CoverUp

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

CoverUp

Beitragvon chr.trd » 17.05.2019 9:21

Hey zusammen!

Bei mir geht es gerade um die Überlegung mir ein Tattoo entfernen zu lassen, dass ich ehrlich gesagt mehr oder weniger gerade erst habe stechen lassen. Ich hoffe hier einen Rat zu finden damit evtl etwas besser zurecht zu kommen oder Erfahrungen austauschen zu können.

Ich (jetzt 30) habe mir mit 18 mein erstes Tattoo stechen und ein Jahr später das erste erweitern lassen.

Mit 26 habe ich mir ein weiteres stechen lassen - super sauber und ordentlich und bin bis heute eigentlich echt zufrieden damit. (Auch sehr großflächig auf dem Oberschenkel - vorne und hinten)

Irgendwann war es allerdings an der Zeit, dass mein erstes Tattoo weg musste. Da ich Tattoos mag und nach meinem Wissen die Lasertechnik noch nicht so weit entwickelt ist, dass das Endergebnis zufriedenstellend würde, habe ich es nun nach 12 Jahren covern lassen. Leider war die Stelle einfach unheimlich ungünstig, dass es aufgrund der Proportionen sehr groß werden musste. (Schulterblatt und unter dem Nacken) Ich habe mich deshalb nie getraut das machen zu lassen und mich dann doch durchgerungen. Besser wird es mir der Zeit ja leider auch nicht.

Dass es groß wird war mir schon klar und es ist von der Proportion so wie ich es wollte. Allerdings komme ich mit dem Ergebnis absolut null klar. Jeder sagt, es ist schön, es passt zu mir. Aber es ist riesig und bin total überfordert damit. Es erschlägt mich.

Natürlich habe ich mich und steigere ich mich seit dem Stechen (jetzt etwa 6 Monate) wirklich täglich da rein und 80% des Tages werden meine Gedanken davon beherrscht. Ich schaue es mir so genau an, dass mir jede Kleinigkeit auffällt und am schlimmsten ist es für mich, dass es einfach etwas schief ist. Das ist es wirklich und macht mich wahnsinnig. Zumal es sehr weit oben sitzt aufgrund des Covers. Es sind nur Pfingstrosen - ich mag das Motiv. Aber auf der einen Schulter guckt es auch leicht nach vorne rüber, aber nur auf einer Seite. Man sieht es im Tshirtausschnitt. Heute will ich nicht mehr so großflächig tätowiert sein.

Dann kommen mir Gedanken, dass ich es heute hätte besser wissen müssen. Wieso mache ich so einen Quatsch noch mit 30? Verurteile mich dafür. Dass ich das heute nicht mehr brauche. Nach der letzten Sitzung hat es warum auch immer einen Schalter umgelegt dass ich mir sogar dachte, ich will nie wieder ein Tattoostudio betreten und kann keinen Menschen dieser Erde verstehen, der seine schöne und natürliche Haut als Malvorlage nimmt. Obwohl ich Tattoos liebe verzweifle ich regelrecht daran. :(((

Der einzige Gedanke der mich beruhigt ist, dass ich meine Schultern lasern lasse um davon „befreit“ zu sein. Ich will gar nicht alles weg haben. Nur das Offensichtliche und den Teil der in meinen Augen schief ist. Also alles über die Schultern herum - die Blume in der Mitte ist ok.

Vielleicht gibt es noch jemanden, der nach einem CoverUp aus welchen Gründen auch immer nicht zufrieden ist? Wie sind eure Erfahrungen?

Oder vielleicht hat auch jemand Erfahrung mit einem gelaserten farbigen Tattoo?

Schon mal Danke an euch!!
Dateianhänge
8E75C0D4-F349-4E7E-9D3E-CB0D199A7374.jpeg
Neues Tat
8E75C0D4-F349-4E7E-9D3E-CB0D199A7374.jpeg (259.32 KiB) 3243-mal betrachtet
E7BBB2A6-C41D-437B-B20C-90A328DA5E12.jpeg
Altes Tat
E7BBB2A6-C41D-437B-B20C-90A328DA5E12.jpeg (61.43 KiB) 3243-mal betrachtet
trust the vibes you get - energy doesn‘t lie
Benutzeravatar
chr.trd
 
Beiträge: 17
Registriert: 17.05.2019 8:31

Re: CoverUp

Beitragvon n8ght » 17.05.2019 10:04

Ich habe deinen exakt selben Thread aus dem Off-Topic-Bereich gelöscht. Es bedarf nicht zweier Diskussionsstränge und das Thema ist hier eh besser aufgehoben. | n8ght
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
 
Beiträge: 8992
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: CoverUp

Beitragvon Soholuzern » 17.05.2019 10:13

Dein Ernst? Ich würde sofort mit dir tauschen, finde es wunderschön!

Ich weiß, ich bin dir jetzt keine Hilfe in Bezug auf deine eigentliche Frage, sorry!
Konnte jetzt einfacher nicht anders.

Aber da kommen sicher noch für dich relevantere Antworten, die sich auf deine eigentliche Frage beziehen.

Klingt für mich auch ehrlich gesagt ein wenig so, als würdest du dich da sehr stark hineinsteigern.
Vielleicht gelingt es dir, das Ganze mal etwas distanzierter aus der "Vogelperspektive" zu betrachten und neutraler zu beurteilen.

Wünsche dir auf jeden Fall, dass du mit deiner Situation Frieden findest, wie auch immer.

Herzliche Grüße,
Sonja
Zuletzt geändert von Soholuzern am 17.05.2019 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Soholuzern
 
Beiträge: 119
Registriert: 08.04.2019 7:02

Re: CoverUp

Beitragvon kathrin94 » 17.05.2019 11:16

Also ich finde das Motiv auch schön. Was stört dich den daran (außer das bereits erwähnte)? Möchtest du nicht, dass man das beim T-Shirt Ausschnitt sieht, damit dich niemand darauf anspricht (ev. wegen deinem Beruf,..) ?
kathrin94
 
Beiträge: 240
Registriert: 04.02.2019 17:10

Re: CoverUp

Beitragvon Miral » 17.05.2019 11:54

Man muss sich nicht tätowieren lassen nur weil man Tattoo’s liebt. Das nur so mal am Rande!
Ganz ehrlich gesagt, versteh ich dich nicht. Es ist schön gestochen und die Größe ist für ein Cover up normal. Denn es soll ja das andere abdecken und ablenken.

Hmm also das mit dem reinsteigern kann ich nicht nachvollziehen. Ok mein Tattoo auf dem Rücken nicht perfekt, kann mich aber damit jederzeit ins Schwimmbad trauen
Von daher bin ich dir keine Hilfe - sorry.
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 458
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: CoverUp

Beitragvon Theliseth » 17.05.2019 13:16

Wie wäre es, wenn du es im T-Shirt-Ausschnitt mit Makeup überdeckst? Ich kenne mich damit nicht aus, aber bevor du die Prozedur des Laserns über dich ergehen lässt (und da können auch Reste bleiben), könntest du ja mal sowas versuchen.
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da. (F. Kafka)
Benutzeravatar
Theliseth
 
Beiträge: 1565
Registriert: 30.03.2015 23:08
Wohnort: Köln

Re: CoverUp

Beitragvon doki » 17.05.2019 19:28

ich würde dir raten noch etwas zeit ins land ziehen zu lassen... du hast einen schönen rücken und das tattoo wirkt an dir weder über- noch unterdimensioniert... von den 3 möglichkeiten die du hattest (altes behalten, lasern, covern) war das sicher die beste entscheidung...

die tatsächliche "wirkung" eines back pieces kannst du als träger ohnehin nie so wirklich beurteilen... da du es ja eigentlich immer nur auf bildern oder im spiegel siehst... in natura bzw. bewegung wirkt das meist nochmal ganz anders...

lasern würde ich jedenfalls nur, wenn ein anderes tattoo drüber soll, denn in den meisten fällen sieht man dann doch recht gut, dass da mal ein tattoo war und darauf würd man dann sogar häufiger (und auch teils sehr dumm) angequatscht als auf ein vorhandenes tattoo!

konzentrier dich auf was anderes, lass ein paar jahre vergehen und dann kannst du ja immernoch entscheiden...

aus einem gefühl heraus, jetzt einfach loszulasern macht die sache fürchte ich wohl eher schlimmer als besser... einfach weils ein sehr, sehr langer, schmerzhafter und teurer prozess ist, bei dem dich das ergebnis dann unter umständen auch noch um einiges mehr ärgern könnte...
doki
 
Beiträge: 23
Registriert: 11.07.2012 12:34

Re: CoverUp

Beitragvon *sanna* » 18.05.2019 8:45

Ich finde, dein Rücken sieht klasse aus, ich habe so eine Geometrie noch nie gesehen.

Dass es schief sein soll, ist mir nicht aufgefallen. Dadurch das Du in denn letzten Wochen wohl jeden Quadratzentimeter kritisch beäugt hast, kennst du inzwischen jeden kleinen Fehler - der Rest der Welt sieht einfach nur einen schönen Rücken. Im Alltag, mit Klamotten, in Bewegung, fallen Details nicht auf, niemand steht mit dem Geodreieck da und misst, ob rechte Schulter gleich ist wie die linke.

Die Sicht auf dein Tattoo kannst nur du ändern. Wenn du dir 80% des Tages sagst, wie schrecklich es ist, dann ist es so. Du könntest aber statt dessen auch anfangen, die Schönheit zu entdecken, mit einem freundlichen und wohlwollenden Blick drauf zu schauen und dich neu zu verlieben. Das passiert alles in deinem Kopf. Reinsteigern wie furchtbar es ist oder annehmen und sich darüber freuen und irgendwann sogar stolz drauf sein.
Benutzeravatar
*sanna*
 
Beiträge: 83
Registriert: 28.09.2018 21:22

Re: CoverUp

Beitragvon redphantom » 18.05.2019 8:51

Mach Dich doch nicht verrückt - das mit dem "schief" siehst DU, wenn Du in den Spiegel schaust. In der freien Wildbahn ist der Körper ständig in Bewegung und da steht die Schulterlinie bei jedem Schritt gleich in 2 Achsen "schief" :roll: - schließlich sind Teleskopbeine für Menschen noch nicht erfunden :D .
Außerdem interessiert das niemanden.

Also ich finde es ist sehr gelungen - solche großen Tattoos zu lasern wird SEHR :!: teuer und leider auch sehr schmerzhaft :evil: , außerdem muß dann was Neues drüber, sonst sieht man das.
Schau es mal ein paar Tage nicht an, und sprich mit Freunden drüber, wie die das sehen.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 781
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: CoverUp

Beitragvon Fitch » 18.05.2019 10:05

Bin ich der einzige der es schlecht findet?

Viel zu dunkle Blüten und schwammig ist es auch noch.

Covern wird schwer, da würde ich mir nen Profi suchen, der das beherrscht.
Fitch
 
Beiträge: 173
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: CoverUp

Beitragvon Inaah » 18.05.2019 10:15

Wie die Qualität ist kann man auf Grund des Bildes doch gar nicht wirklich erkennen.
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 537
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: CoverUp

Beitragvon Bad*Kitty » 18.05.2019 10:17

Bin ich der einzige der es schlecht findet?

Viel zu dunkle Blüten und schwammig ist es auch noch.

Covern wird schwer, da würde ich mir nen Profi suchen, der das beherrscht.


Sag lieber: dir gefällt es nicht. Schlecht ist es nämlich in keinster Weise. Das Foto ist beschissen und schwammig, das Tattoo sieht astrein aus. Es ist auch nicht zu dunkel für ein Cover. Und: sie will es nicht covern sondern weg haben!

Übrigens sind die neuen Laser so gut, dass sie fast alles weg bekommen, bei gecoverten Stellen wird es aber schwieriger. Und bei der Größe geht das natürlich kostenmäßig ins Kleinwagenniveau...
Deine Beschreibungen klingen dennoch nicht wirklich "gesund", diese zwanghafte Beschäftigung damit driftet schon in eine Richtung, die man evtl. auch mal mit einem Psychologen besprechen sollte, bevor man die nächste "ich will das halt unbedingt weil ich mir einbilde es zu wollen"-Aktion startet. Egal ob 17, 27, oder 37 - vor den eigenen Ideen ist man leider nie sicher.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3637
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: CoverUp

Beitragvon Fitch » 19.05.2019 0:08

Ich finds immernoch schlecht. Hau mal paar bessere Bilder raus.

Oder ignorier mich.
Fitch
 
Beiträge: 173
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: CoverUp

Beitragvon Bonzaibambi » 22.05.2019 15:31

Also ich kann mir gut vorstellen, dass es dir so geht wie mir vor einem Jahr. Ich habe mir den halben Rücken mit einem ziemlich schwarzen Tattoo stechen lassen. Es ist kein Coverup was ich mir hab stechen lassen aber dennoch ein Motiv, welches ich mir sehr lange habe durch den Kopf gehen lassen.
Ich denke auch wenn man Tattoos sehr mag, empfindet man eines am eigenen Körper und dann in der Grösse als befremdend. Ich habe meine Zeit gebraucht, es einen Teil von mir werden zu lassen und ab und zu schleicht sich auch heute noch ein seltsamer Gedanke ein. Der vergeht aber auch ziemlich schnell wieder.
Du hast deinen Körper optisch verändert, das muss sich wohl erst mal setzen. Ich hatte mich damals intensiv mit diesem Gefühl beschäftigt und habe gesehen, dass es wirklich Viele gibt, welche es in der ersten Zeit zu bereuen scheinen aber sich dann auch damit mehr als anfreunden
Vielleicht haderst du dran, was andere von dir denken? Bei mir war das so und ich hab mir meins ja mit über 40 stechen lassen, habe 2 Kinder daheim. Ausserdem geriet ich schon etwas in Panik, meinen Körper im Sommer zu zeigen aber hey, ich hab's überlebt! Auch jetzt ist dieses Gefühl immer noch etwas da es hat s.ich aber mittlerweile schon sehr gelegt.
Ich denke, du musst dir und deinem Tattoo wohl Zeit geben es in den Alltag einzufügen.
Ich finde dein Werk schön und sehr weiblich und würde ich dich am Pool oder am Strand sehen, würde ich denken, dass es gut gewählt ist.
Sie nicht so streng zu dir und versuche die Gedanken auf etwas anderes zu lenken. Es kann sein, dass man mit einem Tattoo und einem grösseren Tattoo wohl etwas von sich nach Aussen preis gibt.
Ich habe mich damals sehr intensiv wegen diesem Gefühl mit mir auseinandergesetzt und das war im Nachhinein ein sehr positiver Prozess. Ich hab meins und es gefällt mir. Der Gedanke am Anfang, es weglasern zu lassen, ist nicht mehr da. Ich hoffe dir geht es bald auch so.
Bonzaibambi
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2018 12:25

Re: CoverUp

Beitragvon megabit » 23.05.2019 14:14

Ich hab das nach jedem mal, wenn ich beim Tätowieren war.

Erst finde ich es genial und dann frage ich mich "Musste das jetzt wieder sein?" Dauert dann zwei Wochen und dann ist es wieder genial :)

Will damit sagen, dass du dich erstmal dran gewöhnen musst. In der Zeit passiert ja auch nichts. Wenn es dir dann mit zeitlichem Abstand immer noch nicht gefällt, musst du dir den nächsten Schritt überlegen.
Was tut mehr weh, die Outlines oder die Farbe?
Benutzeravatar
megabit
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2007 10:27
Wohnort: Ruhrpott

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast