung ist dieses Mal in der Handkante meiner rechten Hand.

Unterschied zwischen den beiden Magneten ist schon jetzt gravierend.
Am einfachsten lässt sich das an dem "Gewicht" beschreiben, dass ich damit hochgeben kann.
Mit dem im Finger geht es bis ca. 5Cent (dann darf ich aber meinen Finger nicht mehr groß bewegen, sonst fällt die Münze ab ;) ) mit der Handkante kann ich aktuell einen Teelöffel bewegen, aber man muss auch bedenken, dass alles noch etwas angeschwollen ist. Bin also gespannt wie sich das Ganze noch entwickelt.
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 16.03.2013 18:11

Hey Yve, Gratulation zum zweiten Magneten! ;) Das Einsetzen ist ja jetzt schon ein paar Wochen her, wie ist es Dir seither mit der Hand ergangen? Spürst Du den Handmagneten auch generell mehr als den anderen? Wie siehts mit elektromagnetischen Feldern aus? Hast Du Narben vom Einsetzen zurückbehalten oder verwächst das gut?

Ich finde die Thematik auch sehr interessant, warte aber wohl auch erstmal noch ein paar weitere Erfahrungen ab, bis ich mich an so etwas heranwage. Gibt es eigentlich eine Art Implantatspass dafür? Ich hab zwei verschiedene (medizinische) Implantatsarten im Körper und bin jeweils mit einem Pass dazu ausgestattet worden. Wäre vielleicht auch bei sowas nicht verkehrt.

(Der FAQ-Link oben funktionierte bei mir nicht, hier ist ein aktueller: http://stevehaworth.com/main/?page_id=871 )
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 21.03.2013 20:52

Hej,

dem Magneten geht es vorzüglich ;)
Der 2. ist zwar intensiver, aber ich kam irgendwie um die wahnsinnig sensible Anfangsphase herum. Das lag wohl an der Platzierung bzw. vlt. auch daran, dass mein Körper das Gefühl des Magnetismus schon kennt ;)
Elektromagnetische Felder spürt man.
Am Finger sieht man gar keine Narbe (1. Magnet) und vom 2. kann man nur noch erahnen wo er eingesetzt wurde. Verwächst also super, kann da bei Interesse auch Bilder schicken.
Einen Pass habe ich nicht, habe aber in meinem Geldbeutel direkt neben Pass und Organspendeausweis noch einen Zettel mit dem Hinweis, dass ich eben die 2 Magneten und den Transponder in der Hand habe.
Mich würde Dein Pass mal genauer interessieren, wie sieht der aus?
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 24.03.2013 23:39

Hey! Danke für die Antwort! :)

Das klingt ja alles ziemlich gut soweit. Bilder würden mich natürlich sehr interessieren! Du schreibst, es ist ein Magnet der 2. Generation - aus was besteht der denn genau (Neodym?) und welche Beschichtung ist drum?

Mich würde Dein Pass mal genauer interessieren, wie sieht der aus?


Das ist ein "Dental Implant"-Pass, auf dem meine Implantate mit Hersteller und näheren Infos (Metallart, Position, Einsatzdatum, Praxisanschrift des einsetzenden Arztes) vermerkt sind. Ich habs zwar auch immer dabei, allerdings steht da hinsichtlich MRT und co nichts drin, obwohl ich drauf hingewiesen wurde, dass solche Untersuchungen problematisch werden könnten. Also nix im Sinne von "nicht in die Röhre schieben!", nur "das und das ist vorhanden", vermutlich in der Hoffnung, dass die Ärzte und co im Notfall schon wissen, was machbar ist und was nicht. Ich kann mir vorstellen, dass ein Magnet da vermutlich stärker reagiert, weshalb ich eben dachte, dass ne Info im Portemonnaie sinnvoll sein könnte. Aber klar, ein selbstgeschriebener Zettel geht sicherlich auch (manchmal denk ich ein bißchen zu umständlich *vorn Kopf klatsch :lol: ).

Wie weit sind bei Dir die Magnete denn vom Transponder (ein RFID Chip?) entfernt? Gibts da irgendwelche Interferenzen oder geht das gar nicht?

Hast Du hier schonmal irgendwo die Einsetzprozedur (vor allem: wie Du das erlebt hast, denke mal, dass das Verfahren immer mehr oder weniger gleich sein wird) beschrieben oder falls nicht, Zeit und Muße, ein bißchen darüber zu berichten? Und warst Du inzwischen schonmal Klettern?

Ich hoffe, ich löchere Dich nicht zu sehr mit Fragen ;) Viele Grüße!
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Yve* » 25.03.2013 21:40

Hej,

ich versuche mal alles zu beantworten ;)

Zum Material und der Beschichtung kann ich wenig sagen, hat mich zugegebenermaßen nicht so interessiert ist aber so weit ich weiß Neodym. Bei weiteren Fragen würde ich Dich sonst an meinen Piercer/Modder weiterempfehlen ;)

Hab mal ein Bild angehängt was so im Vergleich möglich ist...im Finger ist mein erster Magnet der hält bis ca. 5Cent und am größeren hängt ein Feuerzeug, aber da geht theoretisch auch noch etwas mehr (hatte nur nichts schwereres zur Hand)... man sieht aber so die Platzierungen ganz gut.
Der Transponder sitzt zwischen Daumen und Zeigefinger. Probleme hatte ich bisher nicht aber die Magneten kommen auch nicht direkt mit dem Transponder in Berührung...

Klettern war ich zwischendurch mal (bzw. bouldern) und hatte keine Probleme damit, würde mir aber wenn ich raus gehen würde den Finger abtapen... der Magnet hat schon eine gewisse Bewegungsfreiheit im Finger (oder wie man das bezeichnen will) das kann unangenehm werden wenn man sich in rauen Oberflächen bzw. in Spalten versucht festzuhalten (hab ich nicht beim klettern aber andersweitig mitbekommen)

Einsetzen war beide Male unterschiedlich.
1. Magnet
Es wurde ein kleiner Schnitt gesetzt, eine Tasche geformt (wie eben bei einem Implantat) der Magnet eingesetzt und zugenäht. War natürlich eetwas langwieriger in der Abheilung.

Der 2. Magnet wurde eher "eingepierct" (mir fehlt gerade das richtige Wort)... Es wurde vom Prinzip her eine Braunüle verwendet (bzw. etwas ähnliches) und dann wurde der Magnet reingeschoben. Dadurch musste nicht genäht werden etc, war daher eine weit aus angenehmere Prozedur und vom abheilen her super.

Sorry das ich da nicht so viel zu erzählen kann, aber ich kann beim piercen, aufschneiden etc absolut nicht zuschauen... bin da eine bekennende Memme und hab auch ganz gerne Musik dabei bei langwierigeren Dingen, damit ich nichts höre :lol:
Dateianhänge
Magnet.jpg
Magnet.jpg (6.03 KiB) 7346-mal betrachtet
C'est la vie

Farbe
Benutzeravatar
Yve*
 
Beiträge: 539
Registriert: 14.08.2009 19:52

Re: Magnet implantieren

Beitragvon Guest » 05.04.2013 17:32

Hey, vielen Dank für die Antworten! Das klingt echt gut. Vor allem die zweitere Variante mit dem "Einpiercen" - davon hatte ich bisher nichts gehört. Und die Masse, die Du mit dem zweiten Magneten anheben kannst, ist ja wirklich beeindruckend. :shock:

Nachdem meine Entscheidung pro Implantat in den letzten Wochen gefallen ist, werde in den nächsten Tagen auch mal vor Ort zu einem Studio fahren und mich erkundigen (der Betreiber steht zumindest auf ner Liste der Leute, die Magnete implantieren, werd dann ja herausfinden, wie aktuell das noch ist ;)). Hoffentlich kann ich dann auch bald zum Magnetimplantats-Wissensfundus beitragen. :lol:
Guest
 

Re: Magnet implantieren

Beitragvon hausschwamm » 05.04.2013 18:23

das setzten mit ner nadel ist auch noch recht neu, da es eben die neue generation davon ist... ich warte noch immer auf den test & go von meinem studio, um dann vermutlich wieder ne doppelsitzung mit herrn zutroy zu haben.

vllt. auch dreifachsitzung mit der ganzen familie zutroy?
dobermann hat geschrieben:...Es ist ein tattoo was man bekommt und kein fucking baby!!!Als nächstes kommt vorberitungstrainigsturnen fürs arschgeweihtattoo oder was???...
Benutzeravatar
hausschwamm
 
Beiträge: 2800
Registriert: 13.06.2008 22:23

VorherigeNächste

Zurück zu Bodymodifikation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste