Tattoo vernarbt >> lasern ?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon Steppenwolf » 25.06.2017 20:09

Hallo,
ich bräuchte mal euren Rat und vielleicht hat jemand Erfahrung mit so was.
Hab mir vor 8 Monaten Namen stechen lassen, welche sich vernarbt haben. Sind also uneben und spiegeln. Bevor die Antworten auf das Thema "man sucht sich halt nicht das billigste aus" ganz kurz zur Info: Es ist ein bei uns bekanntes und beliebtes Studio. Ich kenne einige die da hingehen und Ergebnisse sind immer super, noch nie was schlechtes gehört. Meine Frau war da mit schönem Ergebnis. Ich war bei mehreren Studios und dieses war das teuerste. Bevor ich hin bin hab ich über 3 Monate jedes Bewertung und die Arbeiten angeschaut. Nie was negatives.

Nach Diskussion mit dem Inhaber hat dieser eingeräumt, dass sein Tätowierer eine neue, deutlich schnellere Maschine benutzt und falsch/ungeübt mit dieser gearbeitet hat, was er nun nicht mehr tut. Prima gelaufen, echt frech aber spielt hier keine Rolle.

Habe nun 3 Möglichkeiten:
1. bekomme mein Geld wieder >> macht mich nicht glücklich aber wenn sonst nix hilft eine Entschädigung.
2. er macht mir ein Motiv meiner Wahl drum rum damit es insgesamt nicht mehr so auffällt.
3. sein eigentlicher Vorschlag. Er bezahlt mir 2 lasersitzungen. Dies würde die Unebenheiten und das spiegeln rausnehmen, Farbe wäre deutlich schwächer und dann würde er alles sauber nachstechen. Wenn das so wäre, wäre dies die beste Möglichkeit. Ich habe aber Angst, dass die Farbe deutlich rausgeht, also nachgestochen werden muss, weils sonst ja kacke aussieht, die Vernarbung aber unverändert bleibt. Dann müsste man ja über die Narbe stechen. Wird das dann nicht ch noch schlimmer?

Würd mich freuen wenn jemand vielleicht Erfahrung zu Möglichkeit 3 hat.

Danke euch!
Steppenwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.06.2017 20:03

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon the_force » 25.06.2017 20:11

Hallo,

vorher eine wesentliche Frage: Wie sehr (ver-)traust Du dem Tätowierer denn noch?

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 354
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon Fitch » 25.06.2017 20:46

Lass dir das Geld geben und gut. Wenn er dich einmal beschissen hat, wird er es wieder tun.

Ein Bild wär nich schlecht, ebenso der Name des Studios.
Fitch
 
Beiträge: 103
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon the_force » 25.06.2017 20:50

Hallo,

Fitch hat geschrieben:Ein Bild wär nich schlecht, ebenso der Name des Studios.


Da wäre ich vorsichtig.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 354
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon talamestra » 25.06.2017 21:01

ja ein Bild könnte gut weiterhelfen damit man sieht, wovon man redet.

Einem 8 Monate altem Tattoo würde ich persönlich noch mal Zeit geben....vorallem jetzt im Sommer kann ein junges Tattoo sich verändern - war bei mir auch so bei einer Stelle, hat sich aber wieder gegeben. vor allem das mit dem spiegeln erinnert mich an eine Art Silberhaut - normale Haut bzw. Farbe spiegeln nicht.
Narben können von zu tiefem Stechen herrühren - Lasern würde hier meiner Meinung nicht helfen.

Grundsätzlich würde ich das Geld nehmen und mir ein andres Studio suchen. neu stechen oder was drum rum stechen - fraglich ob das helfen würde vor allem beim gleichen Tätowierer.

the_force: es ist normal hier die Studionamen zu nennen. was sollte den passieren deiner Meinung nach?
Es handelt sich hier um keine Rufschädigung und die Reaktion des Studiobesitzers zeigt deutlich, dass er sich des Fehlers bewusst ist. und Namensnennungen dienen in der Regel dazu, andre Tattoowillige darauf aufmerksam zu machen ein Auge mehr offen zu haben....
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon the_force » 25.06.2017 21:09

Hallo,

talamestra hat geschrieben:jes ist normal hier die Studionamen zu nennen. was sollte den passieren deiner Meinung nach?


Auch das ist ein schönes Beispiel, wie man Beiträge falsch verstehen kann. Ich habe nicht geschrieben, dass ich den Tätowierer nicht nennen würde.

Mit "da wäre ich vorsichtig" meine ich den gesamten Beitrag und dessen Kontext. Wenn ich "Studio xy hatte zu dem Zeitpunkt kaum Erfahrung mit Maschine abc" schreibe ist das ein anderer Schnack als z.B.: "Das war in diesem Drecksladen Studio xy - geht da bloß nicht hin - der Arsch arbeitet mit Material, von dem er keine Ahnung hat".

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 354
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon talamestra » 25.06.2017 21:14

the_force hat geschrieben:Hallo,

Fitch hat geschrieben:Ein Bild wär nich schlecht, ebenso der Name des Studios.


Da wäre ich vorsichtig.

Gruß,
J.



so hast du es geschrieben. ich verstehe: besser kein Bild einstellen und den Namen des Studios nicht nennen.

wenn du den gesamten Beitrag meinst - dann beziehe dich bitte auch darauf und nicht nur auf einen einzelnen zitierten Satz. ich Dummerchen gehe nämlich dann davon aus, dass du nur diesen Satz meinst. und nicht den ganzen Beitrag.

aber ja ich weiß.. nur wieder falsch verstanden und zu doof zum lesen ;)
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon the_force » 25.06.2017 21:21

Hallo,

ich verstehe: besser kein Bild einstellen und den Namen des Studios nicht nennen


Und ich meine - bitte dann auch wirklich *nur* den Namen des Studios einstellen und noch mal über die anderen Beiträge schauen, dass diese "rechtssicher" sind und keine Schmähkritik usw. beinhalten.

Das verstehe ich unter "Vorsicht" :-)

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 354
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon talamestra » 25.06.2017 21:28

OK - dat versteh ich ;)

ja Kritik sollte immer sachlich bleiben - und es geht auch nur um das Studio. Ich persönlich denke nämlich, dass der Wechsel auf eine andre Maschine nicht derartig schlechte Ergebnisse hervor bringt (wenn es denn so ist - lässt sich nur anhand eines Bildes beurteilen). sonst dürfte kein Tätowierer seine Maschine wechseln.....

Insofern gebe ich dir auch recht dass alles was im I-Net geschrieben wird, nie mehr ganz verschwindet - in Bezug auf Schmähkritik etc.

Vielleicht sollte ich in Zukunft immer gleich nachfragen - und du dann auch gleich antworten... erleichtert das ganze :lol:

lg
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 379
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon Steppenwolf » 25.06.2017 21:39

Shit, jetzt hatte ich einen längeren Kommentar mit Antworten geschrieben und war wohl zu blöd es abzusenden. Hol ich morgen nach.
Danke mal
Steppenwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.06.2017 20:03

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon thewitchhunter » 25.06.2017 21:46

Was mir nicht so einleuchten will: Was soll Lasern gegen die Vernarbungen bringen?

Die Narben sind doch da, die gehen auch vom Lasern nicht mehr weg...

Und die Vernarbungen können durchaus durch die ungewohnte Handhabung einer neuen/anderen Maschine hervorgerufen werden. Wenn der Tättowierer eben mit dieser neuen Maschine ein anderes Gefühl hat als mit seiner gewohnten und zu deshalb tief sticht...
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 287
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon the_force » 25.06.2017 21:53

Hallo,

thewitchhunter hat geschrieben:Was soll Lasern gegen die Vernarbungen bringen?


Ich glaube, da bedarf es tatsächlich konkreter Fotos. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier jeder etwas Anderes unter "Vernarbung" versteht. Und gleichzeitig denkt, dass eine Vernarbung "doch eigentlich etwas ganz Eindeutiges" ist :-)

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 354
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon thewitchhunter » 25.06.2017 22:11

Ich gehe bei Vernarbung von einer partiellen oder kompletten fühlbaren Erhöhung der tättowierten Hautpartie aus. Grundsätzlich wären Bilder natürlich hilfreich, aber egal wie: eine Vernarbung, egal welcher Intensität, dürfte sich meines Wissens nach durch Lasern nicht zurückbilden. Oder doch?
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 287
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon Steppenwolf » 26.06.2017 12:34

so, jetzt gehe ich mal kurz auf die Feedbacks ein:

Vertraue ich dem Tättowierer? >> Berechtigte Frage. Es ist so dass das Studio zweifelsohne einen guten Ruf hat und die Tättowierer (es gibt mehrere) gute Arbeit machen.Dennoch würde ich nicht denselben Tättowierer nehmen. Somit wäre es auch nicht anders als neues Studio. Nachdem was war würde ich anderen vermutlich auch empfehlen, woanders hinzugehen. Dies wäre dann aber eher eine Prinzip- und Stolz-Sache und eigentlich möchte ich dies beiseite lassen und schauen, dass ich nun das für mich noch Beste raushole.

Den Namen des Studios habe ich ganz offen gesagt aus Eigennutz weggelassen, da das ganze ja noch nicht abgeschlossen ist, ich noch etwas wiedergutmachen möchte und keine Lust auf rechtliche Auseinandersetzung habe.

Das mit "den Sommer abwarten" ist vielleicht noch ne Möglichkeit. Ich sehe, dass es optisch je nach Wetterlage anders aussieht. Also bei kühler trockener Haut würde jemand anders auf den ersten Blick, wenn er es nicht weiß vermutlich sagen es ist doch okay und die Erhöhungen sind minimal. Aktuell bei warmen Sonnentagen und dazu noch Sonnencreme drauf ist es schlimm. Habe auch die Hoffnung dass sich das glänzende und die Erhöhungen mit der Zeit geben.

Ich bezweifle das ja auch, dass Tattoo-Vernarbungen durch lasern weggehen, daher wollte ich vorher mal hier nachfragen.

Bild setze ich noch rein.

Meine Tendenz liegt nun aber auch bei nicht lasern, Geld nehmen und später mal schauen ob ich mich damit abfinde und nix mehr machen lasse oder woanders was drumrummachen lasse.

Danke erstmals!
Steppenwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.06.2017 20:03

Re: Tattoo vernarbt >> lasern ?

Beitragvon Steppenwolf » 26.06.2017 12:43

So hier mal 2 Bilder. Es ist nur ein Ausschnitt des ganzen Tattoos. Eigentlich ein total simples Motiv und kein Vergleich zu den künstlerischen und realistischen Motiven, welche ich sonst von ihm gesehen hab. Mir persönlich gefallen aber eher die geradlinigen einfachen Motive.
Dateianhänge
IMG_7410.JPG
IMG_7410.JPG (431.22 KiB) 1538-mal betrachtet
IMG_7406.JPG
IMG_7406.JPG (281.48 KiB) 1538-mal betrachtet
Steppenwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.06.2017 20:03

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste