Tattoo schlecht gestochen?

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Gamer86 » 29.03.2020 14:10

Ist dieses Tattoo wirklich so schlecht gestochen?
Dateianhänge
78A6C45A-4037-4F71-819A-F57515B30F13.jpeg
78A6C45A-4037-4F71-819A-F57515B30F13.jpeg (120.79 KiB) 1763-mal betrachtet
Gamer86
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2020 14:02

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Bad*Kitty » 29.03.2020 14:41

Um es kurz zu machen: ja. Ist es.
Aber wieso fragst du, ob es "wirklich so schlecht gestochen ist"?
Fandst du das irgendwann mal gut??
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon lesnurmit » 29.03.2020 18:35

Leider ja, ist schlecht gestochen.
Leider passen auch Perspektive und Anatomie nicht.
Würde es dort nicht fertig stellen lassen.
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 872
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Detritus » 29.03.2020 20:26

+1

Das ist nicht nur schlecht - das ist miserabel!

Soll das ein Werk aus einem professionellen Studio sein, oder stammt das von Kumpel auf dessen Coach?
Detritus
 
Beiträge: 456
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon the_force » 29.03.2020 22:42

Hallo,

eine Hand mit 6 Fingern?

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 676
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon lesnurmit » 29.03.2020 22:59

@ the force,

dachte ich auch erst, bei genauem Hinsehen kam ich zu dem Entschluß die Hände sind überkreuzt und der linke Finger ist der Zeigefinger der linken Hand. :wink:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 872
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Segler » 30.03.2020 7:25

"eine Hand mit 6 Fingern?"

Kommt vor, heisst Polydaktylie, ist laut Wikipedia noch nicht mal so selten. :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 961
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon pupskuh » 30.03.2020 15:58

... autsch...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
pupskuh
 
Beiträge: 13391
Registriert: 14.06.2006 15:58

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Gamer86 » 30.03.2020 18:21

Jetzt mal bitte die Witze sein lassen. Würdet ihr ja auch nicht so cool finden, wenn ihr in der Situation wärt. Ich bin einfach an den falschen Tätowierer geraten. Die Vorlage hat er gemacht, Siehe Bild. Das Ergebnis habt ihr gesehen. Kann man da irgendwie ein Cover Up machen? Hat einer Ahnung?
Dateianhänge
896AF753-D55D-42D2-B5C6-CBB3BA0FBB58.jpeg
896AF753-D55D-42D2-B5C6-CBB3BA0FBB58.jpeg (90.71 KiB) 1549-mal betrachtet
Gamer86
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2020 14:02

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Bad*Kitty » 30.03.2020 19:11

Witze? Das ist eher so ein bisschen die Resignation darüber, weil ihr Kunden es auch heute noch schafft, ständig in diese super beschissenen Studios zu rennen, wo sie wirklich GAR nichts können und hinterher wird gejammert, dabei ist das Problem ja von dir selbst gemacht.

Die Vorlage hat der Stümperheini nicht "gemacht", die hat er einfach irgendwo geklaut und stumpf durchgepaust, erkennt man an der völlig unbeholfenen Strichführung, dass der Kollege kein bisschen zeichnen kann, ergo auch noch eine Urheberrechtsverletzung und damit Geld verdient, was btw. übrigens strafbar ist.

Die Frage ist: WIESO bist du an ihn geraten?? Irgendwelche seiner Arbeiten können ja wohl kaum jemals überzeugt haben?? War's billig? Oder ohne Wartezeit?
(und bitte nein, das Argument "alle anderen seiner Arbeiten waren top" will ich nie wieder hören, es hat nämlich noch NIE den Realitätscheck bestanden!!!!)

Zum Trost: Natürlich kann man da noch einiges retten, das kann aber nur ein wirklich guter Tätowierer und das wird wirklich etwas Geld kosten. Und ich denke, es ist nicht zu pessimistisch gesprochen wenn ich sage, dass kein Studio vor Juni (eher noch später) wieder arbeiten darf und dann kommt noch die Wartezeit oben drauf. Aber in der Zeit hast du ja jetzt die Möglichkeit, dir viele Studios online anzusehen und ihre Arbeiten gegeneinander abzugleichen, dein Auge zu schulen und etwas über "wie sehen denn gute Tattoos eigentlich überhaupt aus?" zu lernen. Nutze die Zeit!!! Sonst fällst du nur auf den nächsten Grützestecher rein, da geb ich dir unbesehen Brief und Siegel drauf. Man kann dir hier auch sicher ein paar Gute in deinem Kreis empfehlen wenn du sagst woher du kommst.

Ach ja: war das überhaupt ein Studio? Sieht mir iwie nicht so aus.

Und so hätte es aussehen können, wenn man jemanden gefragt hätte, der's auch kann:
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-03-30 um 19.09.26.png
Bildschirmfoto 2020-03-30 um 19.09.26.png (1.09 MiB) 1540-mal betrachtet
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon BassSultan » 30.03.2020 19:27

Jo, wenn sich bitte alle außer Kitty etwas zurückhalten könnten ( mit der Häme, ) das wäre gut.


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3027
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Gamer86 » 30.03.2020 19:32

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, um mir so ausführlich zu antworten. Das ist jetzt keine Ironie, das meine ich ernst. Es war kein Studio, es war privat. Ich war einmal vorher bei ihm. Da hingen Bilder von dem, was er alles schon mal gemacht hat. Sah eigentlich ganz vernünftig aus. Genau das Bild, was du unten gepostet hast, wollte ich auch haben. Scheint ja doch nicht ganz so unbekannt zu sein:D Das Bild ist der Wahnsinn.Er hat sofort gesagt, dass er das nicht 1:1 hinkriegt. Dann hat er die Vorlage gemacht und ich fand’s eigentlich ok. Die Hände,zum Beispiel, sehen auf der Vorlage tausend mal besser aus, als auf dem Tattoo. Auch das komplette Gesicht fand ich recht ordentlich. Das Ende vom Lied ist leider bekannt. Vielleicht bin ich mit 23 Jahren einfach noch zu naiv. Aber ich hätte halt nicht gedacht, dass so was rauskommt.
Gamer86
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2020 14:02

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon Bad*Kitty » 30.03.2020 19:47

Leider ist das nicht nur naiv, das ist sogar schon ein bisschen dumm, entschuldige.
Privat. Erster Kapitaler Fehler. Diese Leute stechen privat, weil man ihnen sofort die Finger brechen würde, hätten sie ein Studio (im übertragenen Sinne natürlich, leider macht man das heute ja nicht mehr so...wär aber manchmal sowas von gut...).

Etwas "ganz ok" finden, ohne den Hauch einer Ahnung zu haben.
Auf der Zeichnung ist absolut GAR nichts auch nur im Ansatz ok, das ist ganz, ganz schlimmes Gemurkse, ohne wenn und aber. Da stimmt nichts, und, was am aller peinlichsten ist, er hat das direkt von dem Tattoo abgepaust, also auch noch die Verzerrungen durch die Rundung des Armes übernommen, was die ganze Zeichnung perspektivisch verfälscht.

Der Mist bleibt für immer - macht euch das bitte VORHER bewusst. Und lasst nicht irgendwelche Kasper an euch rum pfuschen, nur weil sie paar mittelmäßige Zeichnungen im Keller hängen haben, die vermutlich alle abgepaust sind. Und wenn man sowas nicht beurteilen kann: doppelt und dreifach Finger weg!
Ich habe absolut kein Mitleid bei sowas, wirklich, das vergurkte DIng ist ganz allein auf deinem Mist gewachsen. Entschuldige meine direkten Worte, aber ich kotze einfach im Strahl, weil es da draußen so viele verdammt gute Leute gibt, die ehrlich arbeiten - und ihr?? Rennt zu diesen Gesäßviolinen und lasst euch für 3,50 den Wanst mit Rotze vertackern.
Und wer soll das dann retten? Genau, die guten, ehrlich arbeitenden Tätowierer, die da meist gar keine Lust mehr drauf haben, wer mag's ihnen verdenken.

So, nichts desto trotz, retten kann man was, wie gesagt, aber diesmal besser informieren, länger recherchieren und nicht alles glauben, was irgend ein verlauster Möchtegern-ARTIST dir erzählt, der in seiner Bude hockt und vermutlich nicht mal Steuern zahlt.
Und: ist alles nicht persönlich gemeint, ist mein ganz persönlicher Weltschmerz, was die Naivität und Blauäugigkeit von Tattookunden angeht. ;)
Ich hoffe, du hast was draus gelernt!
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3657
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon lesnurmit » 30.03.2020 21:19

Vielleicht bin ich mit 23 Jahren einfach noch zu naiv. Aber ich hätte halt nicht gedacht, dass so was rauskommt.

Dir fehlt einfach noch der geschulte Blick,
wie BadKitty richtig schrieb, das sollte Deine nächste Aufgabe sein.
Gute Tätowierer von schlechten bzw. die Arbeiten unterscheiden zu lernen.
Hier bekommst Du sicherlich Hilfe...

Anschließend kannst Du bei guten Cover-Up-Spezialisten nachfragen wer sich der Rettung annehmen mag.

Das Tattoo ist Murks wurde schon hinreichend und deutlich gesagt,
für mich gäbe es jedoch schlimmeres ... deshalb würde ich nichts überstürzen, Zeitnot ist nie ein guter Berater.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 872
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Tattoo schlecht gestochen?

Beitragvon the_force » 31.03.2020 9:41

Hallo,

das Problem wird sein, dass ein guter(!) Spezialist keine Raubkopien anfertigen wird?!?

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 676
Registriert: 01.04.2017 21:39

Nächste

Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste