Falsche pflegeanleitungen/So wird es richtig gemacht...

Allgemeines übers Piercen

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Falsche pflegeanleitungen/So wird es richtig gemacht...

Beitragvon dobermann » 03.10.2004 22:15

Ich hab mal im internet so die ganzen pflegeanleitungen für piercings durgeforstet und muss sagen das so an die 80% davon vollkommen scheisse und falsch sind! Da wird geraten mit salben zu schmieren oder sogar nivea chreme und das ganze schön mit wattestäbchen,das piercing immer drehen beim reinigen und 4wochen mit pflaster rumlaufen und lauter so blödheiten! Ist euch das auch schon mal aufgefallen? :angry:
dobermann
Professional
 
Beiträge: 9722
Registriert: 19.01.2003 6:15
Wohnort: wien

Beitragvon TauTau » 03.10.2004 22:37

hm, kann ich nicht mitreden. Wie ists denn richtig?
Bild
TauTau
Professional
 
Beiträge: 1761
Registriert: 22.12.2003 16:29
Wohnort: Ingolstadt, Bayern

Beitragvon dobermann » 03.10.2004 22:51

Naja keinesfalls salben oder gar nivea da diese den stichkanal verstopfen!Octenisept 4mal täglich (spray) auch betaisodona is scheisse weil da jod drin ist und ausserdem kanns den stichkanal färben (braun) oder allergische reaktionen hervorrufen.Desinfektionsmittel nur auf chlorbasis nehmen.
Kruste auch nicht wegreissen oder runterwaschen weil kruste gut ist (verschließt den stichkanal und hällt bakterien ab einzudringen) schmuck also nicht drehen!Darum ist auch PTFE schmuck nicht allzu gut weil es eine viel zu glatte oberfläche hat und sich keine richtige kruste dort bildet! Wattestäbchen sind mist weil sie zu viel fasern!
dobermann
Professional
 
Beiträge: 9722
Registriert: 19.01.2003 6:15
Wohnort: wien

Beitragvon vespaman » 04.10.2004 0:35

Es hat doch jeder eine andere Meinung.

Kruste soll man ja auch nicht wegreissen sondern nach einem 10-Minütigen Bad in Meersalz (jodfrei) entfernen. Geht gut mit Wattestäbchen; diejenien die ich habe fusseln nicht.

Und ohne PTFE wären meine Brustwarzen-Piercings wohl immer noch nicht abgeheilt...
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon dobermann » 04.10.2004 1:13

vespaman hat geschrieben:Kruste soll man ja auch nicht wegreissen sondern nach einem 10-Minütigen Bad in Meersalz (jodfrei) entfernen.
Und ohne PTFE wären meine Brustwarzen-Piercings wohl immer noch nicht abgeheilt...

Kruste soillte man garnicht entfernen!!!

Warum wären sie ohne teflon nicht abgeheilt??
dobermann
Professional
 
Beiträge: 9722
Registriert: 19.01.2003 6:15
Wohnort: wien

Beitragvon vespaman » 04.10.2004 10:52

Ich habe aber bessere Erfahrungen damit gemacht, die Kruste zu entfernen. Und sämtliche Piercer aus dem englischsprachigen Ausland empfehlen diese Methode mit dem Salzwasser...

Naja weil bei Titanschmuck sich immer enorme Mengen von Siff angesammelt hatten und das dann bei jeder Berührung das Piercing gereizt hat ;)
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon Luzifer » 04.10.2004 10:59

Das mit dem Salzwasser stimmt; zumindest die Engländer habens mit dieser Pflege; denn die Kruste wird somit nicht weggerissen, sondern sachte gelöst.
Und ist supergut für die Heilung
Die 10 Gebote zählen 279 Wörter. Die Unabhängigkeitserklärung der 13 nordamerikanischen Staaten zählt 300 Wörter.
Die EG Verordnung über Importe von Karamel-Bonbons zählt 25911 Wörter.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Luzifer
Professional
 
Beiträge: 343
Registriert: 24.11.2003 14:46
Wohnort: Völklingen

Beitragvon dobermann » 04.10.2004 13:59

Stimmt,hab mir brust in england stechen lassen und der meinte auch das ich mit mehrsalz pflegen sollte!
Beim teflon lagert sich wenig ab weil er extrem glatt ist aber die kruste ist trotzdem gut da sie wie schon gesagt den stichkanal umschließt und somit gut ist als schutz vor bakterien! Will hier auch nicht ein streitgespräch anfangen aber ich habs eben so gelernt und es klingt für mich einfach logischer ;)
dobermann
Professional
 
Beiträge: 9722
Registriert: 19.01.2003 6:15
Wohnort: wien

Beitragvon Luzifer » 04.10.2004 14:22

Logisch kling es einerseits schon, da hast Du recht.
Aber die Kruste an sich ist ja auch nicht gerade frei von Bakterien, und die können ja dann auch ungehindert ans Piercing dran!?
Ich schätze mal, es kommt auch ganz drauf an, wie empfindlich jemand ist.
Im Endeffekt kräuseln sich mir nur die Zehennägel, wenn ich sowas wie Nivea-Creme und wochenlanges Pflastern hör, alles andere ist denk ich auch von Mensch zu Mensch verschieden.
Und streiten tun wir doch nie, Dobi! :)
Die 10 Gebote zählen 279 Wörter. Die Unabhängigkeitserklärung der 13 nordamerikanischen Staaten zählt 300 Wörter.
Die EG Verordnung über Importe von Karamel-Bonbons zählt 25911 Wörter.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Luzifer
Professional
 
Beiträge: 343
Registriert: 24.11.2003 14:46
Wohnort: Völklingen

Beitragvon DesLinsche » 04.10.2004 15:38

Für mein BNP hab ich Betaisadona genommen und es war nach 1 woche abgeheilt und ich hatte nie wieder probleme damit^^
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon sickboy » 04.10.2004 16:16

also ich pfleg mit octenisept, und spül die kruste unter der dusche weg, hab damit eigentlich sehr gute erfahrungen gemacht.
think what you want, i do what i want
Benutzeravatar
sickboy
 
Beiträge: 4565
Registriert: 02.03.2004 23:57
Wohnort: am arsch der welt

Beitragvon colouredmanu » 04.10.2004 18:30

So mach ich´s auch !
Meiner Meinung nach ist alles was drüber hinausgeht bei normal heilender Haut ein "wundpflegen" !
Dran rumdaddeln ist da keinesfalls hilfreich.
Lieber Wunde versorgen und mal in Ruhe an die Luft lassen.
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten.
Benutzeravatar
colouredmanu
 
Beiträge: 8434
Registriert: 30.10.2003 19:35

Beitragvon sickboy » 04.10.2004 18:46

so siehts aus, allerdings muss ich sagen das ich piercings die unter der kleidung sind schon ab und an abkleb, denn gerade am nabel sammeln sich doch baumwollflußen vom shirt, da hatte ich dann probs mit den piercings bekommen.
think what you want, i do what i want
Benutzeravatar
sickboy
 
Beiträge: 4565
Registriert: 02.03.2004 23:57
Wohnort: am arsch der welt

Beitragvon vespaman » 04.10.2004 19:59

Ich will doch auch nicht streiten, ist interessant zu sehen welche verschiedenen Ansichten es gibt.

Das Duschwasser ist aber leider voll mit Bakterien; die sammeln sich im Duschkopf an! Salzwasser "zieht" durch Osmose den Siff aus dem Stichkanal, es geht also nicht nur um das Aufweichen der Kruste ;)

Chemie bin ich dagegen weil sie häufig die neuen Zellen abtötet und das Immunsystem schwächt!

Teflon ist halt dazu noch selbstschmierend, das habe ich sehr positiv gemerkt bei meinen Brustwarzen :)

@Linsche
Nach einer Woche abgeheilt? Wohl kaum ;) nur weil es keine Probs mehr macht heisst es noch lange nicht dass es verheilt ist.
http://www.bodymodification.ch <-- Studioliste,Onlineshop-Vergleich,Schmuckbörse und mehr
Benutzeravatar
vespaman
 
Beiträge: 1147
Registriert: 15.01.2004 16:02
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz

Beitragvon sickboy » 04.10.2004 20:02

@ vespa

duschen muss ich trotzdem, und aus dem hahn kommt leider kein salzwasser. außerdem bin ich bis jetzt auch gut ohne salzwasser ausgekommen, aber vielleicht versuch ich es bei den nächsten piercings ja mal.
think what you want, i do what i want
Benutzeravatar
sickboy
 
Beiträge: 4565
Registriert: 02.03.2004 23:57
Wohnort: am arsch der welt

Nächste

Zurück zu Piercing

cron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste