Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilung)

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilung)

Beitragvon 42bananen » 05.09.2018 22:34

Hallo zusammen,

ich habe gestern Nachmittag mein erstes Tattoo bekommen. Als es fertig war, habe ich eine Frischhaltefolie drauf bekommen. Diese habe ich nach ca. 2-3 Stunden zuhause entfernt und habe nach gründlicher Reinigung und Desinfektion von Tattoomed den Protection Film drauf gemacht. Dieser kann bis zu 5 Tage drauf bleiben. Bereits gestern Abend hatte sich so viel Wundsekret gebildet, dass dieser sogar unten aus der Folie gelaufen ist. Ich habe deshalb nach einigen Stunden die Folie erneuert. Bislang ist die Folie dicht, aber es hat sich jetzt wieder sehr viel Wundsekret unterhalb der Folie angesammelt, die Folie spannt teilweise richtig. Ist das normal, dass sich sich so viel Wundsekret unter der Folie ansammelt?
Sollte ich die Folie lieber entfernen/erneuern?
42bananen
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.09.2018 22:22

Re: Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilun

Beitragvon DotsOnMySkin » 06.09.2018 10:40

Dass sich Wundsekret unter der Folie bildet, ist normal.

Bei der Feuchtheilmethode solltest du die Folie 3-4 mal täglich wechseln und jedes mal das Tattoo ordentlich mit ph-neutraler, parfümfreien Seife abwaschen, so dass der ganze Schmodder runter geht.

Dann wieder dünn eincremen und Folie drum. Darauf achten, dass die Hände dabei absolut sauber sind (evtl. mit Einweghandschuhen arbeiten).

Die ganze Prozedur solltest du die ersten 3-4 Tage so machen. Danach kann man die Folie weglassen.

Solche Anweisungen solltest du aber eigentlich von deinem Tätowierer bekommen haben...
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 733
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilun

Beitragvon HennKai » 06.09.2018 11:18

Das Tattoomed Zeug klingt mehr nach Suprasorb. Und eine dauerhafte Wundheilungsfolie ist ausschließlich durch den Stecher aufzubringen.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
HennKai
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.06.2017 13:46

Re: Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilun

Beitragvon Bad*Kitty » 06.09.2018 11:37

Da ist bereits alles falsch gelaufen was falsch laufen kann, ja.
Diese Wundfolien sollten NUR direkt nach dem Stechen von jemandem aufgebracht werden, der Erfahrung damit hat. Nicht 3 Stunden später, nicht 2 Tage später. NUR direkt.
Und NUR auf Nicht-nässende Tattoos. Nässt das Tattoo, ist es für die feuchte Wundheilung unter Membranpflaster NICHT geeignet.
Entferne bitte die Folie umgehend, reinige das Tattoo vorsichtig, tupfe es trocken und kontaktiere für das weitere Vorgehen unbedingt deinen Tätowierer!!!!!!!
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3580
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Starke Wundsekretbildung unter Folie (feuchte Wundheilun

Beitragvon DotsOnMySkin » 06.09.2018 14:56

Oh, sorry, hatte gedacht es handelt sich hier um eine normale (Frischhalte-)Folie. Tattoomed hatte ich als Creme in Erinnerung. Dass es sich wohl um eine Wundfolie a la Suprasorb handelt, check ich erst jetzt.

In dem Fall, vergiss bitte meinen Ratschlag und höre auf das was Bad*Kitty schreibt.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 733
Registriert: 03.05.2016 13:08


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste