Verlaufene Linie verschönern

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Verlaufene Linie verschönern

Beitragvon dinalirious » 10.07.2024 22:03

Screenshot_20240710_214639_Pinterest.jpg
Screenshot_20240710_214639_Pinterest.jpg (433.03 KiB) 243-mal betrachtet
Screenshot_20240710_214713_Pinterest.jpg
Screenshot_20240710_214713_Pinterest.jpg (801.02 KiB) 243-mal betrachtet
20240710_214906.jpg
20240710_214906.jpg (4.81 MiB) 243-mal betrachtet
20240710_214914.jpg
20240710_214914.jpg (2.28 MiB) 243-mal betrachtet
Hallo,

ich habe mir 2016 am Unterarm eine Linie symbolisch für mein erstes Kind stechen lassen, eine zweite sollte noch dazu kommen. Mir gefällt die Idee immer noch, nur leider war die Linie von Anfang an nicht so fein gestochen, wie meine Vorgabe war und ist zudem auch noch sehr verlaufen. Mein Vorhaben der zweiten Linie hab ich dann sein lassen und mir stattdessen 2021 den Stern mit den Punkten stechen lassen. Der war anfänglich perfekt, fängt nun aber auch an zu verlaufen und zu verschwimmen. Trotz allem mit ich mit dem Stern sehr zufrieden, nur die Linie stört mich massiv. Sie sieht einfach richtig misslungen aus und vielleicht hat ja jemand von euch ein paar Ideen, was ich daraus noch machen könnte angesichts der supotimalen Heilung meiner Haut an der Stelle? Ich hab noch 2 andere Tattoos, beide schauen auch zehn Jahre später noch absolut super aus.
Ich hab mal ein paar Bilder mitgeschickt, was mir gefallen würde. Das mit den Blumen mag ich sehr, aber ist das überhaupt möglich? Fine line Tattoo ja wohl leider definitiv nicht...
Oder kennt ihr jemanden in München und Umgebung, den ihr für gut geeignet empfindet? Bin offen für alles, aber diesen Herbst muss was gemacht werden ;-)
dinalirious
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.01.2017 15:28

Re: Verlaufene Linie verschönern

Beitragvon Gaia » 13.07.2024 7:39

Kurz zu "Fineline" - ich weiß, das sehen auch hier einige kritisch. Meine ersten beiden Tattoos waren Fineline Motive, so "richtig Fineline". Und mir wurde erklärt, wenn man das richtig macht, verläuft da gar nix, schon gar nicht so krass. Ich bin kein Experte, aber habe mir gemerkt, dass die Nadel ultradünn sein muss und nicht zu tief gestochen werden darf. Lieber nochmal nachgestochen, wenn sich die feinen Linien nach dem ersten Mal etwas "verdünnisieren".
Und bei mir sehen die Tattoos nach 2-3 Jahren noch unverändert aus.

Ich finde die Idee des ersten Bildes cool, was "draufzusetzen" und die Linie als "Grenze" zu nehmen, Blumen rundum kommen an der Stelle gut und die Linie wird nicht mehr im Detail auffallen. Aber das ist am Ende Geschmackssache.
Oder wenn man ein Tier hat, das einbinden, dass es auf der Linie läuft, sitzt, hervorschaut... und die Linie dann nachbessern lassen, vielleicht extra etwas "wackelig", wenn es zum Rest passt, wie gezeichnet. Schwer zu erklären.

Bin gespannt, was es wird!
Gaia
 
Beiträge: 43
Registriert: 28.02.2022 9:37


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast