Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring tragen

Allgemeines übers Piercen

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon BassSultan » 01.04.2018 18:31

Wenn du eh schon so entschlossen bist dass du sogar mit deinem piercer über so genaue mm Angaben gesprochen und in deiner Nase herumfummeln hast lassen.. Was genau willst du denn von uns jetz noch hören?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2756
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 01.04.2018 18:44

BassSultan hat geschrieben:Wenn du eh schon so entschlossen bist dass du sogar mit deinem piercer über so genaue mm Angaben gesprochen und in deiner Nase herumfummeln hast lassen.. Was genau willst du denn von uns jetz noch hören?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk


Erfahrungen und Tipps. Ob ich tatsächlich einen solchen fetten Bullen-Ring ertragen kann, muss sich auch jetzt immer noch herausstellen. Die Meinung des Piercers ist vielleicht ja auch nur eine Meinung. Selber trägt er keinen Bullen-Ring. Also zum Thema der sozialen Akzeptanz, Reaktionen, Kommentaren usw. kann er nichts aussagen.
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon BassSultan » 01.04.2018 19:23

Wenn du direkt auf dem Post über die antwortest lass doch das Zitat bitte weg.

Bei sämtlichen Projekten die hier im ganzen forum so vorgestellt werden denk ich mir immer wieder "wieso lassen leute hier die soziale Akzeptanz als Faktor zu". Macht für mich einfach nur bedingt sinn.. Es wird immer wen geben dems nicht gefällt.

Ich freu mich aber über Erfahrungen die du dann teilst!

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2756
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 01.04.2018 19:38

Die Erfahrungen werde ich dann sicher teilen - bin aber, weil es wohl ettliche Monaten dauern wird bis ich so weit bin, erst mal neugierig auf die Erfahrungen derjenigen, die breits länger einen fetten Bullen-Ring tragen - auch in praktischer Hinsicht (stört das Gewicht an der Nase, ist er hinderlich beim Essen oder beim Nazeputzen, wie sieht es mit der Hygiene aus usw.)
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon hotknife » 02.04.2018 19:29

Man, das Teil ist natürlich fett. Ich habe ein 1,6/10mm CRB-Septum, das ich jeden Morgen einklappe wenn ich ins Büro fahre.

Mehr als 2,0mm wären mir allerding far toooo much. Mit einem normalen Septum als Mann ist man(n) - außer in richtigen Großstädten schon ein Exot.

Lass direkt mit 1,6mm stechen, dann ersparst Du dir den Zwischenschritt.
hotknife
 
Beiträge: 338
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 02.04.2018 19:38

Den 1,6mm habe ich ja bereits. Ich will aber mehr.
Zuletzt geändert von Bullenring-Tom am 02.04.2018 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon hotknife » 02.04.2018 19:42

Na dann, ab dafür.

Mit dem Teil bist Du aber dann in einem ganz exklusiven Klub. Das haben sehr sehr wenige Männer.
hotknife
 
Beiträge: 338
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 02.04.2018 19:54

Ich weiss. Deshalb erkundige ich mich hier nach Erfahrungen. Einerseits finde ich einen grossen Bullen-Ring total cool, andererseits.....
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 07.05.2018 13:03

Also, ich hatte meine erste Dehnung gerade vor einer halben Stunde, sechs Wochen nachdem mein Septum gestochen worden war. Ich habe sie ohne Probleme überlebt. Von 1,6 über 2,0 (nur eine Minute Pause) gleich auf 2,5 mm. Jetzt fängt mein Nasenring wenigstens an, seriös auszusehen! Mein Optimismus war bisher berechtigt. Der Piercer bestätigte von neuem dass mein ‘sweet spot’ wesentlich größer als durchschnittlich und daher vielversprechend für die Zukunft sei, wirklich vorzüglich geeignet um am Ende dauerhaft mit einem richtig brutal fetten Bullenring versehen zu werden.

Nosering 6mm3 detail.jpg
Septum 4
Nosering 6mm3 detail.jpg (34.09 KiB) 1400-mal betrachtet


Er stellte ebenfalls fest fass das Piercingloch schon gut geheilt war, und sich gar schon vonselbst ein bisschen gedehnt hatte, der 1,6mm Ring baumelte bereits ein bisschen. Er prophezeite dass auch die nächsten Schritte, von 2,5 auf 3,2 mm und von 3,2 auf 4,0 mm nicht viele Probleme geben würden. Nur das Dehnen selber bereitete mir jetzt ganz kurz ein wenig Schmerzen, aber sobald der neue Nasenring festgemacht worden war, waren auch die vorbei. Der neue Ring fühlt natürlich etwas steif, weil das Septumloch sich noch dem dickeren unbiegsamen Stab der jetzt unverrückbar reinsteckt anpassen muss. Ferner juckt es nur ein bisschen. Und meine Nasenlöcher fühlen natürlich etwas mehr mit Heavy Metal ausgefüllt, aber das ist alles.
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon n8ght » 07.05.2018 14:21

Sehr schön, dass es mit dem klappt, was du dir offensichtlich sehr herbeigesehnt hast. Viel Erfolg noch für die weiteren Dehnungsschritte.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8908
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 07.05.2018 14:35

Danke. Ja sicher ist es schön dass es bisjetzt peoblemlos klappt. Und tatsächlich war es schon lange meinen grossen heimlichen Traum, künftig einen fetten Bullen-Ring zu tragen. Nur hatte ich mich lange nicht getraut, die notwendige Schritte dazu zu nehmen - teilweise aus Furcht vor dem Schmerz, teilweise aus Furcht vor den Reaktionen.
Zuletzt geändert von Bullenring-Tom am 07.05.2018 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 07.05.2018 15:16

Glücklicherweise werden richtige Nasenseptum-Ringe inzwischen auch bei Männern etwas weniger selten als vor etwa zehn Jahren (ja, solang hege ich diesen Wunsch bereits!) und werden sie daher gesellschaftlich auch etwas mehr als früher akzeptiert. Man findet auf dem Internet auch Bildern von Jungs mit einem Bullenring die ferner überhaupt nicht einen freaky Eindruck machen, wie dieser hier. Ihm steht der dicke Ring auch verdammt gut. Wie ein ganz selbstverständlicher Bestandteil seiner Physionomie. So möchte ich in einem halbem Jahr auch aussehen!

Junge mit Bullenring1.jpg
Junge mit Bullenring1.jpg (35.07 KiB) 1375-mal betrachtet
Junge mit Bullenring2.jpg
Junge mit Bullenring2.jpg (55.11 KiB) 1375-mal betrachtet
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Detritus » 07.05.2018 16:15

Bullenring-Tom hat geschrieben:Man findet auf dem Internet auch Bildern von Jungs mit einem Bullenring die ferner überhaupt nicht einen freaky Eindruck machen, wie dieser hier.


Was verstehst Du denn bitte unter „freaky Eindruck“?

Die Teile sind jetzt weder aus optischen noch aus funktionellen Gründen meins (was Dir ja aber herzlich egal sein kann und sollte) - aber falls dieser „nicht freaky“ Junge Mann jetzt vor mir sitzen sollte und wir würden uns über einen Job unterhalten, müsste ich mir schon genau überlegen wo ich ihn einsetzen könnte und wo nicht.

Hatte mal einen jungen Herren mit recht auffälligen Ohr-Tunneln, auf die Frage ob er bereit wäre diese bei bestimmten Anlässen weg zu lassen hat er dies verneint und damit hatte sich *dieser* Job für ihn dann erledigt - freaky hin oder her.

Bei derart exponierten Körpermodifikationen wirst Du immer damit rechnen, dass ggf. einer komisch guckt oder auch mal ein dummer Spruch kommt. Das hast Du ja aber sicher im Vorfeld auch berücksichtigt und wie schon geschrieben ist es letztendlich Deine Sache und Du musst happy sein.
Detritus
 
Beiträge: 399
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon Bullenring-Tom » 07.05.2018 16:44

Mit "nicht freaky" meinte ich hier bloss, dass der Bullenring bei ihm - wie bei mir - das einzige exponierte Element an seiner gesamten Erscheinung ist, und er ferner von Frisur oder Kleidung her ganz üblich aussieht. Er trägt eben 'nur' einen Bullenring, wie andere Männer mal ein anderes Schmuckstück tragen. Das macht ihm doch auch samt Nasenring schon viel weniger schnell zum gesellschaftlichlichen Aussenseiter, als wenn er überdies etwa auch noch viele andere Piercings im Gesicht hätte, und/oder von Kopf bis Fuss tatuiert wäre und in 'gotischen' Klamotten oder Lumpen herumlaufen würde. Oder falls der Ring wahnisinnig gross sein würde, etwa 12 mm dick oder so. Wie er, werde auch ich bis nur 5 oder 6mm gehen. So wie es auch akzeptierte und weniger akzeptierte Tatuagen gibt.

Im letzten Fall wird sofort der Eindruck entstehen, dass man sich demonstrativ von anderen absetzt; hier nicht mehr, als dass man eben eine individuelle Vorliebe hat, auch wenn es natürlich genügend Leute gibt die Piercings vor allem bei Männern sowieso unakzeptabel finden - wie vor einigen Jahrzehnten auch das Tragen von Jeans und das Nicht-Tragen einer Krawatte in bestimmten Kreisen total verpönt war. Dass man nicht in jedem Beruf am Arbeitsplatz einen Bullenring tragen kann, steht auf ein ganz anderes Blatt, und in sofern verstehe ich ganz gut, dass du dich überlegen wird, für welchen Job du ihn einsetzten würdest. Nicht als Rezeptionist in einem Fünfsternen-Hotel, das versteht sich.
Zuletzt geändert von Bullenring-Tom am 07.05.2018 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bullenring-Tom
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.03.2018 22:29

Re: Ich möchte künftig auch einen richtigen Bullen-Ring trag

Beitragvon thewitchhunter » 07.05.2018 17:35

Es ist doch mit dem Ring genau das gleiche wie mit den sichtbaren Tatttoos. Es ist egal, ob da ein kleiner, zierlicher oder ein dicker, fetter Ring drin ist. Genau wie bei Tattoos wird der große Querschnitt der Gesellschaft nicht sehen, ob das jetzt wirklich nur ein ganz kleines oder riesiges Piercing bzw. gut oder schlecht gestochenes Tattoo ist.

Die Menschen sehen nur "Nasenring" bzw. "Tattoo" und 80% der Menschen da draussen stecken dich in eine Schublade. Im privaten Alltag kannst du da selbstbewusst drüber stehen und dir denken "mir doch egal". Im beruflichen Alltag wirst du dir damit halt die ein oder andere Tür, im wahrsten Sinne des Wortes "vor der Nase", verschließen.

Kannst du ungerecht finden oder auch nicht. Ist aber halt so.
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 306
Registriert: 30.07.2016 9:24

VorherigeNächste

Zurück zu Piercing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste