Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 13.01.2019 14:40

Hallo, ich habe gestern mein erstes Tattoo bekommen. Abgesehen davon, dass ich nun unter einem „Blues“ leide, da es leider nicht so wurde wie erhofft, habe ich heute eine Rötung die weit über das Bild hinaus geht. Gestern habe ich vier Stunden eine Folie getragen, danach gewaschen und gecremt. Heute geduscht und wieder gecremt.

Ich habe hier schon herum gestöbert, meint ihr das ist noch im Bereich der normalen Wundheilung oder sollte ich schon Tyrosur besorgen? Danke für‘s lesen und Tipps.

Gruß Anouk
Zuletzt geändert von AnoukHH am 16.01.2019 14:22, insgesamt 4-mal geändert.
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon marvellous » 13.01.2019 14:56

Hallo Anouk! Ich finde, das sieht eher aus wie eine Reaktion auf das Suprasorb oder was für ein Pflaster da drauf war. Pocht es denn, nässt es stark oder ist es abnormal heiß? Falls nicht, würde ich es einfach in Ruhe lassen, auch nur ganz dünn cremen. Welche Creme benutzt du?
Benutzeravatar
marvellous
 
Beiträge: 106
Registriert: 01.09.2003 19:50
Wohnort: Konstanz

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 13.01.2019 15:16

Das sieht nach Suprasorb aus: die sollte 4 TAGE auf dem Tattoo bleiben. Was genau hat dein Tätowierer dir dazu gesagt?? Kein Wunder ist das rot, wenn du nach 4 Stunden das Pflaster runter reißt.... Also entweder hast du nicht richtig zugehört oder er kennt sich nicht damit aus....
Das Tattoo sieht übrigens vollkommen normal aus.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3580
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon BassSultan » 13.01.2019 16:04

Also die Rötungen sind dann ja wohl geklärt, mich würde interessieren wie du es dir denn gewünscht hättest etc.

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2812
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 13.01.2019 16:24

Vielen Dank euch! Ich hab das schon richtig verstanden mit dem Abnehmen nach 4h, meine Freundin bekam die selbe Anweisung und auch nochmal Folie mit, da sie über Nacht auch nochmal abkleben sollte.

Was mir nicht gefällt: es ist mir oben zu dunkel, man erkennt das Mikro in der Hand nicht richtig und mein Mann meint seine Hand vorne sehe nach etwas anderem aus. Das hat mich sehr geschockt...
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 13.01.2019 17:57

Sorry, aber dein Tätowierer sollte sich >>dringend<< mit der korrekten Anwendung dieser sehr speziellen Folie vertraut machen, sowas ist fahrlässig und unverantwortlich. Da krieg ich Hals....
Zum Nachbessern würde ich zudem, auch wenn's dann nochmal kostet, ein anderes Studio aufsuchen, denn das mit der Hand finde ich auch - und auch sonst ist das leider keine Meisterleistung.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3580
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 13.01.2019 18:34

Hach je ernsthaft. Wie soll man das nur korrigieren? Die Hand ist bei dem Sprung halt an dieser Stelle :(

Das mit der Folie ist natürlich blöd gelaufen, er ist sehr erfahren und auch kein Unbekannter. Ich habe ein Jahr auf den Termin warten müssen.

Tipps für Hamburg? Ich bin echt geknickt jetzt.
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 13.01.2019 18:48

EIN JAHR? Ernsthaft? Für so ein kleines Tattoo? Auch das finde ich unprofessionell und nicht eben kundenfreundlich (doch nicht dieses überteuerte Hipstersudio mit V...?).
Sei nicht geknickt, man kann das tatsächlich ganz gut nachbessern.
Lass es erstmal in Ruhe abheilen, wenn's dich dann extrem stört können die Nordlichter hier dir sicher gute Tätowierer empfehlen.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3580
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 13.01.2019 18:58

Ja doch genau da war es - bei V. Es gab immer nur kurze Booking Fenster von 8-48h. Beim ersten Artist hat es leider nie geklappt (Jakub, jetzt in Mailand) und hab dann einen Termin bei D bekommen. Ich hatte hier gelesen, dass sie zwar überteuert seien, aber gute Arbeit machen.

Naja ich mag nicht mit einem Tattoo sein, wo man denkt da ist ein P. drauf :shock: Ich hab mir nun erstmal eine Binde besorgt, bis das korrigiert wird. ich dachte ich hab echt alles bedacht. So viel gelesen und mir so viele Gedanken gemacht. Könnte heulen ... aber Danke für deine ehrlichen Worte.
Zuletzt geändert von AnoukHH am 13.01.2019 20:03, insgesamt 2-mal geändert.
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon strangefruit42 » 13.01.2019 19:06

Also, wenn das nach Ihr-wisst-schon-was aussehen soll, sind die Dinger im hohen Norden weitaus buschiger als ich das von hier kenne. Wir reden doch von Stangensellerie, oder?

Mit Suprasorb kenne ich mich nicht aus, da haben andere schon was dazu gesagt. Was das Dunkle angeht: Das Ding ist neu. Der wird noch heller. Und es soll doch eine Silhouette sein, oder? Das mit den Details, die Dir nicht so gefallen, ist natürlich auch eine Sache der Größe. Dir ist schon klar, dass das nicht so gestochen scharf bleibt, oder? Entweder hat Dir Dein Tätowierer einiges nicht erzählt, oder Du hast das eine oder andere überhört. Letzteres war bei meinem ersten Tattoo auch nicht anders, aber das sah eh aus, als hätte es ein Besoffener gestochen. (Sollte allerdings auch)

Edit: Binde würde ich nicht machen. Das liegt fest auf, dann heilt das Tattoo schlecht. Und glaub mir, das willst Du nicht. Lass dem Teil Luft. Weiches, glattes Textil locker drüber.
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 780
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 13.01.2019 19:15

Theoretisch weiß ich das, aber angeblich bekommt er es wohl hin, dass es nicht arg breiter wird. Ich kann ja auch nur glauben was sie mir sagen und habe mir Tattoos anderer angesehen.

Immerhin einer der keinen P sieht, puh ...
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon n8ght » 13.01.2019 20:24

Man sieht halt auch das, was man sehen will. Ich habe es nicht als Pimmelmann gesehen sondern genau als das, was es ist, nämlich die untere Hand eines Sängers, der einen Sprung macht, um gleich wild in sein Mikrofon zu schreien. (ich sehe vor meinem geistigen Auge übrigens sofort Chester darin *seufz)
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8948
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon Bad*Kitty » 13.01.2019 22:03

Ok, ich habs mal richtig rum gedreht, da sieht es wirklich eher nach Hand aus.
Darf man denn erfahren (gern per pn) was du dafür gezahlt hast? Es ranken sich ja Legenden...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3580
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon BassSultan » 13.01.2019 23:41

Für mich is das klar eine hand. Wer einen pimmel sieht der wollte wohl einen sehen :) das Mikrofon hab ich bei schnellen hinsehen für ein Messer gehalten aber ich hab auch keine Brille aufgehabt. Heulen musst du auf jeden Fall nicht und ich würde sagen egal was du dann damit machst pfleg es jetz so gut es geht während das noch heilt! Kopf hoch :)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2812
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Auslaufende Rötung, erstes Tattoo

Beitragvon AnoukHH » 14.01.2019 4:48

@n8ght Es ist Chester :-)

Danke für eure Einschätzungen, puh
AnoukHH
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2019 13:53

Nächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste