Unterschiedliche Heilung normal?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Unterschiedliche Heilung normal?

Beitragvon Madelaine » 01.02.2020 19:37

Hallo ihr Lieben,

Ich habe in der letzten Zeit mehrere Tattoos angesammelt. Dabei habe ich gemerkt, dass unterschiedliche Stellen unterschiedlich verheilen.
Meine Schultern z.B. ein Träumchen.
Mein Tattoo unterhalb der Wade - mehr Folter als das Stechen an sich. Ich konnte mehrere Nächte nacheinander nicht schlafen, vor Juckreiz.
Und jetzt meine Rippe, schon wieder ein Träumchen. Meine Rippe juckt weniger (1,5 Wochen alt) als mein Tattoo unter der Wade (5 Wochen alt).

Ist das normal? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich frage mich, ob es an dem Tätowierstil liegt. Die Tätowiererin am Bein macht ihrem Spitznamen "Metzgerin" alle Ehre. Kann es vielleicht daran liegen? Sie beschädigt die Haut mehr als die andere Tätowiererin, da sie sehr grob ist. Kanns daran liegen?
Ich will mir im April wieder was von ihr stechen lassen, auf der Wade, und ich hab ehrlich gesagt mega schiss, dass es wieder so ätzend wird.
Ganz ehrlich, wäre ihr Tattoo mein erstes gewesen, ich hätte keine weiteren. Lol. :lol:
Benutzeravatar
Madelaine
 
Beiträge: 113
Registriert: 16.05.2019 18:51

Re: Unterschiedliche Heilung normal?

Beitragvon shovelhead » 02.02.2020 14:47

Ist völlig normal. Unterarme waren ein Witz, Schlüsselbein und Ellenbogen aussen waren nicht so lustig, Armbeugen waren entspannt, Oberarme innen war nicht so schön, oberer Rücken mal so, mal so...
Es kommt allerdings nicht nur auf die Technik des Tätowierers an, sondern auch auf die verwendete Maschine u. deren Einstellung. Kann allerdings nur von Magnetspule reden, von Rotation halte ich persönlich nichts.
Wir schaffen das! (A. Merkel)
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 151
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Unterschiedliche Heilung normal?

Beitragvon Madelaine » 02.02.2020 22:56

Vielen Dank für deine Antwort.
Dann werde ich mich einfach mal darauf einstellen, dass es wieder grausam wird.

Ich weiß leider nicht, welche Maschine sie benutzt.
Ich denke, in Zukunft wähle ich für diese Tätowiererin besser heilende Stellen. Eventuell ist es ja wirklich die Kombi, aus ihrer Tätowierart und der blöden Stelle...
Ich habe wirklich jetzt schon bammel und es geht erst in 2,5 Monaten los...
Den Schmerz finde ich nicht schlimm aber 4-5 Nächte hintereinander max. 2h schlafen können, aufgrund des Juckreizes... Das war wirklich übel und schlägt ordentlich auf die Laune.

Wir werden dieses Mal aber auch eine andere Heilmethode ausprobieren. Ich hatte beim letzten Mal selbstklebende Folie und sie verwendet eine andere als ihre Kollegin. Eventuell hat der Klebstoff seinen Rest dazu gegeben.
Benutzeravatar
Madelaine
 
Beiträge: 113
Registriert: 16.05.2019 18:51

Re: Unterschiedliche Heilung normal?

Beitragvon LadyX » 03.02.2020 17:40

Also ich habe festgestellt, dass es verschiedene Faktoren sind... Verwendete Maschine, Körperstelle UND die eigene körperliche Verfassung.
Beide Oberarme sind unterschiedlich abgeheilt. Manche Tätowierer arbeiten in mehreren Farbschichten, da kann die Heilung schonmal etwas länger dauern.
Oder aber wenn du direkt nach dem Stechen eine Erkältung bekommst, ist der Körper sowieso mehr geschwächt und dann heilt alles schlechter.
LadyX
 
Beiträge: 124
Registriert: 06.05.2003 19:48


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast