Tattoozeitschriften

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Tattoozeitschriften

Beitragvon talamestra » 13.08.2017 14:20

Moin ihr Lieben,
vielleicht ein doofes Thema, aber nachdem ich wieder mal in meinem Lieblingskiosk war und dort das Tattoojahrbuch Italien entdeckt habe und natürlich gleich gekauft, weil nur 1 Exemplar vorrätig, hab ich mich doch gefragt, wie gut Tattoozeitschriften verkauft werden.

Nach einem netten Plausch mit der Verkäuferin, war ich um einiges an Infos reicher. Tattoojahrbücher werden ganz wenig verkauft, und auch sonst gibt es nicht die überschwängliche Nachfrage nach Zeitschriften. Es sind wohl immer die gleichen die kaufen. und offenbar eher die, die ohnehin schon tätowiert sind.

Wie sind eure Erfahrungen so? Kaufen tatsächlich nur bereits gestochene Zeitschriften? oder greifen auch mal die "Nackten" zur Infobibel, bevor sie sich unter die Nadel legen?

Beschäftigt mich einfach....

lg Uli
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon BBW-Fan » 13.08.2017 15:59

In meinem ganzen Leben habe ich vielleicht 3 Tattoo Zeitschriften erworben. So richtig interessant fand ich sie alle nicht. Im Zeitalter des Internets ist es eher erstaunlich, dass es solche Zeitschriften immer noch gibt. Vielleicht für Sammler? Um mich über etwas zu informieren bevorzuge ich lieber das Internet.
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 101
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon talamestra » 13.08.2017 16:10

dann bin ich ein aussterbendes Fossil....
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon thewitchhunter » 13.08.2017 16:26

Ich habe mir damals irgendwann mal einige Tattoo-Zeitschriften gekauft, lange bevor ich dann letztendlich auch wirklich angefangen habe, mich tätowieren zu lassen. Habe heute noch die 4 Bände vom Jahrbuch der Tätowierer 1998-1999 hier rumliegen.

Und ich habe mir aktuell mal wieder vor einigen Wochen 2 Ausgaben vom Tätowier Magazin gebraucht über eBay gekauft. Das aber in erster Linie, weil in den Ausgaben Berichte zu meinem Tätowierer bzw. seinem Studio drin sind.

Darüber hinaus sind die Zeiten von Tatto-Zeitschriften in meinen Augen aber weitestgehend gezählt. Die enthaltenen Informationen bekommt man heutzutage schneller und ausführlicher im Netz bzw. auf Instagram & Co..
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 218
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon talamestra » 13.08.2017 16:30

Kopfkratz.. offenbar bin ich echt der einzige, der noch Spaß dran hat, draußen auf der Terrasse oder abends im Bett in einem guten alten Buch oder in einer guten alten Zeitschrift zu lesen :shock: :oops:

klar kann ich mir heute alles aber auch wirklich alles via Internet holen - da geb ich euch absolut recht. Aber offenbar bin ich so erfolgreich in den 80igern stecken geblieben, dass ich nach wie vor gern Zeitschriften lese.... und auch immer noch regelmäßig kaufe...^^

Vllt. liegt es aber auch da dran, dass ich beruflich viel vor dem PC hock, und dann nicht auch noch alles private am PC erledige

aber spannend die Sichtweisen von andren dazu zu lesen
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon thewitchhunter » 13.08.2017 16:41

Ich kann den Reiz schon verstehen, eine "echte" Zeitschrift zu lesen. Und kann das auch in klassisch journalistischen Bereichen durchaus nachvollziehen, dass Papier bevorzugt wird.

Speziell im Bereich Tattoo-Zeitschriften sieht's aber einfach anders aus. Wenn ich da einen ausführlichen Studiobericht in einer Zeitschrift habe, sind das irgendwie 2 oder 3 Seiten mit irgendwas zwischen vielleicht 5 und 10 Bildern von Arbeiten, Studio & Tätowierer. Da kann man sich via IG oder FB einfach anhand einer (in der Regel) deutlich größeren Anzahl an verfügbaren Fotos ein viel besseres Bild machen. Und wenn man durch eine Zeitschrift wirklich mal auf einen interessanten Artist stößt, läuft das heutzutage doch eigentlich auch darauf raus, sich direkt über's Netz weitere Infos über ihn zu ziehen.
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 218
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon Segler » 13.08.2017 22:58

talamestra hat geschrieben: Kaufen tatsächlich nur bereits gestochene Zeitschriften?


Als Untätowierter haben mich Tattoozeitschriften eher abgeschreckt. Schon auf der Titelseite waren - für mein damaliges Empfinden - "Ganzkörpertätowierte" abgebildet, auf jeden Fall sehr großflächig, viel zu großflächig.

Die Fragen, die ich rund ums Tätowieren eigentlich hatte, hätten zu ihrer Beantwortung ausführlicher redaktioneller Textbeiträge bedurft, nicht bunter Bilder. Ich hatte eine ausgesprochene Schwellenangst vor dem ersten Tattoo, das einzig sichere Wissen lautete "Das geht nie wieder ab" und ich hätte statt Studioberichten über Startätowierer weltweit viel eher sachkundige Einsteigerhilfen à la "Woran erkenne ich ein gutes Studio?" oder auch anhand von Bilden die Darstellung von Qualitätsmerkmalen und Qualitätsunterschieden bei Tattoos gebraucht.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 279
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon talamestra » 13.08.2017 23:30

also bin ich anscheinend echt n dino...lach

naja.. ich bleib dabei ^^ sowohl Zeitung als auch Buch. und bin damit offenbar voll der Außenseiter :lol: :roll:

danke für eure Antworten :D

lg
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon Coloursplashcarya » 14.08.2017 11:05

Ich bin selber tattowiert und suche auch ab und an nach neuen Künsterln in der Nähe.

Also ich kauf mir auch noch gerne ab und an mal die Tattojahrbücher da diese einfach etwas umfangreicher sind. Es ist natürlich ab und an auch mal schön noch etwas in Papierform in der Hand zu halten und so hat man auch mal die Möglichkeit sich etwas inspiration für unterwegs mitzunehmen ( für die Leute deren Datenvolumen fast immer leer ist ) ^^
Was nicht ist das kann noch werden. Doch das was ist das muss nicht bleiben.
Coloursplashcarya
 
Beiträge: 30
Registriert: 07.06.2017 19:51

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon DotsOnMySkin » 15.08.2017 20:49

talamestra hat geschrieben:Kopfkratz.. offenbar bin ich echt der einzige, der noch Spaß dran hat, draußen auf der Terrasse oder abends im Bett in einem guten alten Buch oder in einer guten alten Zeitschrift zu lesen :shock: :oops:


Nein, ganz und gar nicht! Mir gehts genauso. :D

Gerade bei der Reizüberflutung durchs Internet, tut es richtig gut abends oder am Wochenende was Gedrucktes in der Hand zu halten.

Und ja, ich lese regelmäßig das Tätowiermagazin und finde die Mischung aus schönen Bildern, Conventionberichten, Studiovorstellungen, etc. einigermaßen gelungen.

Und ich hab mir die bereits gekauft bevor ich mich das erste mal unter die Nadel gelegt hab.

Wie gut solche Zeitschriften sich verkaufen, kann ich dir nicht sagen, aber ein gutes Indiz ist ja immer die gedruckte Auflage, welche bei jeder Publikation in den Mediadaten oder im Heft selbst zu finden ist.

Das Tätowier Magazin gibt beispielsweise ca. 46.000 als durchschnittliche Gesamtleserzahl an.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 438
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon talamestra » 16.08.2017 18:38

aaaaach doch noch jemand der so tickt wie ich :)

ja das Tätowiermagazin liegt auch regelmäßig bei mir auf m Tisch :) Neben diversen andren - und du hast es gut in Worte gefasst - Reizüberflutung durchs Internet.
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon lesnurmit » 16.08.2017 22:48

oute mich auch als Dino,

kaufe unregelmäßig ... jedoch verstärkt als ich im Krankenhaus lag und das Handy-Internet langsam wurde :wink:
seltsamerweise las ich auch wieder Bücher :mrgreen:

Du bringst mich auf eine Idee, werde die Tage mal am Kiosk schauen was so im Angebot ist
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 251
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon the_force » 17.08.2017 12:48

Hallo,

in meinem Nachttisch liegt auch eine. Die hat meine Frau da mal deponiert, bevor sie mich kennengelernt hat :-)

Ich frage mich ernsthaft, was die Zielgruppe dafür ist? Alte Daddies, die junge, halbnackte tätowierte Frauen als "Vorlage" benötigen?

Ich würde jedenfalls nicht auf die Idee kommen, in den Heften Anregungen für Projekte zu sammeln - da würde mir irgendwie die (Eigen-)Kreativität fehlen.

Gruß,
Jörg
the_force
 
Beiträge: 234
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon BassSultan » 17.08.2017 17:13

Ich hoffe echt (weiß es aber auch ned besser :)) das es auch seriöse Zeitschriften ohne "sex sells" gibt.. :(

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
 
Beiträge: 2021
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoozeitschriften

Beitragvon DotsOnMySkin » 17.08.2017 17:34

@the_force: Von welcher Zeitschrift redest du?

Auf dem Tätowiermagazin-Cover sind zwar häufig weibliche Tattoo-Models abgebildet, aber der Heftinhalt hat absolut null mit halbnackten Frauen, etc. zu tun. Mal wieder eine völlig unpassende Pauschalisierung.

Will sagen: Es gibt ein paar richtig gute Magazine mit interessanten Inhalten. Nebenher gibt es natürlich auch Hefte wie Tattoo Erotica und co., wo es dann tatsächlich in die leicht bekleidete Frauen Ecke geht. Von denen redet hier aber vermutlich keiner.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 438
Registriert: 03.05.2016 13:08


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste