(Un)seriöser Tättowierer ?

Der Tattooscout Marktplatz

Moderatoren: n8ght, BassSultan, MartiAri

(Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon DonnyRebell » 29.01.2019 19:38

Guten Abend, ich habe ein anliegen und hoffe das jemand mir helfen kann.
Ich habe mir vor sieben tagen ein mittelgroßes Tattoo stechen lassen ( komplette Wade) als es dann fertig war, hat mich der Tättowierer über die hygiene belehrt und mir die Tattoo-Creme von Pegasus empfohlen.
Also zu mir, ich bin 24 J und das ist nun mein viertes Tattoo bzw erstes "großes".

die Hygiene-belehrung war ungefähr wie folgt :
- über die erste Nacht neue Folie drauf, ab morgen früh komplett weg lassen.
- 3 mal am Tag, ab tag zwei das Tattoo leicht abduschen und die Creme großzügig drauf verteilen
- ab Tag 3 wird es anfangen sich zu pellen, nicht anfassen oder kratzen
- falls das Tattoo sich nach 10 Tagen glatt anfühlt und man keine unebenheiten mehr spührt, ist die Wunde geschlossen und es kann wieder normal geduscht/gebadet werden

// Da der Tättowierer seid 20+ Jahren hier im Ort tättowiert habe ich das einfach mal befolgt, gestochen wurde am 22.01 also vor genau einer Woche, dass problem ist das sich das Tattoo erst gestern morgens ( circa 02:00 Uhr ) angefangen hat zu pellen und es heute sehr komisch aussieht :roll: , die haut ist "faltig" ( kann sein das es daran liegt das ich mich verdrehen muss um es selbst zu sehen ) die farbe löst sich nicht in fetzen sondern tiefschwarze punkte die beim leichten duschen von alleine abfallen

Ich habe eines am Finger, eines über der Ferse sowie seitlich am Bauch (Rippen) und nun das an der Wade, schmerzen waren bei allen auszuhalten und auch in den folgetagen erträglich nur dieses ist eine mischung aus Brennen, Jucken und nachts auch leichter schmerz an den stellen wo er mit der hellen farbe lang ist um die ( glaube schattierung o effekte das es echt aussieht ) zu zeichnen.
kann bei interesse auch morgen nachmittag ein Foto des Tattoos hochladen

Nun zu meinen Fragen:

-Pellen sich große Tattoos anders als kleine?
-Warum liest sich überall, dass man 6 bis 8 Wochen nicht baden, saunen, bräunen lassen soll und bekommt dann vom Tattoowierer gesagt, dass 10 Tage reichen
-ist die Hygiene-anleitung wirklich so gut, also die Folie nach nacht eins weg zu lassen oder sollte man sie schon länger drauf lassen?

Tut mir leid, falls manche stellen nicht ganz verständlich sind, normalerweise bin ich eher der leser und nicht der schreibende :D , trotzdem freue Ich mich über jeden kommentar und jegliche hilfe die Ihr mir anbietet.

Liebe Grüße
DonnyRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019 19:03

Re: (Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon Inaah » 29.01.2019 20:17

Zu deiner ersten Frage natürlich pellen sich große "anders" ist ja auch mehr Fläche zum pellen. Manchmal sind es kleine Fetzen, manchmal nur keine Pünktchen und manchmal ganze Areale.

Ich denke mal dass sich das normal duschen/baden darauf bezieht, dass die Wunde da soweit verschlossen ist dass nicht alles aufweicht, wie bei ner ganz frischen Tätowierung. Finde die Aussage auch völlig legitim mit ca 10 Tagen - was aber nicht automatisch heißt dass du dann auch wieder direkt unter die Sonnenbank, ins Salzwasser etc. kannst. Da sind 4-6 Wochen schon n recht guter Richtwert. Mit Sonne wäre ich auch nach 2 Jahren vorsichtig bzw. nur mit ausreichend Schutz auf den Tattoos.

Für gewöhnlich lässt man die Folie sogar nur wenigen Stunden drauf. 1-2 Stunden nach dem tätowieren ab damit, waschen und dann wie genannt vorgehen. Länger als eine Nacht drauf lassen solltest du sie auf keinen Fall, denn da bilden sich unheimlich viele Bakterien. Ist ja der perfekte Nährboden. Ich selbst würde sie nicht mal über Nacht drauf lassen aber das handhabt auch jeder anders und jeder hat da so seine eigene Methode.

Und mach dir keine Sorgen wegen der "Falten" auch das ist völlig normal
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 537
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: (Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon DonnyRebell » 29.01.2019 20:41

Danke für die schnelle Antwort, dass beruhigt mich alles schon sehr und die Folie sollte über nacht drauf bleiben, weil ich erst um 20 Uhr fertig gestochen war und seiner meinung nach es zu früh wäre, sich so früh mit frischen Tatto und ohne schutz schlafen zu legen :D
Dann beobachte ich das noch ein paar Tage und hoffe, dass es sich besser :)
Lieben Gruß
DonnyRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019 19:03

Re: (Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon HennKai » 29.01.2019 21:47

Such hier in Forum mal nach Trockenheilung (Folie nach ein paar Stunden ab, dann ohne etwas auf dem Tattoo abheilen lassen) und Feuchtheilung (alle paar Stunden Folie ab, Waschen, Folie drauf). Da solltest du alle Informationen finden.

Bei meinen größeren Sachen pellt sich auch alles anders. Schattierungen machen kleine Fetzen, Linien nur einzelne Flocken und Fläche in Schwarz o. Farbe gerne auch in großen Fetzen die dann noch irgendwo hängen und im Wind flattern :-)

Das deine Haut sich kräuselt und anfühlt wie Pergament ist in den ersten 2 Wochen auch normal. Gut pflegen und das wird schon.

Zum Duschen und Baden, wie sage ich es denn, gibt es mehr Meinungen als zum Tempolimit auf der deutschen Autobahn. Natürlich kann man auch mit einem frischen Tattoo normal duschen. Halt nicht zu lange und möglichst PH Neutrale Seife / Duschgel verwenden.

Lieber Gruss
Kai
Zuletzt geändert von HennKai am 30.01.2019 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
HennKai
 
Beiträge: 310
Registriert: 25.06.2017 13:46

Re: (Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon n8ght » 30.01.2019 9:30

Leute, bevor hier jetzt gleich wieder jeder seine eigene super-duper Methode teilt, wie man am aller, aller, ALLER besten ein Tattoo heilt: das ist hier nicht die Frage! Viele Wege führen mach Rom und es bringt rein gar nichts, wenn hier jetzt all diese Wege aufgelistet werden.
@HennKai: kannst du bitte deinen Edit entfernen, danke. (wenn du es nicht tust, tue ich das)

n8ght
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
 
Beiträge: 9022
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: (Un)seriöser Tättowierer ?

Beitragvon DonnyRebell » 03.02.2019 0:26

Guten Abend, habe nun einige tage verweilen lassen und das Tattoo hat sich normalisiert, danke nochmals für die schnelle, beruhigende Antwort und schönen Abend weiterhin :)
DonnyRebell
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019 19:03


Zurück zu Biete - Suche - Tausche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast