Probleme mit 2. Lobe?!

Allgemeines übers Piercen

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon ytf » 03.04.2018 14:04

Bin hier schon länger am lesen und könnte jetzt Euren Rat gebrauchen.
Vor nicht ganz 6 Wochen hab ich mir ein 2. Ohrloch schießen lassen. Ich weiß mittlerweile, dass stechen wohl besser ist aber ich bin mir irgendwie dumm vorgekommen wegen nem Ohrloch zum Piercer zu rennen und bei meinen ersten hat auch alles geklappt.
Tja und nun will ich heute zum ersten Mal den Stecker wechseln und Überraschung: Sekret, Blut und ich glaub sogar ein bissl Eiter sind mir entgegengekommen. Durch das Rumfummeln wars auch gleich noch ordentlich rot und geschwollen. Hab jetzt alles mit Octenisept eingesprüht und den Stecker wieder reingemacht - erstmal ohne Verschluss wegen der Schwellung. Und jetzt? Abwarten? Titanstecker probieren? Der Arzt wird mir wohl nur sagen ich solls rausnehmen und der Piercer kann ja wsl auch nicht viel machen oder? :( Dazu kommt noch, dass ich seit letzter Woche 2 Knorpelpiercings hab. Könnte das die irgendwie "anstecken"?
Bin dankbar für jeden Hinweis.
ytf
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018 13:29

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon Segler » 04.04.2018 21:02

Ich vermute, dass es sich bei dem entzündeten Piercing um ein "normales" Ohrloch im Ohrläppchen handelt.

Bei Piercings im Bereich des Ohrknorpels sollte Octenidin/Octenisept wegen seiner Knorpeltoxizität nicht angewendet werden, siehe Beipackzettel.

Ansonsten werden Keime sehr wirkungsvoll durch die Hände verschleppt - dein Stichwort "rumfummeln". Du solltest auf konsequente Handhygiene achten, d.h. vor dem Hinfassen Hände waschen.
Zuletzt geändert von Segler am 04.04.2018 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 544
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon ytf » 04.04.2018 21:21

Danke für deine Antwort.
Ist ein normales Ohrloch ja. Hab natürlich die Hände gewaschen bevor ich das Ohr angefasst habe.
Das mit dem Octenisept schockt mich jetzt, wird ja eigentlich überall empfohlen :shock:
Hast du einen Tipp was ich sonst nehmen könnte?
ytf
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018 13:29

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon BassSultan » 04.04.2018 22:06

Lies nochmal genau was Segler gesagt hat. Wenn ich das richtig verstehe sollte man es nicht bei Knorpel verwenden, tust du ja eh ned oder?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2714
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon Segler » 04.04.2018 22:08

Bezügl. der Knorpelpiercings - ich hatte verstanden, dass die nicht entzündet sind - solltest du dich schlicht an die Pflegeanleitung deines Piercers halten und dort kein Octenisept verwenden.

Zur Wunddesinfektion bei Weichteilgewebe wie Ohrläppchen ist Octenisept in Ordnung.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 544
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon ytf » 04.04.2018 22:31

Verwende es momentan bei beidem - bei den Knorpelpiercings wars Anweisung des Piercers, beim Ohrloch halt irgendwie logisch weil entzündet. Oh Mann. :?
ytf
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018 13:29

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon BassSultan » 05.04.2018 1:50

Oh sorry, das hab ich dann auch nicht ganz verstanden. Auf sowas würde ich den piercer vielleicht sogar hinweisen, das ist nicht grade vertrauenswürdig :S

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2714
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon ytf » 05.04.2018 12:10

Werde am NM mal in die Apotheke schauen, vielleicht können die was empfehlen. Ansonsten werd ich es mit NaCl probieren..
ytf
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018 13:29

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon Segler » 05.04.2018 18:34

Ich habe mal kurz geschaut was Piercer so empfehlen und das hier gefunden. Ziemlich Klartext, deckt sich mit meinem Wissen und den Herstellerangaben.

Da ich selber keine Piercings habe (noch nicht mal konventionellen Ohrschmuck) und das Thema Wunddesinfektion nur aus dem EH-Bereich kenne, halte ich mich bei Piercingpflege bewusst zurück. Einen Apotheker fragen ist sicher eine gute Idee, es gibt neben Octenidin (dem Wirkstoff von Octenisept und anderen Präparaten) auch noch eine Reihe anderer Wirkstoffe.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 544
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Probleme mit 2. Lobe?!

Beitragvon ytf » 05.04.2018 19:54

Danke für den Link!
War in der Apotheke und was empfiehlt mir die Apothekerin? Octenisept! War ihr dann recht peinlich als ich sie drauf angesprochen hab.
Hab jetzt Kamillosan mitgenommen, sollte lt. Packungsbeilage okay sein.
ytf
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2018 13:29


Zurück zu Piercing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste