Tattoofrage zwecks Verrinnen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon asg » 05.01.2020 15:59

Hallo Leute,

hab mir gestern dieses Tat stechen lassen. Bin voll zufrieden, wollte aber nur fragen ob es so stark verrinnen kann, dass man manche Buchstaben (z.B. das A) nicht mehr gut lesen kann.
Ich weiss, dass das bei jedem verschieden stark verrinnen kann ... wollte aber einmal eine ungefähre Einschätzung.

Mit freundlichen Grüßen

A.G
Dateianhänge
8E99CBE7-0A58-4C76-B1A5-9DA0F05656C6.jpeg
8E99CBE7-0A58-4C76-B1A5-9DA0F05656C6.jpeg (239.11 KiB) 1069-mal betrachtet
asg
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.10.2018 10:59

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon the_force » 05.01.2020 18:25

Hallo,

nö.

Von „verrinnen“ hat hier noch niemand etwas gehört.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 631
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon asg » 05.01.2020 19:54

mit verrinnen meine ich den Prozess, wo die Linien eines Tattoos mit der Zeit einwenig dicker werden
asg
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.10.2018 10:59

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon Segler » 05.01.2020 19:54

Gemeint war wohl verlaufen - und da sehe ich beispielsweise die obere Innenfläche des A schon als mögliches Risiko
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 843
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon asg » 05.01.2020 20:16

Kann der Tattoowierer das wieder in Ordnung bringen, falls es mal so weit ist?
asg
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.10.2018 10:59

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon pupskuh » 05.01.2020 22:13

... klar, er tätowiert dann einfach was drübba... bei so winzlings tattoos ist die gefahr leider immer groß, dass es aufquillt und breiter wird ... sollte ein guter tätowierer aber auch drauf hinweisen; die haut ist nämlich unser größtes organ und arbeitet ununterbrochen ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
pupskuh
 
Beiträge: 13383
Registriert: 14.06.2006 15:58

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon BassSultan » 05.01.2020 23:32

Spart euch doch mal die bissigen Kommentare.. (the _force in diesem speziellen Fall, aber fällt mir grade immer wieder mal in verschiedenen threads auf) War ja voll klar was gemeint war.

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2962
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon strangefruit42 » 06.01.2020 11:04

Klare Antwort, ohne Ironie: Ja, das kann passieren, dass es verläuft, ist sogar recht wahrscheinlich. Und da kann man nichts dran reparieren. Ist leider so. Nimmt man aber, wenn es passiert, als nicht so tragisch wahr.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1131
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon redphantom » 06.01.2020 15:00

Jedes Tattoo "verläuft" weil in der Haut die Pigmente etwas wandern. Je kleiner das Tattoo, desto mehr fällt es auf, deshalb gibt es hier immer den Rat zur Größe.
Wie schnell das geht, ist individuell äußerst unterschiedlich. Bei der Schrift kann man dann auch nix machen - nur ein Cover Up mit einem größeren Motiv. :roll: :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 781
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon the_force » 06.01.2020 21:07

Hallo,

BassSultan hat geschrieben:Spart euch doch mal die bissigen Kommentare.. (the _force in diesem speziellen Fall,


Siehste - und genau das ist einer der Gründe, warum ich mich hier inzwischen ziemlich zurückgezogen habe.

Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es bei Tattoos kein "Verrinnen" (im Sinne von: "Flüssiges läuft irgendwo hin wo es nicht hin soll") gibt. Aber offenbar ist die Diskussionskultur hier inzwischen so "im Dutt", dass mittlerweilen alles als verbaler Angriff gewertet wird.

Schade :-(

Und, um noch etwas beizutragen: Würde das zu Blowouts neigen, wäre das IMO jetzt schon erkennbar. Es ist zwar kein besonders anspruchsvolles oder kreativ, aber - soweit ich beurteilen kann - handwerklich sehr sauber gestochen.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 631
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon BassSultan » 07.01.2020 11:07

the_force hat geschrieben:Hallo,

nö.

Von „verrinnen“ hat hier noch niemand etwas gehört.

Gruß,
J.
Der ärmste hat "verrinnen" statt "verlaufen", oder was auch immer für dich akzeptabel gewesen wäre, geschrieben. So. Normalerweise könnte man, wenn man die Absicht hätte konstruktive Beiträge zu bringen, drüber hinwegsehen und quasi-synonyme akzeptieren. Du hast dich halt für die kleinliche Variante entschieden, was für mich auch ok ist wenn das nicht der einzige Inhalt des posts ist. Da aber sonst nichts drin steht was irgendwem hilft muss ich einfach rauslesen dass du dich nur gezielt an dieser kleinen "Verfehlung" aufhängen wolltest um irgendwas (was denn überhaupt? Ich weiß es nicht) raushängen zu lassen.. Und dann nachher schön so tun als würden die anderen einfach nicht deinen speziellen Humor/ausdrucksweise begreifen. Ich glaube nicht dass ich es hier bin der dinge als Angriff oder sonstwas wertet, vielmehr glaub ich dass du auf dem Rücken des Forums irgendwas auszuleben versuchst.

Oder kurz gesagt: ok, boomer

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2962
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon strangefruit42 » 07.01.2020 11:15

the_force, Blowouts sind aber auch was anderes. Linien werden breiter und unschärfer im Laufe der Zeit, egal wie sauber und akkurat sie gestochen worden sind.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1131
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Tattoofrage zwecks Verrinnen

Beitragvon the_force » 07.01.2020 13:27

Hallo,

eben. Deswegen habe ich das ja geschrieben.

Egal...

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 631
Registriert: 01.04.2017 21:39


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste